auf der Suche

Diskutiere auf der Suche im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, bis jetzt habe ich nur im graupapa-forum gepostet. Meinen Eltern habe ich nämlich zu mittlerweile zwei Grauen verholfen. Ich hatte...

  1. behb

    behb Guest

    Hallo,

    bis jetzt habe ich nur im graupapa-forum gepostet. Meinen Eltern habe ich nämlich zu mittlerweile zwei Grauen verholfen.
    Ich hatte früher schon Wellis und Nympfen, momentan aber kein eigenes Federvieh.
    Meine Eltern haben einen Papa-Käfig übrig (ein Bild von einem ähnlichen Käfig hab ich bei den Wellis abgebildet)
    Nun meine Frage, die ich auch schon im Welli-Forum gestellt habe, wie weit darf der Abstand bei sperllis maximal zwischen den Gitterstäben sein?

    Was ist bei Sperllingspapageien zu beachten?
    Bin momentan noch unschlüssig, ob Wellis oder Sperlis.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bianca,

    der Gitterabstand des Papageien-Käfigs ist sowohl für Wellis als auch für Sperlis definitiv zu groß!! Der Abstand sollte meiner Ansicht nach nicht größer als 1,5 cm sein, sonst besteht die Gefahr, daß die Vögel ihr Köpfchen durchstecken können.
    Das Käfig solltest Du also nur für große Papageien benutzen.

    Hmmm, was Du beachten mußt bei Sperlis? Das Wichtigste ist, sie nicht einzeln zu halten. Auch sonst gelten ähnliche Grundsätze wie bei Wellis oder Großsittichen. Wenn Du schon vertraut bist mit der Haltung von Papageien, dann wird das kein Problem sein. Und wenn Du dann mal Sperli-Halterin bist und spezielle Fragen hast....dazu ist ja das Forum da ;).

    Jetzt vielleicht noch eine kleine Entscheidungshilfe: Sperlis sind einfach genial :D (Du kannst ja hier im Forum ein bißchen stöbern. Es ist durch weniger Beiträge noch ein wenig übersichtlicher als das Welli-Forum, aber das kann sich ja ändern ;))
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Wenn du den Käfig als Grundgerüst benutzen willst kanns du vielleicht auch mit Volierengitter rundrum den Käfig versehen, sodass sie sicher nicht den Kopf einklemmen können, ist aber viel Arbeit.
    Und zu Sperlingspapageien kann ich nur schreiben Vorsicht, denn da kommt man nicht mehr von los, die kleinen Racker wickeln einen um den Finger ohne das man es merkt.
    Viel Spaß bei der Entscheidung, denke Sperlinge fressen mehr Obst oder gewöhnen sich besser, oder wie man auch sagen will, und da sie nicht immer den Schnabel offen haben sind sie meiner Meinung auch leiser wie Wellis.
    Meine nagen lieber und mehr wie Wellis, haben so wie ich das sehe auch einen stärkeren Schnabel.
    Falls noch Fragen einfach stellen.;)
     
  5. #4 behb, 8. September 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2002
    behb

    behb Guest

    Habe mich gester schon ca. 3 stunden hier durchs Forum gelesen, dann sind mir förmlich meine Augen zu gefallen. Hab natürich von Piepmätzen geträumt ;)
    Momentan sieht es mit dem Platz noch etwas schlecht aus, aber ich beabsichtige demnächst umzuziehen (evtl ein kleines Bauernhaus) und da soll's dann auch wieder zwitschern und piepsen.

    Was den Käfig angeht, weiß ich jetzt Bescheid, den können meine Eltern jetzt Verkaufen ,wollte nur erstmal abklären, ob er nicht doch für mich (für meine piepmätze) in Frage käme. Wäre ja eine dumme sache, wenn sie Ihn verkaufen, und ich in paar wochen komme und sage "hätte ich doch gebraucht".

    Aber die Sperllis haben es mir ganz schön angetan :D


    - Welche Mindestmaße sollte denn so ein Käfig haben?

    - 1 Pärchen oder besser 2

    - kompliziert bei Vergesellschaftung?

