Ausgesetzte Nymphenküken....

Diskutiere Ausgesetzte Nymphenküken.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, vor ca. nicht ganz einer woche wurden vier ausgesetzte Nymphensittich Küken gefunden (im kleinen Dickmanns Schokoküsse Karton) Nachdem...

  1. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vor ca. nicht ganz einer woche wurden vier ausgesetzte Nymphensittich Küken gefunden (im kleinen Dickmanns Schokoküsse Karton)
    Nachdem die vier als Nymphen identifiziert waren und den ersten Gesundheitscheck hinter sich hatten habe ich die vier eigentlich zur Handaufzucht mitgenommen, da meine Nymphenhenne gerade alle paar Wochen wie verrückt Eier legt habe ich dann doch irgendwann Kunsteier hingelgt und nicht mehr weggenommen (haben keinen Brutkasten, liegen einfach auf den Boden der Voliere).
    Naja da Naturbrut ja immer besser ist habe ich die vier nun zu meinem Nymphenpaar geschleust und bis jetzt (seit 4 Tagen) funktioniert es, die beiden füttern und wärmen die vier anständig, was mich ungemein entlastet und den 4 Küken eine normale Aufzucht ermöglicht.
    Nun aber zu meinem Problem. ich habe keine Zuchtgenehmigung und züchte ja auch eigentlich nicht. Jetzt habe ich keine Ringe für die vier wenn sie mal groß sind. Was mache ich jetzt ?
    Denke mal deswegen wurden sie auch ausgesetzt. Der richtige Besitzer hatte sicher auch keine Genehmigung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chichi

    Chichi Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Mach dir bitte keine unnötigen Sorgen deswegen.

    Erstens wurde es noch nie streng geahndet, wenn irgendwer ohne Genehmigung mal ein Gelege ausbrüten lässt, und zweitens wird die (ohnehin überflüssige) Psittakoseverordnung, d.h. damit auch die Beringungspflicht, voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschafft.

    Es ist auch niemals Pflicht von privaten Haltern gewesen, nur beringte Psittaciden zu besitzen, nur die Züchter müssen (noch) ihre Vögel beringen. Private Halter, die nicht züchten, dürfen auch jederzeit die Ringe ihrer Vögel entfernen (lassen), was sinnvoll ist, um Unfälle zu vermeiden.

    Wenn du die Küken selbst behältst, oder sie gegen einen Schutzvertrag weitervermittelst, wirst du sicherlich keinerlei Probleme bekommen.
     
  4. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Blödsinn, es ist und bleibt eine nicht genehmigte Aufzucht.
     
  5. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hey
    na dann ist es ja in ordnung, wollte vielleicht zwei selber behalten. Aber für alle vier ist leider kein Platz.
    Hatte nur mal im Internet gegoogelt und da diese ganzen Gruselgeschichten gelesen von wegen mehrere Tausend Euro Strafe etc. da gricht man dann doch ein bisschen Schiss, besonders wenn man die Küken nicht mal selber gezüchtet hat
     
  6. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    @dermichi.....gut und was macht man wenn man Vögelchen hat und keine Ringe ?
     
  7. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht in Ordnung!

    Ich bekomme selbst in wenigen Wochen einen Sittich, der ausgesetzt und dann von Hand weiter aufgezogen wurde - er ist nicht beringt! Ich habe daher mit unserer Amtstierärztin vom Veterinärsamt telefoniert und sie wird vorbeikommen und mir einen offenen Ring vom ZZF mitbringen, damit ich die Kleine nachberingen kann. Ohne geht es NICHT!

    Du machst dich strafbar, wenn du die Kleinen nicht beringst oder beringen lässt. Ruf beim zuständigen Veterinärsamt an, die helfen dir weiter. Die Beringung für meine Kleine wird mich max. 8 Euro kosten. Das sollte niemanden (!) davor scheuen, seine Vögel auch nachträglich in solchen Fällen wie den deinen beringen zu lassen.

