Außenvoliere Bodenwahl

Diskutiere Außenvoliere Bodenwahl im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! In ein paar Wochen, wenn die neuen Vogelzimmer komplett fertig sind (viel fehlt nicht mehr, aber ihr wisst ja, der Fortschritt ist eine...

  1. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    In ein paar Wochen, wenn die neuen Vogelzimmer komplett fertig sind (viel fehlt nicht mehr, aber ihr wisst ja, der Fortschritt ist eine Schnecke ;)), gehen wir den Bau einer Außenvoliere für unser Gelbbrustarapaar an. Die Maße liegen bei ca. 6 m x 4 m, genau ausgemessen haben wir allerdings noch nicht (ist aber die "Hausnummer", wo wir hin wollen).

    Kopfzerbrechen bereitet mir als erstes mal der Boden. Er besteht momentan, da dort früher ein profisorischer Holzschuppen stand, aus seit ca. 20 Jahren festgestampften Ziegeln. Früher war das alles überdacht, jetzt, da das Dach des Schuppens bereits abgetragen wurde (um im danebenliegendem Gelbbrustara-Raum für bessere Lichtverhältnisse zu sorgen), regnet es natürlich da drauf und es zeigt sich, dass damals alle Arbeit geleistet wurde - der "Ziegelboden" ist so dicht und fest, dass kaum Wasser versickert. Außerdem besteht kein Gefälle, sodass das Wasser über kurz oder lang eventuell Probleme bei der Hausmauer schaffen wird (sicher nicht sonderlich gut, wenn direkt vor`m Haus das Wasser steht).

    Es ist also relativ sicher, dass der Ziegelboden - so leid es mir tut, gefällt mir nämlich sehr - abgetragen werden muss. Was wir dann weitermachen, da streiten sich aber die Geister. Ich möchte auf keinen Fall nur einen kahlen betonierten Boden. Sandeinstreu sollte schon aufgeschüttet werden können. Aber, wo ich nicht ganz durchblicke: Wie regelt man bei Verwendung einer Sandeinstreu den Abfluss? Rund um die Voliere wird ja ein Sockel ca. 50 cm hoch gemauert (auf dem die Volierenelemente aufgesetzt werden). Ein Abluss ist dann Muss, aber der wird mir wahrscheinlich den Sand "schlucken" oder, falls mit "Schutzgitter" (gibt`s das überhaupt so fein?), verdichten. Ich sehe in Büchern oft tolle Fotos von Außenanlagen mit gemauertem Socken rundherum und Sand bzw. Kies als Einstreu - wie funktioniert das? :?

    Die zweite mögliche Variante wäre reiner Naturboden, Gras. Sieht sicher toll aus und die Vögel hätten mehr Beschäftigung - aber die Hygiene macht mir dabei Sorgen. Obst (Obstspieße will ich auch in der Außenvoliere anbieten, der Rest nur innen), Vogelkot, etc. wird da nie zu entfernen sein und die Gefahr eines Wurmbefalles ist wahrscheinlich relativ hoch. Was ist eure Meinung dazu? Komplett bepflanzte Voliere sind ein Traum, aber ich weiss nicht, ob man damit auf Dauer glücklich wird. Rein von der Vorstellung her wäre es mir aber sehr sympthatisch (hin und hergerissen).

    So, das war`s erstmal mit den Fragen. Außenvolierenbau ist komplettes Neuland für mich. Während ich bei den Vogelzimmern nach dem 3. "Umbau-Marathon" mittlerweile sagen kann, "meine" Lösung gefunden zu haben, bin ich bei Außenvolieren noch völlig grün hinter den Ohren. Wundert euch also nicht, wenn noch weitere Fragen kommen. ;)

    Mfg,
    Doris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Endlich mal eine Frage, die ich mir selber beantworten kann. *stolzbin* :D

    Wir sind heute nach längerem Kopfzerbrechen zu einer Lösung gekommen. Und zwar: Wir lassen den Ziegelboden, tragen eine dünne Schicht Beton auf (damit ein Gefälle vom Haus weg entsteht) und verwenden auf der Betonfläche ca. 1 cm hoch Sand als Einstreu. Anstatt eines Abflusses der uns womöglich den Sand hinausschafft werden wir aber die Voliere um ca. 0,5 m breiter machen und diesen Streifen als Naturboden dicht bewachsen mit Gras / Sonnenblumen / Ringelblumen, etc. anlegen. Da sollte Regenwasser gut versickern, aber der Sand nicht aus der Voliere gelangen können. Außerdem ist es so möglich, eine Grünfläche zu haben, ohne große Hygieneprobleme zu bekommen (über der Grünfläche kommen keine Sitzmöglichkeiten hin und Futter kann dort auch kaum landen). Ist denke ich ein guter Kompromiss aus den möglichen Varianten und schaut mit dieser "Randbepflanzung" sicher auch nicht schlecht aus. Anregungen sind aber natürlich weiterhin willkommen.

    Mfg,
    Doris (to be continued ;))
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    Doris,
    auch wenn Du Dir die Frage schon selebr beantwotest hast, ....

    ich habe Wellis und Sittiche.....wir haben diese Brcuhsteine einbetonietr, Posiphorsteien oder wie diese Dinder heissen.....habe keine Einstreu....in der Voliere ist ein wasseranschluss udn ich spritze reglemässig mit wasser oder Hochdrcukreinierg raus, ist es klasse so..Futterreste regelmässig zusammenfegen....Mein mann hat noch einen Abfluss reingebaut......

    Liora
     
Thema:

Außenvoliere Bodenwahl

Die Seite wird geladen...

Außenvoliere Bodenwahl - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...