Aufzucht meiner Kakadus

Diskutiere Aufzucht meiner Kakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Aufzuchtbox [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH]Der Behälter in dem er hier auf den Bildern zu sehen ist,ist noch der von den ersten Tagen,er...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. milsana

    milsana Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kakadubaby,erstmal danke für dein Angebot,lieb von dir.Ich habe auch 15 Grad,aber am Tage bis 20 Grad.Ja ich habe eine Überwachungsanlage,kann aber nicht in der Kiste sehen.Sehe aber wenn sie rein und raus gehen.
    Ja habe schon Papageienbabys aufgezogen(von meinen Weißhaubenk)sie sind jetzt ca.35 Jahre alt.Aber im Winter ?

    Aber das soll nicht heissen,das ich alles weiss.Und darum Lese ich deine Seiten gerne,(Ich glaube habe ich schon mal Geschrieben)Man wird Alt wie eine Kuh,und lernt immer noch dazu. LG.MIlsana
     
  4. #63 papugi, 5. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2010
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo kakadubaby,
    ich meine beitrag 52.
    Ich weiss nicht wie ich es dir schreiben sollte; ich habe die richtigen ausdrucke nicht und auch keine schone satzkonstruktion.
    Bon, ich glaube nicht das, so wie ich es sehe, es die richtige haltungsweise ist.
    ..das was ich seheh ok?

    Erstens sind diese vogel hohlennestlinge und dieses sollte man so viel wie moglich nachahmen.
    Der grund dafur ist, das die augen und das Nervensystem nicht genug entwickelt sind um ins licht ausgesetzt zu werden. Sie sind noch nicht genug entwickelt fur licht und offene ebene.

    Es felt auch die "touchseite" die die vogel im nest haben das heisst, etwas das ihnen hautkontakt gibt und ihn bedeckt.

    Also etwas das den vogel bedeckt wurde mehr den entwicklungsprozess und respektieren.

    Naturlich kann das auch so gut gehen aber viele von diesen vogel werden spater rupfer egal was man versucht.
    Es konnte auf nestlinhaltung zuruckfuhren....
    Irgendwie versuchen die naturlichen entwicklungsphasen zu respektieren kann nur positiv wirken.
    Was meinst du daruber?
     
  5. #64 charly18blue, 5. Dezember 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Sybille hat doch schon darauf verwiesen, dass eine Diskussion zur Aufzucht von Kakadus hierhin verlegt wurde. Ich bitte Euch, doch das dann auch zu machen und dort Fragen dazu zu stellen. Dieser Thread hier soll ausschließlich für den kleinen Hugo sein.
     
  6. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Milsana.Die Temperatur ist gut,aber man weiß nicht wie sie direkt im Kasten ist und deswegen bin ich auch immer sehr unruhig wenn ich eine Brut im Winter habe.Zur Kontrolle, ohne das gestöhrt wird, wäre eine Überwachungskamera günstig,vorallem ebend im Winter damit du siehst ob sie die Kleinen ausreichend füttern und warm halten.Läuft dein Bebrühten und die Aufzucht von vornherein ruhig und so wie immer ab,von den was du so beobachten kannst,würde ich mir dann weniger Sorgen machen.Ich weiß natührlich auch nicht alles...habe aber durch die Aufzuchten und die bedingten Handaufzuchten sehr viel begriffen und erlernt,dadurch fühle ich mich bei meiner Handaufzucht schon etwas sicher,obwohl natührlich immer etwas Unruhe in mir herrscht.Ich bin so sehr Tierlieb,daß ist mir sogar schon vorgeworfen worden,manchmal macht mich das auch schon etwas fertig!Hast du schon Handaufzuchten gemacht?Wenn deine Elternvögel alles gut meistern würde ich auf keinen Fall eingreifen,ich denke das weißt du sowieso!Wie sieht es denn heute aus mit der Brutpflege bei dir im Kasten?
     
  7. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Susanne,ich habe nun hier geantwortet,weil hier gfragt wurde..Entschuldige das du mit uns so viel Arbeit hast..Danke
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Gaby,

    ich bin zwar nicht Susanne, aber antworte trotzdem. :zwinker:
    Du musst dich nicht entschuldigen, dass du Milsana antwortest. Nein.
    Susannes Posting bezog sich auf Beiträge, die ich vorhin ins andere Thema verschoben hatte. In den verschobenen Beiträgen ging es nicht direkt um deine Aufzucht, sondern es waren eher allgemeine Fragen.
    Auch papugis/Celines Beitrag bezieht sich ja direkt auf dein Baby. :zwinker:
     
  9. #68 charly18blue, 5. Dezember 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ganz genau :zustimm:
     
