Ausgesetzte Nymphenküken....

Diskutiere Ausgesetzte Nymphenküken.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Man, was für ein Aufstand! In gut 2 Monaten ist die derzeit noch für Krummschnäbel erforderliche Zuchtgenehmigung sowie die Beringungspflicht...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Man, was für ein Aufstand!
    In gut 2 Monaten ist die derzeit noch für Krummschnäbel erforderliche Zuchtgenehmigung sowie die Beringungspflicht gemäß Psittakoseverordnung und §17g Tierseuchengesetz sowieso vom Tisch. Dann dürfen Wellensittich, Nymphensittich & Co. sowieso ohne jegliche Genemigung gezüchtet werden, genauso wie Kanarien.
    Vögel, die nach Bundesartenschutzverordnung bisher kennzeichnungspflichtig waren, bleiben dies natürlich weiterhin.

    Siehe Pressmittelung des BNA

    @suki09: Rufe den ATA an und frage ihn, was du machen sollst, wenn du ganz auf der sicheren Seite sein möchtest.
    Oder lass es einfach. Bevor du die Kleinen weggeben würdest, ist die rechtliche Grundlage für die Beringungspflicht sowieso hinfällig.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 IvanTheTerrible, 22. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wo steht da in deinem Link etwas von der ZG?
    Die steht nun mal nicht im Psittakosegesetz!!
    Man findet sie im TierSG. Wann ist das endlich durchgesickert?
    a) selbstverständlich kann man ältere JV ohne weiteres in die Voliere auf den Boden setzen, NK war ja nicht vorhanden und sofort fangen die die Sittiche in der Volier/Käfig an, diese JV zu füttern, ohne währenddessen eigene Junge zu haben.
    Das machen die alle!
    Das weiß auch jeder Züchter!
    Sicher werden auch nestjunge Sittiche vornehmlich an Autobahnraststätten ausgesetzt, denn selbst noch nicht befiedert, würden sie spielend alle widrigen Außentemperaturen leicht überstehen. Wahrscheinlich war das auch jemand ohne ZG!
    b) Je unwahrscheinliche eine Geschichte, je glaubwürdiger wird sie für eine bestimmte Klientel.
    Das war bei den WS die aus dem Apfelbaum fielen auch so.
    Ich halte es jedoch nach kurzem Nachdenken immer so, das je unwahrscheinlicher eine Geschichte ist, je unglaubwürdiger wird sie auch für mich, zudem, wenn man 1+1 zusammenzählt.
    Also wollte ich mich nur kurz dazu äußern, um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, das man mir solch eine Story unterjubeln kann!
    Frohes Posten!
    Ivan
     
  4. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Man macht sich nicht strafbar, wenn man einen unberingten Vogel erhält, aber derjenige, der ihn verkauft oder weitergibt, schon. Der neue Besitzer muss das Tier, falls es nicht beringt ist, definitiv nachberingen oder chippen (z.B. bei Großpapageien möglich) lassen.

    Und ganz abgesehen davon, was man tun muss oder nicht, ist es definitiv sinnvoll. :zustimm:




    PS: Falls Raven mich in einem ihrer Beiträge ansprechen sollte: Ihre Beiträge kann ich nicht lesen, also bitte nicht wundern, wenn ich da auf evtl. Fragen nicht eingehe.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Dann lies bitte in §11 TierSchG nach, wer eine Genehmigung braucht!
    Ich hätte keine Genehmigung nach §11 gebraucht, wohl aber nach Psittakoseverordnung!
     
  6. #25 IvanTheTerrible, 22. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wieso § 11?
    Ivan
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das ist purer Unsinn, solange wir von Vögeln reden, die nicht nach BArtSchV kennzeichnugnspflichtig sind.

    :+popcorn:
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Welcher denn?
     
