Autofahren ohne Erbrechen?

Diskutiere Autofahren ohne Erbrechen? im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Meine Hündin 9 Monate alt, kommt leider noch immer nicht mit dem Autofahren klar. Ihr Magen, selbst wenn er leer ist, rebelliert. Auf längeren...

  1. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Meine Hündin 9 Monate alt, kommt leider noch immer nicht mit dem Autofahren klar. Ihr Magen, selbst wenn er leer ist, rebelliert. Auf längeren Strecken (2 Stunden) machen wir mehrmals Pause mit Gassi gehen, trotzdem erbricht sie. Auf kurzen Strecken erbricht sie nicht, jedoch sabbert sie ununterbrochen. Gibt es ein verträgliches Mittel, oder wie kann man das Problem beheben? Mir tut sie dann immer furchtbar leid.
     
  2. #2 xMarionx, 31.10.2004
    xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Coko,
    also ich habe meine immer mit dem Auto mitgenommen,von anfang an,selbst kleine Strecken,sodas sie sich super dran gewöhnt haben,
    Außer meine Große hat noch keiner ins Auto geko....,aber auch nur auf der fahrt,vom Züchter nach hause.
    Ich habe aber in den Jahren mitbekommen,das es viel am Auto,und am Fahrstiel liegt,wenn ich mit den Hunden in meinem Golf unterwegs bin,liegen sie völlig entspannt auf der Rüchsitzbank,wenn mein Mann mal mit meinem Auto fährt,sind sie viel nervöser,rennen hin und her.
    Im Auto meines Mannes liegen sie wiederum völlig ruhig,
    Habe das jetzt über mehrere Monate/Jahre beobachtet,ám Anfang dachte ich es wäre Zufall.
    Es gibt beim TA Tabl.gegen Reisekrankheit,habe aber noch versucht,da wir das Problem ja nicht haben.
     
  3. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Wenn ich fahre, kotzt sie auch nicht, speichelt aber extrem. Auf der Fahrt von der Zuchtstätte zu uns hat sie Galle gekotzt, denn sie hatte garnichts zu fressen bekommen. Aber wenigstens steigt sie freiwillig allein ins Auto ein. Vielleicht gewöhnt sie sich ja doch noch drann. Mit Tabletten vollstopfen finde ich nicht so toll, zumindestens nicht für kürzere Strecken.
     
  4. #4 Munia maja, 31.10.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Bayern
    Hallo Coko,

    probier´s doch mal mit MCP-Tropfen (Metoclopramid), wirkt manchmal Wunder. Musst Du halt rechtzeitig vor dem Fahren geben...

    MfG,
    Steffi
     
  5. #5 Visconti, 01.11.2004
    Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Hi Coko!
    Das Problem hatte unsere Hündin auch! Da hilf üben,üben,üben...
    Jeden Tag ein kleines Streckchen mit ihr fahren und diese Strecke gaaanz langsam erweitern! Ich konnte nach 2 Jahren 4 Stunden mit ihr in Urlaub fahren, ohne dass Frieda übel wurde! Allerdings sind wir dann aufs Dorf gezogen und sind kaum noch mit ihr Auto gefahren: und prompt wurde ihr auch bei kurzen Fahrten wieder übel! Fazit: Üben und am Ball bleiben!
     
  6. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Hi Tanja,

    über ist mir schon klar, es hapert jedoch an der Umsetzung. Ich wohne auch aufn Land, da brauche ich das Auto auch nicht täglich. Wenn ich dann aber allein mit ihr fahre, schnalle ich sie vorschriftsmäßig auf der Rückbank an. So bekomme ich dann aber leider nicht zeitig genug mit, wann ihr das Essen aus dem Kopf fällt. Ja und dann habe ich die ganze Sch... im Auto. Tja, man nimmt sie dann natürlich nur wenn notwendig mit dem Auto mit und das ist sicherlich falsch. Blos gut, das ich ein altes Auto fahre! ;)
     
  7. Maddy

    Maddy Guest

    Hi Coco,

    unser erster Hund übergab sich anfangs auch im Auto, er hatte wahrscheinlich schlechte Erfahrungen gemacht bevor er zu uns kam. Mit der Zeit legte es sich und er wurde zu einem begeisterten Autofahrer. Wobei die betonung auf Fahren liegt ;) , auf der Autobahn mit über 100 war er cool und entspannt, bei Überlandfahrten wurde aus allen Fenstern geschaut, in der Stadt saß er (angeschnallt auf dem Rücksitz) zwischen uns wie Capitan Kirk, aber wehe wir mussten an einer Ampel halten ging das gemotze los. Seine Meinung Autos sind zum fahren da nicht zum stehen :D .

