auch wir sind geschockt ...

Diskutiere auch wir sind geschockt ... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Wir waren gestern auch beim TA. Eigentlich wollte ich "nur" mal Nase/Schnabel/Füße untersuchen, bzw. anschauen lassen. Coco hat seit 2...

  1. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Wir waren gestern auch beim TA.
    Eigentlich wollte ich "nur" mal Nase/Schnabel/Füße untersuchen, bzw. anschauen lassen.
    Coco hat seit 2 Wochen so eine kleine Wucherung im Schnabelwinkel, also genau zwischen Ober- und Unterschnabel, dort wo die Haut sitzt. Coco hat sich nicht daran gestört, war also in ihrem Verhalten ganz normal, es sah halt in meinem Augen "komisch" aus. Jedenfalls ist es völlig harmlos, könnte evtl. ein Vitamin-A-Mangel sein.

    Nun meinte die Ärztin, dass beide Vögel mal geröntgt werden sollten. OK, ich stimmte zu.

    Das Ergebnis war niederschmetternd!

    Coco: leichter Nierenschaden, leichte Aspergillose, Milz vergrößert.
    Maxi: zu fett (470 g), stärkere Aspergillose als Coco

    Nun bekommen beide eine Tyrodelösung für die Nieren. Sie müssen also mehr trinken.
    Weiß noch gar nicht so genau, wie ich sie zum Trinken animiere, sie holen sich ja ihre Flüssigkeit fast nur über das Obst.

    Danach dann Behandlung mit Itrafungol und gleichzeitig muss ich eine Vitaminmischung und Amynin verabreichen, weil das Pilzmitttel wohl leicht andere Organe angreifen kann.

    Ich soll nun auch losen Grit anbieten, hab nur einen Mineral- und Gritstein im Käfig, aber noch nie gesehen, dass sie dort rangehen. Jedenfalls hatte Maxi kleine Steinchen im Muskelmagen (sah man deutlich auf dem Röntgenbild), Coco dagegen gar nichts.

    Da geht man mal zum TA, denkt/meint hat kerngesunde Vögel und nun so was.
    Nun frage ich mich, was wäre, wenn ich sie nicht hätte röntgen lassen oder wäre gar nicht erst zum TA gefahren?!?

    Conny

    @cococarmen und all, ich glaube fast, dass bei jedem Vogel (wenn er mal geröngt wird) zumindest eine leichte Aspergillose festgestellt wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Conny,
    wenn wir die Tyrodelösung für die Nieren geben, füttern wir in der einen Woche kein Obst. So sind die Vögel zum Trinken der Medizin "gezwungen". Außerdem verursacht sie vom Geschmack her stärkeren Bedarf an Flüssigkeitsaufnahme, so dass die Vögel vermehrt trinken und die Nieren gut durchgespült werden.
    LG
    Susanne
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Conny,
    das tut mir leid, dass Ihr solche Diagnosen erhalten habt.
    Aber jetzt seid ihr informiert und könnt das Beste für die 2 tun. :zustimm:
    Wir hatten das Thema hier schon öfter im Vogelforum und die Meinungen darüber sind sehr geteilt.
    Aber auch ich bin der Meinung (ebenso wie unser TA), dass so gut wie jeder Vogel in Gefangenschaft Aspergillose bekommt. Vögel müssen sehr viel fliegen und genau das können wir ihnen nicht bieten. Der Organismus des Vogels und die Lungensäcke sind auf Fliegen eingestellt und daher ist es kein Wunder, dass sie krank werden, wenn sie nicht so leben können, wie von der Natur gedacht.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Conny,
    sei gedrückt:trost:
    ich weiß auch nicht woran es liegt. Cora bekommt täglich 4 Wochen lang Ketoisdin und dann sehen wir mal weiter.
    Jedenfalls bin ich auch froh das wir in die Taubenklinik gefahren sind. Was wäre gewesen wenn ich nicht dort hin gefahren wäre.
    Alles Gute an Coco und Maxi!
     
  6. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Hallo Conny..

    Wenn deine Ama´s Obst so sehr lieben, wäre es evtl eine Möglichkeit die Tyrodelösung über Weintrauben zu verabreichen, also die Weintrauben mit der Medi zu "impfen"?

