Austausch über Hornsittiche

Diskutiere Austausch über Hornsittiche im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin zwar nicht neu hier, habe mich bisher jedoch nicht so zu Wort gemeldet. Corona führt auch dazu, dass ich Zeit und Muße für einen...

  1. #1 KaJoSch, 25.04.2020
    KaJoSch

    KaJoSch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo, ich bin zwar nicht neu hier, habe mich bisher jedoch nicht so zu Wort gemeldet. Corona führt auch dazu, dass ich Zeit und Muße für einen Beitrag hier habe. So, genug Vorrede ...

    Seit letztem Jahr 2019 halte ich 2.2 19er blutsfremde Hornsittiche in einer Gruppe (und einen kleinen, harmonischen Schwarm Katharinasittiche, den ich hier nicht übergehen möchte) und stehe mit den drei beteiligten ZüchterInnen gut in Kontakt. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn es weitere Hornsittichhalter gibt, mit denen ich mich insbesondere während der kommenden Jugendjahre der quirligen Rabauken austauschen kann. Und vielleicht hat ja auch jemand von euch Interesse am Thema Hornsittiche? Schöne Grüße aus Lüneburg! K.


    Den Anhang DSC_0824.JPG betrachten

    Den Anhang IMG-20190827-WA0009.jpeg betrachten
     
    Sam & Zora gefällt das.
  2. #2 Fluffballs, 29.08.2020
    Fluffballs

    Fluffballs Ein Herz und eine Seele

    Dabei seit:
    04.01.2018
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niederlande
    Wundert mich sehr, dass Dir niemand geantwortet hat.

    Ich sehe Hornsittiche durch Deine Bilder gerade zum ersten Mal. Was für schöne Vögel! Aber doch sehr groß, oder täuscht das?

    Deine Voliere finde ich super. So schön grün alles. Da geht mir das Herz auf. Spare jetzt auf ein Eigenheim und möchte meinen Katharinasittichen dann auch sowas bauen.

    Liebe Grüße
     
  3. #3 Pauleburger, 29.08.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    203
    Ist mir auch entgangen.
    Absolute Traumvögel. Wie funktioniert das in der Gruppe so? Auch während der Brutzeit in der Konstellation?

    @Fluffballs sie sind in etwa so groß wie Rosellas :)
     
  4. #4 sittichmac, 29.08.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.050
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    den beitrag habe ich auch nicht gesehen.

    vorallem weil die hornsittiche auch immer zu meinen favoriten gehört haben.
    ich habe die auch schon gehalten und empfand sie ansich auch als schöner volierenvogel. wobei es bei mir aber auch schon etliche jahre her ist. allerdings war die haltung recht anspruchsvoll. wegen dem cites ist mir der amstierarzt regelmäßig auf den keks gegangen. meine wollten warm überwintert werden und brauchten mehrmals im jahr eine wurmkur und regelmäßige abstriche. die haben sich immer alles eingefangen was zu kriegen war - würmer, federlinge, kokzidien u.s.w. aber ich hoffe mal das es heute schon wiederstandsfähigere vögel gibt die besser angepasst sind.
     
  5. #5 KaJoSch, 29.08.2020
    KaJoSch

    KaJoSch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo,

    wie schön, dass es doch noch ein paar Reaktionen auf meinen Opener gibt . Leider scheint hier wirklich kein Austausch mit aktuellen Haltern zustande zu kommen, Hornsittiche sind ja auch tatsächlich ziemlich anspruchsvoll und nicht so verbreitet.
    Ich habe trotzdem seit einem Jahr eine gute Zeit mit der bunten Bande. Die Pubertät ist aber auch noch nicht da, obwohl sich zwei Hornsittiche bereits länger füttern. Mal schauen, wie es dann wird...
    Für die Gruppenhaltung der Hornsittiche habe ich mehrere Vorbilder: Ein befreundeter Züchter lässt zwei Paare gemeinsam brüten und aufziehen und hat damit mehrfach gute Erfahrungen gemacht. Und in Walsrode sitzt eine größere Gruppe Hornsittiche zusammen mit anderen Sittichen.

