Ausgesäte Körner: Dürfen die Pflanzen (Saatträger) verfüttert werden?

Diskutiere Ausgesäte Körner: Dürfen die Pflanzen (Saatträger) verfüttert werden? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu Experten, ich habe Großsittichfutter ohne SBK im Mai an zwei verschiedenen Terminen ausgesät (den Hanf habe ich selbstverständlich entfernt...

  1. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu Experten,
    ich habe Großsittichfutter ohne SBK im Mai an zwei verschiedenen Terminen ausgesät (den Hanf habe ich selbstverständlich entfernt *g). Die erste Aussat wächst wie der Deubel, d.h. die ersten Pflanzen ereichen bereits Überkniehöhe, alles ohne Dünger. Stehen dicht in Reihe, hätte nie gedacht, dass sich das Grünzeugs so gut macht 8)! Um die Reihen auszudünnen würde ich gerne ein paar Pflanzis schon jetzt aus der Erde nehmen....
    Nun meine Frage: Sind die Pflanzen der Saaten, die im Großsittichfutter enthalten sind, ungiftig und daher auch zum Verfüttern geeignet (also die Saatträger)? Inkl. Wurzeln? :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 die Mösch, 4. Juli 2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    bin zwar keine Krummschnabelhalterin, würde aber trotzdem nicht die kompletten Pflanzen an meine Vögel verfüttern. Ich würde warten, bis sie Samen gebildet haben und diese dann verfüttern.
    Die Pflanzen würde ich kompostieren.
     
  4. #3 Federmaus, 5. Juli 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Leider kenne ich nicht alle Pflanzen die giftig sind :nene: .
    Z.B. sind Rapssamen in den Mischungen enthalten. Und wenn Du mal nach Raps hier suchst merkst Du dass dies umstritten ist.

    Ich verfüttere nur ganze Grünpflenzen die ich kenne und von denen ich weiß dass sie ungiftig sind (z.B. Kamille).

    Wenn Du KoKi oder Getreide ausgesät hast kannst Du es inkl. Grünzeug verfüttern.



    [​IMG]
     
  5. #4 die Mösch, 5. Juli 2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    m i d k?

    Bitte nicht immer in Abkürzungen schreiben. Soviel Zeit, den Namen auszuschreiben, sollte doch schon sein, oder?
     
  6. #5 Herbert Wahl, 6. Juli 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Das kannst Du alles ohne bedenken anbieten.
     
  7. #6 Vogel-Mami, 7. Juli 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    KoHi?

    Hihi,


    KoKi soll wohl eigentlich KoHi heißen, sprich: KolbenHirse...
    Oder?! :p

    Also `ne Abkürzung und die dann auch noch falsch, tztztz! :nene: :zwinker: :D
     
  8. #7 Nathalie, 7. Juli 2006
    Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Im Vogelfutterpflanzenbuch von Hermann Schnabl werden Rapssamen aufgrund des bitteren Geschmacks als ungeeignet gehalten. In den Mischungen, die ich bei Futterkonzept bezogen habe, sind auch keine Rapssamen enthalten. Ich frage mich also, ob Rapssamen ueberhaupt von den Voegeln gegessen wird?

    Soweit ich weiss, kann Raps den Wiederkaeuern gefaehrlich werden ob das bei den Voegeln genauso ist, kann ich nicht sagen.
     
  9. #8 Vogel-Mami, 7. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Raps in Futtermischungen

    Hi,


    doch doch, in manchen Mischungen sind Rapssamen mit dabei! :~
    Zum Beispiel auch in einer von "Futterkonzept", "Wildsamenmischung premium"...

    Andererseits steht auf der HP von "Hungenberg":

    >> Wir legen großen Wert darauf, daß in allen HUNGENBERG-Mischungen mit Rübsen lediglich Rübsen und keinesfalls Raps eingesetzt wird. <<

    Warum auch immer... :+keinplan

    Vielleicht, weil "Rübsen" die hochwertigeren Samen sind und "Billig-Futtermittelhersteller" die gerne durch den eben wohl billigeren, aber auch minderwertigeren Raps ersetzen? :~
     
  10. #9 Vogel-Mami, 7. Juli 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Oups...

    Au weia,


    grad gemerkt...

    Ich will damit keinesfalls sagen, daß "Futterkonzept" zu diesen "Billig-Futtermittelherstellern" gehört! :nene:

    Hab ja selber schon Mischungen von dort verfüttert! :zustimm:

    Außerdem machen in dem Fall die Rapssamen eh nur einen kleinen Teil aus neben vielen, guten anderen Zutaten! :lekar:

    Die Menge macht`s wohl, ob`s `ne billige Mischung is oder `ne wertvolle und reichhaltige, wozu eben auch Raps gehören kann!

    Denk ich mal... :~
     
  11. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu,
    danke für die Antworten. :+party:
    Würde es etwas bringen, dass Futter, das ich zur Aussaat nahm, zu fotografieren?
     
  12. #11 Federmaus, 8. Juli 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ja, ein Vertipsler ist mir passiert :+shocked:
    Natürlich muß die (unbekannte) Abkürzung in Vogelkreisen KoHi heißen :jaaa:ür die Aufklärung :blume:
    Danke f
     
  13. #12 Federmaus, 8. Juli 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Schau am besten nach welche Körner in der Mischung sind (damit weißt Du die Namen) und nutze hier die Suchfunktion und die Giftdatenbank in Zürich.
    Worüber ich nichts finde würde ich nicht verüttern.
     
  14. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Auf dem Futtersack stehen auch nicht die einzelnen Samennamen, sonst wäre ich längst weiter und hätte mir die Frage gespart :jaaa:. Danke für deine Mühe!
    Anbei ein Foto der Saaten.
     

    Anhänge:

  15. sigg

    sigg Guest

    Die Samen sollte ein Vogelhalter aber eigentlich kennen!
     
  16. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    :+popcorn:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Uwe M.

    Uwe M. Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    bin kein Botaniker -. kenne aber die im Vogelfutter verwendeten Sämereien ganz gut, alles was als Samen im Vogelfutter ist, kann im Grünzustand verfüttert werden. Keimfutter ist ja auch nichts anderes.
    Vögel vergiften sich - im Unterschied zu anderen Tieren - nicht. Ich hab auf jeden Fall noch keinen Todesfall durch Grünzeug ( mit Ausnahme von pestizidbelastetem Salat) erlebt.
    Es gibt ein schönes Buch - ich glaube von Nicolai - Titel - ein Sträußchen Unkraut zum Geschenk.
    Mit Grüßen
    Uwe M.
     
  19. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hallo Uwe,

    danke für diesen konkreten Hinweis und die konkrete, hilfreiche Aussage!
     
Thema:

Ausgesäte Körner: Dürfen die Pflanzen (Saatträger) verfüttert werden?

Die Seite wird geladen...

Ausgesäte Körner: Dürfen die Pflanzen (Saatträger) verfüttert werden? - Ähnliche Themen

  1. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein
  2. Mäusebussarde dürfen bejagt werden?

    Mäusebussarde dürfen bejagt werden?: Hallo, ich habe gelesen, dass Mäusebussard teils unter das Jagdrecht fallen. Aber es sind doch geschützte Greifvögel mit Anhang B. Liegt hier das...
  3. Ab wann dürfen puten Gras

    Ab wann dürfen puten Gras: hallo ich wollte mal fragen an welchen alter puten kücken Gras haben dürfen
  4. Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen

    Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen: Hallo Habe mich jetzt mal hier angemeldet weil ich eine Frage Habe. Ich habe einen balkon mit einem Futterhaus und in diesem Futterhaus sieht es...
  5. Schamas dürfen schon raus

    Schamas dürfen schon raus: Da das Wetter so toll ist und die Natur schon soweit aufblüht, dürfen die Vögel übern Tag das schöne Wetter draußen genießen. Hier ein paar...