Baby's Futterumstellung

Diskutiere Baby's Futterumstellung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Unser Halbwaise ist nun vier Wochen alt und offensichtlich nicht auf dem Stand seiner normalen Entwicklung. Trotzdem finden wir...

  1. TED

    TED Guest

    Hallo!

    Unser Halbwaise ist nun vier Wochen alt und offensichtlich nicht auf dem Stand seiner normalen Entwicklung. Trotzdem finden wir allmählich die Zeit reif für eine Futterumstellung. Bis jetzt bekam das Kleine Aufzuchtfutterbrei mit Tee. Seit Kurzem scheint ihm das jedoch nicht mehr optimal zu bekommen, denn es leidet nun an leichtem Durchfall.
    Vielleicht liegt es an der natürlichen Umstellung seiner Verdauung?

    Während letzter Woche bekam der Knirps schon mal weichgekochte Hirsekörner, die er uns wie ein Wildgewordener aus den Fingern riss (siehe Bild). Dummerweise lagen ihm die dann fast drei Tage lang im Kropf und ihm ging es nicht sonderlich gut (schlapp) - also gab es wieder Brei.

    Wir möchten nun mit Körnerkost beginnen. Sollte man die Körner in Wasser einlegen oder evtl. zusätzlich zerkleinern?
    Uns wurde empfohlen, das Aufzuchtfutter zu kleinen Bällchen geformt zu verabreichen. Kennt Ihr diese Praxis?

    Für Tipps wären wir sehr dankbar!

    Grüße

    Tom
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tom :0-

    Überstürze nichts.
    Bei Nymphen dauert es ~8 Wochen bis sie futterfest sind. Warte noch mindestens 2 Wochen und fange dann wieder an mit Keimfutter geschälten Sonnenblumen. Dein Kleiner muß jetzt ersteinmal aufholen.

    Mit 6 Wochen sollte er ein Gewicht haben von mindestens 80g.
     
  4. TED

    TED Guest

    Hallo!

    Das Kleine wiegt gerade mal 40 Gamm. Mit einer Gewichtszunahme von 100% innerhalb der nächsten zwei Wochen ist denke ich nicht zu rechnen. 80 Gramm wird er wohl erst mit schätzungsweise 8 Wochen erreichen.

    Na gut, dann gehen wir's eben weiterhin langsam an. Micht wundert es ein wenig, dass der Wicht so heiß auf das Körnerzeug ist.

    Danke und Grüße

    Tom
     
  5. TED

    TED Guest

    Baby nimmt ab!

    Hallo.

    Irgendwas stimmt mit Baby nicht. Er frisst zwar ordentlich, doch verdaut er irgendwie nicht schnell genug. Noch nach Stunden ist der kleine Kropf nicht leer.
    Am Freitag wog er noch 40 Gramm, zeigt die Waage gerade mal 36 Gramm an!
    Sein "Hunger"-Schrei klingt auch nicht mehr so energisch wie gewohnt.

    Was sollen wir nur machen? Können wir dem Handaufzuchfutter noch was beimischen? Vielleicht wieder Ei oder Vitamintropfen?

    Jetzt hat er's soweit geschafft, nun packen wir doch bitte den Rest auch noch!

    Was tun?

    Grüße

    Tom
     
  6. Nysi

    Nysi Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berg. Land
    Hallo Tom!

    Ich hatte Dir ja schon ne PN geschickt.
    Wie oft fütterst Du den Kleinen??
    Bekommt er nur Aufzuchtfutter?
     
  7. TED

    TED Guest

    Das Kleine bekommt im Schnitt alle 6 Stunden Handaufzuchtfutter "NutriBird", das uns eine Kleintierzoohandlung mitgab. Das Futter enthält angeblich schon alle möglichen Vitamine. Ein kürzeres Intervall macht keinen Sinn, da selbst nach der langen Zeit der Kropf noch etwa zu einem Drittel voll ist. Ich las, dass man ruhig warten soll, bis der Kropf leer ist.

    In der vergangenen Woche bekam es zusätzlich kleine Apfelschnipsel oder eingeweichte Körnchen. Beides schien ihm nicht so zu bekommen, also ließen wir das.