  9. #28 IvanTheTerrible, 22. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ist hier doch schon vor Monaten durchgehechelt worden.
    Auch weist der Vorstand der AZ auf diesen Umstand explizit hin.
    Entsprechende Posts und Links sind hier zu finden: http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?140-Recht-und-Gesetz
    Ich selbst habe die Links dazu eingesetzt, da immer die Psittakoseverordnung mit der ZG im TierSG in einen Topf geworfen wird.
    Noch mal zum Verinnerlichen:
    Die Kennzeichnungspflicht und Buchführung wird aufgehoben nach dem Psittakosegesetzt!!!!
    Die Zuchtgenehmigung im TierSG soll novelliert werden und gegebenfalls auch entfallen.§17!!!!!!!!
    Das ist aber noch nicht geschehen, im Gegensatz zum Psittakosegesetz.
    Dann muß die Novellierung auch noch den BR passieren, ist aber noch nicht mal novelliert worden und das kann dauern!
    Ivan
    Diese Aussge ist also falsch!!!
    "In gut 2 Monaten ist die derzeit noch für Krummschnäbel erforderliche Zuchtgenehmigung sowie die Beringungspflicht gemäß Psittakoseverordnung und §17g Tierseuchengesetz sowieso vom Tisch."
     
  10. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    so.....brauchte jetzt erstmal ne Zeit um die ganzen Antworten durchzulesen.
    Habe jetzt erstmal zum ATA eine mail geschrieben und sonst rufe ich morgen mal an.
    Falls die Beringung allerdings bald eh nicht mehr Pflicht ist bräuchte ich mir den ganzen Stress ja gar nicht machen.
    Nymphis wurden NICHt von mir gefunden bin nur im Tierschutz und habe halt schon (Tauben) Küken per Hand großgezogen.
    Die vier sind jetzt allerdings immer noch bei meinen Nymphis. Füttere aber noch dazu, die zwei großen werden wohl gefüttert die kleineren nicht soo.....
    Ob die Geschichte glaubwürdig klingt oder nicht ist mir relativ egal, denke muss mich hier nicht rechtfertigen.
    Aber die Story mit dem Apfelbaum sollte ich mir schonmal merken:zwinker:
    wenn es mein Nymphennachwuchs wäre, hätte ich nichts hier gepostet, da wüsste man ja was für Antworten kommen.
    Finde die Beringungspflicht ansich nicht schlecht, aber im Fall von Nymphen/wellensittich etwas übertrieben.
    Denke auch da gibt es viele viele leute die mal so lustig drauf los züchten und denke dass der ATA auch irgendwo besseres zu tun hat.
    Habe mir selber mal einen unberingten Rosella von privat geholt (schon lange her da hatte ich auch keine Ahnung von Zuchtgenehmigung und die Leute anscheinend auch nicht, also hatten sich zwei Dumme gefunden und der Rosella ein neues zu Hause) der Rosella lebt heute noch ohne Ring und ich hege auch keinen Groll gegen die damaligen Besitzer was für ein schweres Verbrechen sie begangen haben.

    Naja ich bleib mal beim Thema.....frage mal beim ATA nach wie das so ist und sehe dann weiter....:zwinker:
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und ich von einer großen blauen Mülltüte die mir während der Mittagspause zu meinem Pappmüll dazu gestellt wurde, in welcher sich ein Käfig samt weiblichen Welli befand :+klugsche

    P.S.
    §17g hat keine "Kraft" mehr, da die Psittacose aus der Liste der anzeigepflichtigen Seuchen entfernt wurde...
    Somit hat sich das Thema garantiert September/Oktober erledigt :zwinker:
     
  12. #31 IvanTheTerrible, 23. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Was gilt die Wette?
    Ivan
     
  13. #32 Gelbkanari, 26. Juli 2012
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo, suki09-
    ich finde es ganz toll, daß Du die 4 Küken aufgenommen hast und Dich um sie kümmerst.:trost:
    Probleme wird es-so oder so-beim Amtstierarzt(sprich Veterinäramt) nicht geben.
    Ich habe dort sehr nette und verständnisvolle Leute angetroffen, als letztes Jahr unser unverhoffter Nachwuchs kam.
    Die Haltungsbedingungen wurden vor Ort angeschaut, dann mußte ich einige Tage später beim Amtstierarzt die Prüfung für die ZG ablegen und habe nach 4 Wochen eine ordnungsgemäße ZG erhalten.
    Ich hätte auch eine Ausnahmegenehmigung für diesen einmaligen Fall bekommen können-aber schon, um solche Lästermäuern den Wind aus den Segeln zu nehmen, die ständig irgendwelche krummen Sachen vermuten und darüber endlos spekulieren:nene:(glücklich möge sein, wer keine anderen Probleme hat!), wollte ich alles ordnungsgemäß erledigt haben.:+klugsche

