Außenvolieren-Bodenbelag

Diskutiere Außenvolieren-Bodenbelag im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Also ich wusste nicht genau, wohin mit diesem Thema, aber da ich ja unter anderem zwei Graue habe, mach ich es einfach mal hier hin. Wenn...

  1. minia

    minia Guest

    Hallo!
    Also ich wusste nicht genau, wohin mit diesem Thema, aber da ich ja unter anderem zwei Graue habe, mach ich es einfach mal hier hin. Wenn jemand einen besseren Platz weiß, soll er es bitte verschieben (lassen).

    Zum eigentlichen Thema:
    Momentan haben wir in unserer Außenvoliere Rasen mit vielen Kuhblumen, die unsere Grauen liebend gerne fressen! :D
    Allerdings ist Rasen oder mehr schon Wiese wahrscheinlich nicht unbedingt das beste, weil man ja nie weiß, was da alles drin ist - sowohl an stechenden Tieren, als auch an unbekömmlichen Pflanzen, die sich womöglich irgendwann man ungewollt einnisten könnten und die man nicht so schnell mitbekommt.

    In Tierparks und Zoos sieht man ja meistens so ein Gemisch aus Sand und Kies auf dem Boden. Das ist sicher wesentlich praktischer. Man kann Futterreste und Kot einfach wegharken und vor allem sieht man es viel leichter. Andererseits muss man wahrscheinlich auch ständig neuen Kies kaufen - ist bestimmt nicht billig, oder? Hat jemand Erfahrung? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten neben Rasen und feinem Kies?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    ich habe meine Aussenvoliere auf dem Boden gefliesst und mit
    Buchenholzgranulat eingestreut.
    Ich finde das am saubersten. Ich hatte auch ein Torf-Erde
    Gemisch eingestreut bis eine Wellihenne ihre Jungen mit Torf
    gefüttert hat.
    Ausserdem weis man nie welche Keime, Schimmelpilze und Bakterien
    in der Erde sind.

    Gruß

    Edith
     
  4. minia

    minia Guest

    Ja sowas ist vielleicht auch ne gute Idee. Allerdings stell ich es mir schwer vor, das Zeug sauberzumachen, ohne die Hälfte gleich wegzuschmeißen.
    Außerdem wie machst du das denn, wenn es regnet? Das Wasser fließt doch auf dem gefließten Boden gar nicht ab oder?
    Wie groß ist denn deine Voliere?
    Hat denn kein anderer was zu diesem Thema zu sagen?
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Minia

    Also ich finde einen "Naturboden" doch am schönsten für eine Außenvoliere (nur was sind "Kuhblumen"? :~ ).
    Wenn du Angst wegen giftigen Pflanzen hast, dann tu doch einfach ab und am mal jähten, was du nicht kennst oder was eben wohl gifig ist.

    Das allerdings kann ich wieder nicht ganz nachvollziehen. Bakterien und Schimmelpilze sind überall in der Umgebung (auch in Wohnungen) und man kann (und sollte meiner Ansicht nach) nicht immer den Anspruch haben, die Vögel "steril" halten zu wollen.
    Gerade in Tierparks und Zoos haben die großen Flugvolieren doch auch natur gewachsenen Boden :?
    Ich finde das eine tolle Sache, wenn sich der Boden auf natürliche Weise "reinigen" kann ;) (Klar, dass man das grobe an Futterresten natürlich wegharken muss....).

    Also, ich persönlich würde deinen Boden wohl so lassen wie er ist :)

    LG
    Alpha
     
  6. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    @minia
    ich habe meine Aussenvoliere überdacht daher kommt da nicht allzu viel Regen rein. Dann habe ich auf dem Boden einen Abfluss. So kann ich das
    alles recht gut sauber halten. Meine Aussenvoliere ist 2 x 3 Meter gross.

    @alpha
    ich habe meine Erfahrungen mit Naturboden hinter mir. Sicher halte ich meine Sittiche und Papageien auch nicht steril. Aber gerade Schimmelpilze sind für Papageien gefährlich. Meine Sittiche bekommen auch in der Aussenvoliere Obst, Gemüse und das passt schlecht zum Naturboden. Auch wenn man es sauber macht bleiben Reste die man nicht unbedingt sieht, und dann schimmelt es. Und im Sommer war es schon fast eine Katastrophe. In den meisten Zoos sind die Aussenvoliere nur zum fliegen da. Jedenfalls die die ich kenne. Da liegen keine Obstreste rum und werden auf dem Naturboden bei 30 grad verspeist.
    Aber das sind nur meine Erfahrungen. Und dazu ist ein Forum ja auch da um sich verschiedene Meinungen anzuhöaren. Ich für meinen Teil würde nie wieder einen Naturboden in einer Aussenvoliere lassen.

    Gruß

    Edith
     
  7. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Löwenzahn sind Kuhblumen!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ottofriend, 22. Juli 2006
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Getier

    Hallo,
    wir haben unter unserer Außenvoli Gehwegplatten verlegt, weil wir nicht wollten, dass sich ein Marder durchbuddeln kann.
    Wenn man ein Streifenfundament hat, braucht man das vielleicht nicht.
    Auf dem Boden habe ich auch Schredder/Rindenmulch. Da kann ich Futterreste gut erkennen und wechsle eben unter den Lieblingsplätzen öfter mal aus.
    Aber im Sommer kann man wohl nicht vermeiden, dass mal irgendetwas dort schimmelt und die Tatsache, dass es schimmeln würde, wenn man die Reste nicht wegräumt, zeigt ja schon, dass überall die Schimmelsporen unterwegs sind.
    Wir versuchen alles zu tun, dass unsere Piepser ein gutes Immussystem entwickeln können, damit sie mit dem, was die Natur an Negativem bietet, fertig werden können. Nur den Marder, den wollen wir ihnen lieber ersparen, daher keine Wildwiese. :zwinker:
    Grüße von Ottofriend
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Ottofriend

    Richtig.
    Und wenn nun nicht gerade die Mengen an Obst dazukommt, welche wie unseren Vögeln anbieten, dann würde sich der Boden ja auch ganz gut ohne unser Zutun regenerieren ohne am Schimmel um zu kommen :~

    Daher, natürlich die groben Reste vom Boden entfernen. Und den Rest erledigt die Natur quasi ;)

    Gegen den Marder kann man ja auch unter dem Boden einen Draht einlassen - dies jedoch sollte natürlich rechtzeitig vorher geplant werden ;)
    Dann sollte aber auch einer Wildwiese nichts im Wege stehen :zwinker:
     
Thema:

Außenvolieren-Bodenbelag

Die Seite wird geladen...

Außenvolieren-Bodenbelag - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...