  10. #69 kakadubaby, 5. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß jetzt nicht was in den Beitrag 52 war,weiß auch garnicht wie ich den auf die schnelle hier finden soll..Das eine Handaufzucht nicht die richtige Haltungsweise ist,da gebe ich dir Recht!Warum ich dies machen muß erzähle ich dann.Aber wie ich bei meiner Handaufzucht vor gehe denke ich schon das diese dem Umständen entsprechend faßt optimal ist.Zu hoher Lichteinfluß..das denke ich nicht,im Brutkasten wenn der Wurm mit ca 14 Tagen die Augen öffnet ist auch gewisser Lichteinfluß da.Selbst in der Wildbahn,in Niststämmen und Höhlen ist es nicht Stockdunkel.Wichtig ist natührlich das er viel Ruhe hat und nicht ständig angemehrt wird.In diesen Alter macht er überwiegend sein Nickerchen den Tag über.Ich hatte auch schon einmal über 3 Jahre einen Naturstamm als Nisthöhle und ich gebe dir völlig Recht das er natührlicher und vorallem interessanter für die Vögel ist,gerne würde ich auch wieder einen von diesen anbieten,aber leider ist hier weit und breit kein Anbieter dafür.Wir haben schon versucht selber einen zu bauen,es war nicht möglich,dazu benötigt man spezielle Maschienen.Ein holer Baumstamm ist meistens Morsch..also sowieso auch schon des Pilzbefalls und der Verwehsung wegen ungeeignet!In der Natur mag es sein das es den Vögeln bei der Brut wenig ausmacht aber in eigener Haltung sind die Brutkästen ja in Innenvolieren und die naturbedingten Umstände ganz anders.Wind,Wetter,Sonne Feuchtigkeit...alles in Wechsel..Das Abdecken im Nest ...hier der Behälter in der Aufzuchtbox,darüber habe ich auch schon nachgedacht,weil er ja sonst gekuschelf wird von seinen Eltern.Das kann man in den ersten Lebenstagen hier nicht tun.Die zu benötigende Luftfeuchtigkeitszufuhr für das Jungtier würde nicht gut ablaufen,Die Box bietet ,in sich ,die richtige Temperatur und Luftfeuchte.Im Brutkasten geben die Elterntiere die zu benötigende Wärme und mit dem Gefieder die Feuchtigkeit den Kleinen. Ich verstehe dich wirklich und ich weiß was du meinst ich nehme es dir auch nicht übel.Es ist nur so das, wenn wir hier in unseren Breiten diese Tiere haben und Nachwuchs kommt,können wir leider nicht die natührlichen Bedingungen welche die Tiere sonst haben,schaffen.Ich persöhnlich gebe mir die größte Mühe den Nachwuchs, weil er manchmal nicht mehr versorgt wurde von seinen Elternvögeln,eine Chance auf ein Leben zu geben.
     
  11. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön und ich wünsche einen sehr schönen Adventstag!
     
  12. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    @Papugi..ups habe jetzt gesehen wo die Beitragsnummern stehen..als Entschuldigung..bin noch nicht all zu lange hier dabei.lach..Die Fotos habe ich in diesen Beitrag (52) außerhalb der Box,also an seiner Fütterungsstelle und im Körbchen fix gemacht.Er sitzt schon immer in seiner warmen Aufzuchtbox..
     
  13. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Huhu,

    hatte hier gestern was zu geschrieben und jetzt ist mein Beitrag weg??

    Hatte gefragt warum bei Wellensittichzüchtern ejden Tag der Nistkasten gereinigt wird und es bei Ara- oder Kakaduhaltern geradezu verpönt zu sein scheint?

    Und noch etwas mehr aber ich habe keine Lust das zu tippen.

    zuerst wurde angezeigt dass der Beitrag nicht angezeigt wird, dann hab ich noch mnal auf Antworten geklickt und dann war er da, auch als ich die Seite neu geladen ahtte.

    Wo ist er jetzt hin????
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    Ok das muss du schon selber einschatzen ob du zu viel licht hast oder nicht. Ich wollte dich nur aufmerksam darauf machen.
    Ich habe lange erfahrung mit dem was du machst habe aber nie einen baumstamm benutzt..so weit gehe ich nich.
    Da das kuken nicht die antikorper von den eltern bekommt sollte man eine gewisse hygien halten um ihm eine chanze zu geben.

    Nur nebenbei, hast du daran gedacht probiotics zu geben?

    Was ich dir vorschlage ist simpel..mit etwas weichem, flauschigen zudecken fur den kontakt.

