Baby Vogel gefunden - in den Philippinen

Diskutiere Baby Vogel gefunden - in den Philippinen im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo. Ich wusste nicht in welches Unterforum es am besten passt, daher hab ichs hier im allgemeinen Teil eingestellt. (wurde verschoben zu...

  1. #1 Padawan, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Hallo. Ich wusste nicht in welches Unterforum es am besten passt, daher hab ichs hier im allgemeinen Teil eingestellt.
    (wurde verschoben zu Pflege und Aufzucht)


    Ich bin 40 Jahre, maennlich, arbeite und lebe seit einigen Jahren auf den Philippinen.

    Also vorab:
    Bei mir geht es um die Philippinen. Da es hier leider keine ausreichenden Quellen gibt, tue ich mich gerade schwer jemanden zu finden der mir helfen kann oder will. Einen ornithologen zu finden der antwortet/helfen kann, ist schwer. Ich versuche es weiter, aber sieht eher nicht so prickeln aus. Da wir auch noch lockdown haben, ist es mit umherfahren ohnehin schlecht bestellt.

    Ich bin in Sachen Tierrettung nicht ganz unerfahren. Wir haben mittlerweile ueber 4 Jahre hinweg 8 Katzen und 8 Hunde von der Strasse aufgesammelt. Die Katzen allesamt als Babies, manche nur wenige Tage alt. Die Hunde gemischt, aber auch da hatten wir bereits zwei Welpen aufgesammelt. Es geht mittlerweile auch ins Geld. Wenn ich aber meiner Frau nur sage das ich denke wir sollten paar Katzen in gute Haende abgeben, haengt der Haussegen schief.

    Es geht um einen Vogel der wohl einer der lokalen, wie soll ich die nennen? Naja wie ein Spatz halt. Oder Singvogel. Einer der kleineren Exemplare.

    Ich kenne mich allgemein mit Voegel nicht aus. Und hier im Speziellen schon zweimal nicht.

    Das arme Tier lag neben unserer Mauer. Meine Hunde haben es gefunden. Da es keine Baeume/Buesche in der Naehe gibt, kann es nur vom Dach gefallen sein. Eine so lange Leiter (mehr als 7-8 Meter hoch) habe aber weder ich noch meine Nachbarn.(Ich wohne zur Rente, Haus gehort mir nicht und Kamine gibts ja hier sowieso nicht)
    Aber es scheint ohnehin so zu sein das der Wind es vom Dach gefegt hat. Daher fraglich ob da ueberhaupt noch was waere. Wie sonst koennte das kleine Tier das nicht mal kriechen kann, da hin kommen!? Sein Geschwisterchen, noch kleiner, war bereits tot. Ich weiss auch nicht obs ne Legende ist das wenn es anders riecht (weil ich es anfasse) die Mutter es verstossen wuerde. Stimmt das?

    Haetten meine Hunde mich nicht aufmerksam gemacht, haette ich das kleine Ding da im Schatten gar nicht gesehen.

    Die Augen waren gestern noch zu. Heute oeffnen sie sich langsam. Es scheint also so um die 4-6 Tage alt zu sein, was ich ergooglen konnte.

    Mein Problem: Die Fuetterung und die richtige Temperatur.

    Ok, so ein grosses Problem scheint es nicht zu sein, denn es lebt noch. Habs gestern Mittag gefunden. Habs alle 20-30 Minuten oder so gefuettert.
    Habe Katzen Trockenfutter eingeweicht. Das hatte ich als Tipp gefunden. Nassfutter hab ich eh nicht. Bei so vielen Tieren hier unerschwinglich. Das waere selbst in Deutschland sehr teuer, hier ist es noch teurer.

    Jemand sagte mir, ich solle es mit Haferflocken mischen.

    Ich weiss nichts ueber die Ernaehrung von Voegeln. Offenbar vertraegt es tierisches Protein. Also Vegetarier ist es wohl nicht. Wenn es ueberhaupt reine Vegetarier unter Voegeln gibt. Ich sag ja, ich habe keine Ahnung.