    Es ist zwar im Gespräch, dass die Psittakoseverordnung aufgehoben werden soll, doch noch gibt es sie und es muss sich JEDER daran halten. Gibst du sie z.B. ohne ordentliche Beringung ab, riskierst du ein hohes Bußgeld.
     
  8. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Antwort auf post #5

    Dann fragt man sich zunächst, wie das passieren konnte "wenn man Vögelchen hat und keine Ringe ".

    Ich werde hier garantiert keine Tipps abgeben, wie man illegale Vögel zu legalen macht.
     
  9. #8 charly18blue, 21. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo suki09,

    mach es doch folgendermassen: Ruf am Montag beim Atmstierarzt an, schildere den Fall und ich bin sicher er wird Dir eine legale Lösung nennen. Schließlich hast Du den Kleinen das Überleben gesichert und nichts illegales getan.
    Vielleicht kann man mal aufhören negative Stimmung zu machen, hätte man die Kleinen im Karton auf der Strasse stehen lassen sollen?
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    denn höchstwahrscheinlich weisst du das nicht mal 0l
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Danke Susanne. Das sehe ich nämlich genau so. Wir können doch froh sein, dass es (noch) Menschen gibt, die hinschauen und hinhören, wenn's irgendwo ausm Karton piepst.

    Suki09 hat das getan..... mehr noch, nämlich sofort geholfen. Dafür können wir, und vor allem die kleinen Nymphen dankbar sein.
    Ich drücke Suki09 die Daumen, damit alles ohne Komplikationen über die Bühne gehen wird :trost:

    P.S: meiner Rosi habe ich vor Jahren auch den Ring entfernen lassen. Selbiger war etwas eng anliegend an Rosi kräftigen Füsschen. Wollte nicht warten bis der Ring eingewachsen ist, denn so etwas tut ganz bestimmt sehr weh. Den Ring habe ich zum Aufbewahren vom TA mit nach Hause bekommen.
     
  12. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    danke erstmal für die Antworten. Werde mich dann mal beim Amtstierarzt schlau machen wie das mit einer Nachberingung aussieht.
    Lg
     
  13. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Dem stimme ich zu. Ich wollte auch keine negative Stimmung verbreiten sondern nur berichten, was zu tun ist bzw. welche Folgen eine Nicht-Beringung haben kann. Ich bekomme ja selbst wie schon geschrieben eine Sittich-Henne aus dem Tierschutz, die noch nicht beringt ist. Unsere ATA war wirklich sehr froh darüber, dass der Kleinen geholfen wurde und war dementsprechend kooperativ und freundlich. Nichtmal die Anfahrt zu mir nach Hause wird sie berechnen.

    Ich finde es schlimm, dass es Menschen gibt, die hilflose Vogelküken einfach auf gut Glück aussetzen - denen ist es nämlich egal, ob die Kleinen es schaffen oder nicht. Und zuvor haben sie sich gar keine Gedanken über ihre brütenden Altvögel gemacht, z.B. mal die Eier ausgetauscht oder das Gespräch mit einem ATA gesucht, als die Jungvögel dann da waren.

    Ein Glück, dass es so viele helfende Menschen gibt, die ihr Herz am rechten Fleck tragen!
     
  14. #13 Stephanie, 21. Juli 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Suki,
    hast Du selbst die Vögel gefunden oder jemand anders?
    Habt Ihr evtl. Fotos davon (Kasten mit Küken)?

