auch für Zebrafinken?

Diskutiere auch für Zebrafinken? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo allerseits, wir haben 6 ZF. Wir haben ein Zimmer, das vogelgerecht eingerichtet ist und wo sie den ganzen Tag frei fliegen können. Wir...

  1. swimfan

    swimfan Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    wir haben 6 ZF. Wir haben ein Zimmer, das vogelgerecht eingerichtet ist und wo sie den ganzen Tag frei fliegen können.
    Wir würden ihnen als langfristiges Ziel gerne antrainieren, dass sie mal in den Käfig gehen oder zumindest teilweise. Ein ZF hat einen Schnabel der ununterbrochen wächst. Zwecks Schneiden hoffen wir mittels Clickertraining ihm anzugewöhnen, dass er mal in den Käfig (Tierarzt) geht oder dass er halt nicht so viel Angst hat wenn wir es selber machen.

    Jetzt haben wir uns ein Buch zum Thema Clickertraining für Vögel geholt.
    Hat da schon jemand Erfahrungen mit Zebrafinken gemacht?

    Wir haben angefangen mit Belohnung. das problem ist, dass wir, im gegensatz zu großen vögeln nicht irgendwelche leckerli aus der hand nach klick geben kann, so wie es im clickertraining für vögel buch steht
    Wir halten jetzt eine Schüssel hin, in der Körner liegen und clicken wenn sie sich hineintrauen und fressen. im gegensatz zum anfang kommen sie jetzt nach ner weile, aber eben auch nicht immer. Andere Leckerlis (Apfel, Gurke, Hirse) haben wir auch schon probiert, die ziehen aber nicht so gut wie die Körner. Außerdem sollen ZF auch nicht jeden Tag Grünzeug bekommen.
    Desweiteren ist es schwer zielgerichtet einen anzusprechen. zur schüssel kommt meist das weibchen zuerst, warum auch immer. 2 andere zf kommen manchmal, die anderen 3 fast nie.

    Hat jemand Tipps, wie wir vorgehen können? Wenn sie nicht "verstehen", dass es bei einem klick belohnung gibt, hat ja alles weitere keinen sinn.

    ich danke schon mal für eure Antworten.

    viele grüße,
    swimfan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saskia137, 16. Juli 2009
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Swimfan,

    Du beschreibst ja schon ganz schön, wie es bei Euch funktionieren könnte.

    Dazu hab ich gleich mal noch ne Frage, die Körnchen, die ihr ihnen als Leckerli präsentiert, sind die auch im normalen Körnerfutter mit drin und wenn ja, gehören sie mit zu den Körnern, die die Haupternährung bei ZF ausmachen sollten? Wenn ja solltest Du nach anderen Körnchen ausschau halten, die sie gerne fressen, die aber nicht im normalen Futter enthalten sind, so dass es für sie auch wirklich einen Anreiz gibt, ans Leckerlischälchen zu gehen.

    Übrigens, man muß nicht immer direkt aus der Hand das Leckerli geben, bei der Schälchenmethode wird z.B. in die Leckerlischale ausschließlich nach dem Click was reingeworfen, das sich der Vogel dann nehmen kann und dabei beim Futtern "genügend" Abstand (Comfort-Abstand genannt) zu Dir haben kann.
    Bei Papageien, die Angst vor der Hand haben, wir z.B. ein Löffel oder Holzstäbchen in Erdnussbutter getunkt und die dann als "Kleber" verwendet, um die geliebten Körnchen dem Vogel hinhalten zu können, ohne dass er sein Leckerlie direkt aus der Hand nehmen muß.

    Ich selbst habe zwar keine ZF, aber ich denke, dass auch ZF erkennen können, dass der Click mit dem Leckerli zusammenspielt, allerdings nicht, indem Du einfach nur Clickst, wenn sie in die Schale gehen, sondern indem die Schale zuerst leer ist, Du dann clickst und direkt im Anschluß an den Click ein paar Körner in die Schale fallen läßt. Dann kannst Du Dich erst mal verkrümeln und einige Minuten später (Deine ZF kennen ja die Schale und die Leckereien schon) schauen, ob sie die Schale schon leer haben oder noch nicht. Ist die Schale leer, wieder Click und ein paar Körner rein und wieder ein wenig weiter weg gehen (evtl. sogar den Raum verlassen). Mit der Zeit immer weniger weiter weg gehen dabei aber immer ihr Verhalten beobachten. Fühlen sie sich noch wohl? Das kann man z.B. daran erkennen, wie schnell sie nach dem Click an der Schale sind, ob Sie einen auf dem Weg zur Schale beobachten evtl. sogar fixieren, ob sie gleich losfuttern oder Dich zwischendurch nochmal beobachten, ...

    Wenn übrigens nur die eine Henne vornweg ist, nimm einfach sie für die ersten Trainingseinheiten, das ist dann schon zielgerichtet genug. Wenn die anderen nicht gleich mitmachen wollen, ist das kein Problem, lieber mit einer erst einmal trainieren, als mit allen gleichzeitig, das ist nämlich meist deutlich schwieriger. ;)
    Wenn die Anderen dann nach und nach zum Training dazu kommen, weil der Futterneid doch zu groß ist, dann wirst Du das mit dem einzeln Ansprechen auch auf die Reihe bekommen.

    Wäre übrigens schön, wenn Du zwischendurch mal über Dein Training berichtest, wir haben hier nämlich hauptsächlich geklickerte Papageienvögel und da sind Berichte von anderen Vogelarten immer sehr interessant.
     
  4. #3 Stephanie, 16. Juli 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich würde empfehlen, wenn die Henne zuerst kommt, erst mal nur Click, Leckerli in Schale und wenn sie frisst ihren Namen sagen.

    So haben meine Beiden recht schnell gelernt, wer gemeint ist (click - "Twitch" - Twitch bekommt in unserem Fall die Belohnung unter den Schnabel gehalten).
    Inzwischen fühlen sie sich auch angesprochen, wenn sie weitet weg von mir sind (TS hinhalten, "Twitch, touch" sagen - es kommt dann nur Twitch).

    So könntest Du 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Konditionierung & die Vögel lernen ihre namen & das NUR sie nach der Nennung ihres namens eine Belohnung erhalten (Konsequenz....schwierig und langwierig, aber lohnt sich später!).

    Ich lese gerade ein Buch von Karen Pryor, in dem sie u. a. beschreibt, wie sie ihre Einsiedlerkrabbe (!!!:D) dazu brachte, mit den Scheren an einem Faden im Wasser zu ziehen, um eine Belohnung zu erhalten!

    Dann dürften ZF wirklich kein Problem sein!:)

    Das einzige Problem das ich bei Euch sehe, ist das mit der Schälchenmethode immer der dominanteste oder mutigste Fink die belohnung ergattert, d. h. man müsste eine Methode finden, diejenigen, die nicht dran sind "warten" zu lehren.

    Beim Wellensittich habe ich das immer so gemacht, dass ich die Hand mit der Belohnung verschlossen habe, wenn der Neidhammel kam und denjenigen, der die Belohnung verdient hatte & der vor dem Neidhammel floh, damit "verfolgte".
    Nach einigen Runden hatten es beide begriffen; inzwischen probiere ich es mit "Watch me!" (aus der Hunde-Clicker-Anleitung, die beim Clicker dabei liegt ;)), also der Störenfried wurde geclickt, wenn er mich ansah & von dem Belohnten weg v. a., während dieser seine Leckerli bekam und das funktioniert schon ganz gut.

    ____________________________

    Ich freu mich mal auf Zebrafinkenclickerbilder!!!!:zwinker:

    _____________________________

    Hier Keisha-May beim "pick-up"; Ball-Aufheben.

    => Man glaubt nie was die Tierchen alles lernen können, bis sie soweit sind und es plötzlich ganz leicht geht!

    Vielleicht wäre es bei Euch nach der Konditionierung gar nicht schlecht, statt TS erst mal Trainingsplätze für die einzelnen Tiere zu clicken, also immer c/t, wenn ein bestimmter Fink an einem bestimmten Platz sitzt und da dann mit ihm weitermachen.
     

    Anhänge:

  5. swimfan

    swimfan Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich danke euch für die ausführlichen Antworten. Das mit der Schale sollten wir doch nochmal überdenken. Es war eigentlich nur das ganz normale Körnerfutter. Vielleicht ist es dann besser, eine Rispe zu nehmen, die mögen sie auch gern. Oder ich schau mal, ob es Hirse oder so auch einzeln zu kaufen gibt. Ich werde von Fortschritten berichten.
    Mit den Namen ist eine gute Idee. Nur Spatz, Schnatti und Pitti kann ich ausseinaderhalten (2 weiße und eine helbbraune). Bloß die anderen 3 (Jacki, Karli, Planschi) nicht. Als sie kleiner waren ging es, das war diebrustzeichnung unterschiedlich breit, aber mittlerweile sehen für mich alle gleich aus. :(
     
  6. #5 Saskia137, 17. Juli 2009
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Swimfan,

    Hirse gibt es zumindest übers Internet auch als Einzelsaat zu kaufen. Schau mal bei der Birdbox (Seite 2 und 3 sind die Hirsesorten dabei - doppelt, weil einmal als "kleinere" Portionen 1-5 kg und einmal als 25kg-Sack) vorbei.

    Zum Unterscheiden hätte ich Dir evtl. noch ne Idee und zwar gibt es für Vögel neben den Ringen, die div. Vogelarten wg. entsprechender Verordnungen benötigen auch noch sog. Markierungsringe. Markierungsringe sind leichte Alu- oder Celluringe in unterschiedlichen Farben. Die Markierungsringe gibts z.B. hier, wobei die kleinste Bestellmenge immer so ein Streifen in einer Farbe ist, d.h. in Deinem Fall ist dann anzuraten, entweder bei nem bekannten Züchter nachzufragen, ob er dir drei unterschiedliche Ringe hätte oder eben bei der Bestellung entsprechend mehr zu nehmen und dazu schreiben, dass bitte 3 unterschiedliche Farben versendet werden. Zu den Celluringen gibt es übrigens auch noch nen Anziehlöffel.
    Zu den Aluringen kann ich Dir noch die Info geben, dass man sie mit nem Schlitzschraubenzieher ganz gut aufbiegen und dann von Hand wieder zusammendrücken kann, so dass man sie auch nem Altvogel noch am Fuß befestigen kann. Wie das mit den Celluringen aussieht, kann ich Dir nicht sagen, mit denen hab ich bisher keine Erfahrung gemacht, da müßte man jemanden Fragen, der diese Teile verwendet.
     
Thema: auch für Zebrafinken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken futter

    ,
  2. zebrafinken erdnussbutter

    ,
  3. clickertraining bei zebrafinken

    ,
  4. leckerlie für zebrafinken
Die Seite wird geladen...

auch für Zebrafinken? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  2. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Zebrafinken Farbschlag Poster

    Zebrafinken Farbschlag Poster: Guten tag, ich suche ein Poster wo Farbschläge mit Bildern abgedruckt sind. Hab zwar schon eins gesehen aber leider auf Englisch. Deutsch wäre...