aufmerksam sein hilft auch ein bisschen

Diskutiere aufmerksam sein hilft auch ein bisschen im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ihr Lieben, der Beitrag von Sittichmama hat mich ermutigt, hier eine ganz kl. Begebenheit zu berichten. Ich geh regelmäßig bei unserem...

  1. Marlo

    Marlo Guest

    Hallo, ihr Lieben,

    der Beitrag von Sittichmama hat mich ermutigt, hier eine ganz kl. Begebenheit zu berichten.
    Ich geh regelmäßig bei unserem Deh...Pflanzen- und Zoomarkt vorbei, sehe auch die Veränderungen im Vogelbesatz und gucke mich um.

    Jetzt saßen 2 Kanarien (nur diese beiden) in einem Abteil ca. 1,20 lang und 60 cm hoch...und jagten sich, was das Zeug hielt. Bzw. einer war ganz klar der Gejagte und pumpte und floh..er sah sehr, sehr fertig aus! 2 Männchen, die wohl ums Revier kämpften!
    Ich hab den nächst stehenden Angestellten angesprochen, gesagt ich hätte selbst ..usw. und dass er die 2 sich jagenden bitte trennen solle, sonst würde der Gejagte bald sterben.
    Er tat es ohne ein Wort (schob ein Zwischenbrett ein), ich dankte artig.....

    der Gejagte blieb pumpend kurz sitzen.
    Direkt darauf fraßen beide Vögel in ihrem geteilten Abteil.

    Eine Hilfe für den Moment, aber Nicht-Wissen kann tödlich sein, und sei es "nur" für einen kleinen Kanari.
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robbylein, 18. März 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo marlo,
    dass hast du prima gemacht.....weiter so....auch ich sehe mir die tiere in den gartencentern an und habe auch schon so oft den zustand der vögel reklamiert, bis hin zur geschäftsleitung. bis jetzt hat es immer geholfen. ich habe ihnen gesagt, dass ich auch freunde und bekannte einschalte, die nach den tieren sehen.
    also, jeder der in einer tierhandlung unzumutbare umstände vorfindet, sollte mit dem besitzer oder pfleger sprechen. ich denke, dass das erst einmal hilft. wenn sich absolut nichts ändert, kann man auch das ordnungsamt einschalten oder den tierschutzverein. alleine die ankündigung, dass man das ordnungsamt informiert, schreckt viele ab. also mutig sein. hinschauen und nicht wegsehen.....
    zuletzt habe ich in einem hotel eine kleine amazone in einem viel zu kleinen käfig entdeckt und der stand auch noch tag und nacht am fenster. ich habe das hotel freundlich angeschrieben und auch hier das forum genannt, wo man sich informieren kann. als ich einige tage später am hotel vorbei fuhr, war der papagei nicht mehr am fenster. ich werde nach ostern dort einmal im resturant essen gehen, vielleicht sehe ich dann, ob der papagei einen besseren platz bzw. einen größeren käfig bekommen hat. wenn nicht, werde ich mich zu erkennen geben und mit den besitzern sprechen.
    robby
     
  4. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr beiden,
    ich finde es auch gut, dass ihr etwas gesagt habt. Manchmal machen sich die Leute (leider) einfach nicht genug Gedanken, oder es fehlt auch mal das Wissen und man bekommt durchaus gute Rückmeldungen, wenn man freundlich nachfragt.
    Man muß ja nciht gleich den Oberlehrer raushängen lassen :)
    Viele Grüße, Luiniel
     
  5. #4 floyd2010, 18. März 2008
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    und manchmal haben die verkäufer leider auch keine zeit die tiere zu beobachten.
    bin ja selbst im verkauf (allerdings lebensmittel, aber tiefkühlvögel haben wir :D), und alles bekommt man auch nicht mit. da sind wir dann auch froh, wenn jemand kommt und sagt, da hinten steht die warmluft-lüftung direkt auf die schokolade, die ist schon ganz weich.

    oft kommt es einfach auf den ton an, wie man mit den leuten redet.

    ich habe das auch schon so gemacht, dass ich beim gassigang einfach ein paar zweige für die vögel einer mir gut bekannten zoohandlung mitgenommen habe. dann dahin und schnell mitgeholfen zu montieren - und gut wars...
     
  6. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Toll gemacht, Marlo!
    Du hast dem armen Gejagten sehr geholfen.
    Sein Herz hätte das Gejagtwerden sicher nicht mehr lange überstanden.
    Ich bekomme im Nachhinein noch eine Gänsehaut wegen der Situation.


    Und Robbylein: Deinen Optimismus in Bezug auf die Amazone teile ich leider nicht.
    Im Gegenteil: man muß sich Sorgen machen, denn da die Besitzer wegen der
    Amazone angeschrieben wurden, könnte es sein, daß sie sie jetzt im Abstellraum halten.

    Bist Du so nett und schreibst mir einmal die Adresse des Restaurants per PN?

    Liebe Grüße
    tun.
     
  7. #6 Robbylein, 20. März 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo tun,
    nun, ich schrieb, ich wollte nach ostern im hotel mal essen gehen.
    ich habe auch kein problem damit, nach dem papagei zu fragen.
    natürlich schreibe ich dir die adresse per PN. je mehr leute nachfragen oder vorbeischauen, um so besser. ich komme sehr selten dort hin.
    gruß robby
     
  8. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die PN, Robby.
    tun.
     
  9. #8 Robbylein, 20. März 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo tun,
    gern geschehen...
    ich hoffe, du hälst uns auf dem laufenden.
    robby
     
  10. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Robby, ich bin auch weiter weg. Aber ich möchte es gern über das Veterinäramt versuchen und das geht leider erst nach den Feiertagen.

    tun.
     
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Robbylein,

    es ist alles in die Wege geleitet.
    Ich werde hier berichten, was passiert.

    Bitte jetzt die "Füße still halten" und nichts mehr unternehmen, was die Leutchen warnen könnte. Ist ja leider evtl. schon durch den Brief geschehen.
    Dennoch: war ja gut gemeint.
    Meine Erfahrung sagt: ein Brief oder ein netter Hinweis hilft so gut wie nie.
    Leider!

    Alles Gute.
    Ich melde mich.
    tun.
     
  12. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo tun.
    okay, werde nichts unternehmen....
    sind heute bei dem hotel vorbei gefahren.
    die amazone saß wieder am fenster (wintergarten), jedoch wieder in ihrem kleinen, weißen käfig, aber nicht mehr straßenwärts. Was mir aufgefallen ist, sie haben viele pfanzen dazugestellt. mich stört daran, dass sie a) in einem kleinen käfig sitzt und b) dass sie am fenster (wintergarten) steht, wo sie sicher abends keine ruhe bekommt. ich hatte danach gefragt, ob sie abends abgedeckt wird. ich bekam ja keinerlei antwort......
    warten wir es ab, was du erreichst....
    robby
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Dir eine PN mit neuen Informationen gesendet.
    Wenn es Neuigkeiten in Bezug auf positive Erledigung gibt, schreibe ich
    sie hier.
    Erst einmal "Füße still halten".8)

    tun.
     
  15. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Keine Verbesserung!

    Hallo Robbylein!

    Hier nun der Stand nach heutiger Information.

    Es handelt sich um eine Blaustirnamazone.
    Die Haltung war vor Jahren NOCH schlechter, wurde gemeldet und wurde amtsseitig beanstandet.

    Daraufhin wurde ein "größerer" Käfig angeschafft. Der, in dem er jetzt lebt:
    1 m x 0,5 m!!!8o
    Also - ganz genau - eine Amazone in einem 1-m-Käfig, der eine Tiefe von
    nur einem halben Meter hat.

    Die Besitzer der Amazone haben "glaubhaft" versichert, daß die Amazone hin
    und wieder Freiflug hätte.
    Ich glaube das nicht, obwohl ich die Leute und den Vogel nicht gesehen habe.
    Das Käfiginnere (also die Winzigkeit) ist wohl zusätzlich noch absolut reizarm!

    Jedenfalls ist so quasi in 1. Instanz (ich nenne es einmal so) nichts passiert.
    Der Vogel soll einen gesundheitlich guten Eindruck gemacht haben etc...

    Dazu kann ich sagen, daß ich Vögel gesehen habe, die über 10 Jahre in
    schlechter Haltung lebten - erbärmlich schlecht! - und dennoch ein Gefieder
    hatten, das komplett in Ordnung war.
    Das heißt also alles nichts: guter Eindruck...aber tote Seele...arme Amazone.

    Mich interessiert jetzt, Robbylein, ob der Käfig wieder im Fenster steht bzw.
    wo er steht. Bitte kurze Info über PN.

    Ergebnis: das Amt sieht (noch) keinen Handlungsbedarf! Man meint, daß man es nicht durchbekommt - hat es aber auch nicht versucht...-!

    Ein 2. Versuch muß noch unternommen werden.

    tun.
     
Thema:

aufmerksam sein hilft auch ein bisschen