Aufzucht/2

Diskutiere Aufzucht/2 im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Rüdiger ! Zu erstmal herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Ich muß zugeben, daß ich bis vor 8 Jahren gegenüber Tauben auch relativ...

  1. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.487
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Rüdiger !

    Zu erstmal herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Ich muß zugeben, daß ich bis vor 8 Jahren gegenüber Tauben auch relativ gleichgültig eingestellt war.
    Es gabe einfach Vogelarten , die ich viel intressanter fand. Bis ein kleines Stadttaubenküken in mein Leben
    trat. Ich hatte zuvor in meinem Leben noch nie eine so kleine Taube gesehen. Ich päppelte sie auf und dachte
    eigentlich, daß sie wenn sie ausgewachsen wäre davon fliegen würde, aber dem war nicht so . Sie blieb und sie zog zusammen mit ein paar Hühnern
    ( ich hatte im selben Jahr ein paar Hühnereier in einem Brutapparat ausgebrütet und per Hand aufgezogen)
    in meinem Hühnerstall. Sie wurde absolut zutraulich,landete auf der Schulter, ging tagsüber mit meinen Hühnern grasen. Besonders zugetan war der Täuber einer
    weißen Henne, die er in Ermangelung einer Partnerin umbalzte. Diese Henne ließ es sich sogar gefallen , wenn der Täuber ab und zu ihr auf dem Rücken landete.
    Neben der weißen Henne, liebt er übrigens auch weiße Socken. Also beschloß ich, eine weiße Täubin zu besorgen,
    es war eine Coburger Lerche. So began es bei mit der Taubenleidenschaft. Seither ist meine Taubenschar immer weiter gewachsen. Was ich besonders schön an Tauben finde.
    ist ihr intressantes Brutpflegeverhalten. Intressanter alsbei so manchem Papagei, wo man nur wenig von der Jungtieraufzucht
    Aufzucht beobachten kann , weil sich alles in einem Nistkasten abspielt und man die Vögel bei der Brut nicht sooft stören
    darf. Meine Tauben haben sich z.B. noch nie gestört gefühlt,wenn ich ihre Eier mal kurz mit der Taschenlampen durchleuchtet
    habe um zu sehen wie sich der Embryo im Ei entwickelt.
    Besonders schön zu beobachten ist auch wie die Jungen von ihren Eltern gefüttert werden.
    Wußtet Ihr zum Beispiel , daß Tauben in lebenslanger Einehe leben. Habt Ihr schon einmal erlebt wie einTaubenpärchen sich gegenseitig krault, oder wie Tauben nach
    dem Baden genußvoll in der Sonne liegen ? Oder habt ihr schon mal den Flug einer Taubenschar beobachtet, wie
    die Tauben majestätisch durch die Luft gleiten ?
    Das können wir unseren exotischen Hausgenosseni.a. nicht bieten. Ich will hier keine Liebhaber von Papageien
    usw. schlecht machen , ich wollte eigentlich nur aufzeigen ,daß auch Vögel ,die den Menschen schon solange Zeit
    begleiten auch ihren Reiz haben können.
    Mir fällt nur leider auf, daß die Vögel ,die bei uns in Deutschland leben immer exotischer sein müssen und das daraus immer ein größeres Geschäft gemacht wird.
    Gerade mit den Zoogeschäften habe ich da so meine schlechten Erfahrungen gemacht. Einmal wurde mir ein Kanarienhahn verkauft, der sage und schreibe schon 6 Jahre
    war , und das andere mal ein 2jähriger Kanarienhahn, bei dem ich am Abend feststellen mußte , daß er krank war.
    Ein anderes Erlebnis , daß mich sauer aufstoßen ließ, war
    ein Besuch bei einer Ziervogelausstellung. Den Anfang machten einige sehr schön eingerichteten Volieren, aber dann kamen
    noch nur noch viel zu kleine Käfige mit Kanarien , Wellensittichen und kleineren Papageien. Einer der Vögel saß total zusammengekauert auf dem Fußboden,
    weil es keine andere Versteckmöglichkeit
    gab . Es war einfach furchtbar. Ich habe mich dann furchtbar geärgert, daß ich
    dort hingegangen bin.
    Ich weiß natürlich , daß sich nicht jeder Tauben halten kann,
    die Geschmacksrichtungen sind natürlich verschieden , aber ich wollte
    halt nur mal daraufhinweisen, daß es auch Alternativen zu exotischen Vögeln gibt und daß man diese Vögel genauso liebhaben
    kann wie irgeneinen Wellensittich , Papagei etc.
    Viele Grüße
    Andrea

    PS. die Reaktion von dem Brieftaubenhalter finde ich total
    daneben.

