"Auf den Finger kommen"-Clickern oder "Oskar der Ängstliche"

Diskutiere "Auf den Finger kommen"-Clickern oder "Oskar der Ängstliche" im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen! Ich clicker schon seit längerem mit meinen beiden Wellis Oskar und Julchen. Es geht mir in erster Linie darum, dass die...

  1. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo alle zusammen!
    Ich clicker schon seit längerem mit meinen beiden Wellis Oskar und Julchen. Es geht mir in erster Linie darum, dass die beiden die Angst vor der HAnd verlieren und auch mal freiwillig auf den Finger komme (ohne, dass ich was zu futtern darin halte ;) )
    Julchen ist mittlerweile so weit, sie kommt auf den Finger, wenn ich ihn hinhalte. :dance: *jippie* Ich hab erst mit ihr fleißig mit dem TS geübt und sie im Käfig herumgeführt und dann den TS über die Hand gehalten. Das hab ich solange gemacht, bis sie dem TS zuverlässig auf die Hand gefolgt ist. Dann hab ich nur noch die Hand ohne TS hingehalten und den Finger ein bisschen an ihren Bauch gedrückt. Irgendwann hat sie dann kapiert, dass sie nur einen Click bekommt, wenn sie draufsteigt.
    (Das war ganz schön stressig, denn zwischendurch wurde sie manchmal ziemlich sauer und hat den Finger attackiert. *autsch* )
    Lange Rede kurzer Sinn, mit Julchen bin ich eigentlich so weit, wie ich möchte.
    Oski ist das "Problem". Er ist ein echter Angsthase. Wenn man ihm die Belohnung zu hastig hinhält, fällt er vor SChreck vom Stängelchen. Ich hab jetzt angefangen, mit dem TS mit ihm zu üben und er kneift auch mehr oder weniger zuverlässig hinein. Nur mit dem Herumführen ist das so ein Problem, weil Julchen immer neben ihm hockt und dann schneller ist und in den TS kneift. ER trainiert aber sowieso nur, wenn sie in unmittelbarer Nähe ist.
    Ich hab mir jetzt gedacht, dass ich die TS-Herumführübung lasse. Er hat ja eigentlich kapiert, dass clicken bedeutet, dass er etwas richtig gemacht hat und er dann eine Belohnung bekommt.
    Ich hab jetzt angefangen, mich ihm langsam mit der Hand zu nähern und jedesmal, wenn ich ihn am Bauch berühren konnte, im selben Moment geclickt. Meint ihr, er versteht, dass er momentan einfach nur still da sitzen muss um den Click zu bekommen? Kann ich ihn so dazu bringen, nicht vor der Hand zu flüchten? So müsste ich ihn doch dann eigentlich auch irgendwann dazu kriegen, auf die HAnd zu kommen...
    Denn es ist schade, wenn er solche Angst vor der Hand hat. Wenn er nämlich z.B. beim Freiflug dann wegfliegt, fliegt Julchen dann natürlich hinterher, obwohl sie sich eigentlich nicht fürchtet. Aber alleine bleiben finden meine Wellis ganz schlimm...
    Ihr seht, dass Oskar-Angst-Problemchen "deprimiert" mich ganz schön, bitte bitte, kramt ein paar Tipps für mich hervor!
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Jolly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Jolly,

    die Fortschitte von Julchen sind super! :zustimm:

    Wie genau verhält sich Oskar denn beim Clickern (vorallem Körpersprache)?

    Wenn er Anzeichen von Angst oder Nervosität zeigt, solltest du dich entfernen und auf einen Abstand gehen, bei dem er sich wieder entspannt. Danach folgt c/t (Click und Belohnung).
    Du möchtest ja, dass der Vogel seine Angst vor der Hand verliert. Also solltest du auch ''positives'' Verhalten wie z.B. gehen in Richtung Hand, Fuß draufsetzen ... usw. ganz dick belohnen. Du schreibst, dass Oskar Probleme hat die Belohnung aus der Hand zu nehmen. Versuch mal die Leckerlischälchen-Methode. Da gibst du ihm die Belohnung auch, halt nur über den Umweg ''Schale''.
    Die TS-Übungen kannst du ruhig weitermachen, aber nur so, dass er entspannt ist. Wenn er angespannt ist und du ihn bedrängst, verbindet er negatives damit.

    Ich habe auch so eine Kandidatin, die recht misstrauisch ist, was Menschen angeht. Naja, ich fange halt mit den anderen Vögeln an zu clickern. Sie kommt irgendwann hinzu und macht mit, als hätte sie keine Angst vor der Hand.

    Viel Erfolg!
     
  4. #3 carola bettinge, 21. April 2006
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hi,

    Mir scheint, du bedrängst deine Vögeleins zu sehr.
    Bitte lass es nicht so weit kommen, dass Julchen zubeißt.

