Außenvoliere, Kurze Frage

Diskutiere Außenvoliere, Kurze Frage im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir möchten für die beiden Graupapageien eine Außenvoliere bauen. Die Geier werden darin ca. 2 mal die Woche einige Stunden darin verbringen....

  1. #1 cora 1500, 29. Juni 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Wir möchten für die beiden Graupapageien eine Außenvoliere bauen.

    Die Geier werden darin ca. 2 mal die Woche einige Stunden darin verbringen.

    Meine frage nun, ob sich meine Vorstellungen zum Bau der Voliere auch umsetzen lassen.

    Es soll ein Holzgestell verwendet werden (Balkendurchmesser 5x5 cm). Und dann möchte ich einen "Zaun" vom Baumarkt verwenden (Maschengröße ca.2,5 cm)

    Wie mache ich das am besten mit dem Untergrund? Die Balken in die Erde stecken,ist bestimmt nicht so gut, oder?

    Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Die Voliere soll eine Größe von
    L: 3m B: 2m H: 2m haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 29. Juni 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana

    Ich würde Dir zu Pfosten von 9x9cm raten.
    Für die gibts im Baumarkt Einschlaghülsen für in den Boden, alternativ auch welche zum einzementieren.
    Die Pfosten sind geriffelt und imprägniert, also wetterfest. Findest Du in der Gartenabteilung.
    Mit dem Zaun kann ich wenig anfangen, wie dick ist denn die Drahtstärke? Außerdem wäre wegen eventueller unliebsamer Besucher ein feiner Maschendraht zumindest unten vorbei ratsam.
    Auch ein Schutz gegen unten drunter durchgraben wäre nicht übel, Mäuse und anderes kommen sonst in die Voliere rein.
     
  4. #3 cora 1500, 29. Juni 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Und wenn unterhalb der Voliere Holzbalken dran sind, und die Voliere dann einen Festen untergrund hat (Beton), ist es dann möglich ein Holzgestell zu verwenden?

    Hält das Holz der Witterung stand?

    Oder kann man das Holz auch irgendwie behandeln, das die Balken direkt in die Erde können?
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Du kannst die Pfosten auch einbetonieren - einfach in die Erde stecken ist nicht. Da verrottet das Holz.
    Also entweder einbetonieren oder mit Pfostenträger (diese auch einbetonieren) oder Einschlaghülsen (in die Erde schlagen) arbeiten.
     
  6. #5 Alfred Klein, 30. Juni 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Klar kann man das - wenn Du es bezahlen kannst.
    Wenn man die Balken mit flüssigem Schutzmittel im Ofen unter hohem Druck richtig "einkocht" gibt das Werk Dir 30 Jahre Garantie gegen verfaulen.
    Solche Holzpfosten gibts, zum Beispiel die hölzernen Telefonmasten. Aber so was ist teuer und das Eingraben eine Technik für sich, ich glaube nicht daß Du einen Handbagger kennst. ;)
     
  7. #6 cora 1500, 2. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Eine Frage noch mal...

    Kann ich für die Voliere "normalen" Maschendrahtzaun, Maschengröße 6x6 cm verwenden? Der auch PVC beschichtet ist?

    Habe alle Baumärkte in der Umgebung abgeklappert,und nirgends kleinmaschigen Zaun (2,5x2,5 cm) gefunden...

    Und wenn dann war die Drahtstärke nur 1mm dick, und das ist ja sicherlich zu dünn...

    Hat vielleicht jemand ne Idee wo man sonst noch Maschendraht bekommen kann, der geeignet wäre für die Graupapageien?
     
  8. #7 Alfred Klein, 3. Juli 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
  9. mfabig

    mfabig Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15366 Neuenhagen
    Hallo Jana!
    Vielleicht zu Anschauungszwecken für Dich eine Voliere (siehe Foto). Wir haben diese für eine Vogelfreundin im vorigen Jahr aus einer Schuppenruine gebaut. Es wurden dazu Dachlatten 4x6 cm (ca. 0,70 €/m) und Volierendraht 19x19 mm x 1,45 mm Drahtstärke verwendet. (Pro Rolle = 25 m = 89 € + Transport 12,75 €, www.wiemann-hagen.de. Zweckmäßigerweise solltest Du einen Rahmen mit 1m breiten Feldern vorsehen, d. h. bei Deinen Erfordernissen auf allen Seiten, einschl. Dach, einen derartigen Rahmen mit den senkrechten Latten im Abstand der Drahtbreite. Möglicherweise könnte man mittig vom Feld noch eine Querstrebe einbauen. Dachseitig sollte mindestens ein Drittel der Dachfläche witterungsgeschützt abgedeckt sein. Es wäre gut, wenn die Voliere an ein Festhaus angebaut wird, und Deine gefiederten Freunde darin Schutz suchen können. Für den minimalen Schutz gegen Mäuse und dgl. könnte man nach unten Kantensteine 25 cm hoch, 100 cm lang, 6 oder 8 cm dick preiswert vom Baumarkt verwenden und den Rahmen darauf absetzen. Der Einbau einer Schleuse ist ebenfalls bedenkenswert. Wenn Deine Grauen auch nicht so schnell sind, so hast Du in ein paar Jahren vielleich auch andere, die dann möglicherweise bei der täglichen Fütterung entweichen können. Auch die Maschenweite soll den künftigen Interessen Rechnung tragen. Hinzu kommt noch, dass bei Festlegungen der VÄ zu Schutzmaßnahmen gegen die Geflügelpest, auch von außen z. B. keine Spatzen an die Futternäpfe können. Mir ist bekannt, dass auch im Neubrandenburger Raum viele Hobbyzüchter gibt. Vielleicht kannst Du den Kontakt suchen, um direkte Hilfe und Ratschläge zu erhalten.
    Ich hoffe, ich konnte ein bischen weiterhelfen.
    MfG
    mfabig

    Den Anhang Marianne.jpg betrachten
     
  10. #9 cora 1500, 4. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Danke erstmal füe eure Ratschläge und Hinweise :beifall:

    Könnte vielleicht noch jemand auf meine Frage bezüglich des Maschendrahts antworten?



    >>>>>>>>Kann ich für die Voliere "normalen" Maschendrahtzaun, Maschengröße 6x6 cm verwenden? Der auch PVC beschichtet ist?

    Habe alle Baumärkte in der Umgebung abgeklappert,und nirgends kleinmaschigen Zaun (2,5x2,5 cm) gefunden...

    Und wenn dann war die Drahtstärke nur 1-1,4mm dick, und das ist ja sicherlich zu dünn...<<<<<<<<<<<<
     
  11. #10 cora 1500, 5. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Drahtstärke

    Die Planung der Voliere geht vorran.
    Habe mir verschiedene Volierendrahtanbieter im Internet herrausgesucht.

    Die Drahtstärke von 1,75 mm ist doch für Graupapageien ausreichend oder? Hier im Forum gehen da ja die Meinungen auseinander...

    Leider wird die Voliere nun doch teurer als ich dachte.

    Weiß jemand wo ich Volierendraht als Meterware bekomme? Sonst muß ich nämlich 2 Rollen je 25 Meter bestellen,weil eine nicht reichen wird.
     
  12. #11 Alfred Klein, 5. Juli 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jana
    Noch mal: www.bird-box.de
    Da bekommst Du auch Meterware.
     
  13. #12 Bernd und Geier, 10. Juli 2006
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Jana,

    nimm auf keinen Fall PVC oder sonstwie ummantelten Draht, da diese Ummantelung früher oder später den Schnäbeln zum Opfer fällt und ein verschlucken unter umständen tötlich für die Vögel änden kann.
    Ausserdem kann der Draht in der Ummantelung rosten und irgendwann hat man ein Loch in der Voliere und die Vögel draußen :(

    MfG
    Bernd
     
  14. ZOL

    ZOL Guest

    hallo jana

    es ist schon viel geschrieben worden. ich möchte nur noch etwas anfügen betreffend einer holzkonstruktion.

    holzbalken, verfaulen nur, wenn sie dauern nass sind. das heisst , wenn du holzalken in die erde steckst, faulen sie nur an der stelle an der sie aus dem boden kommen. der teil der im boden ist, und der teil darüber bleibt jahre gut.

    du kannst auch ein holzrahmen in die erde einlassen. dieser sollte aber aus eichenholz oder lärchenholz sein. bei 8x10cm hält dies sicher 20 jahre. auf diesem rahmen kannst du dann normales tannenholz verwenden. da das tannenholz nicht im wasser steht, sondern immer wider abtrocknen kann, ist auch dies sehr beständig. bei holzelementen immer darauf achten, dass das gitter dann auf der innenseite befestigt wird. so können die geier die balken nicht fressen.

