Aus der Malta TIMES

Diskutiere Aus der Malta TIMES im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich war mitte September für 14 Tage auf der Insel Malta. In der örtlichen zeitung habe ich einen Bericht gefunden, den ich gerne mal hier...

  1. biestchen

    biestchen Guest

    Ich war mitte September für 14 Tage auf der Insel Malta. In der örtlichen zeitung habe ich einen Bericht gefunden, den ich gerne mal hier reinstellen möchte.

    @Admins und Modis: Falls das hier falsch ist bitte verschieben; falls das hier nicht gewünscht ist, bitte killen.

    Den Bericht schreibe ich hier aus dem original (Englisch). Leider sind meine Englischkenntnisse nicht so gut, von daher kann ich den hier nicht richtig ordenlich übersetzten. Ich hoffe das macht keine Probleme.

    Also dann mal los

    Quelle: THE SUNDAY TIMES vom 12.09.04

    Bird migration joyful to birdwatchers but hazardous to birds

    A significant numer of birds of prey migrated over Malta on Friday, with close to 900 being observed from Buskett alone in the afternoon.
    Birdwatchers in the area said some 580 honey buzzards, 270 marsh harriers, 14 Montagu's harrier, four ospreys and al pallid harrier were among birds of prey seen.
    Several small falcons including kestrel, lesser kestrel and hobby were seen.
    A black stork was also observed.
    Three Eleonora's falcons have been shot around Buskett before the hunting Season started this year and several honey buzzards an marsh harrier were also shot and two marsh harrier, an adult male and an immature male were seen at Buskett, flying with danling broken legs yesterday morning. Some 125 birds of prey roosted at Buskett.
    Illegal hunting was also reported fron other areas. A marsh harrier was seen shot at Madliena in the afternoon.
    A garden at the limits of Gharghur, along the Victoria lines overlooking Qalet Merku and Bahr ic-Caghaq was teeming with shooters, even though there were many children playing and people walking dogs at the moment, an eyewithness complained.

    Ich habe mal versucht rauszubekommen um welche Arten es sich handelt:
    honey buzzard - Wespenbussard
    marsh harrier - Rohrweihe
    Montagu's harrier - Wiesenwehe
    ospreys - Fischadler
    pallid harrier - Steppenweihe
    kestrel - Turmfalke
    lesser kestrel - Rötelfalke
    hobby - Baumfalke
    black stork - Schwarzstorch
    Eleonora's falcon - Eleonorenfalke
    Falls es jemand besser weis, bitte ändern.

    Schöne Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Balu

    Balu Guest

    Also die namen stimmen...

    ich weis schonw at dat allet heist......

    da werden die greife abgeschossen,von illegalen wilderen udn werden dann teuer an präparatoren verkauft,die se austopfen udn weiter verkaufen.vorallem in italien ist das ganz schlimm mit den wespenbussarden.Auf der NABUseite steht allet....im tierfreund stand sogar mal:
    wir beobachtetn einen kreisenden wespenbussarda,sl plötzlich ein schuß die luft durchschnitt.der bussard fiel zu boden.tja,...das war das ende eines wespenbussardes.
    Tarurig traurig.....
    aber es sidn nicht nur die italiener die die greife und anedre vögel abscheißen,es idn teilweise auch deutsche jäger und illegale jäger,für die ist das einfach nur spaß! 8(
    schlimm sowas....und der eleonorenfalke ist eh schon so selten,genauso wie fischadler und rötelfalke,der schwarstoch wird auch immer seltener,und der wepsenbussard nicht zu vergessen.die weihen sidn auch arm drann....
     
  4. #3 Kanadagans, 5. Oktober 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2004
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ich sag nur eins: Ich dürfte da nicht mit einem Gewehr anwesend sein, denn ich wäre gespannt, wer zuerst am Boden liegt, der Bussard oder der Jäger...
    Da wäre es mir aber auch sch... egal !
    Wir reißen uns hier den Hintern auf, um die Vögel zu schützen und wieder zu vermehren, und irgendein paar, schade, das man das Wort hier nicht sagen darf, ohne irgendeine Ahnung von den Viechern, stehen da und knallen sie ab !
    Jetzt sage mir bitte keiner, die Armen haben ja nix zu essen...
    Wenn sie so arm wären, hätten sie gar nicht in die EU gedurft, der Tourismus bringt genug Devisen, und ich hätte es wie bei Norwegen so gemacht, entweder ihr hört auf zu jagen, oder ihr könnt es vergessen, Leute !
    So einfach...
    Und da wäre es mit Malta aus gewesen !
    Über diesen Mist könnte ich derart ko... ! Vielleicht sollte man zur Jagdzeit auch mal nach Malta fahren, oder Zypern, oder Italien, oder Frankreich... Da würde es aber bei mir keinen Vogel zum Essen geben, sondern Jägerschnitzel... Grrr !
     
  5. biestchen

    biestchen Guest

    ÄÄHHHMMM Hallo!!!

    Ich wollte mit diesem Bericht eines NICHT erreichen: Das man ein ganzes Volk, ein ganzes Land für einige verurteilt.

    Ich/wir waren nicht das erste mal auf Malta, aber es war das erste mal das mir so ein Bericht "in-die-Quere" kam.

    Wusstest Ihr eigentlich, dass es auf Malta jetzt sogar ein Schutzgebiet/reservat gibt???

    Und wer sich auskennt, weiss, dass dort ein "umdenken" beginnt. Es dauert halt, die traditionen eben!!!
     
  6. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ich sag ja auch nix gegen das Land/ die Länder, sondern nur gegen die Flachhirne mit Flinte da :nonono: !
    Und ich sach mal, was nützt das schönste Schutzgebiet, wenn alle Vögel schon weg gemetzelt werden, bevor sie da überhaupt hinkommen ? Und wer sagt, das da nicht gewildert wird ?
    Das Schutzgebiet ist in meinen Augen nur ein Zugeständnis an die Mitgliedschaft in der EU !

    Gruß, Andreas
     
  7. Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Hier mal die Übersetzung:

    Vogel-Wanderung für Vogelfreude und Vogelbeobachter ein spektakuläres Ereignis aber der Durchzug über Malta ist für die Vögel selbst lebensgefährlich..

    Ein bedeutendes Anzahl von Raubvögeln wanderte jährlich über Malta am Freitag, wurden allein an einem Nachmittag nahezu 900 bei Buskett gesichtet.
    Birdwatchers im Gebiet sahen einige 580 Honigbussarde, 270 Marschweihen, die Weihe von 14 Wiesenweihen, vier Fischalder und Blaßweihe waren darunter.
    Einige kleine Falken einschließlich Turmfalken, auch Wanderfalken wurden gesehen.
    Ein schwarzer Storch wurde auch beobachtet.

    Die Falken von denen drei Eleonorfalken waren, wurden bei Buskett erschossen schon bevor offizielle die Jagd-Session eröffnet war. Einige Honigbussarde teilen ihr Schicksal. Weihe war auch unter Beschuß und bei zwei Marschweihe, wurden ein adultes Männchen und ein unreifes Männchen bei Buskett gesehen, die gebrochene Beinen hatten. Einige 125 Raubvögel saßen bei Buskett auf der Stange.
    Illegale Jagd wurden auch in anderen Gebieten gemeldet. Eine Marschweihe wurde bei Madliena am Nachmittag erschossen gefunden.

    In einem Garten an den Grenzen von Gharghur, entlang den Qalet Merku und Bahr übersehenden Victoria-Zeilen wimmelte es von Bewaffneten, auch wenn es dort viele spielende Kinder und Spaziergänger mit Hunden gab.


    Da kann man sich ja vorstellen wie es erst abgeht, sobald die Session wirklich eröffnet ist. Da wird auf alles geballert... als Urlauber ist man da ja wohl auch nicht seines Lebens sicher 8o !


    Mir ist mir unerklärlich das die EU nicht endlich damit Schluss macht, im heutigen Zeitalter noch so etwas.
    Damit nicht genug, man erweitert dann auch noch die Liste der Vögel die abgeschossen werden dürfen.

    Mein Beitrag ist auf alle Fälle „kein Urlaub dort zu machen“. Denn schliesslich beteiligt sich fast die gesamte männliche Bevölkerung an diesem Massaker. 8(
     
  8. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy !

    Noch was dazu:
    Als beim Tasmanischen Tiger oder bei der Wandertaube ein Umdenken einsetzte, war es für beide bereits zu spät...

    Gruß, Andreas
     
  9. Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Man schiebe ich eine Wut 8( !

    Menschen die sich dort für das Wohl der Tiere einsetzen werden von
    den miesen, hirnlosen Jägern bedroht.

    Also wer da Urlaub macht ist selber schuld :+klugsche

    Macht mit bei der Protestmail Aktion gegen die Jagd von Vögeln & für Malta hier! :beifall:

    Gruss

    Konni
     
  10. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    "Kein Urlaubsort wo Vogelmord"

    ist meine Devise und dieses habe ich bis jetzt eingehalten.


    Aber was können wir uns über den Vogelmord aufregen, wenn in unserem Land selber noch vieles im argen liegt?

    Unsere Jäger ballern auch noch auf Waldschnepfe, Rebhuhn, vielerorts wieder auf Rabenvögel, Graureiher, Kormoran, Enten, Gänse ...........


    Jagen ist eine Nebenform, menschlicher Geisteskrankheit!!


    Habicht,
    der besonders um die abgeschossenen Greife trauert
     
  11. njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    Ich habe vor kurzem einen Bericht über Malta gesehen.
    Dort sind Schutzgebiete ausgewiesen, und es findet tatsächlich ein Umdenken statt.
    Das Problem ist nur, daß die Regierung wechseln könnte, dann ist es mit den neuen Schutzgesetzen vorbei.
    Ein anderes problem ist, daß viele Hobbyjäger im Schutze der Dämmerung/Dunkelheit in die eingezäunten Schutzgebiete einbrechen und dort weiterhin fröhlich alles abballern.
    Italien, Frankreich, Spanien und co. hat sich aber in den letzten Jahrzehnten schon stark verändert in Hinsicht auf Vogelfang und -abschuß, es sind lang nicht mehr so viele Zahlen wie früher.

    @Regalis:
    Ja, bei uns liegt schon einiges im Argen, aber so schlimm wie früher ist es auch nicht mehr mit der Bejagung (obwohl immer noch viel zu viel abgeschossen wird!).


    Jörg
     
  12. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Malta ist doch jetzt EU oder? Dann ist das ganze nur noch eine Frage der Zeit. Dauerhaft wird ein kleines Land wie Malta sich nicht über das in diesem Fall bessere EU Recht stellen können. Und das EU Recht dürfte ebenfalls nicht grundsätzlich in Frage zu stellen sein. Ebner mit seiner Vogeljagdaktion ist ja auch gründlich an den Mehrheiten in der EU gescheitert.

    Gruesse,
    Detlev
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    :0- Jörg


    Ich wars :D


    :0- Michael
     
  15. njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    @Michael:
    Sorry, Nicknamen vertauscht:-)

    Jörg
     
Thema:

Aus der Malta TIMES

Die Seite wird geladen...

Aus der Malta TIMES - Ähnliche Themen

  1. Tim und Kim meine 2 Rostkappen

    Tim und Kim meine 2 Rostkappen: Hallo ihr, ich mache hier mal für Tim und Kim einen neuen Tread auf. Natürlich werde ich euch bei Gelegenheit auch noch über Lars und Nele...
  2. Warum sind Vogelärzte so teuer? oder... Time is money!

    Warum sind Vogelärzte so teuer? oder... Time is money!: Immer wieder wird hier im Forum geäußert, gerade von Haltern kleinerer Vögel, aber auch von Haltern größerer Vögel... "Das lohnt sich nicht, dafür...
  3. It's Bulgur-Time

    It's Bulgur-Time: It's Bulgur-Time Anbei mit Video LeggggaBulgur
  4. 11. April: WDR berichtet über die Arbeit des Komitees auf Malta

    11. April: WDR berichtet über die Arbeit des Komitees auf Malta: Fernsehtipp 11. April : WDR berichtet über die Arbeit des Komitees auf Malta (09.04.10) Am kommenden Sonntag (11.04.2010) wird der Fernsehsender...
  5. Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta!

    Jäger missachten Verbot der Frühlingsjagd in Malta!: Komitee gegen den Vogelmord e.V. Pressemitteilung Valetta, Malta: 5 Ermittlungsverfahren, 4 tote Greifvögel und eine illegale Fanganlage...