    Ich halte es deshalb für besser, wenn du die vögel zu dir kommen lässt und nciht selbst auf sie zugehst.

    locke sie mit dem TS zu deiner Hand und näher dich nicht umgekehrt.

    LG, Carola
     
  5. Jolly

    Jolly Guest

    locke sie mit dem TS zu deiner Hand und näher dich nicht umgekehrt.

    Naja, da gibt es halt das Problem, dass das Julchen immer schneller ist und der Oskar dann nicht so wirklich zum Zug kommt.:traurig:
    Deshalb wollte ich jetzt von mir aus auf ihn zukommen.
    Wie er sich beim clickern so verhält? Hm...
    Also bevor ich angefangen hab zu clickern, konnte ich noch nicht mal die Hand in den Käfig halten, ohne dass er einen halben Herzinfarkt bekommen hat. Das geht jetzt besser, aber hauptsächlich nicht, weil ich mit ihm geübt habe (er wurde anfangs etwas vernachlässigt, weil er nicht so gut trainiert hat), sondern weil die Hand halt ständig im Käfig war wegen dem Julchen.
    Wenn ich mit Oskar clickere, muss man halt sehr aufpassen, dass man keine hastigen Bewegungen macht. Ansonsten bekommt er Angst und lässt sich hinten vom Stängelchen kippen. Aber wenn wir dann mit dem Training fertig sind, sitzt er immer da und knackt mit dem Schnabel, was ja eigentlich ein Zeichen von Zufriedenheit ist. Also gefällt ihm das Trainieren doch eigentlich?!:?

    Bitte lass es nicht so weit kommen, dass Julchen zubeißt.
    Julchen hat das Beißen aufgegeben, das war nur früher so, jetzt ist sie ganz brav.

    Viele Grüße,
    Jolly
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Ich wollte eigentlich wissen wie er sich verhält, also Körpersprache. :zwinker: Legt er das Gefieder eng an und wird ''dünn''? Weiten sich die Pupillen? Das sind Anzeichen, die auf Angst hindeuten.
    Dann clicker am besten zu erst mit Julchen. Während sie (in seiner Nähe?) den Abschlussjackpot futtert, kannst du mit Oskar clickern.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Jolly

    Jolly Guest

    Wenn man ihn mit dem Finger zu nahe kommt, macht er sich meistens dünn, aber die Augen aufreißen oder so tut er nicht. Berührt man ihn am Bauch, dann lehnt er sich immer weiter nach hinten, bis er vom Stängelchen purzelt. Panisch rumflattern tut er aber nicht.
    Heute hab ich jedesmal geclickt, wenn ich ihn am Bauch berühren konnte, ohne dass er sich lang gemacht hat und nach hinten weggewichen ist. Das hat eigentlich ganz gut geklappt...
    Was meinst du mit Abschlussjackpot? Gibt man den jedesmal am Ende des Trainings? Ist der so groß, dass Julchen mit dem Essen so lange beschäftigt ist, dass ich in Ruhe mit Oskar clickern kann? ;)


    LG
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Jolly,
    Also das würde ich nicht machen. Du schreibst, dass der Geier sich dabei nach hinten lehnt, bis er fast von der Stange fällt. In dem Moment, wo er sich nach hinten lehnt und du ein c/t gibst, bestätigst du eigentlich das Verhalten, dass er vor der Hand ausweichen soll.
    Verstehste? Ist etwas kompliziert geschrieben ...

    Genau, den gibts am Ende des Trainings. Also anstatt z.B. 1 Hirsekorn als Belohnung bekommen die Geier als Abschlussjackpot 2cm Hirse. :zwinker:
     
Thema:

"Auf den Finger kommen"-Clickern oder "Oskar der Ängstliche"

Die Seite wird geladen...

"Auf den Finger kommen"-Clickern oder "Oskar der Ängstliche" - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Komme nicht klar mit der Bestimmung

    Komme nicht klar mit der Bestimmung: Hallo Zusammen, hier, kann ich den Vogel nicht bestimmen: Luka Tatishvili Besten Dank fuer eure Bemuehungen. Gruss Laperinni
  3. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  4. Mohrenkopfpapagei wieder ängstlich

    Mohrenkopfpapagei wieder ängstlich: Hallo, Hab mir bei meine 2 Mohrenkopfpapageien extreme Mühen gegeben, das weibliche ist immer noch etwas zahm, obwohl etwas blödes passiert ist....
  5. Kommen die Rauchschwalben nach Nestraub wieder?

    Kommen die Rauchschwalben nach Nestraub wieder?: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.... In unserem Anbau hatte es sich ein Rauchschwalbenpärchen gemütlich gemacht. Im Nest waren...