    wenn du so eine voliere bauen willst, kannst du die elemente fertig bauen inkl. antackern des gitters. dann die elemente nur noch auf den bodenholzramen stellen und verschrauben. aufrichtung feiern und die geier einziehen lassen. holzbalken am besten direkt in einer sägerei beziehen. unbehandelt und günstig.

    gruss zol
     
  15. #14 Saskia137, 11. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Nicht unbedingt, bei mir in der Gegend ist die Sägerei nicht wirklich günstig. Ich geh da dann eher zum Baumarkt und lass mir dort auch meine Sachen zusägen - außerdem bekomme ich dort die zusätzlich benötigten Schrauben und Winkel auch gleich alle und der Preis ist in meinen Augen sehr ähnlich, einges war beim Baumarkt sogar günstiger.
     
  16. #15 cora 1500, 11. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Hallo ZOL

    danke für deine Tipps. Wie mache ich das denn mit den Ecken vom Holzgestell,wenn der Volierendraht von innen angebracht wird? Ich hätte es wahrscheinlich sonst von außen angebracht (um das holzgestell herum:zwinker: ) und dann "angetackert":zwinker:

    Der Volierendraht ist bereits bestellt (37 Meter) ich hoffe es wird diese Woche noch geliefert,damit es am Wochenende mit dem Bau losgehen kann:)

    Ich bin schon jetzt gespannt wie die Geier reagieren wenn sie das erste Mal in der Außenvoliere sind.:dance:

    Hoffentlich klappt das auch alles so wie wir uns das vorgestellt haben.

    Wie hält man am besten die Ecken von dem Holzgestell zusammen, damit es auch richtig fest steht?
     
  17. ZOL

    ZOL Guest

    hallo cora 1500


    Wie mache ich das denn mit den Ecken vom Holzgestell,wenn der Volierendraht von innen angebracht wird?

    die holzelemente der voliere zusammenbauen und fixfertig mit dem geflecht bespannen. dies hat auch den vorteil, dass du das geflecht besser und gespannter antakern kannst, da du das holzelement dazu ja auf den boden legen kannst. erst dann die voliere aus den einzelenen elementen zusammensezen. in den ecken kommt somit das geflecht zwischen die holzbalken zu liegen. um die elemente zusammenzubauen, kannst du diese einfach mit holzschrauben verschrauben. brauchst halt ev 14cm holzschrauben. war bei mir so. wenn du die schrauben somit durch zwei balken schraubst, bitte denke daran, den ersten balken musst du vorbohren. nur so kann die schraube seine zugkraft entwikeln.

    viel spass beim werkeln.

    gruss zol
     
  18. #17 cora 1500, 21. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Der Bau der Voliere geht voran.
    Die fertig gebauten Holzelemente sind schon teilweise mit dem Volierendraht bespannt.
    Der Draht ist (leider) feuerverzinkt, hab bisher aber keine "Zinknasen" gesehen.

    Die Drahtstärke ist 1,45, das wird doch hoffentlich nicht zu dünn sein...

    Langsam mache ich mir auch Gedanken wie ich die Voliere innen gestallten könnte...
    Vielleicht habt ihr ein paar Tipps?
     
  19. #18 schoenervogel, 21. Juli 2006
    schoenervogel

    schoenervogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21394 Westergellersen
    Hallo, ich bin im Augenblick auch beim Bau einer Voliere. Als Kletterbaum kommt ein abgesägter Apfelbaum, der war total verkrüppelt, an die Decke hänge ich auch Zweige, die mit einer Kette befestigt werden, dann können die Gefiederten auch schön schaukeln.
    Liebe Grüsse
    Hannelore
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen

    Sorry,nur mal ne Frage: wenn Du eine Außenvoliere hast (oder bauen willst), warum dürfen Deine Graupapageien dann nur zwei Mal in der Woche rein?

    Unverständliche Grüße
     
  22. #20 cora 1500, 21. Juli 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Ich wohne in einem Neubaugebiet ("Plattenbau"). Da meine Eltern ein eigenes Haus mit großem Grundstück haben baue ich die Voliere dort.
    Und wenn ich dann mal dort hinfahre kommen die Geier mit.

    Da es knapp 20 Km entfernt ist kann ich ja nicht jeden Tag fahren....
     
Thema:

Außenvoliere, Kurze Frage

Die Seite wird geladen...

Außenvoliere, Kurze Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...