Aufruf zur Disskusion

Diskutiere Aufruf zur Disskusion im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo aktuelle Ausgabe WP......=4/2003 ist leider noch nicht im Netz deshalb kein Link: Aber wer ihn kennt den Artikel.......

  1. Liora

    Liora Guest

    Hallo aktuelle Ausgabe WP......=4/2003

    ist leider noch nicht im Netz deshalb kein Link:

    Aber wer ihn kennt den Artikel....

    Wellensittiche----nicht artgerecht gehalten oder überzüchtet........

    Sehr interessant.....

    Ganz am Ende stand dann noch der Aufruf: Ist die heutige Form der Wellensittichhaltung "nicht artgerecht"?

    Verstösst die Standartwekllensittichzucht geegn das TschG?

    Welche wege sollte die wellensittichhaltung und zucht ind Zukunft einschlagen?

    Schreiben sie uns ihre Meinung zu diesem brisanten und in der regel sehr emotional diskutieretne Thema inder papgeienhaltung.......

    Man könnte versuchen es hier (aber bitte ohen Beschimpfungen!!) zu disskutieren und dann hinzuschicken oder jeder der will udn mag schreibt was und schickt es dorthin......

    Was meint ihr?

    Liora
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chaosbande, 18. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hi Liora,
    ich finde das Thema sehr interessant, denn obwohl ich Standards optisch sehr schön finde, bin ich absolut gegen diese Qualzuchten zur Größe, Farbe und Aussehen, wir können doch die Tiere nicht ausbeuten, daß sie Schaden davontragen, ist doch augenscheinlich!

    Wieso muß man die Tiere so verändern, wie wir es wollen? Reichen die zahlreichen Beispiele der Schäferhunde oder der Widderkaninchen nicht aus? Nein, wir versuchen es immer wieder, ich begreife es einfach nicht! :k
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo zusammen,

    es gab doch hier schon mal eine Diskussion zu diesem Thema?

    Damals ging es um Featherduster.

    Viele Grüße
    Moni
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Hall Moni,
    das mag sein, aber es geht um die aktuelle Ausgabe der WP-Zeitung, die haben zur Disskusion aufgerufen und ich fragte hier nach ob man gemeinsam disskutieren möchte oder jeder für sich alleine und es dann dorthin schicken möchte??

    Liora
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Achso,

    dann habe ich das falsch verstanden. Es klang ja fast genauso wie damals der Artikel mit den Featherdusters.

    Viele Grüße
    Moni


    P.S.: wer ist denn dieses Mal der Autor des betreffenden Artikels?
     
  7. #6 Chaosbande, 18. August 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Moni,
    ich glaube ihr beide meint schon den gleichen Artikel, da ging es um Überzüchtung und auch um Featherduster als Produkt.
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Meint Moni,

    nicht eien Disskuoion hier im Forum?

    Ich ging auf einen Artikel ein, der gerade in der relativ aktuellen WP drin ist, Autor habe ich gerade nicht im Kopf....

    Aber in dem Artikel wurde auch das Phänomen Federdingesn eingegangen....auch ein Produkt der Überzüchtung.....

    Liora
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo zusammen,

    ich sprach von dieser und dieser Diskussion - weiß natürlich allerdings nicht, welche Ausgabe des WP-Magazins zur Zeit aktuell ist...

    Viele Grüße
    Moni
     
  10. Liora

    Liora Guest


    Trotzdem möchte ichd as hier nochgmal hochholen, man kann das Thema Federdingens ja ausschliessen.....

    Liora
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ich habe es damals schon einmal vor Wochen in

    einem Anderen Forum geschrieben.
    Hier will sich jemand aus dem Naturschutz, wie viele verblendet,
    ( meine Meinung) sich Sporen verdienen um in der Herachie des Naturschutzes auf zu steigen.
    In diesem Artikel stehen einige Passagen, die zudem noch von jede Menge Unwissenheit der Materie zeugen.
    Auch hier wurde glaube ich das Thema kurz gestriffen. Und schon waren einige Provokanten anderer Fororen hier. Dann war glauchbe ich hier geschlossen.

