Baby weint wenn Nymphendame pfeift

Diskutiere Baby weint wenn Nymphendame pfeift im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Lieben, ich bin echt am verzweifeln. Meine zwei Nymphen haben sich sowas von gezofft mit lauten Geschrei und Gezeter, da die zwei im...

  1. #1 Unregistered, 20. März 2003
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin echt am verzweifeln. Meine zwei Nymphen haben sich sowas von gezofft mit lauten Geschrei und Gezeter, da die zwei im Wohnzimmer stehen, war das echt kaum zu ertragen, ich bin eher weggegangen wie das ich den Tag zuhause verbracht habe, so hatte ich mir es nicht vorgestellt. Den Käfig habe ich nach Euren Vorschlägen eingerichtet, Naturäste, wenig Spielzeug, viel Platz, zwei Futternäpfe und jeden Tag frische Zweige zum Nagen...

    Also dann die Schiegermutti den lange unerfüllten Wunsch äußerte doch auch endlich wieder einen Nympfen zu holen, dachte ich, mensch, die Chance für Koko, er darf zur Schwiegermutti, die hat alle Zeit der Welt. Ausgemacht war eine 3-4 wöchige Probezeit und dann wollte ich meiner Dame einen Zweiten Versuch zugesellen...

    Jetzt meinte die Schwima, das wäre Ihr zu kurz, der Koko würd halt nur kurz auf den Finger kommen und dann wieder weghuschen, so ein Tier möchte Sie nicht ;-( (Nicht meine Meinung, ich bitte zu beachten), ob ich Ihr nicht noch ein paar Monate Zeit geben könnte? Der Koko ist voll aufgeblüht bei Ihr, erzählt, macht keinen Krach mehr, erkundschaftet die Wohnung.

    Meine Dame schreit den ganzen Tag und das ist echt zermürbend. Mein Baby schreit und heult mit, sobald Sie anfängt. Ich muss leider auch zugeben, dass sich die Töne immer mehr im Ultraschallbereich abspelen und ich auch schon Kopfschmerzen habe, Fazit ich versuche das Wohnzimmer zu meiden, da mein Kleiner echt schon fast heult wenn Sie nur mal zu zwitschern beginnt.

    Und nun, ich weiss nicht weiter. Monate warten um Ihr nen Partner zuzuschanzen, Nein, viel zu lange. Koko zurück, wieder Streitereien, das wars wohl auch nicht...

    Was denkt Ihr?

    Dani
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 20. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    wenn Du Dich registrierst, kannst Du Antworten schreiben:0-

    Oh oh, da bist Du in eine echte Zwickmühle geraten8o Das beste für Euch alle wäre natürlich ein glücklich verpaartes Pärchen oder, dass der Vogel zu anderen Artgenossen kommt. Die zwei Möglichkeiten hast Du, denn es ist ja kein Zustand, denn der Vogel kann auf Dauer ernsthaft psychisch erkranken, das kann zum Rupfen führen oder halt zum Dauerschreien. Sie ist sehr unzufrieden, einsam zu sein und die einzige Möglichkeit, es zum Ausdruck zu bringen, ist das Schreien.
    Das ist ja kein Zustand, sowohl für Dich als auch für Baby und Nymphensittich. Wenn Du nicht monatelang warten willst um ihr einen Partner dazuzugesellen, dann solltest Du wirklich über eine Abgabe nachdenken.
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Die Nymphenhenne fand es sicher besser überhaupt einen Artgenossen um sich zu haben, selbst wenn sie kein Paar waren, als gar keinen. Sie ruft nach ihm ! Das kann man ihr nicht verübeln, wenn ich auch weiß, daß dies sehr nervtötend sein kann.

    Hol Koko zurück und starte noch einen Versuch.
    Du willst ihn doch sicher nicht in Einzelhaltung bei Deiner Schwiegermutter lassen, oder ?

    Leider weiß ich nicht, wie sich der Tag für Deine Nymphen gestaltet im Normalfall. Wie sind sie untergebracht ? Wie alt sind sie ? Erzähl mal ein bißchen mehr.

    Sie zu trennen und einzeln zu halten ist auf jeden Fall keine Lösung.

    Deine Stimmung gegenüber den Nymphen überträgt sich übrigens auf die Vögel.

    viele Grüße

    Bell
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ich weis nicht

    wie Du inzwischen zu Deinen Nymphen stehst. Sicher ist Dir selbstverständlich Dein eigenes Kind wichtiger und so soll das auch sein. Dein Baby reagiert auf das laute Schreien der Nymphin sicher mit Weinen, weil es sich beim diesen Rufen wirklich um schmerzhafte Schallbereiche handelt.
    Wie wäre es wenn Du die Konsequenz ziehst und die Nymphin auch noch Deiner Schwima aufdrückst?;)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Baby weint wenn Nymphendame pfeift

Die Seite wird geladen...

Baby weint wenn Nymphendame pfeift - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich Baby nur ein Auge?

    Wellensittich Baby nur ein Auge?: Hallo! Ich halte schon seit einigen Jahren wellis. Vor einem Jahr ist mir einer meiner 2 entflogen und ich hab drei dazugeholt. Nun hab ich zwei...
  2. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  3. Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?

    Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?: Guten Tag, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe gestern eine Baby Taube mit einer Kopfverletzung gefunden, die leider nicht von alleine...
  4. Kanarienvogel Baby beine krumm ?

    Kanarienvogel Baby beine krumm ?: Hallo ihr Lieben Ich habe eine sehr wichtige Frage. Ich habe heute bemerkt das das kleine jungen von meiner Henne mit dem einen rechten Bein sehr...
  5. Feldspecht Baby gefunden ( = Feldsperling)

    Feldspecht Baby gefunden ( = Feldsperling): Hallo ihr Lieben Seid 5 Tagen hab ich einen kleinen Feldspecht ...ich denke das es einer ist Ich hab ihn fliegen Banane und Eigelb verfüttert...