Außenvolierenbau

Diskutiere Außenvolierenbau im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Umsonst bestimmt nicht aber es wird nicht teuer genaues weiß ich noch nicht, da muss ich erst die Verbindungen spielen lassen :D

  1. Hagalaz

    Hagalaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg & Ebhausen
    Umsonst bestimmt nicht aber es wird nicht teuer genaues weiß ich noch nicht, da muss ich erst die Verbindungen spielen lassen :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ziege2000

    Ziege2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe für meine Voli die 9x9 Vierkantpfosten aus dem Baumarkt. Da ich wusste wieviel ich brauche habe ich bei der letzten Aktion "Kaufe 3 zahle 2" zugeschlagen. Das hat sich dann schon gelohnt.
    Die Pfosten sind imprägniert. Anstreichen tue ich die dann immer mit der Holzschutzlasur aus dem Lidl (die 5 l Kanister). Da hatte ich noch nie Probleme mit.
    Verziehen tut sich da auch nichts mehr. Leider sind die Baumarkt Pfosten nicht immer ganz gerade :-(
    Winkelverbinder und Schrauben bekommt man ürbigens sehr günstig bei ebay. Im Baumarkt wird man da arm.
     
  4. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    GEIZ IST GEIL.

    Ist zwar alles nicht gerade, die Farbe evtl. giftig, der Draht krumm, die Schrauben rosten ...... aber ich habe richtg Geld gespart ? Glaube ich ?!

    Super Einstellung.
     
  5. Ziege2000

    Ziege2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man keine Ahnung hat......

    Es ist nichts krumm, die Farbe ungiftig, der Draht ist auch nicht krumm und die Schrauben rosten nicht.
    Nur weil man günstig kauft und Schnäppchen ausnutzt muss es noch lange nicht Billig sein.
     
  6. Hagalaz

    Hagalaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg & Ebhausen
    Zu viel Geiz ist sicherlich falsch, Farbe bzw Lack dürfen klar nicht giftig sein...
    Aber da mein Freund und ich noch in der Ausbildung sind, ist es für uns ein Ding der Unmöglichkeit eine
    Voliere aus teuren Aluelementen zubauen.
    Am Ende ist es doch echt egal aus welchem Material die Voliere gebaut ist, hauptsache es ist artgerecht und die
    Vögel fühlen sich wohl in ihrem zu Hause.

    @Ziege
    haben uns dein Volierenbauthema angesehen und es hat uns wirklich sehr viel geholfen, Danke hierfür!

    Grüße
     
  7. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Deine Aussage
     
  8. Ziege2000

    Ziege2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ist richtig.
    Aber beim Kauf sucht man sich natürlich die besten aus und wenn man doch ein paar krumme dabei hat ist ja auch nicht so tragisch, weil ja auch einige Pfosten zugeschnitten werden müssen.
    Die Standpfosten 9x9x210 sind alle gerade und bei den Querpfosten geht das auch noch gut, da die nur ca. 1,3m breit sind.
    Wenn die einmal fixiert sind sitzen die auch fest.
     
  9. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Man kann viele Beiträge interpretieren wie man möchte......

    M,al sehen wo wir am Ende hier noch landen.

    Gibt es nichts zu quaken, wegen eines zu kleinen Käfigs oder einer Voliere, die eigentlich keine ist, nimmt man jetzt schon bei denen die das Meiste richtig machen, einen Balken zum Anlass, welcher evtl. krumm in einer AV verbaut ist.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Zum Thema: Aluminiumvierkantrohr bekommt man ab knapp 2Euro/lfm, Kunststoffverbinder sind je nach Ausführung um ca. die Hälfte günstiger als ein anständiger Winkel aus Metall. ;)
     
  10. #29 Sittichfreund, 4. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Mir geht es so wie Mr. Knister. Ich fand Holzvolieren ganz schick, bin aber inzwischen von den Aluteilen sehr angetan. Sie sind sehr schnell und sauber aufgebaut und wirklich nicht teurer als Holz, dafür aber sehr witterungsbeständig.

    Hier sind aber einige essentielle Punkte noch nicht angesprochen bzw. Fragen noch nicht beantwortet worden. Das möchte ich tun.

    Die Frage zum Draht:

    Es kommt auf die Vögel an, die gehalten werden sollen. Wenn es NIE Krummschnäbel werden, dann kann man sicherlich kunststoffummantelten Draht nehmen, ansonsten sollte man darauf lieber verzichten. Der Kunststoffmantel kann von den "Nagetieren" nämlich abgefieselt werden und das sieht nicht nur unschön aus, es kann für die Vögel auch gefährlich werden. Abgesehen davon, rostet der freigelegte Draht dann sehr schnell, schließlich ist er auch wesentlich dünner als der unbeschichtete.

    Die Maschenweite ist im Prinzip egal, solange sie nicht mehr als ca. 10x10mm beträgt - es sei denn man will Mäuse und andere Viecher mitfüttern.

    Zum Bau insgesamt, vor allem zur Sicherheit für die Bewohner, möchte ich folgende Anmerkungen machen:

    Der Boden sollte so beschaffen sein, daß Schadnager und Freßfeinde keine Möglichkeit haben den Bewohnern einen Besuch abzustatten. Eine Betonplatte muß es nicht sein, es können auch sauber verlegte Terassenplatten verwendet werden. Wer die Vögel gerne auf Naturboden halten möchte, der sollte ein entsprechend tiefes Fundament vorsehen, um das Endringen von Ratten und Co. zu verhindern, oder feinmaschigen Volierendraht in den Boden eingraben.

    Um die Volierenbewohner vor Agriffen von außen - Raubvögel, Katze, Marder, etc. - zu schützen, sollte man unbedingt eine doppelte Verdrahrung vorsehen. Dabei kann die innere Drahtlage gerne auch eine größere Maschenweite haben. Der Abstand der beiden Drahtlagen ist - abhängig von der Spannweite und der "Flattrigkeit" der Bespannung - so zu wählen, daß sich die beiden Drahtlagen auch bei Druck von außen nicht berühren können.

    Um die Sicht auf die Volierenbewohner zu verbessern ist es sinnvoll, den Draht schwarz - oder zumindest dunkel - zu lakieren. Es gibt ungiftige - für Kinderspielzeug geeignete - Lacke, die auch für die Vögel unschädlich sind. Bitte hier kein Billigprodukt verwenden!
    Meine Holzvoliere mit schwarz lackiertem Draht hat auch nach als 12 - 13 Jahren noch keine optischen Mängel aufzuweisen gehabt, lediglich zwei Balken der untere Rahmenkonstruktion sind mir - wegen dem Bodenkontakt - weggefault. Die Holzrahmen für die Gitterelemente waren noch einwandfrei.

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


    PS: auf solche Beiträge - wie die von ornis - können wir hier gerne verzichten. Anstatt etwas zum Thema zu schreiben, kommt von dort eigentlich nur heiße Luft.
     
    Gudys63 gefällt das.
  11. ornis

    ornis Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sittichfreund,

    manchmal muss man die Leute mal so wachrütteln. Es ist halt nicht alles geeignet was billig abgeboten wird. Nachdem ich auch viele Jahre Holzvolieren hatte, habe ich auf Volieren aus Aluminium, bespannt mit Esafort-Draht, verschraubt mit Edelstahlschrauben umgestellt. Es gibt aber immernoch genügend Peronen die z.B. bei Draht den billigsten Schrott kaufen. Wer keine Metallvolierenoptik mag kann auch farbiges Aluminium bekommen.

    Und glaube mir, ich habe in meinem Leben schon mehr Volieren gebaut als so man einer hier.

    Grüße ornis
     
  12. #31 L.K., 4. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2012
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    jetzt gehts aber wirklich los. Muss man sich jetzt auch noch rechtfertigen, was man für ein Matrial nimmt?

    Aber ist mal wieder typisch deutsch.0l

    Um gleich vorzubeugen. Ich hab Alu-Außenvolieren, aber nur, weil ich mich körperlich etwas schwertue beim Bau einer Holzvoliere. Ansonsten hätte ich diese gebaut. Wenn sie gut gebaut ist, gibt es gar keine Frage bei der Beurteilung hinsichtlich der Schönheit von Holz oder Alu.
     
  13. #32 Sittichfreund, 4. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo ornis,

    vix für ungut, aber wenn Du viel Erfahrung hast, dann kannst Du ja auch mal die eine oder andere Anregung geben. So könntest Du den Leuten hier helfen.
    Deine von mir bemängelten Kommentare waren wertlos.
     
  14. Hagalaz

    Hagalaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg & Ebhausen
    Hallo Sittichfreund,

    danke für diesen äußerst informativen Beitrag!
    Wollte die Vögel auf Naturboden halten, denkst du ein 30-40 cm tiefes Fundament reicht aus um Nager etc. abzuhalten?
    Habe ich das mit der Doppelbespannung richtig verstanden, eine Drahtlage liegt am äußeren und eine am inneren Bereich des Rahmens?
    Hast du bzw. ihr noch Tipps zwecks der Überdachung bzw. Teilverkleidung? Ist es sinnvoll den überdachten Bereich mit Draht zu bespannen wenn man beispielsweise Doppelstegplatten nimmt und somit dieser Bereich ausbruchssicher ist?