    Gute Besserung für deine beiden

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  7. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Liebe Conny

    Lass Dich mal ganz fest :trost:
    Es tut mir sehr leid, dass so ne Diagnose kam.
    Aber ich bin zuversichtlich, dass Coco und Maxi sehr gute Chancen haben, bald wieder "fit" zu sein.
    Meine Ama hat den Grit in einem Käfig nur lose. Manchmal wird davon gegessen, als wäre es Zucker. Manchmal meine ich, dass es verschmäht wird. (Der Gritstein im anderen Käfig wird so gut wie nie angerührt, das ist der Grund, weshalb nur noch loser Grit im Hauptkäfig ist).
    Da ich auf Pellets umgestiegen bin, gibt es bei mir immer ein grosses Angebot an Früchten/Obst neben Wasser. - Im Moment Banane, Trauben und Apfel und Mango auf dem Früchtespiess. Die Trauben werden gerne verspeist ("getrunken"). Mir geht v.a. darum, weil ich keine Vitamin-Zusätze geben will, wenn's nicht nötig ist.

    Ich wünsche Dir wirklich viel Zuversicht, Deine 2 Süssen werden es schaffen.

    LG, Susanne
     
  8. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    @all, danke für lieben eure Beiträge!

    @Susanne, hab heut auch noch kein Obst gegeben. Soeben haben sie etwas Tyradelösung über gekochte Kartoffel aufgenommen. Werde es nachher mal mit einem beträufelten Keks probieren.

    @Andreas, werde es mal mit "getränkten" Weintrauben testen, auch andere diverse Obstsorten. Aber erstmal versuchen, ihnen heute, morgen und übermorgen KEIN Obst anzubieten. Ob ich das durchhalte?! Sie lieben ja ihr tägliches Obst.

    @Susannchen, Pellets hatte ich mal versucht, aber nach 2 Tagen aufgegeben.
    Momentan ist Granatapfel der Renner, aber darauf werden sie mal einige Tage verzichten müssen.

    @all, wie ist das eigentlich mit der Ernährung bei einem Nierenleiden?
    TA hat nichts weiter gesagt, aber ich meine doch, man soll möglichst eiweißreich ernähren, oder? Also kein Keimfutter, Joghurt, Quark usw.
    Wobei die Ärztin erwähnte, dass ich die Medikamente auch in Joghurt verrührt anbieten könne.

    Conny
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Conny,

    es tut mir unendlich Leid, dass nun auch bei deinen beiden Schätzchen diese Diagnose gestellt wurde... :trost:
    Mich traf dieser Schock letztes Jahr, als bei Baby, meinem 4jährigen Grauen, hochgradige Aspergillose festgestellt wurde... Man fällt in ein tiefes Loch... :(

    Ich habe dazu u.a. dies gefunden. Anne schreibt, dass man eiweißarm ernähren solle, um die Nieren zu entlasten. (Eiweißhaltige Kost ist gut bei Leberschaden.)
    Hier und hier noch Links dazu.
    Wenn du mehr lesen möchtest, gib einfach in der "suchen-Funktion" des Forums die Begriffe "Niere+Ernährung" ein. :zwinker:

    Wie die anderen schon schrieben, würde ich auch erst mal auf die Gabe von sehr wasserhaltigem Obst verzichten. Biete ihnen viel Trockenes an. Ich habe festgestellt, dass meine z.B. nach dem Knabbern von Popcorn (stelle ich extra für sie her) oder dem Zerlegen von trockenen Maiskörnern viel trinken...
     
  10. #9 Angelika K., 6. November 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Conny.
    Ich denke mal, da fehlt ein nicht davor. Im nächsten Satz ist es ja richtig.

    Erstmal gute Besserung für Maxi und Coco.

    Das Problem habe ich hier auch. Wenn unsere Henne zu viel Alamin (ähnlich Amynin) bekommt, schlägt das nach
    ein paar Tagen sofort auf die Nieren.
    Sie hatte im März eine Nierenentzündung (vor 4 Wochen auch schon wieder) die wir mit der Tyrode-Lösung
    immer gut in Griff bekommen.