    Ich weiss nicht wann ich was geben soll und wann auf was umstellen. Ich weiss auch nicht ob es dann spaeter alleine ueberlebt, wenn es alt genug ist frei zu fliegen.
    Ich weiss ja noch nicht mal was es fuer eine Art ist.

    Temperatur. Ich hatte gelesen 35-38 Grad ist ideal. Ist das pauschal zu sagen? Ich habe einen Raum nebenan, der ist Nachts ca. 38 Grad warm. Jetzt am Tag bis 44 Grad. 44 Grad scheinen mir aber zu viel, so kam der kleine Piepmatz ueber den Tag draussen hin, leicht zugedeckt, so das es noch atmen kann. Ist momentan ohnehin sehr heiss. Draussen hatte es locker 32 Grad. Jetzt um 17 Uhr kuehlt es langsam ab, also hab ich es in einen anderen Raum gepackt, da hat es so um die 30 Grad. Dauert noch 2 Stunden bis der andere Raum unter 40 Grad abgekuehlt ist (da steht mein Ethereum Miner, darum ist da konstant die selbe hohe Temperatur)

    Und keine Sorge - wegen unserer Hunde, betritt keine fremde Katze unser Grundstueck und unsere Katzen sind allesamt Indoor Katzen. Die lassen wir nicht raus.

    Fuer jeden nuetzlichen Tipp waere ich dankbar.
    Anbei zwei Fotos Bei bedarf kann ich auch mehr machen. Die hatte meine Frau nur gestern beim Fuettern gemacht. Btw, die Pinzette ist nur an der Spitze verfaerbt, ich hab sie selbstredend gereinigt.

    Den Anhang 1.jpg betrachten Den Anhang 2.jpg betrachten
     
    Evy gefällt das.
  2. #2 Alfred Klein, 16.04.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.459
    Zustimmungen:
    2.074
    Ort:
    66... Saarland
    Du kannst z.B. Eigelb vom hartgekochten Ei mit etwas Wasser zähflüssig machen und per Spritze ohne Nadel verfüttern.
     
    Padawan gefällt das.
  3. #3 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Danke. Darauf bin ich nicht gekommen.

    Woran erkenne ich denn ob das Kleine genug Futter hat? Bis jetzt habe ich aufgehoert zu fuettern, wenn es den Schnabel nicht von alleine auf macht.
    Ich weiss von Katzenbabys das man die manchmal animieren oder gar zum Trinken noetigen muss.

    Weiss das Vogelbaby von alleine wann es genug hat?
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.886
    Zustimmungen:
    1.748
    Ort:
    Groß-Gerau
    Trotz der Location sieht es sehr nach Haussperling aus...aber die gibt es ja auch bei Euch. Der muss noch warm gehalten werden...aber bei euch sollte das auch kein Problem sein. Notfalls mit einer Lampe etwas nachhelfen. Aber Achtung: Überhitzung ist genauso gefährlich! Hunde- und Katzenfutter ist für die Aufzucht sehr wenig geeignet und führt oft zu Missbildungen oder Tod. In dem Alter sollte er noch zu 100% Insekten bekommen. Davon sollte es auf den Philippinen genug zu finden geben. Nix grell farbiges verfüttern..die sind oft giftig. Sonst alles, was du bekommst und was nicht zu hartschalig ist. Vor dem Verfüttern abtöten. ..KEIN Wasser direkt in den Schnabel geben geben. Höchstens die Insekten teils etwas anfeuchten. Jetzt noch ca alle 30 Minuten kleine Mengen füttern. Sobald die Augen auf sind, kannst Du auf eine Stunde Abstand zwischen den Füterungen gehen.
     
    Tussicat und Padawan gefällt das.
  5. #5 Sammyspapa, 16.04.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.009
    Zustimmungen:
    2.730
    Ort:
    Idstein
    Ich bin recht sicher, dass das ein Spatz ist. Entsprechend braucht er Insekten als Haupnahrung (zumindest in diesem Alter).
    Haferflocken bitte noch nicht geben, das können Spatzen in dem Alter nicht gut verdauen.
    Was gut funktioniert ist eine Lichtfalle und Insekten sammeln. Dazu einen weißen Bettbezug draußen aufspannen und von hinten beleuchten. Alles, was da an Faltern, Heuschrecken etc anfällt absammeln und in einer Box einfrieren. Käfer oder auffällig bunte oder harte Insekten aussortieren.
    Die Insekten dann immer portioniert entnehmen, in einem kleinen Sieb unter heißem Wasser auftauen, etwas trocken tupfen und ab in den Spatz in einem Rhythmus von einer halben Stunde bis Stunde. Die letzte Fütterung gegen 23:00 Uhr dann hält er problemlos bis am nächsten Morgen um 6-7 durch. Wenn der Spatz nicht sperrt, braucht und will er nichts. Immer drauf achten, ob der Kot schön kompakt und in einem Häutchen ist. Ist er zu flüssig, stimmt was nicht oder die Wasseraufnahme ist zu hoch.
    Zur Temperatur reichen 35-38 Grad völlig aus grade in eurer Umgebung.
    Sobald die Federn aufgehen muss man allmählich das Futter umstellen Richtung vegetarischen Bestandteilen. Wenn es soweit ist, melde dich einfach nochmal, dann kann ich dazu näher was schreiben.
     
  6. #6 Karin G., 16.04.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.093
    Zustimmungen:
    1.537
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Padawan

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Wir haben ein Unterforum "Pflege und Aufzucht", dort gibt es auch etwas zu Spatzen
    klick

    klick
     
    Padawan gefällt das.
  7. #7 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Vielen Dank.

    Insekten gibt es hier genug. Das stimmt. Aber Insekten die keine Schale haben, wird schon schwieriger. Kleine Spinnen hier sind oft sau schnell. Also durchgehend Insekten koennte ein Problem werden.
    Ich habe African Night Crawler in einem Behaelter mit Erde (die machen mir Duenger). Nur habe ich gelesen, allerdings fuer eine spezielle Vogelsorte, das man die nicht geben sollte? Also Erdwuermer im Allgemeinen. Weiss nicht obs stimmt.

    Ich kann mal in der Naehe schauen ob irgendwer Insekten als Futter verkauft. Aber das duerfte schwer werden. Die Leute haben hier in der Regel nur Hunde/Katzen und Fische und Voegel die Koerner fressen.

    Leider habe ich jetzt etwas an seinem Hals entdeckt das gestern noch nicht da war. Da ich versuche ihn nicht dauern in die Hand zu nehmen zum Fuettern, weiss ich nicht wie lange das schon da ist.

    Es wirkt wie eine Entzuendung unter der Haut am Hals. Darauf auch etwas das wie eine Bisswunde aussieht oder so. Ein kleiner roetlicher Punkt. (nicht das adrige oben, das ist eher auf der Seite, sieht man in dem Winkel nicht) Ggf. von einer Ameise gebissen, als der noch im Hof lag.

    Den Anhang IMG_20210416_185906.jpg betrachten
     
  8. #8 Padawan, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Vielen Dank.

    Edit:

    Also laut google ist das wohl eine Luftsackentzuendung. Aber ich bin nicht sicher.

    Ich hab meinen Vet mal angeschrieben. Aber ich weiss nicht ob die ueberhaupt Ahnung davon hat. Der Ausbildungsstandard hier ist mir nicht bekannt bzw. ist auch nicht mit dem Deutschen vergleichbar. Daher fraglich ob sie mir da helfen kann.
     
  9. #9 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Hi. Danke.

    Deinen Beitrag hatte ich leider ueberlesen.

    Man sollte meinen hier in den Tropen gaebe es Insekten im Uebermass. Stimmt in der Theorie auch. Und ich habe wie jeder hier massive Probleme mit Kakerlaken (also die richtig grossen, roten Brummer) und Ameisen.