    Habe mich jetzt auch mal umgeschaut zwecks Aluminiumteilen.
    Wären solche Vierkantrohre für den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] geeignet? http://s223399973.e-shop.info/shop/...Y&shop_param=cid=195&aid=MVier%2020x20x1%2C5& und ist der Preis ok?
     
  15. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
  16. Hagalaz

    Hagalaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg & Ebhausen
    Sieht ja recht einfach aus.
    Eigentlich muss man ja nur die Vierkantrohre mit diesen Verbindungsstücken zusammenstecken und dieses Gerüst mit Draht bespannen oder?
    Wie würde man solche fertigen Elemente den miteinander Verbinden?
     
  17. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    mit edelstahlschrauben!
     
  18. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ja so geht es
     
  19. Ziege2000

    Ziege2000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei mir unter den Dachbalken Drath gespannt und dann oben auf den Dachbalken eine Lattung gemacht und darauf die Polycarbonat Lichtplatten montiert. Dadurch habe ich zwischen Voli und dem Dach noch ca. 18cm frei für die Luftzirkulation. Ausserdem ist es mir so sicherer, falls doch mal wieder ein starker Sturm über uns rein bricht.
    Bei den Platten auf gute Lichtdurchlässigkeit achten.
    Ich habe diese hier genommen: http://www.kunststoffhandel24.de/shop/lichtplatten/polycarbonat-76-18-trapez.html
    Die kann man sich ohne Aufpreis auf die passende Größe zuschneiden lassen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Sittichfreund, 5. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ein Fundament sollte bis unter die Frostgrenze reichen, da es sonst durch das jährliche Auf unf Ab beschädigt werden könnte. In Deiner Gegend - denke ich - wird das wohl noch nicht reichen. Man sagt halt allgemein, daß 80cm Tiefe nötig wäre. Möglicherweise geht es aber auch schon bei 60cm. Frag halt einfach mal bei einer Baufirma in der Umgebung nach. Es muß ja auch kein besonders breites Fundament sein, da ja keine besondere Last aufliegt.

    Vielleicht ist die Idee mit dem eingegrabenen Volierendraht dann doch die billigere und vor allem einfacher zu realisierende Methode.

    Ja, so ist das gemeint. Ich hatte einen ca. 100x200cm Holzrahmen (einfache Dachlatten 2,4x4,8cm) gebaut und dann in Längsrichtung noch eine Latte dazwischen gesetzt, damit der Draht nicht zusammengedrückt werden kann. Der wurde beidseitig mit Draht bespannt. Bei meiner Alukonstruktion (mit 2x2cm Rohr) habe ich dasselbe gemacht. Eine Querstrebe bringt in beiden Fällen wenig, da die Abstände viel zu groß wären.

    Ziege2000 schrieb ja schon, daß es sinnvoll wäre unter die Dachplatten auch ein Gitter zu spannen. Neben der erwähnten Luftzirkulation und der Sicherheit bei Sturm (wenn der aber das Dach abhebt, dann hilft auch der Draht nichts mehr :nene:) sehe ich eher die Einbruchssicherheit gegen Schadnager und die Gefahr, daß bei einem ordentlichen Hagelschlag meine Stegdoppelplatten ein Loch kriegen und dann die Vögel abhauen könnten. Hier habe ich inzwischen 6,3x6,3mm Draht gespannt. Früher hatte ich 12,7x12,7mm, da mußte ich dann alle paar Wochen mal eine Maus herausschneiden - keine angenehme Sache!

    Ich habe nur einen Teil der Voliere überdacht, diesen dann aber auch von drei Seiten geschlossen, sodaß die Vögel vor Wind und Wetter geschützt sind.
     
  22. Hagalaz

    Hagalaz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg & Ebhausen
    Danke für eure hilfreichen Tipps, habts uns viele Anregungen gegeben und werden uns morgen mal weiter mit der Planung befassen
    und euch auf dem Laufenden zu halten.

    Schönen Abend
     
Thema: Außenvolierenbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schutzraum für voliere

    ,
  2. vogel aussenvolieren

    ,
  3. außenvoliere mit schutzraum

    ,
  4. alu volieren elemente mit schutzraum,
  5. voliere mit schutzraum vogel
Die Seite wird geladen...

Außenvolierenbau - Ähnliche Themen

  1. Suche Hilfe für Außenvolierenbau

    Suche Hilfe für Außenvolierenbau: Hallöchen, wir gehen "schwanger" mit dem Gedanken einen kleinen Schwarm Wellensittiche bei uns einziehen zu lassen... keine ganz so leichte...
  2. außenvolierenbau

    außenvolierenbau: Hallo ihr lieben wir planen den Bau einer außenvoliere. Da wir diese selber bauen wollen, wollt ich nach ein paar Tipps von euch fragen....