    - kennt jemand Züchter im Raum Sachsen?
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dazu musst du dich erst mal entscheiden welche Art von Sperlingspapagei du halten willst, es gibt
    Augenring - Sperlingspapagei,
    Blaubürzel - Sperlingspapagei,
    Blauflügel - Sperlingspapagei,
    Blaugenick - Sperlingspapagei,
    Gelbmasken - Sperlingspapagei,
    Grünbürzel - Sperlingspapagei,
    Schwarzschnabel – Sperlingspapagei.
    Dazu dann noch die Unterarten wobei da die Einteilungen nicht alle ganz gleich sind.
    Daraus ergibt sich dann auch die Verträglichkeit, Blaugenicksperlingspapageien sind meiner Meinung nach zänkischer als Augenringsperlingspapageien.
    Blauflügelsperlingspapageien sind auch aggressiver als manche andere.
    Die Größe der Arten geht auch auseinander.
    Zur Frage des Züchters schau mal in der Züchterdatenbank des Vogelnetzwerkes.
    Wieviele du halten willst kommt auf den Platz an und ob du züchten willst, für die Zucht sind immer mehrere Paare besser, ansonsten ist es halt wichtig, dass sie mind. paarweise gehalten werden.
    Ich würde sie aber paarweise halten.
    Und zu der Käfigfrage, natürlich gilt, je größer, je besser.
    Sie fliegen gerne, daher sollte man auch berücksichtigen ob sie viel Freiflug bekommen oder nicht.
    In der Breite würde ich aber schauen, dass er ca. 1m breit ist, dies ist wichtiger als die Höhe, die könnte z.B. bei einem Kistenkäfig so mit 50 cm schon genügen die Tiefe ebenfalls so in der Größe auch.
    Hoffe jetzt sind die gestellten Fragen soweit beantwortet.;)
     
  7. behb

    behb Guest

    Entscheidungshilfe?

    Wenn jemand von einem Graupapa spricht, oder von einem Ara, dann weiß fast jeder gleich, von was man spricht, aber so viele veschiedene Sperlingspapageien... da wird einem ja ganz schwindelig ;)

    Sicherlich möchte man ja unkomplizierte Vögel, mit einem guten Potential zum "zahm" werden. Aber so kleine Tierchen sind ja eigenständige Individuen, mit eigenem Köpfchen. Irgendwann möchte ich vielleicht auch mal züchten, so als Hobby. (wenn ich dann mal mein Bauernhäuschen habe)
    Ich bin freiberufliche Mediengestalterin und arbeite viel von zu Hause. Es ist schön, wenn immer was tierisch los ist. (Habe zwei Degus und zwei Katzen, ein Pflege-Pferd. Dazu kommen irgendwann noch Hund und eben Vögel. Mit letzterem möchte ich aber nicht mehr soooo lange warten)

    Also so wie es aussieht werde ich mich dann wohl nach den weniger zänkischen Augenring-sperllis umsehen.
    Oder kann mir jemand anderes raten? Hab auch mal bei den Agas gekuckt, aber die sind ja eher sehr scheue Gesellen. ich will mich aber eben erst richtig informieren, bevor ich loslege.

    Hat jemand Fotos, die mir meine Entscheidung auch erleichtern könnten? :D :D
     
  8. Eilika

    Eilika Guest

    Service

    Jo, schau doch mal hier. Einfach als Suchbegriff eingeben.
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Augenringsperlingspapageien, um noch mehr zu verwirren, hier gibt es dann 3 Unterarten
    [​IMG]
    Blaugenicksperlingspapageien ohne Unterarten, zumindest noch keine anerkannt
    [​IMG]
    Kolumbianische Sperlingspapageien, gehören so wie es ausieht zu den Blauflügelsperlingen, oder aber eigene Art, das ist z.Zt. noch nicht klar
    [​IMG]
    zu diesen drei Arten findest du auch was auf meiner HP
    http://www.papageienatrium.de/Moni/...hnabel/Sperlingspapagei/sperlingspapagei.html
    oder aber hier im Lexikon vom Vogelnetzwerk:
    http://www.vogellexikon.de/suchen.php3
    Und bist du nun schon klüger:D
    Anmerkung noch zu den Blaugenick, es soll da auch nicht so zänkische geben, meine waren halt alle so.
     
  10. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bianca & @ll,

    ich habe ein Blaugenick-Sperlings-Pärchen und bin restlos begeistert. Sie sind super zahm und sie gefallen mir von der Farbverteilung her besser als die anderen Arten. Was die Streitlust angeht habe ich leider kein Vergleich zu anderen Arten, aber bei meinen ist mir das noch nicht so negativ aufgefallen. Klar, streiten sie mal, aber 10 Sekunden später kuscheln sie wieder :)

    Bei späterer Vergesellschaftung mit anderen Vogelarten können schon mal Probleme auftreten, weil allgemein Sperlingspapageien teilweise ein ausgeprägtes "Revierverhalten" haben. Die wissen halt: "Das gehört alles mir!!" :D

    Wenn ich den Platz und keine Zuchtambitionen hätte, dann würde ich mir 2 Pärchen anschaffen, weil ich den Eindruck habe, daß Sperlinge sehr gesellige Tiere sind und je mehr, desto besser. Wenn man nur ein Pärchen hat, dann kann es schon sein, daß auch mal beiden langweilig ist. Wenn sie zu viert sind, dann fällt bestimmt immer einem irgendein Blödsinn ein ;)
    Wie groß der Käfig sein sollte, kommt natürlich darauf an, wie Moni schon gesagt hat, wieviel Freiflug sie haben werden. Meine Zimmervoliere ist "nur" 80cm breit. Da sie aber jeden Tag einige Stunden Freiflug haben, reicht das ewig!

    Mal was zur Zutraulichkeit. Ich glaube, daß grundsätzlich sowohl Sperlingspapageien als auch Agaporniden und Wellensittiche sehr zahm werden können. Ich denke, das kommt immer auf die Persönlichkeit der einzelnen Vögel an und natürlich wie viel man sich mit ihnen beschäftigt.

    Photos von meinen beiden (Blaugenick) und auch von anderen Blaugenick-Sperlis gibt es schon einige hier im Forum. Hier mal ein paar Links:

    Hier sind ganz viele von Fetz' und Lucy's erstem Nachwuchs
    Hier sind einige Mutationen (von Solcan) zu sehen
    und noch ein paar von Fetz

    So...noch Fragen :D ;)
     
  11. PeterJo

    PeterJo Guest

    Sperlis anschaffen

    Hallo Bianca,

    schade, dass Du nicht in Berlin nach den Sperlis suchst.

    War heute hier bei uns beim Karstadt am Hermannplatz.
    Die habe z.z. ein Blaugenicksperlingspapageienpärchen,
    ca. 1/2 Jahr alt, wunderschön !!!!!!!!!!!!!!!!!!, so wuschlig
    und lebhaft.
    Solche schönen Exemplare habe ich bis jetzt (ausser hier
    im Forum natürlich) noch nie gesehen.
    Herrlich!
    Stand ungelogen fast 1/2 Stunde vor ihrem Käfig und
    es fiel mir richtig schwer, die beiden Süssen nicht mitzunehmen
    (Ihr kennt ja das Problem:) )
    Sind zwar nicht billig, nämlich EUR 120,- das Pärchen,
    aber es lohnt sich allemal -seufz-.
    Habe selber seit kurzem ein Katharinasittichpärchen,
    auch wunderschöne, tolle Vögel (möchte Dich aber von den
    Sperlis nicht abwerben, trotzdem kannste Dich auch bei uns
    im Forum (südamerikanische Sittiche) umschauen :) ).
    Würde die Beiden vielleicht später mit meinen Kathis
    vergesellschaften wollen, aber hab Angst, da meine Sperlis
    früher (hatte 2 Pärchen) nicht gerade die friedlichsten Papageien
    waren.

    Frage an die Sperli-Front:
    Was haltet Ihr davon, zumal die Kathis wirklich der Literatur nach
    sich selbst von Finken von den Nistplätzen verjagen lassen?

    Habe mir vorgenommen, die nächste Zeit nicht mehr dahin
    zu fehren:) !

    Schöne Grüße
    Peter
     
  12. behb

    behb Guest

    seufz


    Die Fotos sind ja zum dahinschmelzen... seufz
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann werden es Blaugenick, oder ?
    Mir gefallen übrigens die Augenring besser, das grün ist da dunkler und die blauen Flügelpartien sind einfach traumhaft, finde ich.
    Und mit dem zänkisch meine ich auch mehr zu anderen Vögeln als zum Partnervogel.
    Du hattest nach Vergesellschaftung gefragt soweit ich noch weiß

    und so sieht ein kleiner aus
    [​IMG]
    und nun ziehe ich mich wieder zurück:D
    [​IMG]
    bei weiteren Fragen einfach anklopfen :D
     
  14. behb

    behb Guest

    Ich weiß noch nicht genau, ob es zwei oder vier werden sollen :D deswegen die Frage des miteinander Vertragens. Ich werde weder Wellis noch andere Pieper dazusetzen.
    Ich habe einen Aga-züchter in Sachsen ausfindig gemacht (Rußköpfchen) die gefallen mir auch sehr gut... ach ich weiß es einfach nicht... da kann mir glaube ich auch niemand helfen.

    Ich habe einen 5-Jährigen Sohnemann, der sich durchaus auch mal etwas schneller bewegt ;) dass sollten die Piepser schon abkönnen. Sie müssen ja nicht suuuper zahm werden, nur so händelbar sein, dass sie wieder in den Käfig gehen, wenns Zeit ist. Natürlich wäre es Klasse, wenn sie (wenn ich z.b. am PC sitze) mir etwas Gesellschaft leisten würden... aber gesteigerten Wert lege ich darauf nicht, denn sie sollen sich im großen und ganzen einfach wohl fühlen. im Aga-Forum habe ich gelesen, das Agaponieden (hab ich das jetzt richtig geschrieben?) eher scgreckhaft sind, und mit dem Menschen eher weniger zu tun haben wollen...

    Ich werde weiter lesen... und überlegen... und....
     
  15. behb

    behb Guest

    Es werden doch kleines Sperlis werden wollen :D

    Was sind denn so die Preise auf dem Markt? Sperlingspapageien sind ja nicht sooo verbreitet, oder liege ich da falsch?

    Es soll mindestens 1 pärchen werden.
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Beim Preis kommt es wieder auf die Art und auf die Unterart an.
    Und dann wo du sie einkaufst.
    Entscheide doch mal erst welche Art es werden soll.
    Bei Augenringsperlingspapageien liege ich so bei ca.60 Euro für das Paar.
     
  17. behb

    behb Guest

    Ich werde in nächster Zeit mal ein bisschen herumfahren ;) vielleicht mache ich ja doch noch einen Züchter in meiner Nähe aus. Da kann ich mir die kleinen Piepser und Geierleins mal in Natura (zumindestens in Aktion) ansehen. Dann kann ich vielleicht sagen, welche Unterart. Eine Interessante Zeichnung des Gefieders wäre schon toll, wenn ich dafür aber durch halb deutschland reisen müsste, eher zweitrangig.

    60 euro das paar ist durchaus ein fairer Preis - aber Ulm... :(
    Kommt Zeit kommt Rat... es muss ja auch nichts übers Knie gebrochen werden. Die Anzeigen lese ich auch immer ganz fleißig.
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Vielleicht findet sich ein Weg nach Ulm, oder von Ulm, sonst halt weitersuchen.
    Im soweit ich weiß März kommt ein Bekannter von mir nach Hof, das wäre doch näher, aber das ist noch lange und du kannst halt keine aussuchen sie sind dann älter auch wenn die gerade erst schlüpfen. Und wenn du sie zutraulich haben willst sollten sie so Jung wie möglich zu dir kommen, aber such einfach mal.
    Ich bin für meinen letzen Papagei auch 400 km hin un 400km heim gefahren oder es gibt noch die Verschickung, so um die 30 EUro.
    Aber such einfach mal. Ich halte die Daumen.
     
  19. pudelrudel

    pudelrudel Guest

    Käfig

    Hallo ich habe mir einen Große Wellensittichvoliere gekauft , 1 cm Gitterabstände ,Größer Abstande sind schlecht den wenn der kopf durchpaßt aber die schulter bleibt dann hängen und der Vogel kann sich so erdrosseln . Habe nun 4 Sperlinge in einen Käfig 1,80 Hoch Tiefe 45 cm Breite 90cm . gruß Bärbel
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. behb

    behb Guest

    züchter gefunden

    Habe ganz in meiner Nähe (15km) einen Züchter gefunden. sie züchtet Grünbürzel-Sperlingspapageien.

    Kann mir jemand etwas über diese Unterart erzählen?

    Ich werde erstmal mit einem Pärchen anfangen. Wenn ich dann mehr Platz habe dann evtl noch ein zweites Pärchen (zur Not eben dann evtl. in zwei Volieren)
     
  22. pudelrudel

    pudelrudel Guest

    Päarchen

    Hallo dann hole dir am besten sofort 2 Päarchen weil sonst könnte es später zu Streitigkeiten kommen weil das erste Paar Seinen Käfig verteidigt , bei mir hat es geklappt weil die Ersten erst 2 Tage in der Großen Voliere waren ,Gruß Bärbel
     
Thema: auf der Suche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien revierverhalten