    Wenn es euch interessiert, kann ich gerne mehr berichten (...?), denn unsere Konstellation war schon bei leerer Voliere von langer Hand geplant , damit es eine Chance gibt, dass es langfristig klappt. . Nur einige Anmerkungen möchte ich hier schon vorweg machen:
    Wir hielten schon viele Jahre Papageien, sind also keine Anfänger. Wir sind mehrmals täglich mit jedem einzelnen Vögeln in unserer Voliere beschäftigt, so dass wir frühzeitig erkennen, wenn etwas mit einem Tier nicht stimmt. Wir haben super vk TÄ, die uns begleiten. Und wir haben die Möglichkeit, die Vögel in unterschiedlichen Konstellationen schnell zu trennen, wenn es notwendig werden sollte. Freue mich auf eure Antworten . Liebe Grüße!

    Den Anhang DSC_2863.JPG betrachten
    Den Anhang DSC_2809.JPG betrachten
     
    Luzi, Else, Sam & Zora und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 sittichmac, 30.08.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.050
    Zustimmungen:
    265
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    moin,
    du kannst gerne weiter berichten und hoffentlich auch weitere bilder posten.

    ich finde es super das du dir schon im vorfeld so viele gedanken gemachst hast und auf etweilige situationen vorbereitet bist. vorallem da die vögel, wie du auch schon schriebst, nur was für erfahrene vogelhalter sind.

    ich hatte mein pärchen damals von einen befreundeten züchter bekommen der sich zur ruhe setzte. der hatte sie seiner zeit aus walsrode bekommen.
     
  7. #7 KaJoSch, 06.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2020
    KaJoSch

    KaJoSch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo zusammen!

    Wir sind mit dem Schwarm sehr zufrieden, allerdings sind die Hornsittiche ja noch nicht so weit, nächste Saison wird es wohl spannend.

    Unsere Vögel sind ganzjährig draußen, die Voliere ist ca. 2,5 x 6 Meter, teilweise überdacht und mit Schutzhaus, das auf mindestens 8 Grad gehalten wird. Zudem ist die Voliere großzügig bepflanzt, Erdbeerpflanzen, Gräser, Kräutermischung, Löwenzahn und mehr. Die Hornsittiche sind, wie die Ziegensittiche, sehr umtriebig und machen die Voliere in jeder Ecke, am Boden, am Dach unsicher. Sie wühlen in der Erde, scharren und nagen sehr gerne. Deutlich unterschiedlich sind Männchen und Weibchen hier bei uns, die Männchen forscher, die Weibchen eher ruhig und etwas scheuer.

    Es ist wichtig zu wissen, wie wir der Vergesellschaftung vorgegangen sind, um die Situation zu verstehen.
    Wir haben jederzeit die Möglichkeit, die beiden Gruppen zu trennen!
    Wir leben sehr eng mit den Vögeln zusammen, die Voliere wird täglich mehrfach von uns betreten und bis auf einen einzigen Vogel nehmen alle Futter aus der Hand. So können wir umgehend auf neue Situationen reagieren.

    Bei uns war der Schwarm Kathis zuerst da. Das ist, glaube ich, wichtig zu wissen, denn es war eine bewusste Zusammenstellung. Die Kathis waren alle adult und eine feste, bereits längere Zeit zusammen lebende Gruppe, als die Hornsittiche einzogen. Die Hornsittiche sind hingegen schnell hintereinander in einer Saison dazugekommen, alle waren gerademal 3 - 4 Monate alt und Naturbrut. (Ein Männchen war bei den Eltern sitzend etwas zugefüttert worden, sonst hätte er es aufgrund des heißen Sommers nicht geschafft.) Wir hatten großes Glück: Der Plan ging auf und die Hornsittiche haben sich als Jungvögel in einen stabilen Schwarm einfügen müssen. Die ersten beiden, die zu uns kamen (1,1 und unterschiedliche Zuchtlinien von einem Züchter), haben sich den erwachsen Hornsittichen angeschlossen und wurden durch den Schwarm weiter sozialisiert. In der ersten Zeit hatte der Schwarm noch die Möglichkeit, durch ein Fenster in eine Innenvoliere in unserer Diele zu fliegen, so dass wir sehr eng mitbekommen haben, was so passiert. Die nächsten beiden Hornsittiche kamen einzeln und hatten es etwas schwerer, sich ihren Platz in der Voliere zu erarbeiten. Das zweite Männchen ist sehr selbstbewusst, das hat geholfen, das zweite Weibchen ist eher defensiv und lässt den anderen den Vortritt. Sie ist aber deutlich Teil der Gruppe.

    Die Kathis waren bei dem ganzen Prozess bisher völlig problemlos und das typische Kathi-Warn-und-Drohgeräusch reicht bis heute aus, die Hornsittiche bei Bedarf auf Abstand zu halten. Die Hornsittiche machen lieber einen Umweg, als einen Kathi zur Seite zu drängen. Manchmalssitzen die Hornsittiche und die Kathis zum Mittagsschlaf eng zusammen, meist sitzen sie jedoch nach Art getrennt beieinander. Einen richtigen Stammplatz besetzen die Hornsittiche, dort schlafen sie und dort putzen sie sich.
    Die Kathis haben viele Rückzugsorte, kleine und große, für den ganzen Schwarm und für zwei Vögel separat. Das bedeutet, dass sie den ab und an wild durch die Voliere tobenden Hornsittichen aus dem Weg gehen können, in Ruhe schlafen, putzen, kuscheln und so weiter.

    Ich achte sehr darauf, dass die Kathis und die Hornsittiche nicht in Konkurrenz kommen. Die Hornsittiche lieben Sonnenblumenkerne, die Kathis sind eher Hirse-Fans. Das bedeutet, wenn meine Tochter die Kathis mit Hirse aus der Hand füttert (sie verteilt die Hirseböppel, damit es kein Gedränge gibt), füttere ich oft die Hornsittiche aus der Hand – sie kennen ihre Namen und kommen recht zuverlässig, wenn sie Lust haben. Das motiviert mich, es vielleicht doch trotz Schwarmhaltung mit dem Klickertrainig zu probieren.

    Zur Anfälligkeit der Hornsittiche: Ja, wir hatten auch schon einige ungebetene Gäste in der Voliere: Regelmäßig haben sie Würmer und einmal hatten wir die rote Vogelmilbe, die eine schräg hinter der Voliere brütende Bachstelze in die Voliere eingeschleppt hat. (Ich habe das Nest nach Ausflug des Jungen entfernt, es war deutlich zu erkennen.) Dank konsequenter Volierenreinigung, eine Nacht bei 100 Grad Sauna für die Einrichtung, fachkundiger TA und Raubmilben wurden wir sie wieder los. Uff . Soweit erstmal von uns... Beste Grüße!

    Den Anhang DSC_2857.JPG betrachten Den Anhang DSC_2664.JPG betrachten Den Anhang DSC_0997.JPG betrachten Den Anhang DSC_1135.JPG betrachten Den Anhang IMAGE_1592339703591_7697446631880459036.jpg betrachten Den Anhang IMAGE_1578255046517_8387781771101288980.jpg betrachten Den Anhang IMAGE_1593720015632_1073085885917883099.jpg betrachten Den Anhang IMAGE_1578255046546_7987276597431867081.jpg betrachten Den Anhang IMG_1569430732385_29833.jpg betrachten
     

    Anhänge:

    Else und Ronja2107 gefällt das.
Thema:

Austausch über Hornsittiche

Die Seite wird geladen...

Austausch über Hornsittiche - Ähnliche Themen

  1. Sitzäste-säubern oder austauschen?

    Sitzäste-säubern oder austauschen?: Hallo zusammen, da ich nun auch stolze Kanarienvogelbesitzerin bin, hab ich gleich eine Frage^^: Ich habe mir einige dieser praktischen...
  2. Austausch zum Thema Hornsittiche

    Austausch zum Thema Hornsittiche: Hallo, ich bin zwar nicht neu hier, habe mich bisher jedoch nicht so zu Wort gemeldet. Corona führt auch dazu, dass ich Zeit und Muße für einen...
  3. Erziehungsfragen / Austausch | Das Aga-Tagebuch

    Erziehungsfragen / Austausch | Das Aga-Tagebuch: Liebe Forenmitglieder, ich wende mich heute an euch um in einem Thread länger mit anderen Personen mich auszutauschen, welche Möglichkeiten ihr...
  4. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  5. ausgeprägte Megabakteriose- suche Erfahrungsaustausch

    ausgeprägte Megabakteriose- suche Erfahrungsaustausch: Hallo liebe Vogel Foren Mitglieder:0- Ich weis, es gibt schon viele Beiträge zu den berüchtigten Megabakterien, aber ich suche noch mal ganz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden