Auch bei uns kommen nun Probleme auf...

Diskutiere Auch bei uns kommen nun Probleme auf... im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle Kakaduler! Mit Entsetzten habe ich mir soeben den Bericht von Madame Momo durchgelesen und möchte nun auch mein Herz ausschütten:...

  1. bella

    bella Guest

    Hallo an alle Kakaduler!

    Mit Entsetzten habe ich mir soeben den Bericht von Madame Momo durchgelesen und möchte nun auch mein Herz ausschütten:

    Auch bei uns gibt es Schwierigkeiten!

    Meine Goffini-Henne Fibi wird langsam geschlechtsreif und zeigt Probleme der besonderen Art: sie beginnt zu rupfen!!!
    Dabei puhlt sie sich nicht nur am eigenen Gefieder (an den Beinen!), nein, sie fing damit beim Baby-Sam, dem großen Triton an. Der hat sich das auch schön brav gefallen lassen, hielt ihr sogar noch den Kopf entgegen, auch wenn er vor Schmerzen aufschrie!
    Tagsüber leben meine Kakadus frei in ihrem Zimmer, nur Nachts geht es rein in die Voliere. Da Fibi so unheimlich schlau ist und unendlich herzzerreißend lamentieren kann, durfte sie mal wieder zu Bella und Sam in die Voliere, Louis schlief allein. Heute morgen trifft mich der Schlag: alles voller Blut, Fibi`s Schnabel ist ganz rot! Was war geschehen?
    Fibi wollte Bella, meine Weißhaube unter dem Flügel rupfen und biß ihr gleich den Kiel mit aus!
    Auch Bella hat mittlerweile am Bein Federn verloren- Dank Fibi! Ansonsten ist sie tadellos im Gefieder, eine wahre Schönheit- und leider nicht von Fibi zu trennen! Die beiden Mädels können nicht lange ohne einander. An eine räumliche Trennung ist also nicht zu denken.

    Hat jemand eine Ahnung, was man im so einen Fall tun kann? Warum rupft Fibi die anderen (außer Louis, der läßt sich das nicht gefallen!)? Sie ist bei allen beliebt, schmust mit Goffinhahn Louis, betudelt Sam, klebt an ihrer Bella. An Disharmonie kann es also nicht liegen. Momentan stehen ständig Kletterbäume samt Blättern zum Zernagen zur Verfügung, Spielzeug ist immer vorhanden. Es gibt täglich ein Duschbad im Freien in der Außenvoliere, alle essen Obst, Gemüse, Kochfutter, Mineralsand, Kalkstein, Futter von Rico.

    Genug Bewegung haben meine Tiere auch, da sie im Freiflug leben und viel herumfliegen, vor allem die Goffini`s.

    Ich bin ratlos!

    Ab heute abend werde ich Fibi nicht mehr zu den Großen lassen, soviel steht fest!

    Ich habe grundsätzlich kein Problem mit ein paar Federn weniger, aber es müssen ja nicht in ein paar Jahren gleich 3 Brathähnchen auf der Stange sitzen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Fibi

    Hallo Petra,

    erst mal - prima dass Du wieder von Dir bzw. euch hören lässt und schön dass es allen "soweit" gut geht. :)

    "Kriegsbeil" begraben? :)

    Zu Fibi:
    Weisst Du denn genau dass Fibi auch alles was Du ihr anbietest zu sich nimmt? Die Möglichkeiten der Ursachen sind vielfältig, das weisst Du auch. Evtl. könnte auch ein Mangel an Calcium oder anderem vorliegen?

    Ich würde erst mal folgendes versuchen:
    Ins Trinkwasser im täglichen Wechsel Kieselerde und Calcium. Weiterhin ggf. Bachblüten (O.T. @ Gand-dalf :D), kannst ja hier den Bericht im Pirol von Utena lesen sowie diese Seite mal anschauen und so vielleicht was finden was für Fibi "passen" könnte.

    Viel Glück und Daumendrück dass Fibi dies bald wieder lässt. :jaaa:
     
  4. Gan-dalf

    Gan-dalf Guest

    Hallo liebe Bella

    Leider kann ich dir auch kein Rezept gegen das Federrupfen nennen. Wie du sicher verfolgt hast, ist und bleiben dafür die Ursachen vielfältig. Ich kann dir dazu nur mal die Berichte vom Hein empfehlen.