    Was die luftfeuchtigkeit betrifft, habe ich schon bemerkt das ihr in De sehr pinkelig daruber seit, aber nach mehreren HZ day 1, habe ich entdeckt das wenn die luftfeuchtigkeit normal ist, so wie in einem aus, es kein problem ist. Eure wohnungen in De sind sowieso feuchter als unsere hier in QC.

    Hohe luftfeuchtigkeit par contre, kann ein problem werden.


    Zudecken, finde ich essentiel fur das selbstgefuhl der kleinen. Ansonsten ist er immer in einer art von nervositat.
    Bei kakadus habe ich nur erfahrung mit WHK aber die waren mit HZ und mit eltern viel dicker.

    PS
    ich habe auch nie papierservietten als unterlage benutzt..fand die ein bisschen roff fur die kleinen.
    Finde sagespane (kein cedar), sauber und ohne staub viel praktischer und der vogel fuhlt sich besser drin.
    Wollte die ein foto von einem dicken WHK anhangen muss aber erst finden wie..:D
     
  15. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
  16. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Die Luftfeuchtigkrit halte ich bei 45 bis 50 Prozent,sollte so sein und ist nicht zu hoch,.Mit dem zudecken fange ich demnächst an,ich hatte beschrieben warum! Berichte mir von den Brobiotiks welche du verabreichst.Ich habe ein spezielles Aufzuchtfutter mit Lacto, welchen ich keine Mittel zusetzten muß!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend..lG.Gaby
     
  17. #76 charly18blue, 5. Dezember 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    @Hobbit - Dein Beitrag ist hier hin geschoben worden.
     
  18. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    He Hobbit,dein Beitrag ist in ;Allgemeiner Diskusion über Kakadus..Beitrag 26....
     
  19. kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    ist..Hanaufzucht

    Ich hatte erwähnt das ich mich zu meiner Handaufzucht hier äußern möchte...Trotz das ich ganz ehrlich gesagt eine unwarscheinliche Freude mit der Handaufzucht dieser Vögel habe,ist es mir bewußt das es mit Sicherheit nicht das beste für die Zukunft des Tieres ist !Niemals würde ich aus Eigenwilligkeit ,einfach zum Spaß oder aus Geldgier (Handaufzuchten sind ja bekanntlich beliebter und teurer) eine Handaufzucht machen.Da ich aber aus den folgenden Gründen gezwungen dazu bin,habe ich die Gelegenheit nicht nur selber in diese herrlichen Wesen erheblich näher zu schauen,sondern ich möchte Menschen die es interessiert einfach nur etwas davon abgeben! Ich verstehe auch die negative Kritik über die allgemeine Handaufzucht in diesen Forum,es sollte aber,nicht nur meinetwillen, tolleriert werden ob GEWOLLT oder um das kleine Leben zu erhalten, es ein MUß ist!!
    Meine ersten Nachzuchten im Jahr 1998 und 1999 waren normale Naturaufzuchten.Ich hätte alles auch so zu gern belassen.Im Jahr 2000 kam es dann leider alles kaotisch und ganz anders.Ich hatte wieder einen Nachwuchs im Kasten,alles verlief normal.Im Alter von ca 8 Wochen verlassen die Lütten den Brutkasten und meiner tat das ebend auch.Ich bin gerade von der Arbeit nach Hause gekommen als ich ein furchtbares Geschrei und Geflatter in der Außenvoliere hörte.Ich bin natührlich sofort hin gelaufen,mein Herz pochte im Kopf vor Angst und Aufregeung als ich sah das die Mutterhenne das Kleine in der Voliere jagde und immer wieder hat auf ihn eingehakt.Ich bin dazwischen ,habe das Baby unter den Schnabel von (Biene/Mutter) gleich weggezogen und habe es mit in das Haus genommen.Meine Hand war völlig blutig,aber den Kleinen war Gott sei Dank nichts passiert,ich war wohl gerade noch rechtzeitig dazu gekommen!Was sollte ich tun?Sie hätte ihn tot gemacht,so sah das jedenfalls aus.Da stand ich nun da mit den Baby in der Hand und hatte Null Plan..!Ich war völlig schockiert und mein gefühlter 1000. Gedanke brachte mich auf die Idee einen Züchter anzurufen,der mir dann auch freundlicherweise weiter geholfen hat!Ich wußte nicht was ich füttern sollte und wohin mit ihm?Woher das Futter..?und das sofort..Der Züchter wohnte Ewigkeiten von mir weg.Ich habe es dann doch gelöst und mir per Blitzlieferung das Futter bringen lassen.Es gab das Aufzuchtsfutter ja auch nicht einfach mal so in der Zoohandlung..Ist übrigens heute noch so!Mein Glück war das es mit 8 Wochen schon ziemlich gut bestückt war und nicht mehr so empfindlich.Ich habe ihn mit großen Aufwand und jeder Menge Trähnen und Schwitze super groß gepeppelt und später in sehr gute Hände abgegeben.Heul...!!Meine nächste Nachzucht war ein Jahr danach und ich hatte genau,aber wirklich haargenau das selbe Poblem und wieder die Mutterhenne,man traut soetwas doch eher den Hahn zu weil diese für ihre aggresive Art in allgemeinen bekannt sind,aber er machte überhaut nichts und hat sich das ganze Theater nur angeschaut!Ich habe keine Ahnung was in Ihr dabei vor geht.Hatte sie vieleicht sogar Angst um ihren Lütten weil er das Nest verlassen hatte?Beim ersten mal war er ja in der Außenvoliere als sie ihn jagde und angriff..beim zweiten mal kam ich auch dazu,ich hatte natührlich schon von vornherein Angst das dies wieder passieren könnte und deswegen hatte ich alles sehr genau beobachtet.Von nun an hatte ich die Jungvögel in dem Alter aus den Kasten genommen als ich beobachten konnte, Dank Ü.kamera,daß sie anfangen zu klettern im Kasten.Ich habe es noch zweimal versucht zwischenzeitlich und die Biene machte definief Anstalten auf das kleine beim verlassen des Kastens drauf zu gehen.Mir war das Leben nun wichtiger als das Risico eizugehen...Seid dem mache ich die Aufzucht ab der 8. Lebenswoche mit der Hand, bis zum voriegen Jahr im Winter.Da hatte ich das Problem das Biene und Peters Aufzucht unruhig war.Als der Nachwuchs im Kasten 3 Wochen alt war haben die auf einmal kaum noch gefüttert und ständig das Nest verlassen.ich habe ihn raus genommen.Das selbe in diesen Winter mit dem Unterschied,der Kleine war 2 Wochen alt.Ich konnte beobachten das er frierte weil sie so oft aus den Kasten sind,rein raus,rein raus...Ich weiß nicht was los war,habe auch nicht gestöhrt,daß mußte ich auch nicht weil ich mit der Kamera alles gut sah.Als dann Biene teilnahmslos in der Voliere ihr Ding machte und Peter plötzlich nicht mehr füttern konnte,der Kleine fietschte und zitterte, nun war mir klar das war es und wenn ich mich jetzt nicht sofort um ihn kümmere hätte er diese Nacht mit Sicherheit nicht überstanden!Ich weiß nicht warum Peter plötzlich nicht mehr füttern konnte,ich sah nur das er es versuchte,er hackte ständig rütmisch auf den Brutkastenboden dann würgte er,machte den Kopf kurz nach oben und das war es.Peter versuchte es immer wieder aber es ging nicht!Ich konnte es nicht mehr mit ansehen und nahm ihn aus den Kasten!Vieleicht weiß hier ja jemand warum es zu solchen Fütterungsstörungen kommen kann??!!Nun das ist der Grund WARUM...Ich hoffe mein TUN wird hier nur ansatzweise tolleriert und von einigen beführwortet oder gar verstanden!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. milsana

