Aymara vergesellschaften

Diskutiere Aymara vergesellschaften im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Kirby, die Aymara-Henne bekam einen neuen Hahn, so früh es eben ging und dieser drückte ohne sichtbaren Grund den Löffel ab - sie ist wieder...

  1. Mulandir

    Mulandir Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kirby, die Aymara-Henne bekam einen neuen Hahn, so früh es eben ging und dieser drückte ohne sichtbaren Grund den Löffel ab - sie ist wieder allein, die Vermittlung läuft.
    Meine Wenigkeit steigt nun auf Vögel um, für die man keine 500km fahren muss: Prachtfinken.
    Habe mehrfach gelesen, dass Aymaras sich super mit Prachtfinken vergesellschaften lassen, könnt ihr das bestätigen? Würde ihr Einzelhaft in einem Käfig für sich alleine ersparen, ansonsten kann sie sich über längere Distanz mit den Finken unterhalten.

    liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich würde Aymaras gar nicht mit anderen Arten vergesellschaften. Das geht meistens nicht gut, wie Du ja selbst erfahren musstest.

    Wie kommst Du darauf, dass es mit Finken klappen würde? Ich denke, das die Finken Aymaras massiv unterlegen sind. Bedenke, dass Aymaras ein ausgeprägtes Revierverhalten haben.

    Und halte die Aymara-Henne nicht ohne Partner, das ist Tierquälerei. Gib sie ggf. ab, z.B. an einen Züchter.

    Und was ist aus Deinen Sperlies geworden? Hast Du sie abgegeben oder hast Du sie noch?
     
  4. Mulandir

    Mulandir Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Die sind längst weg.
    Ohne Partner halten will ich sie ja nicht, im Eingangspost steht nicht ohne Grund "Vermittlung läuft".
    Das mit den Finken habe ich mehrfach im Netz gelesen, hier hole ich mir lediglich die Bestätigung oder eben nicht.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ah, ok, übersehen.

    Laß es! Ich denke, Du tust Dir und den Vögel einen Gefallen, wenn Du Dich auf lediglich eine Art beschränkst, die Dir wirklich gefällt.

    Nur Finken sind ja ganz was anderes als Papageienvögel ... die sind mehr was zum Beobachten. Ist das was für Dich? Aber da verweise ich eher auf die Finken-Foren hier.
     
  6. Mulandir

    Mulandir Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Finken haben einen eventuellen, sehr essentiellen Vorteil, auf dessen Bewahrheitung ich in den entsprechenden Foren noch warte.^^
     
  7. #6 oszmrudolf, 13. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Hallo Mulandir! Ist zwar schon älter dein Beitrag, aaaaber... Hast du das Aymara-Weibchen noch?? Unser Weibchen ist gestern verstorben und nun suchen wir für unser Männchen eine neue Partnerin.
    Unser Männchen ist 6 Jahre alt. Würde mich freuen, wenn ich einen "Second-Hand-Vogel" bekommen könnte :-) Aus welcher Gegend kommst du?
     
  8. #7 Christian, 13. März 2014
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Todesursache? Bevor neu verpaart wird, sollte sichergestellt sein, dass die Todesursache KEINE ansteckende Krankheit war! Denn die Henne war ja scheinbar in einem ählichen Alter wie der Hahn, oder? Und 6 Jahre ist kein Alter für einen Aymara.
     
  9. #8 oszmrudolf, 13. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Ja, die Henne war auch erst 6 Jahre alt :-( Sie war gesund! Leider ein trauriger Unfall. Sie hat sich erst gestoßen und ist dann gestürzt und hat dadurch eine zu schwere Kopfverletzung davongetragen :-(
     
  10. #9 Christian, 14. März 2014
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie geht's denn dem Hahn? Ich hatte mal eine Henne, die sich mit dem Partnerverlust so schwer tat, dass sie nur noch in meiner Anwesenheit fraß.
     
  11. #10 oszmrudolf, 14. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Zur Zeit geht es dem Hahn relativ gut. Er ruft und sucht seine Betty zwar ab und an, aber er frisst gut, knabbert an seiner kolbenhirse und pflegt sein abendliches Ritual (wir haben unter der Decke einen Spielplatz mit einer Höhle hängen. Darin saßen sie jeden Abend. Jetzt sitzt paulchen dort alleine :-( Wir haben jetzt Kontakt zu einem Züchter(?), der würde uns auch seine in 2006 geborene Zuchthenne geben. Vom Alter fände ich das gut. Aber wir haben sorge, dass sie bei uns dann was vermisst oder immer weiter Eier legen will. Hast du damit Erfahrung, Christian? Oder wäre das kein Problem? Ansonsten hätte er noch eine 1 1/2jährige für uns. Danke :-) LG!
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich würde die jüngere Henne nehmen, denn eine Zuchthenne zu nehmen, wenn man selber nicht züchten will, ist wohl nicht die beste Idee. Der Altersunterschied sollte kein Problem sein, denn mit 1 1/2 Jahren, hat sie das "Halbstarken-Alter" hinter sich ;)
     
  13. #12 oszmrudolf, 15. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Lese erst jetzt deine Antwort, Christian. Danke :-) Wir haben zwischenzeitlich eine weitere Lösung gefunden: Keine Zuchthenne und nur ein Jahr jünger als unser Hahn :-) Das sollte doch passen, oder? Morgen können wir sie abholen!
     
  14. #13 Christian, 15. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2014
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    [HR][/HR]Alterstechnisch optimal. Ob's die große Liebe wird, wird sich zeigen.

    Drücke die Daumen.

    PS: Führe sie behutsam zusammen und gestalte die Voliere um, damit beide ein neues Heim beziehen. Aymaras haben ein ausgeprägtes Revierverhalten und sind bei Neu-Verpaarungen manchmal anfangs recht zickig. Kleiner Tip: Liebe geht durch den Magen ... zur Not mit Leckerchen ablenken.
     
  15. #14 oszmrudolf, 15. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Danke für deine Tipps :-) Wir haben schon mal unseren kleineren Ersatzkäfig neben die Voliere gestellt. Dort kommt der Neuzugang die ersten Tage rein. Dann planen wir je nach Lage einen ersten gemeinsamen Flug.... Und dann sollen sie selbst entscheiden, wann sie zusammen in die Voliere "einziehen" wollen ;-) In der ersten Woche fahren wir noch zum Tierarzt zwecks Erstkontrolle. Ich berichte... Viele Grüße und noch einen schönen Abend!
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn alles gut läuft, sitzt die Henne dort nichtmals eine Stunde in dem Käfig. Selbst meine schlimmste Zicke wollte nicht alleine nachts im Schlafkasten liegen, wenn ein Artgenosse in Sichtweite ist ;)

    Es kommt vor allem auf den Charakter des Hahns an und ob er noch trauert. Hähne sind aber nicht so zickig wie Hennen.

    Bin mal gespannt, wie's läuft.
     
  17. #16 oszmrudolf, 19. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Den Anhang 332254 betrachten

    Tiffy ist Sonntag bei uns eingezogen :-) Tiffy ist 5 Jahre alt und nach heutiger Untersuchung beim Tierarzt gesund :-) Noch leben Paul und Tiffy "Tür an Tür" ;-)
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und wie reagieren sie aufeinander? Sichtkontakt haben sie doch, oder?
     
  19. #18 oszmrudolf, 21. März 2014
    oszmrudolf

    oszmrudolf Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Sie stehen beide bei uns im Wohnzimmer! Sie scheinen schon Interesse aneinander zu haben. Sie sitzen des Öfteren auf der Seite des Käfigs, wo sie den anderen besser sehen können ;-) Die kleine ist noch schüchtern, fängt aber langsam an leise zu zwitschern :-) Eventuell öffnen wir jetzt Sonntag das Törchen von Tiffy. Ich werde weiter berichten. LG!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Deiner Beschreibung nach zu urteilen, ist es höchste Eisenbahn, dass sie zusammenkommen. Also lass sie nicht bis morgen warten.

    Berichte mal weiter.
     
  22. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Was man heute kann besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Da der Geier laut TA gesund ist und sich eh schon neugierig begaffen, setz sie zusammen.
     
Thema:

Aymara vergesellschaften

Die Seite wird geladen...

Aymara vergesellschaften - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...