    Aber fliegende Insekten zumindest in meiner Ecke eher nicht. Neben Fliegengittern habe ich halt auch Katzen. Die fangen nahezu alles was ins Haus kommt, nebst den erwaehnten Kakerlaken (ekelhaft).

    Aber ich werde mal probieren ob ich mit der Lichtmethode was fangen kann. Weisses Laken haben wir natuerlich nicht. Leider ist meine elektrische Insektenfalle kaputt. Da hatte sich immer viel verfangen, wenn es auch teils die Insekten kocht.
    Morgen schau ich mal ob nicht doch irgendwer in der Umgebung Insekten als Futtermittel verkauft.

    Jetzt haette ich halt aber auch noch das Problem mit der Entzuendung. Siehe Beitrag weiter oben.
     
  10. #10 Sammyspapa, 16.04.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.009
    Zustimmungen:
    2.730
    Ort:
    Idstein
    Habt ihr keine Nachtfalter und Motten, Fliegen usw? Das Laken muss nicht zwingend weiß sein, hell reicht auch.
    Wie kommst du auf die Luftsackentzündung?
     
  11. #11 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Leider nicht wirklich. Bin jetzt mal ums Haus, mit eingeschalteter Beleuchtung und hab auch bei den Nachbarn geschaut die Licht anhaben. Ich sehe da nix flattern.

    In der tiefen Provinz ist das teils extrem. Oder zwischen Feldern wohnend. Aber hier nicht. Ich wohne nicht in der Naehe von Feldern/Wald. Ich wohne eher staedtisch.

    Ich habe seit dem letzten Beitrag bis jetzt ein kleines mini-fliegen Vieh gefangen. Sieht bisschen wie ein Mosquito aus. Aber sonst habe ich ums Haus und im Haus nichts gefunden.

    Durch Google, in englischer Sprache hab ich mehr gefunden. Die Bilder dazu sehen teilweise aehnlich/gleich aus. Links kann ich nicht einstellen, da noch keine 10 Beitraege

    Das deutet zumindest darauf hin. Oder nicht? Ich weiss es ehrlich gesagt echt nicht.
     
  12. #12 Padawan, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Ich glaub ich habe am Tag bessere Chancen was zu fangen. Zumindest bis ich ne Lampe gekauft und ne Falle gebastelt habe.

    Edit: Oha. Also das am Hals stellte sich jetzt wohl als Futter heraus das der kleine Vogel noch im Hals hatte. Zumindest ist das jetzt komplett verschwunden.
    Voegel haben doch keine Futtertaschen oder? War da das Futter einfach zu viel und es blieb im Halse stecken?

    Ich bin irritiert.

    Ich versuche jetzt auch irgendeine Funzel zu finden um mal zu schauen ob sich was fangen laesst. Zur Not schraube ich die Aussenbleuchtung an der Wand ab (Solar/Batteriebetriebener Strahler).
     
  13. #13 Sammyspapa, 16.04.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.009
    Zustimmungen:
    2.730
    Ort:
    Idstein
    Das was du meinst ist der Kropf, den haben die meisten Vögel :) im Prinzip ein Futterreservoir aus dem peut a peut Futter ins Verdauungssystem gelangt. Immer (ganz wichtig!) füttern, wenn die letzte Ladung entweder ganz oder zu 90% verschwunden ist, sonst bleiben Reste im Kropf und die verderben.
    Keine Sorge, das ist normal :)
    Falls ihr Lebendfutter auftreiben könnt, dann am besten Heimchen oder kleine Grillen und Grashüpfer. Alternativ mal bei einem Imker nach Drohnenbrut fragen, das kann man auch super füttern.
    Ist auf Dauer sicher sinniger als Insekten zu sammeln, denn um das Kerlchen groß zu bekommen braucht ihr insgesamt locker 800-1000 Insekten.
    Wilde Insekten bieten halt den Vorteil, dass sie alles an guten Inhaltsstoffen haben.
     
    Padawan gefällt das.
  14. #14 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Ahhaa. Wie man sieht ich habe null Ahnung von Voegel. Ich dachte nur Pelikane und Nager haben sowas haha. Gut zu wissen.

    Ja das wird was schwieriger. Wir fahren morgen mal die oertlichen Pet stores ab, soweit wie wir kommen ohne IATF travel pass.

    Das mit dem Imker ist ein guter Tipp. Imker gibts hier tatsaechlich einige.

    Den Strahler hab ich jetzt abgeschraubt, umgedreht auf die Mauer gelegt und Kissenbezug drauf. Nach ein paar Minuten war nicht ein einziges Vieh zu sehen. Dafuer hatte ich 2 Mosquito Stiche. Also das wird vermutlich so nix werden mit fangen. Nicht hier in unserer Ecke. Ich schaue nachher noch mal, aber viel Hoffnung mache ich mir nicht.

    In einigen Tagen werde ich sicherlich was aufgetrieben haben. Da ich Urlaub habe, hab ich auch genug Zeit.

    Ich werde weiter berichten die Tage. Und bedanke mich schon mal herzlich fuer die Tipps und Links. Ich sitze schon seit guten 7 Stunden vorm PC und google und suche und lese. Ich bin ein bisschen erschlagen von der Informationsflut. (Nebst Kater von gestern^^)
     
    Alfred Klein und Sammyspapa gefällt das.
  15. #15 Karin G., 16.04.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.093
    Zustimmungen:
    1.537
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hoffentlich weiss das Spätzchen das zu würdigen :D
     
    Padawan gefällt das.
  16. #16 Padawan, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Wenn der so drauf ist wie meine Katzen/Hunde, dann nein :D

    So ich bin da in dem anderen Thread schon ein paar Seiten weiter.

    Also ich muss auch noch das Nest richtig formen, Steine rein legen (keine Ahnung wo ich hier Murmeln her bekomme, kleine Steine hab ich aber), auf die Zeh- und Beinstellung achten usw.
    Uff.

    Der Kot sieht dann doch nicht gut aus, wenn ich das vergleiche. Immerhin ist er nicht fluessig.

    Mich irritiert das die Userin schrieb das der kleine pro Mahlzeit bis zu 15 kleine Heimchen frisst!? Meiner frisst nur wenig von dem Katzenfutter. Ich hatte auch Angst das der sich ueberfrisst.
    Wo passen in den kleinen Piepmatz 15 Heimchen hin!?

    Und nur Heimchen/Bienen Drohnen sind dann nicht ausreichend, weil nicht genuegend Naehrstoffe? Noch mal uff.

    Die genannten Mittel wie Kieselerde, Fencheltee und das andere Zeug werd ich hier unter Garantie nicht bekommen.

    Immerhin jemand wurde mir empfohlen der hier viel in der Natur unterwegs ist und Wildvoegel fotografiert. Der versucht bis morgen jemanden zu finden, der mir mit den Insekten aushelfen kann. Ich hoffe das klappt.
    Eine Imkerei habe ich angeschrieben ob die irgendwas das ich suche haben.

    Mal schauen was das wird.
     
  17. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    750
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo Padawan,
    das ist rührend, wie Ihr Euch um den Kleinen sorgt und kümmert :beifall:

    Auf den Philippinen wird doch sicher viel gefischt, oder? Vielleicht fischen auch ein paar Leute mit Fliegenmaden, und es gibt vielleicht sogar einen Laden für Angler, oder eine Anglerecke im Zooladen. Fliegenmaden - sog. Pinkies - wären toll geeignet für den Kleinen, allerdings dürfen die niemals lebend verfüttert werden, die beißen sich durch den Vogelkörper. Vielleicht gelingt es Dir, welche abgetötet oder tiefgefroren zu kaufen. Dann hättest Du auf jeden Fall mal eine ganze Menge Proteine, die sich leicht verfüttern lassen und gut verdaulich sind.
    Viel Glück für Euch und den Kleinen!
    LG Evy
     
    Padawan gefällt das.
  18. #18 Padawan, 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
  19. #19 Padawan, 16.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2021
    Padawan

    Padawan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2021
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Provinz Cavite, Philippinen
    Hallo Evy.

    Danke.

    Ja hier wird viel gefischt. An Seen/Meer aber i.d.R. mit Netzen. An Fluessen mit Angel.
    Meine Frau weiss aber leider aus dem Stehgreif heraus auch nicht wie genau die hier angeln. Einen Anglerladen hab ich noch nie gesehen.
    Die Zoogeschaefte hier sind winzigst und haben meist nur Hunde und sehr wenig Katzenzubehoer. Oft haben die nicht mal Katzenklos, die musste ich aus China bestellen.Selten mal das die hier ueberhaupt Vogelkaefige oder Aquarien haben.

    Aber ich schaue und frage morgen mal herum.

    Maden produzieren kann ich super einfach. Faellt mir gerade ein wo Du das schreibst. Bisschen Fleisch und Reis draussen in einem Behaelter liegen lassen. Innerhalb von 2-3 Tagen wimmelt es dann von Maden. Normalerweise zu meinem Nachteil. (Die kriechen dann zu hunderten aus der Abfalltonne)
    Aber hierfuer ja eigentlich genial einfach.
    Fliegen lockt das dann normalerweise auch in Massen an.

    Also das Wort Fliegenmaden war ein sehr guter Hinweis :D Danke.

    P.s.: Das mit dem Licht und Motten anlocken hat ueberhaupt nicht geklappt. Selbst 2 Stunden spaeter nicht ein einziges Flattervieh. Gar nichts. Bin selbst ueberrascht das wirklich nichts kam.
     
  20. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.886
    Zustimmungen:
    1.748
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das mit dem Strahler geht nur nachts. Die Night Crawler bitte nicht verfüttern. Spatzen vertragen das nicht. Fliegenfallen sind einfach selber zu basteln. Mit etwas Fisch und Bier als Köder kann das sehr ergiebig sein

    Nur eben keine Flüssigkeit reintun, sondern den genannten Köder.
    Der Kot sieht eigentlich ganz gut aus. Nur etwas trocken.
     
Thema:

Baby Vogel gefunden - in den Philippinen

Die Seite wird geladen...

Baby Vogel gefunden - in den Philippinen - Ähnliche Themen

  1. Baby Vogel gefunden

    Baby Vogel gefunden: Hallo, haben ein Vogel gefunden wissen nicht was es ist und was es isst kann mir jemand helfen? Mit freundlichen Grüßen Franco
  2. Baby Vögel gefunden (Amsel)

    Baby Vögel gefunden (Amsel): Hallo! Ich hoffe ich bin hier in dem Forum richtig und mir kann geholfen werden.Wir konnten beobachten wie die Eltern ca. alle 10-15min. die...
  3. Babyvögel gefunden

    Babyvögel gefunden: [GALLERY]Habe diese babyvögel in meinem Garten . Die Eltern sind leider von einer Katze geholt worden. Habe sie jetzt aufgenommen doch trotzdem...
  4. NOTFALL- Vogelbaby gefunden, Tierärzte und co. in der Nähe nicht erreichbar

    NOTFALL- Vogelbaby gefunden, Tierärzte und co. in der Nähe nicht erreichbar: Hallo liebe Mitglieder, ich habe soeben ein kleines Vogelbaby im Garten gefunden, leider ist das Nest nicht auffindbar. Weiß nicht was ich jetzt...
  5. Vogelbaby gefunden... was tun?

    Vogelbaby gefunden... was tun?: Hallo, ich war noch nie in einem Forum oder ähnliches...aber heute wusste ich mir nicht anders zu helfen und bin während meiner Suche auf dieses...