    milsana Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo kakadubaby,ich habe schon Handaufzuchten gemacht,ansonsten erstmal alles ok bei den Rosakakadus.Heutzutage ist es leichter,vor 25 Jahren habe ich meinen Brei noch selber gemacht.Aber Heute ist ja alles schon fertig,und einfacher.Eingreifen nur im Notfall,die Eltern machen es schon recht gut,sie kommt raus,er geht rein.
    Habe auch viell, aus dem Buch von Rudolf K. Wagner Gelernt,aber ich denke das kennst du.
    Ich finde dein Hugo macht sich ja richtig raus. LG.Milsana
     
  22. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage mal : wenn die adulten nicht mehr in der Lage sind die Brut selbsständig aufzuziehen , wäre es dann nicht ratsammer diese nicht mehr zu Brut schreiten zu lassen ? So wäre ja für die nächsten Jahre HZ vorprogramiert . Um Prägungen müßtest Du eigentlich wissen .

    MFG Jens
     
Thema: Aufzucht meiner Kakadus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kakadu baby

    ,
  2. kakadubaby

    ,
  3. vogel ohne federn

    ,
  4. baby kakadu,
  5. kann ich a19 molukkenkakadu füttern,
  6. gewicht kakadu erste lebenswochen,
  7. was für handaufzuchtfutter für kakadus,
  8. kakadu jungtier,
  9. kakadubaby durchfall,
  10. Kakadu ohne Feder,
  11. BEWEGUNG GESUND WELLENSITTICH,
  12. Kakadu Hugo 5 Freunde,
  13. kakadu aufzucht,
  14. kakadu babys,
  15. kakadu zu dünn babY
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.