Aufzuchtfutter wieviel?

Diskutiere Aufzuchtfutter wieviel? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Vogelliebhaber, bitte nicht hauen :D, dass ich die Frage hier stelle, habe mich bei den FAQ´s durchgewurchtelt und auch hier, habe aber...

  1. #1 Silke_Julia, 19. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Vogelliebhaber,

    bitte nicht hauen :D, dass ich die Frage hier stelle, habe mich bei den FAQ´s durchgewurchtelt und auch hier, habe aber auf meine Frage nichts gefunden. Vielleicht habe ich auch was übersehen, aber macht ja nichts :D :zwinker:

    Ich habe jetzt Aufzuchtfutter vom Dehner besorgt. Die Dame erklärte mir, dass ich das Aufzuchtfutter zweimal die Woche geben soll und 1 Teelöffel voll. Auf der Verpackung steht 25% der Tagesration, vorher leicht anfeuchten.
    Wie oft und wieviel gebt ihr?

    Danke für die Antwort.

    LG von Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Silke,

    da stellt sich die Frage, ob du züchten möchtest oder das Aufzuchtsfutter nur als ZUsatzfutter verwendest!?

    Bei der Zucht sollte das Aufzuchtsfutter/Eifutter täglich gegeben werden.
    Als ZUsatzfutter reicht 2 x die Woche.

    Du kannst in beiden Fällen 1-2 Teelöffel voll geben, wobei ich empfehel das Ei / Aufzuchtsfutter mit Keimfutter zu mischen. Denn dann fressen die Agas das am liebsten und du mußt nicht groß mit anfeuchten rum machen.

    Bedenke daß das Gemisch bei starker Hitze sehr schnell verderben kann und dann zu entfernen ist.
     
  4. #3 Silke_Julia, 19. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Walter,

    danke für Deine Antwort.
    Ja, ich möchte züchten, da Barbara halt doch ab und zu Eier legt (gestern hat sie ein Ei gelegt) und wir sie gerne brüten lassen möchten. Ist ja nichts, laufend die Eier wegnehmen etc. Wenn Du jetzt fragst wegen ZG :D , ich bin gerade dabei sie zu machen, ATA weiß schon Bescheid, jetzt warte ich nur noch auf den Anruf, wann er zu uns kommt und ich die Fragen beantworten darf :D .

    Ah gut, dann kann ich das täglich geben.
    Welches Keimfutter kann ich denn nehmen? Kenne mich da absolut nicht aus. Dann können wir uns die Anfeuchterei sparen.
    Damit es dann nicht verdirbt, haben wir ein Auge darauf.

    Danke nochmals für die Antwort.

    LG von Silke
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Silke,

    gut wenn deine ZG am laufen ist!

    Keimfutter stelle ich aus dem ganz normalen Körnerfutter her, denn das hat 2 Vorteile:

    1.) sieht man ob das Körnefutter noch guter Qualität ist, denn da sollten midestens 60-70% der Körner keimfähig sein.

    2.) müßen sich die Vögel auf kein neues Futter umstellen.

    Da du ja züchten möchtest, solltest du die Vögel jetzt schon an das Keim/Eifutter-Gemisch gewöhnen und es täglich verabreichen. Aber nur soviel Keimfutter anmachen, wie die Vögel in 3 Tagen fressen können.

    Mehr Info auf meiner HOMEPAGE
     
  6. #5 Silke_Julia, 19. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Walter,


    Letzte Woche bin ich beim ATA persönlich gewesen und habe die Beantragung schriftlich abgegeben (ist jetzt so ca. 9 Tage her). Mal schauen wann er sich meldet. Wenn ich bis Mo, Di nichts höre, rufe ich ihn an. Unsere Telefonnummer hat er und er wird sich sicher bei uns melden. Weiß ja nicht, wie er momentan mit seiner Arbeit eingedeckt ist. Wenn ich noch ein bisschen Zeit habe die Psittakose-Verordnung durchzulesen, ist auch nicht schlecht.

    Da werde ich mich gleich mal durchlesen.

    Danke für Deine Antworten. Das bringt mich viel weiter.

    LG von Silke
     
  7. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hu hu Silke

    Wather hat ja bereits das meiste gesagt!
    Ich persönlich mische kein Keimfutter unter, da mir die Schimmelgefahr zu gross ist. Keimfutter verdirbt innert 5 Stunden.. Habe einfach eine zusätzliches Gefäss mit dem Eifutter drin, anfeuchten tue ich das Futter auch nicht. Was ich noch gebe sind frische Sonnenblumen Köpfe die ausgeblüht sind. Die spinnen auf dieses Futter, sehr Energiereich und sehr zur Zucht geeignet..
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Silke_Julia, 19. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallöchen Fabian,

    wie von Walter beschrieben habe ich das Eifutter erstmal ohne Keimfutter nur leicht befeuchtet. Das mit dem zusätzlichen Gefäss werde ich auch mal versuchen. AGAS wissen ja, wieviel sie davon benötigen.

    LG von Silke
     
  10. #8 alisterus80, 20. August 2005
    alisterus80

    alisterus80 Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Silke,

    zu deiner Frage was es denn für Eifutter gibt.

    Ich füttere zwei verschiedene Sorten Eifutter, einmal trockenes Orlux heißt das und dann bereits schon feuchtes Gold Patee, beides von der Firma Versele Laga.

    Das Trockene hält sich sehr gut wenn man es nicht zur Zucht braucht auch über einen längeren Zeitraum. Bei dem bereits feuchten muß man aufpassen es muß schnell verfüttert werden sehr gut bei der Zucht wo viel gefüttert wird, sonst muß man es geschlossen und kühl lagern.

    Grüße Manuel
     
Thema: Aufzuchtfutter wieviel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dehner aufzuchtfutter

    ,
  2. orlux aufzuchtfutter bei dehner kaufen

Die Seite wird geladen...

Aufzuchtfutter wieviel? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  2. Aufzuchtfutter verfüttern

    Aufzuchtfutter verfüttern: Hallo liebes Forum! Ich hätte eine Frage,und zwar dürfte ich das Aufzuchtfutter von Nutri Bird A21 an die Welllensittiche verfüttern oder ist das...
  3. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  4. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...
  5. Wieviel Futter für Brutpaar?

    Wieviel Futter für Brutpaar?: Ich hab mal ne kurze Frage. Meine Wellensittiche brüten morgen ist der 18 Tag des ersten Ei's. Nun hab ich gerade gesehen das mein Hähnchen heute...