    Gestern fütterten wir dann etwas Ei, was es wohl nicht so gerne mag.

    Wir machen uns langsam wirklich Sorgen, da Knirpsi merklich schwächer wird.

    Gruß

    Tom
     
  8. Nysi

    Nysi Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berg. Land
    Hallo Tom!

    Hab Dir ne PN geschickt!
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tom :0-


    Hast Du Lactobazillen mit unter dem Aufzuchtsfutter :?
    Zur Verdauung dient auch Kümmel - Fenchel - Anistee und Weidenrindentropfen.

    Ich hoffe der Kleine schafft es.
     
  10. TED

    TED Guest

    Ich glaube etwas von Lacto-Bazillen gelesen zu haben. Müsste ich nochmal nachprüfen.

    Den Brei rühren wir jeden Tag mit frischem Anis-Fenchel-Kümmel-Tee an.

    Tom
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ist das Futter auch ungefähr so warm wie Babynahrung ?

    Die Lactobacillen z.B. Bird Bene Bac hat jeder TA und sollte mindestens jeden 2.Tag dem Futter zugesetzt werde.
    (Hat Piwi schön in Deinen anderen Thread erklärt)
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Er scheint ja wirklich in der Entwicklung sehr zurück zu sein...... so wie auf dem Bild sehen Nymphenküken mit ca 2 Wochen aus , er hat also wirklich noch sehr viel nachzuholen.
    Ich drücke Euch die Daumen , daß er es schafft !!!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. TED

    TED Guest

    Hi.

    Unser Futter enthält tatsächlich Lactobazillen. Wir füllen es in die Spritze und erwärmen diese dann auf dem Heizkissen oder unter warmen Wasser. Die Temperatur beträgt dann mindestens 30°C. Baby bekommt eigentlich ausschließlich dieses Futter.

    Baby pennt gerade. Wenn ich rufe bekomme ich doch tatsächlich schon eine schwache Antwort! "Quiek?" Mei ist das lieb! Hoffentlich schaffen wir's!

    Dieses Forum ist einerseits sehr nützlich, andererseits kann eben jeder nur von seinen Erfahrungen ausgehen. Ist verständlich und auch so gewollt. Ich denke, wir haben hier einen ganz besonderen Grenzfall bei dem sich nicht der normale Maßstab anlegen lässt. Das macht das Ganze so verdammt schwierig.

    Grüße

    Tom
     
  15. Nysi

    Nysi Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berg. Land
    Hallo Tom!

    Da hast Du Recht. Und vielleicht solltest Du es mal in Erwägung ziehen, mit Baby zu einem GUTEN Tierarzt, bzw. einem GUTEN Züchter zu gehen. Der kann Dir mit Sicherheit mehr und bessere Infos geben.

    Wir drücken alle Daumen und Krallen.
     
Thema:

Baby's Futterumstellung

Die Seite wird geladen...

Baby's Futterumstellung - Ähnliche Themen

  1. Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo, ihr Lieben, nachdem ich mit meiner Jerry (Graumädel - 25 Jahre) in letzter Zeit Dauergast beim Tierarzt bin, und er mir riet, rigoros...
  2. Futterumstellung bei Weichfressern

    Futterumstellung bei Weichfressern: Um mal wieder einen Beitrag zu starten, möchte ich von meinen Beobachtungen erzählen, die ich bei meinen Vögeln machte. Schon Ende...
  3. Futterumstellung

    Futterumstellung: Hallo, wollte mal fragen ob man einfach so das Futter umstellen kann. Da ich Futter bestellt habe und mein Belieferer zurzeit Urlaub hat habe ich...
  4. Megabakterien Futterumstellung

    Megabakterien Futterumstellung: Seit 2 Wochen habe ich nun endlich nach vielen vielen unauffälligen Kotproben auch das Ergebnis Megabakterien bekommen.Immerhin weiss ich endlich...
  5. Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets

    Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets: Hallo Gemeinde, unser Bobo (4 Jahre alt) hat bis jetzt nur Körnerfutter und Obst bekommen! Ich möchte auf Pellets um stellen. Obst bleibt...