Augenkrankheit

Diskutiere Augenkrankheit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; sodass sie nur noch davon trinken kann . aber ob sie dann auch genügend von dem Medikament bekommt ich hätte mir eher vorgestellt, das als Tropfen...

Schlagworte:
  1. #41 Karin G., 27.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.744
    Zustimmungen:
    768
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aber ob sie dann auch genügend von dem Medikament bekommt
    ich hätte mir eher vorgestellt, das als Tropfen in entsprechender Dosis gezielt mit einem Futterstück zu reichen
     
  2. #42 KikiBaWü, 27.06.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Dass bei Geflügel die Medikamente so grob über die Trinkmenge gegeben werden habe ich schon oft gelesen. Mich irritiert die kurze Zeit, Antibiotika 2 Tage???
     
    Karin G. gefällt das.
  3. #43 Karin G., 27.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.744
    Zustimmungen:
    768
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Antibiotika wie lange geben bei Geflügel gegoogelt:
    Durchschnittlich 7,3 Tage erhalten die Tiere Antibiotika, bei jedem zweiten Masthähnchen werden sie allerdings nur ein bis zwei Tage eingesetzt – viel zu kurz, um überhaupt eine Wirkung zu erzielen.

    und die Anwendungsweise für Amoxillin findet man hier
     
    KikiBaWü gefällt das.
  4. #44 KikiBaWü, 27.06.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Also, Montag dringend beim Tierarzt nachfragen!! Es sollte durchgängig gegeben werden, ein Tag Pause bei Antibiotika kann Resistenzen machen, egal bei welchem Tier.
     
  5. #45 esth3009, 27.06.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Piratenland
    Wenn sie Tetracyclin bekommt, wäre es sinnvoller gewesen zu Spritzen, da dann die Menge gesichert ist.
    Fürs nächste mal im Hinterkopf behalten.
     
  6. #46 Lieschen, 27.06.2020
    Lieschen

    Lieschen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Mich wundert das auch dass wir ihr nicht direkt was in den Schnabel spritzen sollen vom Antibiotikum . Ich bin einfach überfragt
     
  7. #47 Sammyspapa, 27.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Das ist eine sogenannte Anstoßtherapie. Das soll den Erregerstamm Schwächen, sodass das Immunsystem selbst den Infekt leichter bekämpfen kann. Das wird wohl bei Vögeln ganz gern so gemacht, da der Stoffwechsel stark beschleunigt ist im Gegensatz zu Säugetieren. Allerdings halte ich nicht viel davon, grade wenn z.B eine Mykoplasmose im Raum steht. Das Geviech ist hartnäckig und reagiert von Haus aus schon nicht gut auf Antibiotika. Allerdings ist Amoxi stark kopfgängig und hier schon ein sinnvolles Mittel. Allerdings erscheint mir die Darreichungsform und der Zeitraum nicht gut gewählt...
     
  8. #48 Lieschen, 27.06.2020
    Lieschen

    Lieschen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Vorallem weiß ich ja gar nicht ob sie ausreichend davon trinkt oder soll ich noch etwas von den 4 Litern ihr mit der Spritze in den Schnabel geben ?
     
  9. #49 Munia maja, 27.06.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Die Therapieform ist vermutlich dem geschuldet, dass man sonst die Dosis für den Vogel nicht hinbekommt. Geflügelmedikamente gibt es meist nur in Großgebinden, weil sie ja üblicherweise in "Masse" gehalten werden. Leider schränken die in Deutschland seit einigen Jahren stark verschärften Antibiotikavorschriften die Medikamentenauswahl stark ein: auch wenn es "zig" verschiedene Amoxicillinpräparate gibt (und die gibt es...), muss primär ein für Geflügel zugelassenes Präparat genommen werden. Vermutlich hat sie deshalb das Tütchen für die 4 Liter Wasser bekommen - die reichen ja normalerweise für eine kleine Herde...

    Aber es hört sich alles schon mal vielversprechend an. Auch das Schmerzmittel ist gut.

    @Lieschen: Achte darauf, dass die Kleine in den nächsten Tagen nur ganz wenig oder gar kein Frischfutter bekommt (Gras etc., nicht weiden lassen), damit sie genügend Wasser aufnimmt. Wenn die Antibiose dann fertig ist, kannst Du ihr dann wieder viel vitaminreiches Futter reichen. Und evtl. auch ein Präparat zum Darmfloraaufbau.
     
  10. #50 Sammyspapa, 27.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Würde ich nicht machen, dann weißt du ja noch weniger wie viel sie insgesamt davon aufnimmt.
    Ich würde auch in der Zeit möglichst immer das gleiche füttern und etwas, dass wenig Feuchtigkeit enthält, damit sie möglichst viel trinkt.
     
  11. #51 Lieschen, 27.06.2020
    Lieschen

    Lieschen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ok . Ich kann mir nur einfach nicht vorstellen , dass die Antibiose im Wasser für nur zwei Tage hilft .
     
  12. #52 Munia maja, 27.06.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Frag am Montag einfach nochmals nach...
     
  13. #53 esth3009, 27.06.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Piratenland
    2 Tage sind eigentlich viel zu kurz. Die minimale Anwendungsdauer beträgt eigentlich 5 tage. Frage auf alle Fälle noch mal nach
     
  14. #54 Tiffani, 28.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.182
    Zustimmungen:
    473
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Punkt 1. Hat irgendjemand das Auge mal auf Verletzungen untersucht? Flureszenslösung?
    Hat irgendjemand daran gedacht, das es VIELLEICHT? eine Allergie sein könnte?
    Meine alte Pudeldame bekam irgendwann auch mal eitrige Augenentzündungen, weiß der Geier woher. Die Salben die sie bekam, waren ehrlich nicht so zielführend.
    Ich habe dann, wenn die ersten Anzeichen auftraten, blinzeln, leichtes Verkleben, Ausfluss, Euphrasia D3 aus der Apotheke geholt. Von Weleda hier mal lesen.
    Das habe ich mehrmals am Tag eingeträufelt, und nach ein paar Tagen war die Sache überstanden. Ich kann mich noch erinnern, daß sie das wenn, immer gegen die Sommerzeit bekam.
    Ein anderer Fall, ein Kater, kämpfte wochenlang mit verklebten, eitrigen Augen. Alle möglichen Salben, meist auf AB-Grundlage. Nichts half. Ein alter praktizierender Amtsveterinär, gab mir Sulfonamidtropfen, frage mich bitte nicht welche es waren, das ist Jahrzehnte her! Aber schon am nächsten Tag waren seine Augen wieder klar. Wie durch ein Wunder.
    Er hat nur gelacht und gesagt, das ist Wissen.
    Also viel Glück, nicht aufgeben!
     
  15. #55 Lieschen, 29.06.2020
    Lieschen

    Lieschen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ich hab heute beim Tierarzt angerufen und die Antibiose soll und darf wohl laut TA nicht länger gegeben werden . Wir sollen nun noch drei Tage das Schmerzmittel geben und dann schauen wie es ist .
     
  16. #56 KikiBaWü, 04.07.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Und? Wie geht's?
     
  17. #57 Lieschen, 07.07.2020
    Lieschen

    Lieschen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Es scheint besser geworden zu sein . Das Auge sieht besser aus und sie hatte keinen richtigen hysterischen Anfall mehr . In zwei Wochen sollen wir ja nochmal eine Wurmkur geben und dann hoffe ich , dass sie bald ganz genesen ist .
     
    Munia maja, owl und KikiBaWü gefällt das.
Thema:

Augenkrankheit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden