Aussenvoliere

Diskutiere Aussenvoliere im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass unsere beiden Wellis sich nicht aus dem Käfig trauen für den Freiflug. Daher wollte ich ihnen eine große...

  1. Eifler

    Eifler Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Trier
    Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass unsere beiden Wellis sich nicht aus dem Käfig trauen für den Freiflug. Daher wollte ich ihnen eine große Außenvoliere bauen, wo sie mehr Platz haben. Problem: wir haben in der Umgebung einen Marder, der schon mehrere Kaninchen gerissen hat trotz dickem Draht! Da hab ich natürlich Bedenken, dass er sich auch die Wellis holt. Nun meine Idee: ich hol eine rollbare Voliere, die ich abends wieder rein schiebe. Der Marder traut sich ja nur Nachts in die Nähe der Häuser. Ist das für die Wellis ok, wenn sie tagsüber draussen und abends drinne sind? Kann mir vorstellen, dass sie es im Sommer draussen viel schöner und interessanter finden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Das ist völlig ok ;)
    Solange die Temperaturen innen und außen (zb durch eine Klimaanlage) nicht zu doll abweichen.
    Wir haben im Sommer unsere Wellis immer mal auf den Balkon gestellt. Ein Tuch drüber, damit sie eine Ecke mit Schatten und eine Ecke mit Sonne haben. Sie waren hellauf begeistert und haben es sichtlich genossen ;)

    Du solltest ihnen, wenn sie draußen sind, aber auch irgendwie eine Ecke einbauen, wo sie vor Sonne oder zuviel Wind geschützt sind.
    Ansonsten steht der Sache eigentlich nichts im Wege ;)
     
  4. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    da du sie nicht in eine dauerhafte Außenvoliere geben willst, mußt du ständig wegen der Temperatur aufpassen - im Winter kannst du das praktisch nicht praktizieren da die Schwankung innen / außen zu groß sind.
    Kannst du denn nicht eine dauerhafte Außenvoliere mit starken Drahtgeflecht bauen und die Volier vor dem Marder schützen - das soll es was mit Ultraschall geben. Gegen Ratten kann man z.B. Meerschweinchen mit einsetzen.
     
  5. Eifler

    Eifler Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Trier
    Lieber nicht - der Marder hat vor ein paar Tagen einem Nachbarn ein Kaninchen gerissen, obwohl wir den Stall mit starkem Drahtgeflecht doppelt gesichert hatten. Danke für eure Hinweise. Dann müssen wir halt noch bis zum warmen Frühjahr warten
     
  6. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Was ist den das für Horrormarder? Hat er sich vieleicht unten durch gebudelt? Mein Bruder hat bei seinen Kaninchen auch unter der Erde Draht und nen relativ tiefes Fundament aus Beton. Da kommt nichts rein und nichts raus.
     
  7. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Das ist so nicht richtig.: Marder beißen sich durch normales Drahtgeflecht ( Volierendraht ) durch und das ohne Probleme in kürzester Zeit.
    Da können Hühnerhalter ein Lied davon singen.
    Es gibt aber Volierenelement mit wirklich starken Stahl und die halten sie ab.
     
  8. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich denke jeder der Aussenvolieren hat , kennt das mit dem Mäusen. Ich habe in den Volierenboden kleines Draht gelegt und darauf wieder Erde gemacht. Von unten hatte ich dann Ruhe mit Mäusen. Der Volierendraht sollt nicht so eine große Maschenweite habe.Grund die Mäuse versuchen von außen in die Volieren kommen , merken dann aber das es nicht weiter geht dabei versuchen die Mäuse durch ein deneben liegendes Maschenfeld wieder zurück und verkeilen sich dann im Draht . Es ist nicht schön eine verkeilte Maus aus dem Volierendraht zu entfernen.
     
  9. Rici

    Rici Hansi&Pepsi

    Dabei seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    eine idde wie der mader die dran kommt mach eine dauerhafte aussenvoliere mit doppel draht und davor plexiglas oder glas die wellis knallen nicht gegen ihnen ist warm der mader kan nicht rein wegen derscheibe und sie sind windgeschützt und wenn du doch wärme bedenken hast dan mach eine heitzung rein dan sin die wellis glücklich im winter und im sommer den der wind macht sie krank!!!!!!!!Aber vergiss nicht eine tür einzubauen sonst hast du großes pech!!!!!!;);)
     
  10. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Du rädst ihm dazu, dass er sich einen Wintergarten ans Haus baut? ;)
     
  11. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Unser kleiner Klugscheisser hat wieder gesprochen!!

    Er ist 11 wie er mir geschrieben hat. Ich mußte eine halbe Stunde den Satz lesen bis ich ihn verstand.
     