    Ich habe das schon öfters geschrieben, unser Hahn trinkt eigentlich nie. Er nimmt alles über das Obst auf.
    Seitdem er die Tyrode im Wasserglas vorgesetzt bekommt, trinkt er auch daraus. :zustimm:
    Besonders abends vor dem Schlafen gehen ein paar Schlucke.

    Unsere Henne hat schon immer sehr viel getrunken. Sie mag kein Obst.
    Bei ihr sind das dann immer sehr große Wasserpfützen.

    Wenn Du die Tyrode nur über eine Kartoffel oder über das Obst gibst, ich glaube das bringt nicht viel.
    Die Niere muss ja richtig durchgespült werden.

    Bei der Aspergillose-Behandlung wünsche ich Euch mehr Glück als wir hatten.
    Die ersten beiden Behandlungen hatten nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Nach der dritten waren wir
    noch nicht wieder beim TA.
    Wenn sie aber noch nicht soweit fortgeschritten ist, dann wird das schon.

    Mineralsteine habe ich auch schon jede Menge getestet. Lose wird es nicht mehr angenommen.
    Der beste Grit/Mineralstein den ich kenne ist der Nat/Min (früher Merkel).
    Manchmal ist der innerhalb von ein paar Wochen weg. :D

    Sollt ihr schon inhalieren oder erstmal die Pilzbehandlung abwarten?
     
  11. #10 Angelika K., 6. November 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    ....zu langsam. :D
     
  12. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    @Sybille, Angelika,
    richtig ich habe das Wörtchen "nicht" vergessen.
    Danke für eure Infos und Wünsche.
    Werde heut Abend mal versuchen, ihnen Tyrode mit einigen Tröpfchen Saft verrrührt, anzubieten. Sie trinken ja auch gern aus einem Glas/Tasse.

    Inhalieren müssen wir noch nicht.

    Conny
     
  13. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    oh man conny .... da geht man einmal zu tierarzt .... und der vogel ist richtig krank ... so war es bei mir auch ... wollte ja auch nur dna und nen check machen ... und dann kam der schock 8o

    ich denke aber dass es bei dir noch nicht so schlimm ist und du deine amas wieder hinbekommst :trost:

    natürlich bedarf es da einiger änderungen ... das haben die anderen dir ja schon geschrieben und du informierst dich ja auch selber beim doc

    damit deine nicht so enttäuscht sind wenn sie kein obst bekommen ... gib ihnen doch ein paar möhren zun raspeln ... die sind doch ziemlich trocken

    die tyrodelösung im saft zu verabreichen finde ich gut ... ist dann die medi und die flüssigkeit :zustimm:

    mein rico hat viel medis im ungezuckerten vitaminsaft genommen ... und per hand aus einem kleinen schälchen getrunken

    (wenn sie aber über den saft die tyrodemischung zu sich nehmen ... kannst du ja doch obst füttern .... das entwässert doch dann auch )

    wünsche gute besserung :trost:
     
  14. Habibi

    Habibi Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Conny!!

    Tut mir wahnsinnig leid zu hören, dass deine Beiden Aspergillose haben!! aber so lang es rechtzeitig entdeckt wurde bestehen gute chancen dass sie bald wieder fit werden!!

    Kann sehr gut verstehen wie du dich fühlst! Hab heute fast die selbe Nachricht bekommen!!:heul:!!:(

    hab fast 3 Wochen versucht meinen Behandelnden TA ans Telefon zu bekommen, da ein bakteriologischer test gemacht wurde und er war nie da!
    Jetzt hat sich kurzfristig ein anderer Arzt die Röntgenbilder und den Test angeschaut: Keine Pilze !!nur Charly hatte nur eine Art von bakterien im Rachen, anstelle von einer ausgewogenheit von mehreren verschiedenenArten!und auf den Röntgenbildern war ,außer zu viel Grit im Bauch von Charly, auch nichts zu sehen! Da hat er mir ans Herz gelegt eine Endoskopie bei Cleo und evtl auch bei Charly machen zu lassen! Da bei ihr ja nichts unnormales festgestellt wurde aber die Atemgeräusche ja trozdem ab und zu da sind!!!:traurig:
    Es können schon kleine Anzeichen auf Aspergillose sein die aber auf dem Röntgenbild noch nicht zu erkennen sind!