    1. Wenn überhaupt richig betrachtet. Dann dürften keine Vögel mehr in Menschenhand gezogen werden. Dies ist die Stellung der Härtesten Naturschützer. Das muß man schich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Keine Zuchten mehr. Basta. Keine Welli Haltung mehr............................. Ist es das was auch ihr wollt?
    2. Auf drängen des Gesetzgebers ist der B N A ( Bund für Natur und Artenschutz) gegründet worden.
    In diesem Verbund, sind unter anderem die Vereine/Organisationen wie z.B. AZ ( Artenschutz und Zucht),
    DSV .......sowie auch Mitarbeiter der Organisation Naturschutz in einem Verband Tätig vom Vogel bis zur Plfanze.
    Hier wir also der Artenschutz, sowie alles was mit Haltung und Zucht zusammenhängt bearbeitet und dem Gesetzgeber zur Begutachtung vorgelegt. Auf diese Weise sind die neueren Staatlichen Gesetzte Entstanden und verabschiedet worden. In Kraft getreten.
    3. Dies ist und wird also von allen diskutiert, geändert und ,und, und. Hier mußte nun natürlich mal diese oder jene Seite beigeben und ein einigermaßen Ergebnis zu erreichen, welches von alle getragen werden kann auch vom Gesetzgeber.

    4. Die meisten Gesetzte auf diesem Gebiet, sind eh alle neu.

    Nun frage ich offiziell, was soll nun diese Diskutiererei. Die Beschuldigungen bestehen ja größtenteils nur auf Vermutungen, Dichtung und sehr, sehr, wenig Warheit.

    Das es fast bei allem schwarze Schafe gibt, das weis man, das braucht man nicht extra diskutieren und dann alle über einen Kamm scheeren. ( Schwachsinn )

    Ich werde mich diesbezüglich, an keinen weiteren Diskusionen beteiligen. Und der Schreiber dieses Artikels ist für mich undiskutabel.
    Inzwisch meine ich auch den Grund Wellensittich als schützenswert erkannt zu haben. Frauen diskutieren nun mal gerne auch hart und Hitzig, die meisten Halter des Wellensittichs sind Frauen oder auch der Grund der Anschaffung neben den Kindern.
    Ähnliche Probleme gibt es auch mit Tauben, da hätte er bestimmt schon einen Rechtsanwald in Hause, bei dieser starken Lobby der Züchter, die jedes Jahr o,5 Millionen Euro an die Krebshilfe spenden.
    Ähnliches gibt es auch bei Hunden und Anderen Tierarten oder Pflanzen. Auch dieses sind stärkere Gruppen, da traut er sich nicht.
    Die Vogelwelt ist wiederum so verzweigt und damit auch uneins, das er sich eine Spezies heraussucht, um speziell daraus Mitleid zu Erzeugen und die unwissenden aufzupuschen. ( Kleingeist?).

    Dies wäre dann meine Meinung dazu.

    Am besten diesen Artikel in den Tierschutz verschieben.
    Ich bin der einzige Modi, der das nicht kann.

    Gruß
    Hans-Jürgen Züchter des deutschen Wellensittichs.8(
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Wenn es nach mir ginge, dann würden nur noch "normale" HBs nachgezüchtet werden.
    Und die auch nicht in den wildesten Farbschlägen, sondern einfach grün. Das sind imho immer noch die schönsten Wellis.
    Fällt mir immer wieder auf, wenn ich mir meinen Paul so anschaue. :)
     
  13. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Tom,

    feht nur noch das Du den Mamut zurück wünscht.

    Gruß
    Hans-Jürgen

    PS
    Bitte sei mal ganz objektiv. Stelle ´Dir mal die Welt vor 150 Jahren für ein paar Minuten vor, oder lese mal etwas darüber.

    Nach einigen Stunden vergleichen es mal mit 2003.

    Das wäre dann in etwa der Zeitraum des WS in Europa/Deutschland.
     
  14. #13 Sittichfreund, 18. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja Bastom, Du hast recht, Deine drei-vier Vögel sind ein gutes Beispiel dafür! :D
     
  15. #14 Sittichfreund, 18. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Re: Ich habe es damals schon einmal vor Wochen in

    Hallo hjb(52),
    ziemlich verworren das Ganze. Was willst Du uns damit sagen?
     
  16. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    @Hans-Jürgen:

    0l *grumel* 0l

    Bitte um die Quelle dieser Tatsache......!



    Wieso bist du der einzige Modi, der nicht Beiträge verschieben kann? :?
     
  17. NathalieO.

    NathalieO. Guest

    Hallo Liora!

    Ich persöhnlich hab schon vor längerem ans WP-Magazin meine Meinung per Mail geschickt.


    Mich mal lächelnd anschließ...
     
  18. #17 Sittichfreund, 18. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Re: @Hans-Jürgen:

    Möchte ich auch wissen! Das hat mit dem Geschlecht nichts zu tun, auch Männer diskutieren gerne, vor allem am Stammtisch. Obs dabei immer sachlich zugeht? :?