  12. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Da gibt es glaube ich nichts zu verstehen ^^
    Da sitzt irgendwo ein Typ mit langeweile, der vermutlich Vögel nichtmal mag und uns einfach nur mal ärgert und Dummfug schreibt. *rofl*

    Mir kommt da eine Idee.... Da haben wir doch letztens erst drüber gesprochen, das leute sowas tun *g* *Keule raushol und mal auf Jagd geh*
     
  13. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    so sehe ich das auch
     
  14. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hundehaare, rund um die Voliere verteilt, kann da Helfen.
     
  15. snif

    snif Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72074 Tübingen
    Hundehaare helfen definitiv nicht.
    Wir hatten ewig lange Steinmarder unter'm Dach (war ein Reihenhaus). War jedes Jahr im Frühling echt lustig, wenn die Nachwuchs hatten :) wusst nicht, dass die Biester so nen Krach veranstalten...
    na jedenfalls hatten wir IMMER mindestens einen Hund. Hat aber weder die Marder noch die Hundis interessiert. Die hatten vermutlich irgendwelche Friedensverträge für die gemeinsame Gartennutzung etc. geschlossen, aber drauf verlassen, dass der Marder sich durch ein paar Haare abschrecken läßt, würd ich mich auf keinen Fall!

    Die Viecher können übrigens auch sehr gut klettern. Hab mal beobachtet, wie ein großer ein Jungtier gejagt hat - sind die Hauswand hoch, ohne langsamer zu werden.

    Gruß,
    snif
     
  16. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Bei mir hat es in dem Schutzhaus wunderbar geklappt.
     
  17. #16 markus.denker, 15. Februar 2008
    markus.denker

    markus.denker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28832 Achim/Baden
    Hallo,

    ich denke das auch, dass das Problem in der falschen Drahtwahl
    und nicht bei dem Marder liegt.
    Ich nehme mal, dass ihr kein grünes Drahtgeflecht genommen
    habt. Dieses scheint zwar "dick" zu sein, allerdings ist der Kerndraht
    sehr dünn.
    Verzinktes Geflecht mit einem weichen Kerndraht ist für Volieren
    jeglicher Art untauglich.
    Bei Bekannten waren die Vögel den ganzen Sommer draussen
    in einer Voliere. Nebenan ist ein Hühnerstall und ein Pferdestall.
    Ein sehr ländliches Gebiet mit genug Mardern, Ratten und sonstigen
    Bewohnern. Und nix ist passiert.
    Die Variante mit dem eingebuddelten Draht ist sehr gut.
    Für Volieren sind Punktgescheißte Gitter mit verzinktem Draht eigentlich
    besser. Schon alleine, weil beim Sechseck-Geflecht mehr Nasen
    vom Verzinken übrig bleiben. Die sollten nicht angeknabbert werden.
    Und wenn ihr die Möglichkeit zum Bau einer Voliere habt, dann
    solltet Ihr diese auf jeden Fall nutzen.

    Vielleicht hilft euch das ja weiter :D

    MfG
    Markus
     
  18. snif

    snif Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72074 Tübingen
    is vermutlich bei Mardern auch nicht anders als bei Wellis - jeder tickt ein bißchen anders... :D
    Aber verlassen würd ich mich auf keinen Fall drauf, beim nächsten Revierinhaber mag das wieder ganz anders sein!
     
  19. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Und dann hast du aber das Problem ( Zinknasen ) das die Wellis dran knappern und sich aller Wahrscheinlichkeit eine Zinkvergiftung holen!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eifler

    Eifler Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Trier
    Danke für eure Hinweise.
    OT: am besten fand ich den hier:
    Punktgescheißt? Herrlicher Vertipper:D Werd mich im Baumarkt umschauen was die alles anzubieten haben. Das mit den Hundehaaren ist übrigens meiner Erfahrung nach nicht zuverlässig: an meinem Auto waren trotz Hunde und Katzenhaare die Kabel durchgeknappst.
     
  22. #20 markus.denker, 16. Februar 2008
    markus.denker

    markus.denker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28832 Achim/Baden
    Na toll,

    da will an einmal schlaue Worte von sich geben und
    dann punktgeschei... :-)

    Ich meinte wenn man verzinkte Gitter nimmt,
    dann sollte man punktgeschweisste nehmen.
    Bei meinen Bekannten funktioniert das.
    Wenn genügend andere Sachen zum Knabbern
    da sind, ist der Volierendraht den Vögeln
    vollkommen egal. Meine Meinung.
    Und selbst große Nachfrage lässt Edelstahldraht
    nicht billiger werden. Höchstens teurer.
    Nach wie vor stimme ich den anderen aber zu:
    Edelstahl ist die beste Lösung !
    MfG
    Markus
     
Thema: Aussenvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. voliere gegen marder schützen

Die Seite wird geladen...

Aussenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...