Ausrast - keine Sitzstange überlebt

Diskutiere Ausrast - keine Sitzstange überlebt im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Arabesitzer, ich bräuchte mal wieder einen Tip. Meine zwei beiden Racker (Tjorwen und Bootsmann) sitzten ja jetzt zusammen. Sie sind...

  1. Janet

    Janet Guest

    Hallo liebe Arabesitzer,
    ich bräuchte mal wieder einen Tip. Meine zwei beiden Racker (Tjorwen und Bootsmann) sitzten ja jetzt zusammen. Sie sind super süß und verstehen sich bestens.
    Aber ..... jeden Tag muß ich mehrmals die Sitzstangen und Schaukeln wieder neu festbinden. Es ist echt zu verzweifeln.
    Sie haben nur Naturholz. Bei den Schaukeln beißen sie so lange das Holz durch, bis die Öffnung für die Befestigung so groß ist, daß die Kette durchrutcht. Um die Ketten sind extre Spielklötzchen von Ricos damit sie sich nicht verletzten und an denen sie eigentlich knabbern sollten. Die Stangen habe ich mit Kabelbinder und Band an der Voliere befestigt. Da nagen Sie jetzt nicht das Holz durch, sondern nur die Befestigungen. Sie könnten auch an den Nebenästen von Ihren Sitzstangen knabbern oder an Ihrem sämtlichen Spielzeug - aber nein, wir wurschteln lieber die Befestigungen ab. Es ist wirklich zum verzweifeln. Ich komme da gar nicht mehr nach.
    Je mehr Äste und Schaukeln ich ihnen reinhänge, desto lustiger finden sie es.
    Wie macht Ihr denn das, oder sind meine nur so ungezogen?
    Herzliche Grüße
    Janet und die Rasselbande
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Du bist nicht allein!

    Hallo Janet,
    nee da bist du sicherlich nicht alleine. Eher gesagt bist du im Vergleich zu mir noch richtig gut dran. Aber lies selbst über meine lieben Rotbugaras, oder sollte ich eher sagen:
    Mein persönliches Abrissunternehmen
    Äste kannst du auch befestigen, indem du am Ende eine Schraube befestigst und davor und dahinter zwei große Unterlagsscheiben einsetzt, damit es im Volierengitter gut verankert werden kann. Sonst kannst du nur Holzklötzchen als Nagealternative anbieten. Holzklötzchen aus einem beliebten Holz wie z.B. Weide anbieten (fahren meine total darauf ab) und Sitzast aus einem sehr harten gut abgelagerten Holz nehmen. (z.B. Walnuss)

    Viel Glück!
     
  4. #3 Ann Castro, 2. Januar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Unterlagsscheiben sind meist verzinkt. Die würde ich auf gar keinen Fall nehmen, insbesondere wenn es solche Lutsch-Drösler sind. Was da an Schrauben, Ösen, Scheiben abgewetzt wird, reicht allemal für eine chronische Vergiftung.

    Kabelbinder und Schnüre werden bei mir durchgebissen, Lederschnüre aufgedröselt. Mein neuestes ist Edelstahldraht und dicke Plastikketten aus dem Baumarkt - bislang toi-toi-toi - funktioniert das ganz gut.

    LG;

    Ann.
     
  5. Janet

    Janet Guest

    Geteiltes Leid ist halbes Leid - Euch scheint es auch nicht besser zu gehen. Mit den Schrauben hatte ich auch meine Bedenken. Habe letztes mal im Baumarkt nach festem Draht ohne Zink gefragt und man teilte mir mit, daß es das nicht geben würde. Mit den Ketten habe ich immer Angst, daß sie sich mit den Krallen verhaken. Deshalb habe ich auch dieses Holzspielzeug darum gemacht. An diesem knabbern sie auch manchmal. Aber Kabelbinder und Schnürchen sind viiiiiiiiel besser. Heute morgen hat er wieder die eine Schaukel abgewurschtelt.
     
  6. #5 Ann Castro, 2. Januar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Janet!

    Das sind so dicke Absperrketten, die sind so breit, dass die Krallen durchgehen aber sich nicht verkeilen können. Die Füsse gehen aber nicht durch.

    Wenn Du Probleme mit dem Edelstahldraht hast, sag mir bescheid und ich steck Dir welchen in die Post. Den gibt es bei uns im Baumarkt (weiss nicht mehr ob es Bauhaus oder Hornbach war).

    LG,

    Ann.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo,
    wenn ich das so lese..
    Ich befestige die Stangen immer mit Va Schrauben und Va Unterlegscheiben, da können die dann rumlutschen wie sie wollen, da passiert nix, rostet nicht, hält...
    ich mag halt kein Drahtgefummel...nichts für ungut...
    Einfach mal inne Schlosserei gehen und nach ein paar Spax und Unterlegscheiben aus Va nachfragen, ein paar Euro inne Kaffekasse und gut is ( Am besten ein Magnet mitnehmen, Va ist nicht magnetisch, dann können sie auch keinen übern Leisten ziehen, der Va nicht uaf den ersten Blick erkennt)
    Gruß Olly
     
  9. #7 Ann Castro, 2. Januar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Olly!

    Das geht aber nur, wenn man einen Käfig hat, an dessen Gitter man Schrauben und Scheiben befestigen kann.....im Vogelzimmer sieht das leider etwas anders aus - deswegen auch die dicken Plastikketten - es hängt ja von der Decke.

    Dein Tip mit dem Magent ist klasse - trage ich im Baumarkt immer bei mir <lach>.

    LG und schönen Abend,

    Ann.
     
Thema:

Ausrast - keine Sitzstange überlebt