    Mach mir jetzt schon ziemlich Sorgen! er hat mir jetzt empfolen, so viel fliegen lassen wie möglich Luftfeuchtigkeit erhöhen und Inhalieren lassen! Muss jetzt bloß schauen wo ich so ein Gerät vll leihen kann!

    VLg
     
  15. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Conny,
    ich schreib's dir jetzt für deine Ama noch einmal: Die Tyrodelösung in irgend etwas anderem gemixt anzubieten bringt dem Vogel gar nichts für die Nieren. Er muss trinken, trinken, trinken ... und zwar Tyrode Lösung! Also einfach mal eine Woche kein Obst, keine Kartoffeln beträufelt mit .... keinen Joghurt mit ein paar Tropfen Tyrode Lösung....
    Ruf einfach noch mal deinen TA an!
    LG
    Susanne
     
  16. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hallo,
    zur Thyrodelösung möchte ich ebenfalls mal sagen:Die muss so wie sie angemischt wurde getrunken werden.
    Nicht über etwas anderes oder in Saft.
    Ich lasse wärend der behandlung für die Paar Tage das Obst einfach weg und gebe statt dessen Vitamintropfen.
    Wenn die Vögel keine andere möglichkeit zur Flüssigkeitsaufnahme haben trinken sie deutlich mehr.Und ich kann sagen das die Lösung nicht wirklich nach etwas schmeckt...also auch nicht scheußlich.
    Was mir noch aufviel ist das auch Dein Vogel Amynin trotz Nierenleiden bekommt.
    Das ist bei Angela ja auch der Fall.Wir müssen die behandlung mit der Thyrodelösung aber NACH der behandlung mit Amynin geben weil das Amynin die Niere noch weiter belasstet.
    LG
    Gaby
     
  17. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    @Susanne, Gaby,
    die TA meinte, ich könne die Lösung auch mit Saft vermischen oder halt mit Brei...
    Was ist, wenn sie nun gar nichts trinken?

    Hatte gestern schon auf den Anrufbeantworter gesprochen und um Rückruf gebeten (kam aber leider nichts).
    Und die telef. Auskunft ist erst morgen wieder ab 14.00 Uhr.

    Ich soll erst die Tyrodelösung anbieten, danach kommt die Pilzbehandlung und zusätzlich das Amynin und Vitamine.
    Sie sollen dann 28 Tage lang Itrafungol (jeweils 0,4 bzw. 0,47 ml nehmen)

    Conny
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. cococarmen

    cococarmen Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich vermische die Lösung mit Babybrei für Papageien. Cora liebt ihn, vor allen Dingen wenn er noch warm ist. So kann ich ihr problemlos das Medikament verabreichen.
     
  20. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!
    Also vorhin wurde verstärkt die Lösung aus dem Wassernapf getrunken.

    Conny
     
Thema:

auch wir sind geschockt ...

Die Seite wird geladen...

auch wir sind geschockt ... - Ähnliche Themen

  1. Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!

    Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!: Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!! Bin total verzweifelt und weiß gerade nichts was ich machen kann und soll. Ihr seid meine letzte...
  2. Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!

    Eilt - verzweifelt & geschockt !!!!!!: Bin total verzweifelt und weiß gerade nichts was ich machen kann und soll. Ihr seid meine letzte Hoffnung. Komme soeben aus Köln wieder. Die...
  3. wir sind noch ganz geschockt

    wir sind noch ganz geschockt: Hallo, ich war ja nun seit einiger Zeit nur noch stiller Mitleser. Vor zweieinhalb Wochen ist für uns das Unfassbare passiert. Wir waren im...
  4. Lora, 36 bin geschockt

    Lora, 36 bin geschockt: das ist/war Loras Käfig!!!!! [ATTACH] sie muß heute Nacht darauf schlafen, die Leute, die sie abgegeben haben kamen erst um 18.00 und wir wollen...
  5. Wir sind geschockt

    Wir sind geschockt: Wir waren gestern in der Taubenklinik in Essen und dort wurde bei unserer Cora Aspergillose festgestellt. Sie ist doch erst 5 Monate alt und noch...