Aufzucht von sehr jungen Küken

Diskutiere Aufzucht von sehr jungen Küken im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe ein Kanarenpärchen, welches dieses Jahr zu ersten mal nachwuchs bekommen hat :) Dieser Nachwuchs ist jetzt auch schon groß und...

  1. Sarih

    Sarih Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein Kanarenpärchen, welches dieses Jahr zu ersten mal nachwuchs bekommen hat :) Dieser Nachwuchs ist jetzt auch schon groß und selbstständig, doch nun hat das Weibchen noch einmal Eier gelegt..
    Ich habe schon von Anfang an gesehen, dass sie das nicht gut macht, da sie in ihr vorgegebenes Kunstnest kein eigens reingebaut hat. Auch hat sie nciht gut auf den 3 nachfolgnden Eiern gesessen. Doch heute habe ich bemerkt das ein neues küken auf dem Boden liegt. Daraufhin habe ich es vorichtig mit einem Löffel zurück in das Nest getan. Doch da seine älteren Geschwister (von dem vorigen Wurf) viel zu aufgedreht sind, ist es erneut rausgefallen. Es lebt aber noch. Jetzt habe ich in das Nest neues, weiches Moos reingelegt und da das kleine Vögelchen reingelegt mit den 2 noch nciht ausgebrüteten Eiern. Das Nest habe ich jetzt zuammen miit en Eltern in einen kleineren Käfig gehängt. Doch das Weibchen will sich nicht um das kleine kümmern (wärmen, füttern).
    Denkt ihr das ich das jetzt schon beginnen kann, das kleine mit der Hand aufzuziehen? Wenn ja, wie?
    Lg Sarih
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hansi1963, 12. Juli 2012
    Hansi1963

    Hansi1963 Stolzer Vogelfan

    Dabei seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sarih

    das finde ich von deiner Kanarendame aber alles andere als nett. 8o:+keinplan Das Problem bei der Handaufzucht ist bloß, dass der Vogel irgendwann denkt, du dass du seine Mutter bist und das ist ja nicht wirklich der Fall... ! :+knirsch:

    Sei aber bloß nicht zu nervös, wenn du dein Baby in der Hand hast, denn speziell Kanarienküken bemerken das besonders und bekommen dann Angst. Aber vielleicht verwöhnt sich das Küken ja noch mit seiner leiblichen Mutter.

    Ich wünsche dir schonmal alles Gute und halte uns bitte auf dem laufenden. Toi Toi Toi! :blume:
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 12. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das konnte ja nicht gut gehen.
    Man kann doch nicht das Nest in einen anderen Käfig plazieren, die Altvögel dazu und erwarten das sie in der neuen Umgebung weiter brüten und hudern.
    Man hätte die JV der vorigen Brut sowieso bei der nächsten Brut von den AV trennen müssen, also in einen anderen Käfig setzen.
    Schon mal irgendetwas über Vogelhaltung in Büchern gelesen?

    Mir stehen dir Haare zu Berge!
    Post2
    Meinst du das ist ein Welpe?
    Ivan
     
  5. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wenn Du viiiiiiiiel Glück hast, könnte das von Erfolg gerkrönt sein: Nest wieder in den alten Käfig an den identischen Standort hängen und die Elternvögel dazu. Jetzt, schnell!
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Zu Ivan gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen. Du kannst Dir Handaufzuchtfutter und eine Kanüle besorgen, aber ehrlich gesagt dürfte das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen sein, was vermutlich lediglich eine Verkürzung des Leidens des Kükens ist. Ein früheres Eingreifen (Eier austauschen z.B.) wäre sicherlich besser gewesen, zumal sich ja auch noch die Frage stellt, wohin mit den Küken bis sie abgabereif sind, bzw. wohin im nächsten Frühjahr, falls ein Hahn dabei ist. Zu Post 2 sage ich jetzt besser gar nicht viel, sonst werde ich gesperrt ;).


    P.S. nachdem ich den Beitrag meiner Namensvetterin gesehen habe: bitte dann aber die großen Küken raus aus dem Käfig, natürlich nur sofern sie schon allein fressen (ca. 30 Tage alt?).
     
Thema:

Aufzucht von sehr jungen Küken