    Dann hätte man ja Beweise oder einen Zeugen, der bezeugen kann, dass es eben nicht die eigenen Vögel sind.
    Evtl. hat ja auch jemand dem Tierheim meldung gemacht oder es wurde anderweitig nach dem Besitzer gesucht.
    All dies kann man dem Amtstierartzt mitteilen.
    Ich würde dort auf jeden Fall auch anrufen, oder morgen schon mailen, falls möglich, und die Sache schildern.
    Notfalls, sollten alle Stricke reißen, kann man evtl. (k.A. ob das geht, müsste aber ja möglich sein), später über gezupfte Federn einen DNA-Test machen lassen und beweisen, dass diese Nymphen nicht die Jungen DEINER älteren Nymphen sind.
    Jedenfalls könnte man das im Falle einer Strafandrohung dem Amtstierarzt vorschlagen; aber so weit sollte es eigentlich gar nicht kommen; schließlich bekommen auch immer noch Menschen, die "zufällig gezüchtet" haben Ausnahmegenehmigungen, warum also Du nicht?!
    Evtl. müssten / sollten die Kleinen sowieso noch mal zum Tierarzt, um zu sehen, ob mit ihnen alles in Ordnung ist?
    (Vom Gewicht her, UNterkühlung etc. - wer weiß, wie lange sie da schon standen.)
     
  15. Chichi

    Chichi Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Die Diskussion treibt ja die wildesten Blüten.
    Vaterschaftstest für Nymphensittiche--glaubt hier jemand ernsthaft daran???

    Wenn es um Vögel geht, die unter Artenschutz stehen, und ein Nachweis erforderlich wäre, dass es sich nicht um illegale Wildfänge handelt, die über Grenzen geschmuggelt wurden, mag man über sowas nachdenken, aber es geht hier schließlich um einen der häufigsten Ziervögel, von sehr geringem materiellen Wert und in Massen "produziert".
    Der Amtstierarzt wird wahrscheinlich nur genervt aufstöhnen.

    Deutschland ist übrigens das einzige Land mit Psittakoseverordnung. Z.B. in Österreich darf jeder seine Psittaciden brüten lassen, ohne sich mit einem Amtstierarzt auseinandersetzen zu müssen.

    Ich persönlich würde die Fundküken nicht beim Amtstierarzt melden. Wenn es nicht meine Nachzuchten sind, bin ich als Halterin schließlich nicht zur Beringung verpflichtet. Und wenn die Küken nicht gewinnbringend verkauft, sondern unter ehrlichen Angaben gegen einen Schutzvertrag vermittelt werden, ist es extrem unwahrscheinlich, dass jemand dich in die Pfanne hauen und dir eine illegale Zucht unterstellen wollte.

    Im übrigen sind gerade offene Ringe ein Verletzungsrisiko (ein Unfall kann zum Verlust des Beines führen!), deshalb ist es für den Vogel immer gut, keinen Ring zu tragen.
     
  16. #15 Wind-Hexe, 22. Juli 2012
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Ich würde mir wegen der fehlenden Ringe auch nicht allzu viele Sorgen machen, das sollte kein Problem sein, über das Amt eine einmalige Ausnahmegenehmigung bzw. Ringe zu bekommen.

    Hast du schon mal darüber nachgedacht, eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz zu erstatten???
    Immerhin hat der "Züchter" (blödes Wort für so Person) den Tod der Küken billigend in Kauf genommen. Auch wenn die Chancen eher gleich 0 sind , vielleicht hilft ja auch mal der Zufall und man kann anderen Tieren so ein Schicksal ersparen...
     
  17. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Also Chichi, auf Dich sollte wirklich besser niemand hören. Du rätst hier jemandem gegen die Kennzeichnungspflicht von Sittichen zu verstoßen, kann es sein dass du ein Foren-Troll bist?

    Auch Sittiche & Papageien, die verschenkt oder gegen einen Schutzvertrag fortgegeben werden, müssen natürlich beringt sein. Es geht hier um die Kennzeichnung, um auch z.B. eine ausbrechende Krankheit (z.B. Psittakose) auf den Ursprung zurückführen und eine weitere Ausbreitung verhindern zu können. Oder der Vogel entwischt bei der Threaderstellerin oder dem künftigen Halter - mit einem Kennzeichnungsring wird der Vogel bei Auffinden wieder seinen Besitzern zurückzuführen sein. Der Ring eines Vogels ist quasi sein Personalausweis.