    [Diese Nachricht wurde von Andrea am 20. Februar 2000 editiert.]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Aufzucht/2. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 16.02.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Andrea!

    Es ist schon interessant, wie Menschen Vorlieben für bestimmte Tiere entwickeln.
    Bei Dir war es ein sehr konkretes Erlebnis, das zu einer gewissen Vorliebe für Tauben geführt hat.
    Ich denke, das ich Papageien besonders faszinierend finde, hängt sicherlich damit zusammen, daß ich mit sechs Jahren meinen ersten Wellensittich bekam und das war irgendwie prägend. Aber damit begann auch mein stärkeres Interesse an Vögeln allgemeine als an anderen Tierarten.
    Aber unabhängig davon hast Du Recht: es gibt diese Neigung zum Exotischen, zum Fremden.
    Wie lange hat es z.B. auch gedauert, ehe man die heimische Fauna für den Tierfilm entdeckt hat? Grzimek und Co. habe immer aus Afrika etc. berichtet.
    Es gibt sicherlich psychologische und soziologische Theorien, weshalb das so ist.

    Ich möchte auch keine großen Vergleiche anstellen zwischen den einzelnen Gattungen
    und Arten: das Paarverhalten z.B. bei den Agas und ihr liebevoller Umgang mit einander ist sicherlich auch toll zu beobachten, das
    Brutpflegeverhalten der Wellis auch faszinierend (wußtest Du z.B., daß das Welliweibchen jedem Jungen entsprechend seinem Alter eine andere Futter gibt?), auch wenn Du völlig Recht hast, das es sich nicht gut beobachten läßt.
    Und ich vermisse auch, das ich Nymphen, die wir in unseren kleinen Volieren im Vergleich zum Freileben nicht unbedingt als gute Flieger erleben, nicht als Schwarm fliegen sehen kann.
    Aber ich habe immer meine Freude daran, wenn
    die Wildgänse wieder über unsere Haus ziehen.

    Mit den Zoogeschäften muß ich Dir auch zustimmen, doch hat sich die Situation in den letzten schon ein wenig verbessert. Hier im Forum wirst aber auch oft den Rat finden, nicht beim Zoohandel, sondern direkt beim Züchter zu kaufen.

    Das man einen heimischen Vogel genauso lieb haben kann, weiß ich auch aus eigner Erfahrung: ich muß mich geradezu zur Distanz zwingen, wenn ich mal ein Amseljunges aufpäppel. Und wenn ich eine junge Taube finden würde, erginge mir wohl auch nicht anders.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
Thema:

Aufzucht/2

Die Seite wird geladen...

Aufzucht/2 - Ähnliche Themen

  1. Voliere für meine 2 Kanarien

    Voliere für meine 2 Kanarien: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Ihr lieben, bräuchte wieder mal ein Rat von Euch Kanarien Spezialisten. Möchte für meine 2 Kanarien eine schöne grosse...
  2. Essen - 2 Alexandersittich suchen ein Zuhause

    Essen - 2 Alexandersittich suchen ein Zuhause: Hallo, per Zufall habe ich erfahren, dass jemand zwei Alexandersittiche (ein Pärchen cca 8 - 10 J. alt) abgeben möchte, da den beiden kein...
  3. 4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle

    4 Ausstellungen über 2 Tage in einer Halle: Am 17. und 18. November 2018 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 25....
  4. Abgabe von 2 Graupapageien

    Abgabe von 2 Graupapageien: Da mein Lebensgefährte vor 3 Monaten plötzlich verstorben ist und er die beiden gekauft hatte, muss ich mich leider schweren Herzens von ihnen...
  5. Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben

    Remscheid: 2 Rosenköpfchen unbekannten Alters abzugeben: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ich möchte mich von meinem Agapornidenpärchen trennen und habe mich extra hier registriert in der Hoffnung ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden