Aymaras: Der Glockenspieler

Diskutiere Aymaras: Der Glockenspieler im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi zusammen, fahren Eure Südamis auch so auf Glöckchen ab? Unsere beiden versuchen immer den Schwengel aus der Glocke herauszubekommen ... bei...

  1. #1 Christian, 6. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    fahren Eure Südamis auch so auf Glöckchen ab? Unsere beiden versuchen immer den Schwengel aus der Glocke herauszubekommen ... bei einer Glocke haben sie's sogar geschafft. Das sah so aus, als hätte Yupanka da die Öse, die den Schwengel hält, durchgebissen, dann die Öse aufgebogen und den Schwengel herausgenommen 8o
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Chris,

    tolles Foto mal wieder! Vielleicht sollte der kleine Quasimodo heissen? :dafuer:


    Gruß

    Dookie
     
  4. #3 Christian, 6. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Dookie!

    Quasimodo? :dagegen:
     
  5. #4 g4eSpunky, 6. Juni 2004
    g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Oh... hauptsache bei dieser Zerstörungswut passiert nicht mal was ;)

    Da mußt du wohl bald unkaputtbares Spielzeug organisieren...
     
  6. #5 Christian, 6. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, war auch mein erster Gedanke ...unglaublich, daß die Metall durchbeissen ... o.k., das Metal ist natürlich ziemlich dünn, aber trotzdem.
     
  7. Siri

    Siri Guest

    ich glaub ja nicht das sie das durchbeissen. Da greift wohl eher die Uri-Geller-Methode: häufiges Hinundherbiegen macht irgendwann jedes Metall mürbe ;).

    Ich kenne die Methode zur Genüge von meinen Rosenköpfchen, die ich früher mal hatte. Die haben ihr Käfiggitter (Sittichformat) systematisch durch Hin-und Herbiegen der Gitterdrähte mürbe gemacht und hatten nach 14 Tagen fleissiger Arbeit schon ein neues Türchen eingebaut :S. Danach zogen sie dann in eine Behausung mit Gitter im Großpapageienformat um :D. Zum Glück zeigen meine Kathis in der Beziehung keine Ambitionen :s.
     
  8. #7 Christian, 7. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Siri!


    Ja, ich habe mir auch gedacht ... kann doch gar nicht sein, daß die Metall durchbeissen. Aber die "Bruch"-Kante ist enorm glatt, als hätte man die mit 'nem Seitenschneider durchgeknipst. Beim "Mürbebiegen" wäre die Kante ja poröser, oder meinst Du nicht?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Karinetti, 7. Juni 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Christian! :0-

    Hab mir gedacht ich gehe jetzt am Abend einach mal fremd... :D

    Süss wie der da mit der Glocke spielt! 8)

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Spielen mit Glöckchen sehr gefährlich werden kann. Der Vogel spielte mit der Glocke, genauso wie deiner am Bild und die Glocke drückte sich in den Oberschnabel und blieb stecken. Als ich heimkam entdeckte ich den armen Kerl zitternd neben seinem Futternapf sitzen. Er konnte nicht fressen. Es war unmöglich das Ding abzumachen und das obwohl der Vogel zutraulich war und so geschockt, dass ich eigentlich sehr gut hantieren konnte. Bin dann zum Tierarzt. Es ist gut ausgegangen, aber wäre ich später gekommen wärs vielleicht nicht so toll verlaufen....ich warne daher verständlicherweise vor dem Glockenspiel.
    Unter Aufsicht okay, aber in der Voliere ist es mir zu gefährlich zumindest bei Vögeln mit kräftigem Schnabel.
    Bei einem Welli ist es wahrscheinlich nicht so wild im Vergleich. Und es gibt ja auch verschiedene Größen von Glöckchen.
     
  11. #9 Christian, 7. Juni 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Karin!


    Ja, das wurde mir auch bewußt, als ich den herausgenommenen Schwengel sah. Aber daß die Glocke sich auch fest über den Oberschnalbel stülpen könnte, hätte ich nicht gedacht.


    Das scheint mir ein wichtiger Aspekt zu sein.

    Jedenfalls merci für die Warnung!
     
Thema:

Aymaras: Der Glockenspieler

Die Seite wird geladen...

Aymaras: Der Glockenspieler - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!

    Katharinasittiche, oder doch eher Aymaras? Bitte um Rat!: Hallo, und einen wunderschönen Tag! Ich habe mich dazu entschieden, ein Paar gefiederte Freunde bei mir einziehen zu lassen, und bin auch schon...
  2. Aymaras

    Aymaras: Weiss nicht ob ich hier richtig bin,wenn nicht,bitte verschieben. Wir haben 2 Pärchen Aymaras hier und würden sie gerne draussen in die Voliere...
  3. Sperlinge oder Aymaras?

    Sperlinge oder Aymaras?: Hallo, :) Ich bin jetzt immer noch auf der Suche nach dem für mich passenden Vogel(-pärchen). Ich konnte es jetzt so eingrenzen, dass nur...
  4. Aymaras oder Sperlinge?

    Aymaras oder Sperlinge?: Hallo :) Ich bin jetzt immer noch auf der Suche nach dem für mich passenden Vogel(-pärchen). Ich konnte es jetzt so eingrenzen, dass nur noch...
  5. Aymaras und Kathis werden getrennt

    Aymaras und Kathis werden getrennt: Die Aymaras sind nicht so frech, trotzdem tun mir die Kathis leid. Vor allem die beiden älteren Vögel. Eine Voliere habe ich gerade ersteigert...