    Mach' Dir keinen Kopf-das Veterinäramt wird Deiner gut gemeinten und lobenswerten Tat Legalität geben...nochmals ein großes Kompliment für Dich und Deine Tierliebe.
    Ich wünsche den 4 Kleinen alles Gute!
    Und laß' Dich nicht verrückt machen.:zwinker:
     
  14. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    den kleinen geht es soweit gut nur ein kleines mag nicht so richtig zunehmen....
    Hatte erst zum ATA eine mail geschrieben die sagten auch dass bis Herbst die Verordnung aufgehoben werden soll ich sollte mich mal bei wem melden...der aber gerade im Urlaub ist .....kann das dann erst so nächste woche ca. klären...
     
  15. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
  16. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Sieht aus wie die Kopfdeformationen aus dem alten Ägypten :D

    Ne aber im Ernst: Kommt mir nicht sehr gesund vor. Evtl. könnte diese und andere bisher unentdeckte Deformierungen für das schlechte Wachstum verantwortlich sein. Die Küken wurden ja ausgesetzt - vielleicht, weil es sich bei den Eltern um Geschwister handelte oder eines der Elterntiere ebenfalls Deformierungen aufweist?
     
  17. #36 Sittichfreund, 30. Juli 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wann wurde das Foto geschossen? Dein erster Beitrag war am 21.7. und eine Woche davor hatte man die Kücken "gefunden". Dann müßte das Kleine jetzt doch schon etwas älter als 10 Tage sein. Oder war das bebrütete Ei beigelegt worden und das ist wie durch ein Wunder erst später bei Dir geschhlüpft?

    Sachen gibt es hier! :nene:
     
  18. #37 Sittichfreund, 30. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das könnte an Deiner Einstellung liegen, denn ich kann Ravens Beiträge lesen. Und sie sind meist sogar ganz gut lesbar. :zwinker:
     
  19. #38 IvanTheTerrible, 30. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 36
    Gut aufgepaßt! :zustimm:
    Was ich davon halte kann sich ja jeder denken....
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. suki09

    suki09 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    hatte gesagt ca. 10 tage, klar kann es schon älter sein zumal ich die Küken ja auch erst später zur Handaufzucht bekommen habe, da war es schon sehr klein.........ja mein Beitrag war am 21.7. weil ich die kleinen dann auch erst bekommen hatte, mein Fehler hatte das Alter gerade selber geschätzt.
    hätte übrigens kein Problem damit zuzugeben wenn ich die Nymphies selber gezüchtet hätte, macht doch eh jeder zweite.:zwinker:


    aber mal zum Thema, sieht das Küken nun normal aus für 10,12,13 von mir aus auch schon 18 Tage?
     
  22. #40 Sittichfreund, 30. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das finde ich ist kriminell. Haltet mich für altmodisch, aber wenn es ein Gesetz gibt, dann sollte dieses auch befolgt und dessen Nichteinhaltung geahndet werden.

    Also ich schätze das Kleine auf max fünf Tage und auch dann ist es schon etwas klein geraten.
    Meine 2- und 4tägigen Kücken sind größer.
     
Thema: Ausgesetzte Nymphenküken....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chippen nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Ausgesetzte Nymphenküken.... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. Nymphensittich Nachwuchs? Hilfe!

    Nymphensittich Nachwuchs? Hilfe!: Moin Moin ihr Lieben! Ich habe mir vor einigen Tagen 2 Nymphensittiche, die laut Vorbesitzer einmal ,,Zuchtvögel'' waren (haben also...
  3. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  4. Hilfe! Ausgesetzter Vogel

    Hilfe! Ausgesetzter Vogel: Hallo liebe Vogelfreunde, haben heute morgen einen Vogel in einem Karton gefunden! Brauchen dringend Rat, wissen nichts über ihn und kennen...
  5. Können Nymphenküken von Vogelmama alleine aufgezogen werden

    Können Nymphenküken von Vogelmama alleine aufgezogen werden: H I L F E Ich habe seit 4 Tagen 2 Nymphenküken. Jetzt ist der Vogelpapa nicht mehr da, weil mein Mann auf den Balkon ging u. die Tür offen lies...