    Wird schon gut sein so! :D
    Ich bin sogar der Meinung dieses Recht sollte nur ein einziger Moderator haben, also ein "Obermoderator", denn sonst schiebt der eine hierhin und der andere dorthin, un dann verschwindet auch mal etwas und keiner will´s gewesen sein! 8(
     
  19. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    @Sittichfreund: Ja, wäre am Besten. Das Problem: Der Obermodi sollte dann ständig online sein. Weil wenn ein Beitrag eigentlich ins Krankenforum gehört und der Modi erst 20 Stunden später online kommt.....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo zusammen,

    eine Zucht, die solche Veränderungen mit sich bringt, dass das Tier, der Art im Aussehen vom den in der naturlebenden Tiere abweicht, ist sowieso in Frage zu stellen. Eigentlich sollte man die Tiere so züchten, dass sie jeder Zeit wieder in ihren ursprünglich abgestammten Biotop ausgesetzt werden können.

    Gut, die Wellensittiche züchtet man jetzt seit über 150 Jahren und es gibt sie in allen möglichen Farben, es gibt auch viele andere Tiere die schon viel viel länger gezüchtet werdet und auch ein ganz anders Aussehen wie ursprünglich haben.

    Irgendwann haben sich die Menschen im Kopf gesetzt, der Wellensittich müsste noch anders sein von der Form her und der Gestalt. Dann hatte man angefangen diese Übergroßen Standards zu züchten, die weichen ja nicht nur farblich von der Urform ab, auch von der Größe, der Form, die Federstruktur ist anders. Diese Standards stellt man dann noch zur Schau und es gibt Punkteabzug, wenn sie nicht der vorgeschreibenen Norm entsprechen. Von Inzucht will ich erst gar nicht reden.

    Mit Tierliebe hat das Umgestalten des Wellis gar nichts zu tun. Es ist reiner menschlicher Egoismus, besonders große und anders gestaltete Wellensittich haben zu wollen.

    Die Hansi-Bubis sind mir vom Wesen her lieber und nicht so völlig entartet wie die Standards.

    Meiner Meinung nach, sollte man nicht so viel herum manipulieren und ausprobieren was das Züchten angeht, viel mehr auf die Gesundheit und die natürlichen Bedürfnisse der schönen Wellis achten.

    Ob die heutige Wellensittichhaltung argerecht ist?

    Schwer zu beantworten. Erstens gibt es leider immer noch einzelgehaltene Wellis, zweites Wellis in zu kleinen Käfigen, zu kleinen oder überbesetzten Volieren und viele haben zu wenig bis gar keinen Freiflug.

    Eingermaßen artgerecht ist, wenn man den Bedürfnissen die Wellis haben, so weit wie es geht gerecht werden kann. Anderseits kann man ja generell, jede Tierhaltung in Frage stellen.
     
  22. #20 Sittichfreund, 18. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich finde wir haben kein Recht alles in Frage zu stellen, denn wieles, was heute kreucht und fleucht, hat es vor einigen Jahrhunderten oder Jahrtausenden noch nicht gegeben und nicht immer war es der Mensch, der so massiv in die Genetik eingegriffen hat wie es uns heute möglich ist. Trotzdem haben wir, bzw. unsere Vorfahren erheblich Einfluß auf die Flora und Faune in unserem jeweiligen Lebensraum genommen. So gibt es Hühner die nicht fliegen können weil sie zu schwer sind, sie geben aber ein prima Suppenhuhn ab.
    (Suppenhun verzeih, Dich meine ich nicht! :D).
    Dann gibt es andere Rassen die sind nur Haut und Knochen, legen aber jede Menge Eier, schließlich will die Menschheit - außer mir - jeden Tag ein Frühstücksei! Bei den Schweinen und Rindern ist´s das Gleiche, bei den Hasen und Pferden und Hunden auch.
    Wozu das bitte sehr? Dann brauche ich ja nicht zu züchten! Zucht bedeutet doch "Selektion", also Auswahl der Eltern(tiere), nach bestimmten Kriterien.

    Wichtig ist meines Erachtens, daß wir den Lebensraum für die Urformen soweit intakt halten, daß diese überleben können, was ja leider schon viele, viele Male nicht möglich war. In diesem Zusammenhang erinnere ich an das Przewalski-Pferd und den Auerochsen, um nur die zwei größten und bekanntesten, vom Menschen ausgerotteten, Arten zu erwähnen.
     
Thema:

Aufruf zur Disskusion