Australien will fremde Tiere zu Millionen töten

Diskutiere Australien will fremde Tiere zu Millionen töten im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Vince, was war das denn für ein Jäger ,der solch einen Mist verbreitet? Noch nie was von Brut- und Setzzeit gehört? Zu Deiner Beruhigung-...

  1. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi Vince,
    was war das denn für ein Jäger ,der solch einen Mist verbreitet?
    Noch nie was von Brut- und Setzzeit gehört?
    Zu Deiner Beruhigung- Fasane verdrängen NICHT das Rebhuhn.
    Ihre Lebensweise ist eine völlig andere.
    Gruss Hoki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Nö, aber das Birkhuhn.
     
  4. Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @ psittacula:

    Deine Auffassung von ökologischen Zusammenhängen ist, hm, etwas unreal, aber ich will Dir Deine Meinung nicht zerreden.

    Was Kohlmeise und Blaumeise betrifft: sie sind im ökologischen Sinn keine Konkurrenten, da sie unterschiedliche Lebensräume (die gibt es auch vertikal) und damit durchaus unterschiedliche Nahrung bevorzugen. Diese Unterschiede gelten auch für die Wahl der Nisthöhle (wo eine Blaumeise reinpaßt, ist für die Kohlmeise wirklich kein Platz ... die Kohlmeise ist schlichtweg zu groß). Gäbe es eine wirkliche Konkurrenz im ökologischen Sinn, hätte sich eine der beiden Arten durchgesetzt und es gäbe eine relativ klare Grenze zwischen den Verbreitungsgebieten beider Arten.
     
  5. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi Gert,
    auch das halte ich für ein Gerücht.
    Birkhühner verschwinden weil sie keinen Lebensraum mehr haben.
    Die meisten Moore sind bereits trockengelegt.
    Auch Versuche das Birkhuhn wieder anzusiedeln sind meistens fehlgeschlagen.
    Gruss Hoki
     
  6. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gert,

    da hätte ich aber doch gerne einen konkreteren Hinweis!

    Gruß

    Tobias
     
Thema: Australien will fremde Tiere zu Millionen töten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einfuhr von fremden tieren in australien

Die Seite wird geladen...

Australien will fremde Tiere zu Millionen töten - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  4. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...
  5. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...