Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?

Diskutiere Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ein paar lesenswerte Postings zu Nekton MSA. Heidrun, danke für den interessanten Hinweis zu Nekton MSA ! Ich selbst gebe das Herpetal und...

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Heidrun, danke für den interessanten Hinweis zu Nekton MSA !
    Ich selbst gebe das Herpetal und hoffe, daß da die Probleme nicht auftauchen.
    Wieder mal ein Beispiel dafür, wie wenig die Papageienernährung erforscht ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich habe die Notfall Globuli und die Angst Globuli genommen, Angst aber auch nur, da ich wusste warum Luna die Federn abgebissen hat.

    LG
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    von meinem Tierarzt wusste ich damals nur noch Rescue. Rescue ist gegen Schock und die haben bei meiner Coco bestens geholfen. Die habe ich auch heute immer in der Apotheke, da man nie weiss, ob mal ein Papagei in Panik mal gegen die Scheibe, Wand, Mobilar und Co. fliegt.

    Mein Bibo stürzt ja hinundwieder auch ab und da bekommt er auch die gegen Schock und für die Schmerzen Arnika D6 oder Traumeel. Das sind Dinge, die ich immer in der Vogelapotheke habe.
     
  5. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Ich weiß nicht, woher diese Sympathie oder der Glaube an alternative Heilmethoden wie z.B. Bachblüten kommt, die ohne jeden wissenschaftlichen Nachweis sind. Die wirken beim Menschen wie halt Placebos wirken, wogegen nichts zu sagen ist, nur werden sie dem Vogel nicht helfen können, weil man dem nicht einreden kann, wie toll das ist, was er jetzt bekommt.

    Ich habe grundsätzlich nichts gegen solche Heilmethoden, wenn tatsächlich mal der wissenschaftliche Nachweis erbracht würde, dass sie wirken. Aber es ist jedes mal so, dass wenn 2 Testgruppen glauben, sie hätten die Mittelchen bekommen, die eine aber bekam sie nicht, der Effekt bei beiden der gleiche ist.

    Warum fahren insbesondere Frauen auf solch einen Hokuspokus ab? Die gesamte Homöopathie ist nichts anderes. Die meisten Kassen weigern sich nicht umsonst, für so etwas zu bezahlen.

    0l
     
  6. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Pewe,

    ich bin ja nicht davon überzeugt, dass die Bachblüten Jacky wirklich helfen..... ABER ich möchte nichts unversucht lassen.
    Dann kann ich wenigstens mit gutem Gewissen sagen, dass ich alles mir mögliche versucht habe ....auch wenn er mit dem Rupfen nicht mehr aufhört.
    Deswegen nehme ich alles, was eine gewisse Linderung verschafft und nicht gesundheitsschädlich ist, mit.

    LG
     
  7. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Entschuldige, dass ich ein wenig harsch daher kam aber es ärgert mich halt, was für ein Milliardenmarkt das ist mit zweifelhaftem Erfolg.

    So lange Du Deinem Vogel damit nicht schadest ...

    Das Geld für die Globuli könntest Du halt sicher besser anwenden. Google mal nach diesen ganzen alternativen Behandlungsmethoden. Was gibt es für einen Mist, es geht leider nur darum, Geld zu machen. Ich warte noch auf die Edelstein-Therapie für Papageien. :p
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Pewe,

    dass meine Coco alleine durch die Bachblüten vom Federfrass abgekommen ist, glaube ich weniger. Das Ganze drumherum zählt irgendwie - bei mir die Beschäftigungsmöglichkeiten, ....

    Dennoch sehe ich keinen Vergleich zw. Menschen und Tieren bei der Wirkung von Bachblüten. Der Mensch kann sich einreden, dass er Bachblüten einnimmt und daran glaubt, dass die Hilfe dadurch kommt. Ein Tier schluckt diese Sachen, lässt sie sich einreiben, einsprühen, .... ohne zu wissen, was er bekommt und wofür er es bekommt. Und kann sich daher nichts darauf einbilden.

    Soweit ich informiert bin, haben die Bachblüten nur an der äußeren Schicht ihre Wirkung und daher sollte man diese auch nicht anfassen (bei Globulis).
     
  9. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo IHR LIEBEN-

    ich möchte auch gerne eine Lanze für alternative Medizin brechen-
    allerdings muss diese nicht aus dem "Nähkästchen" getüftelt werden, sondern bedarf einer umfassenden Erhebung seitens eines naturkundlichen Mediziners.

    Gerade TIERE sprechen auf diese Behandlungsmethode an- man denke nur an das hochwirksame "ALVIMUN"!
    Ich meine auch, dass das Besprühen mit Bärentraubenblättertee (verdünnt) eine homöaphatische Maßnahme ist.
    Genauso das Besprühen mit verdünntem Kamillentee bei Durchfall.

    Die Gefiederschäden, die sich Vögel mit chronischen Leberschäden zufügen sehen anders aus, als das Rupfen aus psychischen Gründen.
    Bei ersterem wirken die Federn "angefressen"- im anderen Falle werden sie gänzlich gezogen.

    Lieber Gruß von barbara
     
  10. #29 Moni Erithacus, 23. Dezember 2010
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Larity,

    versuche mal mit Vitaminpräparat PRIME,ein Bekannter von uns schwürt drauf(er ist ein championszüchter).Unsere Struppi(Mopa)ist am Bauch gerupft,seit dem wir das Prime nehmen hat sich sein Gefieder deutlich verbessert .
     
  11. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    danke für eure vielen Antworten.

    Manchmal zieht sich Jacky komplett Kiele heraus. Oft beißt er aber auch die Kiele kaputt oder beißt sich in seine runden Federn.
    Wie ich auch schon geschrieben habe, scheint er manchmal einen Juckreiz zu haben.
    Vielleicht war erst Einzelhaltung der Auslöser, aber durch die etwas höheren Leberwerte wurde das Rupfen -durch Juckreiz-verschlimmert.
    Ich glaube das bei ihm beides zusammenfließt.

    Dank graueLuna habe ich auf Ann Castro´s Seite einen Rupfertee gefunden. Damit werde ich ihn demnächst duschen. Palmöl bekommt er auch... steht drauf, das es auch sehr geeignet ist, für Vögel mit trockener Haut. Dann bestell ich noch Bachblüten und sein Pulver für Vögel mit Gefiederschäden bekommt er ja jetzt auch (ist ganz ähnlich wie PRIME) und immer noch Silicur, damit die Leberwerte wieder in den grünen Bereich gehen.

    Vielen Dank dass ihr mir soooo geholfen habt.
    Drückt mir die Daumen, dass wenigstens 3 Federn aufgehen!!!!

    Alles Gute! LG
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wegen der Leber kannst du ihm auch Mariendistel samen geben. Ich habe das meiner Lisa gegeben als ihre Leberwerte erhöht waren. Nach drei Monaten wurde eine Blutkontrolle gemacht und alle Werte waren wieder im Normbereich - du musst aber auch bei fettreichen Dinge wie Sonnenblumenkerne aufpassen.

    Mariendistel samen sind fettreichen, wirken dennoch positiv auf die Leber.
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    hier fur die interessierten ein auszug uber chromotherapie, speziel fur fette leber und lipomas...das ein TA sie benutzt hat mich gewundert.
    http://www.unibook.com/fr/publiez-mon-livre?gclid=CIqm--ioiaYCFdLLKgodl3pCmQ
    http://holisticbird.org/pages/mcolor.htm

    While doing research for another project, I came across some interesting reading about using color for healing. This paragraph came from "The Encyclopedia of Natural Pet Care" by CJ Puotinen. In this paragraph, she is interviewing Joanne Stephanatos, D.V.M. Stephanatos says "Often we get birds that have fatty livers and they have lipomas, which are benign fatty-cell tumors, all over their bodies. Usually durig the first week, we shine yellow on them every day for around an hour, and that helps the bile flow, increases peristalsis, stimulates the lymphatics and decresases the swelling of the lipomas because the body begins to resob them."
    Later she goes on to say: "If you have a bird that's hyperventilating from an anxiety attack and you want her to calm down fast because her heart is racing, shine violet on the bird. This will make a difference right way. Violet sedates the heart. It's very calming."
    "Red stimulates the immune system. We use red on all deathly sick animals with viruses, heavy bacterial infections, hepatitis and illnesses like that. It really stimulates the immune system to fight off any foreign invasion."
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo graueLuna,
    ich wurde gerne wissen welche bachbluten du benutzt hast. Kannst du es hier schreiben oder soll ich eine PM schreiben?
    Auch welchen tee hast du benutzt?
    danke im voraus.

     
  15. graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hast eine PN.
     
  16. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe gerade den Rupfertee bestellt. Bei den Bachblüten habe ich jetzt die Notfallmischung genommen, da zum Teil dieselben Bachblüten wie bei der Angst- und Entgiftungs-Entschlackungs-Mischung enthalten sind. Das ist bestimmt nicht schlecht für die Leber.

    @Monika: Silicur besteht aus gemahlenen Mariendistel samen ;)

    GLG
     
  17. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo an alle,

    seit gestern habe ich die "Therapie" mit Jacky gestartet!
    Er bekommt jetzt Bachblüten und wird mit einem Rupfertee-der mit Aloevera-Saft gemischt wird-besprüht!
    Gestern war er zwar richtig sauer-da er ganz nass war-aber ich mein´s ja nur gut mit ihm ;)
    Danach setzt er sich sofort unter seine UV-Lampe!In der Hoffnung, dass er dann schneller trocknet*g*

    Wünscht mir Glück, dass meine "Therapie"-die jetzt einige Monate dauert- wenigstens ein bisschen anschlägt! Würde mich schon über 3 Federn freuen, die aufgehen würden...

    LG
     
  18. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Sorry, aber ich kann dir da nicht viel Hoffnung machen. Unsere Berta rupft sich seit der Pubertät, sie läßt den Kiel raus kommen und zack raus ist er. Wir haben darauf hin eine Tier- Homöopathin besucht. Sie hat unsere Berta mit Bachblütenkügelchen behandelt, aber leider es hat sich nichts geändert.
     
  19. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ Jürgen:

    Ich mache mir auch nicht so viele Hoffnungen, hab ja geschrieben 3 Federn...und was sind schon 3 Federn?:?:?

    Wollte es aber wenigstens ausprobieren!


    Nach Tag 4 kann ich aber etwas Positives berichten:
    Seine haut sieht schon besser aus, ist nicht mehr so furchtbar trocken. Der Juckreiz ist auch schon weniger geworden.:beifall::freude:

    Alles Gute, bis bald!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Schön zu hören, man kann es immer nur versuchen, bei dem Einen hilft es und bei anderen gibt es keinen Erfolg. Wir probieren auch was möglich ist, aber leider hatten wir noch keinen Erfolg.
    Wo habt ihr den Rupfertee-der mit Aloevera-Saft gekauft, beim Homöopathen ?
     
  22. graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    die Rupferteemischung bekommst du im Shop bei Ann Castro und den Aleovera-Saft im Bioregal bei Rossmann.
    Nur um Larity mal etwas vorzugreifen :-)

    LG
     
Thema: Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bachblüten für papageien

    ,
  2. rupftee

    ,
  3. papagei hat schrecklichen juckreiz www.vogelforen.de

    ,
  4. gefiederschäden bei graupapageien,
  5. bachblüten Papagei rupfer,
  6. rescue tropfen für papagein ,
  7. leberschaden graupapagei,
  8. bachblüten bei graupapagei ,
  9. bachblüten gegen rupfen,
  10. bachblüten für graupapagei,
  11. bachbl,
  12. bachbluten dosierung fur graupapagei,
  13. bachblüten papageien,
  14. bachblütentherapie bei papageien