    Außerdem:
    Sie MUSS die Küken beim Amtstierarzt melden und wie geschrieben: Bezüglich meiner künftigen Sittich-Henne (übrigens auch ein "Massen-Produkt" für wenige Euros zu kaufen) war die Amtstierärztin sehr erfreut, dass die Kleine gefunden und aufgezogen wurde und hat sich auch über den Vermehrer ausgelassen, der das arme Tier ausgesetzt hatte. Es geht bei Lebewesen nicht um den "materiellen" Wert, es geht darum, dass es Lebewesen sind die ebenso ein Recht auf Leben haben wie ein 2000-Euro-Ara. Und genauso wie ein 2000-Euro-Ara muss auch der 20-Euro-Sittich ordentlich gekennzeichnet werden. Punkt.


    @Suki: Lass Dir keinen vom Pferd erzählen, geh zum zuständigen Amtstierarzt (kurz: ATA) und schildere ihm deine Situation. Es sind alles Menschen und der ATA steht im Dienste der Tiere. Dann bist du auf der sicheren Seite.

    Wie geht es denn den Kleinen?
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ähem....hüstel...
    Geht mich ja nichts an....
    Die Grundlage der Psittacoseverodnung wurde abgeschafft. Den Paragraphen gibt es nicht mehr. Die ehemalige "Seuche" ist nur noch meldpflichtig.
    Daher wird die Psittaoseverordnung wahrscheinlich durch den Bundesrat im September 2012 aufgehoben. Beobachten!
    Bitte hier nachlesen!!!!!!!!!! Post 024 !!!!!!!!!
    So, und nu entspannt euch alle! Und freut euch, das die vier Nymphis "Schwein" gehabt haben :bier:
    Ein schönes WE
     
  19. #18 IvanTheTerrible, 22. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 14
    Die Psittakoseverordnung (Beringungspflicht, Buchführung) hat nichts mit der Zuchtgenehmigung zu tun. Letztere steht im Tierschutzgesetz.
    Ob nun Österreich hier den "Stein der Weisen" für sich entdeckt hat, darf noch diskutiert werden, denn ich kann mit den Gegebenheiten gut leben. Andere und hier sind wahrscheinlich die "Wildzüchter" zu nennen, sicher nicht, aber es kommt den Vögeln "zu Gute".
    Aber davon mal angesehen, die Geschichte ist für mich alles andere als glaubwürdig!!
    Klingt wie; 3 junge WS fielen im Garten aus einem Nistkasten im Apfelbaum!
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 charly18blue, 22. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Was soll denn daran nicht glaubwürdig sein? Ich weiß z.B. von einer fahrbaren Voliere mit Wellis die mitten in Fankfurts Innenstadt beim Sperrmüll stand. Also mal langsam bevor hier Trollunwesen und Lügen unterstellt werden.

    :zustimm:
     
  22. #20 Le Perruche, 22. Juli 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    @morrygan

    Bitte zeige mir doch mal das Gesetz, dass einen Halter verpflichtet, nur beringte Papageien zu erstehen.

    Die Hälfte meiner Vögel hat keinen Ring. Sie stammen aus Beschlagnahmungen (also von offiziellen Organen), obskuren Quellen, ViN usw.
     
Thema: Ausgesetzte Nymphenküken....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chippen nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Ausgesetzte Nymphenküken.... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. Nymphensittich Nachwuchs? Hilfe!

    Nymphensittich Nachwuchs? Hilfe!: Moin Moin ihr Lieben! Ich habe mir vor einigen Tagen 2 Nymphensittiche, die laut Vorbesitzer einmal ,,Zuchtvögel'' waren (haben also...
  3. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  4. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  5. Können Nymphenküken von Vogelmama alleine aufgezogen werden

    Können Nymphenküken von Vogelmama alleine aufgezogen werden: H I L F E Ich habe seit 4 Tagen 2 Nymphenküken. Jetzt ist der Vogelpapa nicht mehr da, weil mein Mann auf den Balkon ging u. die Tür offen lies...