Augenentzündung und wie sehen Vogelohren aus...

Diskutiere Augenentzündung und wie sehen Vogelohren aus... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vor ca.14 Tagen hatte mein Fiedi eine Bindehautentzündung und ich bat Euch schon einmal um Rat. Er hat vom TA eine antibiotische...

  1. Connie1012

    Connie1012 Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vor ca.14 Tagen hatte mein Fiedi eine Bindehautentzündung und ich bat Euch schon einmal um Rat.
    Er hat vom TA eine antibiotische Augensalbe bekommen,welche ich 7 Tage anwenden sollte...FLOXAL
    Weil es schon nach drei Tagen weg war, habe ich dann einfach damit aufgehört!!! und nun habe ich einen tollen Rückfall 8o...das wird mir eine Lehre sein...
    Seit Dienstag behandle ich ihn wieder mit dieser Salbe und es ist schon viel besser...
    er hatte sich durch den Juckreiz die ganze li. Wange wund gerieben und als es mir so richtig auffiel waren auch schon Federn weg und man sieht die Haut durch...
    auch sperrte er immer wieder den Schnabel auf und wackelte mit der Zunge, das macht er ja sonst auch hin und wieder, aber nicht so oft :nene:
    Also habe ich wieder mit der Salbe angefangen...mit Erfolg :freude:
    Das mit dem Wetzen an den Stangen und an eigendlich Allem was er zur Verfügung hatte (Brotkörbchen,Sepiaschale (hab ich vorerst weggenommen!),meine Hand...) ist jetzt schon viel besser geworden, auch die Schwellung ist abgeklungen und es ist nicht mehr so rot...doch die Federn sind weg und er ist an der li. Wange stellenweise kahl...
    Jetzt hat er gerade ausgiebig gebadet und sich an mir getrocknet und ist gerade dabei seinen Lieblingskeks zu knabbern, d.h. er sitzt vor mir am Küchentisch, da seh' ich, daß er ein Loch unterm Auge hat 8o...
    Ich hab ihn mir geschnappt und nachgesehen, ob er auch auf der anderen Seite des Kopfes an der gleichen Stelle ein Loch hat, weil ich denke das es das Ohr ist und zum Glück ...er hat da auch eins;)
    Aber mir kommt die Stelle doch ziemlich tief unten vor und auch für so einen kleinen Kerl ziemlich groß...
    Kann mir jemand zu "Ohren des Kanarienvogels" etwas sagen, ich weiß das klingt vielleicht blöd, aber ich hatte bisher die Ohren noch nie gesehen, es sind ja Federn drüber und sie doch etwas höher liegend vermutet!

    Liebe Grüße aus Crailsheim
    Eure Connie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Connie,
    wie du es beschreibst, scheint es sich wirklich um das Ohrloch zu handeln. Vielleicht kommt es Dir nur so gross und tief vor, weil die Haut drumrum geschwollen bzw gereizt ist. Kannst Du mal ein Photo reinstellen?
    Ist dein Kleiner auf Trichomonaden im Kropf untersucht worden? Bindehaut entzündung kann bei Kanaries ein Hinweis darauf sein. Auch, dass er seinen Kopf reibt.

    lieber Gruss Luzy
     
  4. Yuni

    Yuni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das ist sicher das Ohr, es ist eigentlich ungefähr so groß wie das Auge.

    Bitte ABs immer so lange geben, wie der tierarzt es vorschreibt, bzw wie es auf dem Beipackzettel steht. Manche tierärzte sind da leider auch nicht so zuverlässig. Setzt man AB zu früh ab, können die Bakterien resitent werden und kommen wieder und können dann noch schwerer zu behandeln sein.

    Ich hab meine Kanarienvögel bei Bindehautentzündung immer mit Euprasia-Tropfen behandelt und etwas Ecinacea und Propulus Globoli ins Futter. Haben sie mir aus der Hand gefressen. AB war mir nix.

    Ich würde auch die Stangen und anderen Gegenstände mit heißem Wasser reinigen, damit keine Neuansteckung statt findet.
     
Thema: Augenentzündung und wie sehen Vogelohren aus...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelohren