Ayo ist wieder nur am schreien :(

Diskutiere Ayo ist wieder nur am schreien :( im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, also die Kotfarbe ist wieder normal. Leider ist Ayo seit gestern wieder ständig am schreien. Hunger schließe ich aus... es sind Körner...

  1. #1 GrüneFedern, 11. November 2013
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    also die Kotfarbe ist wieder normal.
    Leider ist Ayo seit gestern wieder ständig am schreien. Hunger schließe ich aus... es sind Körner in den Näpfen (es finden sich auch einige SBK) und Obst gab es heute auch schon.
    Wir waren gestern ab Mittag nicht zu Hause und sind abends erst kurz vor der "Licht-Aus-Zeit" heimgekommen. Da hat er schon angefangen zu rufen und zu schreien.
    Heute morgen ging es dann sofort los, als ich die Rollos hochgemacht habe. Wasser wechseln, Obst rein, Körner auspusten und lüften waren echt anstrengend. Ich ignoriere es, aber ich muß sogar die Tür zumachen, sobald ich nämlich zu sehen bin, schreit er. Ich mach ein Geräusch das er hört - er schreit. Ich hole die Obstreste raus - er schreit. Eigentlich wollte ich die Beiden fliegen lassen... es ging nicht. Er hing nur auf mir drauf - entweder an meinen Händen in so einer Art "Bettelpose" oder direkt am Ohr - natürlich mit Geschrei.
    Mittags habe ich frische Äste in die Voli getan... Ayo ist sonst immer der, welcher als Erster an Neues rangeht...Spielzeug oder Äste... er war eigetlich immer gleich da... Nein, diesmal wurde nur auf mir rumgekrabbelt und geschrien und gebettelt.
    Bin ich nicht zu sehen und zu hören ist Ruhe (so wie jetzt), aber ich komme auch nicht dazu ihn bei Ruhe zu loben und zu knuddeln, denn sofort wenn ich ins Zimmer gehe, fängt er an zu schreien.
    So haben heute Beiden keinen Freiflug bekommen, da ich es doch auch nicht so machen kann, dass ich nur Shani rauslasse? Da schreit er dann mit Sicherheit ihr hinterher und entwickelt Eifersucht?
    Sein Verhalten ihr gegenüber beschreibe ich mal so: Es gibt keinen großen Zoff (nur Abend´s mag er sie nicht da schlafen lassen wo sie gerne möchte - nämlich neben sich auf dem Baumstamm). Er macht sich ab und an ziemlich groß von ihr, reiß den Schnabel weit auf und hackt auch schon ab und an mal nach ihr, aber bisher nix dramatisches. Anfangs hat Shani in solchen Situationen schon ein bissel "zurückgesteckt" - hat den Kopf gesenkt und istetwas zurückgewichen. Inzwischen gibt sie ihm dann aber auch mal Kontra - macht sich auch groß, reißt den Schnabel auf und hackt mal zurück.... dann schaut er immer etwas "dumm aus den Federn" und verzieht sich...
    Andererseits konnte ich aber auch schon beobachten, dass sie sich ihm mit geflöte und gebrabbel nähert, mit leicht gesenktem und aufgeplusterten Kopf. Also ich würde sagen, ein Angebot zum kraulen. Oder sie versucht ganz vorsichtig mit ihm zu schnäbeln oder ihn zu kraulen. Ayo verzieht sich da aber auch eher...
    An den Futternäpfen sitzen sie eigentlich problemlos nebeneinander, auf dem Tisch haben sie gemeinschaftlich Spielzeug geschreddert, in der Voli auch schon...
    Letztens als Shani mal eine ganze Weile später aus der Voli raus ist und Ayo schon im Wohnzimmer war, haben sich beide ganz heftig gegenseitig gerufen, geplappert und gepfiffen... war schon fast ein "Frage-Antwort-Dialog"...
    Ich würde sagen " nicht ganz grün" sind sie sich nicht, aber so richtig "miteinander" sind sie auch nicht...
    Also was mache ich jetzt??? Sein schreien ignorieren und dadurch aber Shani auch mit "leiden" lassen? Die nächsten Tage wirklich Beide in der Voli lassen, wenn er weiter so viel schreit? Ich möchte natürlich keinen der Beiden "bevorzugt" behandeln.
    Shani stimmt inzwischen ab und an mit in das schreien ein, mir schwant Böses... Andererseits fängt sie nicht sofort an zu schreien, wenn sie mich sieht, nur eben wenn Ayo eine Weile "fleißig" am schreien ist. Sie beschäftigt sich mit den Zweigen und Spielzeug, was er ja eigentlich auch macht, aber sofort davon abläßt, wenn ich mich das Zimmer betrete...
    Eigentlich lief es die letzte Woche recht gut und nun das :(...

    Ich brauche euren Rat...

    Lieben Gruß

    Kamilla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kamilla,

    es sind doch noch kleine Babys und das Schreien gehört bei Papageien eben dazu. Meine haben auch ihre Zeiten. Anstatt Ayo zu ignorieren, würde ich es mal mit Ablenkung versuchen.
    Träller ihnen doch was vor. Bring ihnen Melodien bei. Spiel mit den Beiden.
    Bei meinen funktioniert das sehr gut. Obwohl sie trotzdem ihre Schreiphasen haben. Das wird sich wohl auch nicht ändern und da muss man durch, wie gesagt ich unterbinde es indem ich anfange ein Lied zu pfeifen und meine stimmen dann ein.
    Die Beiden sind ja noch relativ neu bei Dir und müssen sich auch erst an die neue Umgebung und an Euch gewöhnen.
    Gib es doch etwas Zeit, denn Geduld ist das Wichtigste.

    Alles Gute weiterhin und nicht den Kopf in den Sand stecken, denn das wird schon.:zwinker:

    LG aus Berlin

    Bianca
     
  4. #3 Cyano - 1987, 11. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Die Kongos brauchen Action, Action und noch mal Action.
    In der Natur sind die bis zu 60km wegen der Nahrungssuche unterwegs.
    In der Natur würde jetzt auch die Brutzeit beginnen, in Volierenhaltung soll das ab Januar sein.
    Die beiden sind übermütige Teenager, die Unsinn im Kopf haben.
    Raus aus der Voliere und belohnen, wenn sie sich brav verhalten. Bestrafen klappt bei Papageien nicht.
    Die Kerlchen sind halt eigensinnig.

    http://www.parrotsworld.de/kongos.html

    Das Schreien hat ja auch seinen Sinn. Bei der Nahrungssuche sind die Vögel oft Kilometer voneinander entfernt.
    Wenn sie nur 3 meter voneinander entfernt sind lohnt sich der Lärm eigentlich nicht, aber das geht halt nicht leiser.
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Ayo ist noch richtig jung und daher auch lebhafter. Insbesondere sagt man ihnen eben auch nach, dass sie lauter sind als z.B Graupapageien.

    Als ich meine Kalle mit 6 Monaten bekommen habe, war sie auch mit dem ersten Sonnenstrahl hell wach. Es kam zu Gesprächen auf einer Eigentümerversammlung, dass es morgens schon aus meiner Wohnung schallen würde. Ich musste Hilfe suchen und habe angefangen, die Rollos runter zu ziehen, damit sie eben auch länger schläft als zuvor. Und es hat geklappt, wenn es auch nur eine Stunde länger gewesen ist, weil ich eben aufstehen musste.

    Je älter sie allerdings wird, desto eher passt sie sich auch meinem Schlafrhythmus an. Heute ist es so, dass sie zwar gegen 8 Uhr ins Bett hüpft, damit sie eine Runde schmusen kann, dann geht sie aber futtern und noch eine Runde dösen. Erst, wenn ich wirklich aufgestanden bin, fangen meine Papageien an, sich miteinander zu unterhalten oder eben zu singen.

    Ich kann dir evtl. anraten, Musik mit einem angenehmen Hintergrund laufen zu lassen und eben auch über Nacht den Rollo runter zu lassen. Ansonsten singe mit ihnen. Das kann auch noch so falsch sein und du wirst sehen, sie hören erst zu, dann singen bzw. pfeifen sie mit.

    Papageien sind nun einmal lautere Haustiere als eine Katze. Darüber sollte man sich halt vor der Anschaffung im Klaren sein.
     
  6. #5 Cyano - 1987, 11. November 2013
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Bei meinen Vögeln hilft es oft, Putzbewegungen zu imitieren, zu gähnen und selber zu essen.
    Das steckt an!
    Hin und wieder mit einer Blumenspritze (die nur dafür benutzt wird) duschen. Dann sind die Vögel auch erst mal beschäftigt.
     
  7. #6 Tierfreak, 11. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, ist denn allgemein immer etwas Futter noch im Napf, unabhängig davon, ob kleine oder große Körner) ?
    Und entspelzt er sie wirklich schon selbstständig und frisst sie dann ?

    Ich frage, weil ich nur rein sicherheitshalber nochmal nachhaken möchte, um Hunger wirklich ausschließen zu können.
    Du könntest aber auch mal versuchen eine Schale mit lauwarmem Obstbrei anzubieten. Manche Jungvögel trauern halt noch ihrem Handaufzuchtsbrei etwas hinterher, wozu das eine gute Alternative wäre.
    Schnibbel dazu etwas Obst klein wie z.B. Birne, Banane, Apfel, Pflaume, 2-3 halbierte Weintrauben etc. und stelle sie kurz abgedeckt in die Mikrowelle. Nimm dann eine Gabel und zerquetsche das Ganze ein wenig. Laß ruhig Stückchen drinnen und schaue, das es nicht zu heiß ist.
    Alternativ könntest du auch kurz einen Pürierstab reinhalten, aber auch dabei nicht nicht alles völlig zu Brei mixen und es ruhig etwas stückig lassen und dies dann etwas erwärmen.
     
  8. #7 Tanygnathus, 11. November 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Kamilla,

    Hab in Deinen Beiträgen gesucht, aber nicht den gefunden wo ich gesucht habe, darum muß ich Dich fragen ob Ayo alleine aufgezogen wurde oder mit Geschwistern?
    Selbst wenn er mit Geschwistern aufgezogen wurde, kann es sein, dass seine Person die ihn gefüttert hat ihn vielleicht unbewusst zu sehr betüttelt hat.
    Problem ist dann oft dass der Jungvogel das dann auf die neue Bezugsperson überträgt ( also auf Dich).
    Er schreit vielleicht einfach um Dir klar zu machen hey ich bin da, spiel mit mir mach was mit mir..oder eben Hunger oder eingebildeter Hunger, also einfach gebettel damit Du zu ihm kommst.
    Ihm das abzugewöhnen ist nicht einfach.
    Da sind die Tipps mit Ablenkung gar nicht so schlecht. Du solltest nur nicht so richtig auf das Schreien reagieren.
    Wenn er schreit kannst Du ja auch hingehen und mit Shani reden und so ganz nebenbei redest Du dann auch mit ihm.
    Er muß einfach merken dass sein Schreien ihm nichts bringt, austesten wie Du das am besten machst mußt Du selber, jeder Vogel reagiert anders.
    Wichtig ist aber wirklich dass man sicher sein kann dass er wirklich genug Körner entspelzt ( wie Manu schon schrieb).
     
  9. #8 Moni Erithacus, 11. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Kamilla,

    ich denke Ayo will betüddelt werden,das kenne ich von Roberta.Die erste Zeit nachdem Louis zu uns gekommen ist hat sie auch sehr viel geschrien.
    O.k,Morgens bei aufwachen sind es normale "freue mich"Geschreie,Abends vor dem Schlafen auch.Die erste Zeit war nicht so einfach,da hat wirklich nur ignorieren geholfen ,bin auch immer ins Vogelzimmer wenn es ruhig war.Auch jetzt wenn ich drin bin sitzten die sofort beide auf mich,aber bei jedem Versuch mich zu füttern oder ähnliches wird einer abgesetzt.Louis ist mit anderen aufgewchsen,er kann sich auch beschäftigen wenn ich drin bin mit Spielzeug oder was anderen.Roberta will nur auf mich sitzen,obwohl die beide super zusammen klar kommen,sich füttern und kraulen.
    Abends ist immer ein "Kampf" um die gleiche Schlafstange,obwohl daneben genau gleiche ist,mittlerweile sitzten die schon zusammen drauf(seit 2 Tagen):D
    Mein Rat,Du muss Dich etwas mehr zurückziehen,bis die beiden zusammen sind,dann wird es besser und Geschrei ignorieren,auch wenn es schwer ist.
     
  10. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Hallo Kamilla,

    ich hab nicht ganz verstanden, warum die beiden keinen Freiflug bekommen haben, weil sie schreien. Klär mich mal auf?
     
  11. #10 charly18blue, 11. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    nur mal so am Rande, das solltest Du nicht machen
    Dabei pustest Du auch winzige Speicheltröpfchen auf die verbleibenden Körner und das kann Papageien u.U. krank machen, da wir in der Mundhöhle pathogene Keime haben, die so auf die Körner und in die Papageien kommen können.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    da hast du absolut recht. Das hat man vor Jahren noch gemacht, wo es noch keine richtige Aufkläung zur Vogelhaltung gegeben hat. Ich kenne das noch von unseren damaligen Wellensittiche. Liegt aber auch schon 40 Jahre zurück.
     
  13. #12 Moni Erithacus, 11. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Das wird Heute immer noch gemacht,nur anders,es gibt so genannte Futterreinigungsmaschinen,so eine haben wir auch stehen.
    Es war allerdings eine schlechte Investition,sie steht nur rum.Mit der Zeit hat man es raus vieviel Futter welche Vögel fressen,zum welchen Zeitpunkt usw.,so das man kein Futter weg schmeissen muss und die Vögel auch genug bekommen.
     
  14. #13 Trucker_Dino, 11. November 2013
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    60326 Frankfurt

    kleiner Tip am Rande, ich hatte das am Anfang auch gemacht - und habe auch nach dieser Aussage meinen Fön benutzt, der in der Lage ist auch Kaltluft zu pusten.
    Mittlerweile benutze ich einen kleinen Kompressor dafür, den ich allerdings auch für einen anderen Zweck gekauft hatte.
     
  15. #14 GrüneFedern, 12. November 2013
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Ela,

    Shani braucht sowieso immer etwas länger, bevor sie aus der Voli kommt. Gestern kam sie nur kurz raus, flog 2 Runden und flog selbständig (das1x) zurück in die Voli. Kein rufen, keine Spielzeuge haben sie interessiert. Ich weiß nicht ob Ayo´s schreien sie verschreckt hat. Sie hat darauf auch garnicht groß geantwortet....
    Und Ayo... das konnte ich nicht unter Freiflug werten, er "klebte" ja nur auf mir... Ich hab ihn immer wider abgesetzt und bin zw. Wohnzimmer und Küche "gependelt", er flog mir ja immer gleich hinterher und war dadurch am fliegen... natürlich mit Geschrei und immer schön auch direkt auf die Schulter und neben den Ohren oder eben an den Händen.
    Und das ist ja dann auch kein richtiger Freiflug...
    Ich hatte sowohl in der Küche als auch im Wohnzimmer Spielzeug liegen, habe ihn zum Baden animiert, auch mit dem Spielzeug gespielt, ihn eingeladen, Sachen vorgemacht, ihm ein Napf mit Kresse angeboten....
    Alles uninteressant für ihn. Und ja ich gebe zu, dass ich ihn nach ca. 1 Std. Dauerschreien ihn in die Voli gesetzt habe weil mir die Ohren mehr als geklingelt haben....
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    genau mit dieser Vorgehensweise ignorierst du ihn nicht. Stattdessen zeigst du Ayo, dass du ihn bevorzugen tust. Lass ihn prinizipiell dort, wo auch Shani ist. Spiele auch nicht nur mit Ayo, sondern hole Shani dazu.

    Je mehr du in das Verhalten von Ayo eingreifen tust, desto mehr ziehst du deine Aufmerksamkeit auf ihn. Genau das weiß er. Ayo brüllt und du reagierst, hat doch dann alles gewonnen, was er mit schreien auslösen wollte.

    Ich würde Ayo eher in die Voliere setzen und Türe zu, damit er lernt, schreien ist etwas negatives und kommt bei dir nicht an. Das darf aber nur ein paar Minuten sein. Und Shani sollte in dieser Zeit aus der Voliere raus. Sie muss ja nicht bestraft werden, wenn Ayo schreit.

    Mach dir dennoch mal Gedanken über die Zugabe von Brei. Meine Lisa war 3 Monate und futterfest. Dennoch habe ich ihr 1-2 x am Tag noch Aufzuchtsfutter gegeben.
     
  17. #16 Moni Erithacus, 12. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Monika,

    wenn die Vögel futterfest sind und normales Gewicht haben würde ich kein Brei zufügen,damit bekommt Ayo noch mehr Aufmerksamkeit und klebt noch mehr an Kamilla.
    Unser Roberta ist eigene Nachzucht,Teilhandaufzucht,wurde sehr schnell futterfest(mit etwas mehr als 10 Wochen),Louis musste ich zufüttern,er hat sich das fressen aber sehr schnell von Roberta abgschaut und wollte dann auch kein Brei mehr.Zusätzliches füttern mit Brei bei gesunden,futterfesten Vögeln ,mit stabilen Gewicht bindet nur mehr an den Menschen.....
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Moni,

    ich habe es damals noch gemacht. Coco war da aber immer mit dabei und zum Schluss war es so, dass Lisa keinen Brei mehr gefuttert hat, dafür aber Coco. Und dann habe ich es eingestellt.

    Mir ging es um Ayo, falls er eben doch Hunger haben sollte. Wenn man zwei Papageien halten tut, bekommt man kaum mit, ob wirklich beide gefuttert haben. Man sieht nur noch die leeren Hülsen in und um den Napf.

    Meine damalige Züchterin hat eben auch gemeint, wenn ich sie mit einer Plastikspitze zufüttere, hätte ich zumindest auch Übung darin, falls ich mal Medis verabreichen müsste.
     
  19. #18 Moni Erithacus, 12. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Deswegen ist das regelmäßige wiegen wichtig.So erkennt man schnell ob sich das Gewicht ändert,weil zu wenig gefressen wird oder evtl. Erkrankung.
    Ich hatte am Anfang bei unseren Angst,weil sie so schnell futterfest waren und wollten auch kein Brei,habe sie dann jeden Tag morgens gewogen.Jetzt mach ist es immer noch 1 mal die Woche.
    Nur Ayo bekommt beim zufüttern noch mehr Aufmerksamkeit und das wäre nicht so gut,es bindet noch mehr.Vorausgesetzt natürlich,das er selbst genug füttert .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Moni,

    ich wiege meine Papageien jeden Sonntag um die gleiche Zeit. Genau aus den gleichen Gründen wie du.

    Ayo ist ein Küken und mit Sicherheit eine Handaufzucht. Das war meine Kalle auch und ich dachte damals auch, das könnte mitunter Ärger mit den Nachbarn geben. Ich habe es ignoriert und nachts den Rollo runter gelassen. Sie musste bei mir ohnehin lernen, dass sie nicht die volle Aufmerksamkeit bekommen kann wie es zuvor bei Katja der Fall war. Ich hatte ja schon damals Coco und Pauli und Bibo zog ja mit Kalle ein.

    Nur irgendwie muss man für Ayo auch eine Möglichkeit finden, dass er abgelenkt wird und vor allem die Gründe für sein Schreien.

    Anstatt mit Brei, kann man es ja mit Obst versuchen. Einer futtert dann rechts, der andere links.
     
  22. #20 GrüneFedern, 12. November 2013
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    nun beschreibe ich euch mal, wie der Tag heute bisher bei uns aussah und gehe auch auf einige Fragen von euch ein. Sorry wenn ich nicht auf jeden einzeln eingehe, ich schreibe einfach alles mit in den Text...
    Also Ayo ist definitiv futterfest. Die Züchter von welchen wir ihn geholt haben, haben uns von vornherein gesagt, dass sie sonst keinen Vogel abgeben. Ayo ist am 03. Juli geschlüpft, Shani am 03. Juni... Ja, Beide jeweils am 03.... Beide sind seit 26 bzw. 27. Oktober bei uns. Ayo habe ich heute gewogen: 245g.
    Er ist eine Teilhandaufzucht "a la Einzekind", d.h. er war mit keinen anderen Papa´s zusammen. Ob er sehr betüttelt wurde kann ich nicht beurteilen, Beide Züchter sind berufstätig, also sicher wurde er nicht den ganzen Tag bespaßt. Shani wuchs mit anderen Papa´s auf, auch mit einen Bruder, ist aber auch eine Handaufzucht.
    Es ist immer etwas an Körnern im Napf und er entspelzt sie auch richtig und frißt... Ich habe es heute morgen noch mal ganz genau beobachtet. Leider sind es halt nur die SBK, die anderen verweigert er einfach... Selbst wenn ich ihm andere Körner "vorkaue", fasz "in den Schabel" lege und richtiges Trara darum mache... er will nicht. Heute habe ich einfach noch mal um Hunger auszuschließen ihm direkt nur SBK, Wallnussstückchen und Pinienkernstückchen als Leckerlis angeboten als er am schreien war. Er hat eher wenig genascht und auch mit "vollem Schnabel" geschrien. Früh gibt immer Obst und Gemüse, er geht da auch gerne dran, frißt aber nicht alles. Weintrauben sind der Renner, Karotte und Apfel wird eher nur mal ein bissel beknabbert, aber ich biete trotzdem jeden Tag was anderes an. Heute habe ich es mal mit dem empfohlenen lauwarmen Obstbrei versucht, davon hat er sich natürlich zuerst die Weintraube rausgefischt.
    Ab dem Morgen habe ich das "volle Programm" aufgefahren. Ich habe mich mit Ohrstöpseln gewappnet und dann ging es los:
    Wenn ich aufstehe und sie mich hören wird erstmal nur einige Male gerufen. Aber solange ich nicht mit meiner Morgentoilette fertig bin und das Obst vorbereitet habe, gehe ich nicht ins Zimmer.
    Dann bin pfeifend rein ins Zimmer (mache ich immer) und habe Beide mit "Guten Morgen" begrüßt. Ayo legte gleich los mit schreien. Ich habe vor mich hinsingend das Rolle hochgemacht (ist über Nacht geschlossen) und habe die Näpfe mit dem Obst in die Voli gehängt. Dabei nehme ich dann die Näpfe mit den Körnern und dem Wasser raus und gebe gleich frisches Wasser wieder rein. Die Körner "puste" ich - mit einem kleinen nicht benutzten Reisefön. Heute habe ich etwas Futter zugefügt, weil wirklich kaum noch SBK mit dabei waren. Die Körner gebe ich dann auch in die Voli. Wie gesagt, heute habe ich nochmal genau geschaut wie gefressen wird. Nebenbei habe ich vor mich hingesungen und auch ein bisschen mit beiden gesprochen. Ayo frißt und schreit und "bettelt" mich an.
    Ich habe dann Enya laufen lassen und habe gefrühstückt.
    Dann habe ich die Voli aufgemacht und beide kamen in die Küche geflogen - Ayo direkt auf mich drauf und mit schreien, Shani auf den Schrank. Sie war dann am pfeifen, brabbeln und erzählen (zur Musik), Ayo am schreien. Ich habe Geschirr weggeräumt, vor mich hingesungen (immer die gleiche Melodie...). Ayo wollte baden, also hab ich ihn lassen. Er hat sehr ausgiebig gebadet und die ganze Zeit dabei geschrien. Selbst als er Wasser in den Schabel genommen hat. Shani wollte auch versuchen zu baden, aber Ayo wäre wohl lieber komplett durchgeweicht, als sie zu lassen. Da sie sich an alles langsam rantastet, war ich froh, dass sie den Versuch unternommen hat, habe dann aber das Wasser abgestellt, Ayo war inzwischen wirklich klatschnass. Ich habe auch schon eine Badeschale angeboten, aber das behagt ihr auch noch nicht und wenn sie Ayo unter dem Wasserhahn auf meinen Armen sieht, will sie es wohl auch so machen. Ayo kann ich mit der Badeschale auch nicht locken, er will immer gleich an die Spüle.
    Da Ayo so naß war, bin ich rüber ins Wohnzimmer und habe mich mit ihm auf der Schulter in die Sonne gesetzt, gesunge, erzählt. Er am schreien. Hat sich an mir abgewischt, hat versucht mir auf den Kopf zu klettern - was ich nicht erlaubt habe. Habe gesungen und ihn nur ab und an mal gekrault.
    Dann kam Shani auch ins Wohnzimmer geflogen, hat erzählt, ist rumgeflogen, mal hier mal da gelandet. Ayo schreit die ganze Zeit, drängelt sich am meinen Hals oder an meine Hände.
    Shani ist dann zum Spielzeug auf den Tisch geflogen, da habe ich dann auch Ayo hingesetzt und habe angefangen mit ihnen zu spielen. Kugeln und Ball rollen, Toilettenpapier schreddern. Shani geht jetzt langsam auch an alles Spielzeug, am liebsten zernagen Beide kleine Holzperlen oder die Reste davon. Selbst dabei kann Ayo schreien...
    Eine Weile war Ayo dann etwas ruhiger, was ich natürlich ausgiebig gelobt habe - was er aber auch gerne sofort mit schreien quittiert - hat auch mal ein wenig gebrabbelt, ist rumgeflogen. Aber er klebt halt auch immer wieder auf mir, will gekrault werden und schreit auch dabei. Shani kommt auch ab und an mal und läßt sich kraulen oder drückt ihr Köpfchen an den Hals oder das Gesicht, aber wie gesagt, alles sehr zurückhaltend.
    Ich habe fast die ganze Zeit gesungen, habe Ayo´s schreien ignoriert, mit Beiden gleichermaßen gesprochen, gespielt, Beide gleichermaßen gekrault wenn es möglich war. Ayo habe ich zwischenzeitlich mal für ca. 5 min. in die Voli gesetzt, da hat er gefressen...natürlich mit schreien und als ich ihn dann wieder habe fliegen lassen, war das schreien und anbetteln gleich wieder stärker. Da hat er auch Kugeln und Bälle die ich ihm immer wieder hin und hergerollt habe ignoriert, hat sich ständig nur an meine Hand gedrängelt oder war Richtung Gesicht am betteln..
    Das ganze lief heute so von ca. 9 bis 13:30 Uhr. Also ohne Ohrstöpsel hätte ich jetzt sicher einen Hörsturz. Zwischendurch konnte ich sie zwar mal kurz rausnehmen aber eben nur kurz. Ich habe Beide dann in die Voli gesetzt. Ich muß was essen und habe dann noch einen Termin. Während ich hier schreibe, ist Shani am erzählen in der Voli und am spielen, versucht auch Kontakt mit Ayo zu bekommen, er fliegt immer mal hin und her, geht auch mal an ein Spielzeug, aber meistens sitzt er an den Näpfen und sobald er mich hört oder sieht ...
    Was sagt ihr dazu?

    Ach, noch eine Frage: kann es sein das Ayo vor Nervosität...ich weiß nicht, wie ich es anders schreiben soll...zwischenzeitlich Durchfall bekommt? Früh sahen seine Häufchen ganz normal aus, im Laufe des Vormittages wurde es dann ziemlich dünnflüssig und sehr hellgrün...

    Lieben Gruß

    Kamilla
     
Thema:

Ayo ist wieder nur am schreien :(

Die Seite wird geladen...

Ayo ist wieder nur am schreien :( - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. Schreiender Ziegensittich-Hahn

    Schreiender Ziegensittich-Hahn: Hallo ihr Lieben:) Ich hab ein Problem mit meinem Ziegenhahn! Er schreit unerträglich oft & lang sodass nicht nur ich mit den Nerven am Ende...
  4. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...
  5. Sperlingspapagei zuckt und schreit :(

    Sperlingspapagei zuckt und schreit :(: Hey :) Ich bin neu hier und hab mich hier angemeldet, weil ich eine Frage habe. Bei uns wohnt ein kleines, liebes Sperli Pärchen, beide sind um...