auswildern

Diskutiere auswildern im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo! Ich weiß nicht, ob das was ich da jetzt schreibe hier her gehört. Ich wüsste aber nicht, wo ich es sonst hinschreiben sollte. Ich...

  1. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    Ich weiß nicht, ob das was ich da jetzt schreibe hier her gehört. Ich wüsste aber nicht, wo ich es sonst hinschreiben sollte.

    Ich habe vor fast zwei Jahren einen Girlitz und einen Feldsperling mit der Hand aufgezogen. Als sie schon einige Zeit selbstständig waren habe ich sie dann (schweren Herzens) frei gelassen in der Hoffnung, dass sie in der Nähe bleiben, damit ich sie erstens immer wieder sehe, und zweitens damit sie besonders am Beginn noch Futter bei mir bekommen.

    Ich habe immer vorm füttern den gleichen Pfiff gemacht, auf den sie immer reagierten.

    Der Girlitz ist nachdem ich ihn frei gelassen habe auf und davon; ist nur noch einmal zurück in meine Richtung geflogen als ich Pfiff, dann aber wieder weg, und seit dem habe ich ihn nicht mehr gesehen.
    Der Feldsperling ist auch auf und davon, aber wir haben uns wieder zusammen gepfiffen (ich erkannte sein pfeifen daran, dass er immer sofort auf mein pfeifen antwortete, egal wie oft ich pfiff). Meißtens ist er ganz in meiner Nähe geblieben und manchmal ist er dann plötzlich auf und davon. Dann haben wir uns entweder solange zugepfiffen, bis er wieder da war, oder er ist plötzlich wieder auf meiner Schulter gesessen. Eine Woche lange hat er immer bei mir im Wohnzimmer übernachtet; nach dieser Woche ist er dann spurlos verschwunden.

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage die mir oft durch den Kopf geht: Steht die Chance gut, dass die beiden überlebt haben, weil sie es ja gewohnt waren das Futter vor die Nase gestellt zu bekommen? Was für eine Möglichkeit würde es sonst noch geben Vögel auszuwildern, falls ich wieder einmal in die Situation kommen sollte.

    Lg Luigi
     
  2. iskete

    iskete Guest

    Hallo Luigi!

    Girlitz ist ein Cardueliden. Feldsperling ist kein Cardueliden, sondern ein Sperling.

    Hoffentlich können sie draußen überleben, wie sie genug Wildkräüter gefunden haben und fressen sie.

    Girlitz ist ein Zugvogel und überwintert in Mittelmeerländer. Dagegen ist Feldsperling ein Standvogel. Die Vögel vergessen den Mensch, wo er sie wie Du ;) aufgepäppelt hat, dann sind sie scheuer vor Menschen und kehren nicht mehr zu ihren Pflegemensch zurück. Diese gelten auch für die meiste andere Vögel.
     
  3. sushi

    sushi Guest

    ich habe nicht wirklich ahnung davon, fürchte aber, dass die chancen nicht so übermässig gut sind. schon deshalb, weil die wilden vögel doch vermutlich von ihren eltern lernen, was sie fressen dürfen und was nicht. dafür hatten deine vögel ja keine gelegenheit. ihr immunsystem ist sicher auch nicht so widerstandsfähig wie das von wilden vögeln. naja und dann waren sie auch wahrscheinlich nicht so fit, weil sie nicht so viel geflogen sind. besser als freilassen ist es, glaube ich jedenfalls, sich mit irgendeiner vogelstation in kontakt zu setzen, um die sache experten zu überlassen. überhaupt werden die kleinen vögel in freier wildbahn nicht sehr alt. habe mal gehört, dass es oft nicht mehr als ein zwei jahre werden.
     
  4. lotko

    lotko Guest

    hallo sushi,
    deine Ansicht ist nicht richtig.

    Es gibt keine Erkenntnisse, das freigelassene Handaufzuchten, wenn sie gewisse Scheu zeigen, draussen nicht zurecht kommen.

    Dass Vögel in der Natur nur durchschnittlich 2 Jahre alt werden, ist eben Natur z.B. überleben 90 % unserer Meisen nicht einmal das erste Jahr.

    Das werden und können wir nicht ändern.
     
  5. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    Eines muss ich vielleicht noch dazu sagen. Ich bin mir sicher, dass sie niemand anderer eingefangen hat, weil sie nur zu mir zutraulich waren!!!

    @DannyK: Dass Girlitze Zugvögel sind habe ich gewusst, und ich habe mir auch gedacht, dass er nicht zutraulich bleibt. Mir geht es ja vor allem darum, ob er eine Überlebenschance hatte (auch der Sperling!), und wenn nicht, wie ich Vögel in Zukunft (falls ich wieder in die Situation kommen sollte) auswildern kann.

    Lg Luigi
     
Thema:

auswildern

Die Seite wird geladen...

auswildern - Ähnliche Themen

  1. Schwalbe auswildern

    Schwalbe auswildern: Hallo Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und hoffe ihr könnt mir vielleicht mit eurem Wissen helfen. Ich ziehe seit 3 Wochen eine...
  2. Kohlmeisen Küken auf eigene Faust auswildern

    Kohlmeisen Küken auf eigene Faust auswildern: Hallo, ich bräuchte bitte unbedingt Hilfe, wie ich mit meinen Küken weiter machen soll ^^ Ich habe vor knapp 2 Wochen 3 Kohlmeisen Küken...
  3. Sperling/Spatz Aufziehen und Auswildern

    Sperling/Spatz Aufziehen und Auswildern: Hallo ihr lieben, Ich hoffe ich bin hier richtig, falls nicht verzeiht mir ich bin neu hier. Ich habe letzte Woche Donnerstag (Feiertag was auch...
  4. Brauche Hilfe beim Schwalbe auswildern

    Brauche Hilfe beim Schwalbe auswildern: Hallo zusammen, ich habe vor ein paar Tagen eine noch junge Schwalbe auf der Straße aufgelesen. Sie konnte noch nicht fliegen. Habe sie dann mit...
  5. gefundene Wachtelküken auswildern?

    gefundene Wachtelküken auswildern?: Hallo, ich habe vor ein paar Tagen 4 Wachtelküken auf einer Waldstraße gefunden. Sie lagen dort zusammengekuschelt und hatten keine Scheu vor mir....