    Er merkte mit der Zeit, dass man mit dem Auto zu interessanten Orten fahren kann, die er nicht kannte und so wurde ihm die Angst vorm Autofahren genommen. Das braucht Geduld, starke Nerven und mehrere Decken, die abwechselnd in der Waschmaschine landen. Mach öfters mal kurze fahrten in den wald oder zu einem anderen Platz der für Hunde ein Traum ist.

    Ein weiterer Tip sind Bachblüten. Am besten erstmal Rescue-Tropfen, damit die Panik nicht so hochkommt. Ein guter Tierheilpraktiker kann dir bestimmt auch eine homäopathische Mischung zusammenstellen, die speziell auf deinen Hund abgestimmt ist. Dann geht es auch ohne Chemie.

    Gruß
    Maddy
     
  8. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Hi Maddy,

    das ist mir auch schon aufgefallen, dass auf der Autobahn bei gleichmäßiger Geschwindigkeit alles o.k. ist, da schläft sie sogar bei ein. Landstraßen mag sie gar nicht, da steht sie auch ständig auf der Rücksitzbank.
    Ich denke, ich werde es mal mit Bachblüten probieren, da ich ich ja nichts falsch machen und ihr schaden.
     
  9. biiene

    biiene Guest

    Hi,

    meine ko.... auch anfangs im Auto. Dann besserte es sich aber schnell und sie sabberte nur noch. Es liegt in der tat viel am Fahrstil. Wenn kurven z.b. langsam genommen werden ist es erträglicher für das Tier. War bei meiner auch so. Wir sind dann gaaanz sachte gefahren und siehe da, es hörte auf, und es dauerte nichtmal lange. Heute tut sie so als wäre sie schon immer gern auto gefahren *gg*. Ich las aber mal das es schon helfen kann wenn man den Hund einfach nur ins Auto springen läßt ohne los zu fahren.
     
  10. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Sabbern tut sie auch wie verrückt. Sie geht auch allein ins Auto, ohne Probleme. Ich fahre dann schon extrem sachte, werde von den anderen Verkehrsteilnehmern schon schief angeguckt.
     
  11. biiene

    biiene Guest

    Ist sie denn von anfang schon so gewesen? manche rassen sind ja da besonders anfällig für. Ich hab ne Colliehündin und die sind sehr sensibel.
     
  12. #12 nudelapache, 01.11.2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Unser Dackel ist jetzt drei Jahre und es hat sich nie gegeben.
    Brauche nur 5 Meter fahren sche erbricht er. Habe extra viele Fahrten zum spazierengehen unternommen , damit er aurofahren mit was schönem verknüpt. Hat aber nicht viel geholfen.
    Sollte eigentlich überall hin mitkommen , dies geht aber nun leider doch nicht. würde ihm nichts gutes tun.


    Gruß Astrid
     
  13. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.11.2002
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Bei meiner Riesenschnauzerhündin war es von anfang an so. Als wir sie von der Züchterin abholten, kotzte sie Galle, denn zu fressen hatte sie vorher nichts bekommen.
    Also werde ich, wennn sie mit im Auto ist, immer gaaaanz laaaangsam fahren.
     
Thema:

Autofahren ohne Erbrechen?

Die Seite wird geladen...

Autofahren ohne Erbrechen? - Ähnliche Themen

  1. Hund ans autofahren gewöhnen

    Hund ans autofahren gewöhnen: Hallo zusammen Ich hab ein kleines problem mit unserem 5 monate alten terrier mischling. Wenn wir mehr als 20 km fahren mit dem kleinen muss...
  2. Dexter bricht beim Autofahren

    Dexter bricht beim Autofahren: Hallo, da Ihr Euch ja in allem so gut auskennt, hab ich mal eine Frage. Mein Dexter, mittlerweile 16 Wochen, bricht ständig beim...
  3. Autofahren

    Autofahren: Hallo! Ich habe ein Problem. Hatte meinen Hund mit im Auto. Die Fahrt dauerte ca eine Stunde.Aber nach der Hälfte muste er brechen. Mein Hund...
  4. Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug

    Zebrafinken Käfiggröße ohne Freiflug: Moin, Meine Eltern haben mich gestern gefragt was ich mir zum Geburtstag wünsche. Ich habe daraufhin gesagt das ich Zebrafinken halten will. Sie...
  5. Blaustirnamazone ohne Papiere, aber mit geschlossenem Ring

    Blaustirnamazone ohne Papiere, aber mit geschlossenem Ring: Hallo zusammen! Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, das wäre super. Ich habe eine Blaustirnamazone aus einer schlechten Haltung...