    Die Verhaltensänderung, wenn ein Geier in die Geschlechtreife eintritt ist ja bekannt. Unsere Rambo, die im Regenbogenland daheim ist, hat mit diesem Eintritt auch das Rupfen angefangen und nie mehr vollständig aufgegeben. :k

    Wir haben dieses Verhalten bisher nur bei unserer Rambo feststellen können. Alle unsere anderen Geier, jetzt und in den letzten 23 Jahren, sind vom Gefieder prächtig entwickelt - und belassen es auch so. Das ist nach meiner Meinung aber nicht nur das Ergebnis von vitaminreicher Kost und viel Beschäftigung - sowie die Gesellschaft durch einen Partner oder eines anderen Vogels, sondern hat sicher auch was mit glücklichen Umständen zu tun. Ich kann daher leider keine "Rezepte" aus eigener Erfahrung zusteuern.

    Ich drücke dir aber alle verfügbaren Daumen. Wir haben damals bei der Rambo das Verhalten akzeptiert. Sie war trotz der kahlen Stellen für uns immer der schönste Kaka der Welt. Und wie ich schon mal berichtet habe, hätten wir damals schon von Bömmel gewüsst, dann wären hier jetzt vielleicht zwei "Socken-Kakadus" vertreten.
     
  5. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    das ist schon ein komisches Verhalten.
    Hab bei Kuki auch immer Angst, dass sie rupen anfängt.
    Sie nestelt immer an den Federn an den Flügeln rum (am Rücken).
    Denke aber dass Moritz beim treten vielleicht ein bischen grob ist.

    Probleme in der Pupertät, da müsste es doch bei den Bachblüten was geben das hilft den eigenen Körper zu aktzeptieren ?
     
  6. bella

    bella Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten und Dir Inge Dankeschön für die wirklich guten links, habe sie gleich ausgedruckt.

    Calcium wäre eine Möglichkeit, bin mir aber wegen einer eventuellen Überdosierung nicht ganz sicher. In welchen Mengen kann man z.B. Brausetabletten verabreichen? Wie wird Heilerde dosiert oder reicht da ein Anbieten im Napf aus? Aber wer garantiert da die Einnahme?Hm.

    Die Bachblüten werde ich gleich morgen in Angriff nehmen, habe mich für eine Mischung zwischen Holly, Mimulus und Heather (Eifersucht) und White Chestnut, Chestnut Bud (Suchtverhalten) entschieden.

    Fibi hat natürlich ein leichtes Spiel, da sie in der Gruppe einen besonderen Status genießt, habe sie heute nachmittag trotzdem mit Louis isoliert, sie durfte nicht mit den Großen in die AV. Strafe muß sein! Ne, natürlich nicht, wäre vollkommen wirkungslos, da nicht nachvollziehbar. Aber Bella muß sich ein wenig schonen!
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Petra, ich benutze das Calcium Sandoz Instant-Pulver, (keine Brausetabletten), frag mal in der Apotheke danach. Ich gebe davon (1-2 x wöchentlich) eine Messerspitze ins Trinkwasser.

    Hast Du einen guten (vogelkundigen) TA? Evtl. würde ich auch da mal Kontakt aufnehmen und Fibi ggf. vorstellen.
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    es ist aber schon schwierig da das Verhalten richtig einzuschätzen.
    Wenn ich jetzt Niki nehme:

    er lässt Wendy keine Chance und fliegt sie sofort nieder.
    (was ja im Verhalten von Kakadu normal ist erstmal zusammenrauffen und dann sehen was der andere macht)

    Nun durch was wird das Verhalten ausgelöst:

    Eifersucht
    Revierverteidigung
    Verlustangst
     
  9. bella

    bella Guest

    Ich denke, es ist eine Mischung aller 3 Faktoren?

    Fibi ist auf jeden Fall enorm eifersüchtig, daher hatte ich mir bislang nicht viel dabei gedacht, wenn sie beim Schmusen Sam rupfte, es zumindest versuchte. Man kann ja schlecht drei Geier gleichzeitig betudeln, einer bleibt immer auf der Strecke. Also immer schön im Wechsel, was Madame natürlich zu wenig war.
    Ich befürchte auch fast, daß sie in Sam`s Wesen eine Bedrohung sieht, sie hat Angst, Bella an ihn zu verlieren...
    Dabei hat Fibi doch Louis, der sie innig liebt.

    Daß es Calcium Sandoz mittlerweile auch als Pulver gibt, ist eine gute Neuigkeit für mich, die Tabletten kenne ich ja bereits als Asthmatikerin. Somit ist morgen ein Großeinkauf fällig- aber was tut man nicht alles...
     
  10. bella

    bella Guest

    Hallöchen!

    Ich wollte nur mal eben einen kurzen Zwischenbericht liefern, vielleicht hilft es anderen mit ähnlichen Problemen weiter.

    Nach so kurzer Zeit kann man natürlich keine Wunder erwarten, aber ich meine bei Fibi eine kleine Veränderung zu bemerken, seid heute um genau zu sein. Sie macht auf mich einen ausgeglicheneren Eindruck, ist dabei natürlich anhänglich wie zuvor, aber das würde ich auch schwer missen. Es wurde heute niemand gerupft!!!
    Cacium Sandoz in Pulverform ist nur in der Schweiz erhältlich- grumpf! Doch die Apotheke bestellt es mir, dann werde ich das auch mal ausprobieren.

    Hoffentlich bleibt es weiter so fiedlich!

    Ich hatte übrigens letzte Woche einen Agarponiden verloren, die Kleine hatte einen Tumor. Die Partnerin war ebenfalls in der Vogelklinik, bis ich den Befund hatte und leistete quasi (so traurig das auch klingt)"Sterbehilfe". Als der Kleine dann endgültig fort war, ist Finchen fast ausgeflippt. Daheim gab ich ihr Rescue-Tropfen (morgens und abends) und nun ist sie richtig gut drauf und zwitschert, plappert und hüpft.
    Morgen suche ich einen Ersatzpartner für sie- schnüffel, snief!

    Ich bin überzeugt davon, daß Bachblüten helfen können!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    wie geht´s der Fibi jetzt ?

    Hat Bella auch so was angefangen, weil du bei Bömmel so was angedeutet hast ?

    Konnte bei meinen beobachten, das Moritz der Kuki eine Feder zupfte.
    Vielleicht ist deshalb ihr Rückengefieder nicht makellos.
     
  13. bella

    bella Guest

    Ich möchte Euch mal den aktuellen Stand der Dinge mitteilen:
    Also, was wurde geändert?
    -neue Arcadia-bird-lamp
    -Trennung der Kleinen und Großen in der Nacht (und Fibi leidet darunter!)
    -Calciumgabe
    Umstrukturierung des Vogelzimmers
    -Bachblüten
    -jeden 2. Tag duschen

    bereits vorhanden:
    -Äste zum Zernagen
    -genügend Platz
    -AV
    -Mineralien im gesonderten Napf

    Sam hat neue Kiele, die stehen gelassen werden, also wird er nicht mehr gerupft, zumindest nicht wie vorher.
    Bella hat ebenfalls ein paar Kiele, ich bin mir nicht sicher, ob sie auch anfängt, zu rupfen oder ob es nur von Fibi kam, Ich vermute beides.
    Aber momentan sehen diese beiden Gefieder besser aus.
    Bei Fibi konnte ich kein erneutes Rupfen beobachten, allerdings fehlen unter dem Flügel und am Beinchen ein paar wenige Federn, also rupft sie. sonst müßte sie ja ebenfalls Kiele haben?
    Ich überlege nun, Sam zum Schlafen einen eigenen Käfig zu kaufen, damit Fibi zu ihrer Bella kann und Sam in Ruhe läßt. Aber fängt sie dann vielleicht wieder an, Bella zu rupfen? Sie hängen so sehr aneinander, sitzen auch tagsüber immer wieder eng aneinandergekuschelt zusammen. Zwischendurch besucht Fibi dann mal Louis, aber seine großen Gefühle werden noch nicht im selben Ausmasse erwidert. Fibi will nachts nicht zu Louis- das tut mir so leid.
    Aber auf der anderen Seite die Verbesserung des Gefiederzustandes bei den Großen, was nun?
     
Thema:

Auch bei uns kommen nun Probleme auf...

Die Seite wird geladen...

Auch bei uns kommen nun Probleme auf... - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  3. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  4. Komme nicht klar mit der Bestimmung

    Komme nicht klar mit der Bestimmung: Hallo Zusammen, hier, kann ich den Vogel nicht bestimmen: Luka Tatishvili Besten Dank fuer eure Bemuehungen. Gruss Laperinni
  5. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...