Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?

Diskutiere Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, die Rupferteemischung bekommst du im Shop bei Ann Castro und den Aleovera-Saft im Bioregal bei Rossmann. Nur um Larity mal etwas...

  1. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Danke, für die Nachricht. Ich werde mich am Montag gleich mal in die Spur machen. Auch wenn es bei uns bis jetzt noch nicht geholfen hat- ich werde ALLES versuchen damit sie (unsere Berta) das Rupfen läßt.
    Der nächste Versuch wäre sonst mit Bärentraubenblättertee gewesen. Mal sehen was wird, ich hoffe auf jeden Fall weiter, und die Hoffnung stirbt zum Schluß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Hoffnung inzwischen aufgegeben und seither geht es mir besser. Ich reagiere grundsätzlich nicht mehr, wenn er an sich rumzuppelt. Moritz ist und bleibt ein Rupfer.

    Das heißt aber nicht, dass ich nichts weiter tue. Auch ich probiere es zur Zeit mal wieder mit Rupfertee (jetzt nach diesem Thread auch mit zum Zusatz von Aloevera). Die Teesorten kaufe ich in der Apotheke und mische sie dann selber. Obwohl er es hasst eingesprüht zu werden, merke ich, dass er sich nach der Prozedur danach unter der Rotlichtlampe richtig wohl fühlt. Natürlich auch wegen der Belohnung mit dem Oberleckerlie :-)

    Vier verschiedene Tierärzte - allerdings nur der letzte vk; sowie drei Tierheilpraktiker und unzählige eigene Ansätze, die ich aus Büchern oder Foren bezogen habe, haben wir durch. Nix zu machen. Er bleibt mein Rupferle....8)
     

    Anhänge:

  4. graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hmm, also wenn Moritz die Rotlichtlampe nicht wegen einer Erkrankung benötigt, dann würde ich lieber darauf verzichten.
    Rotlichtlampen trocknen die Haut aus, es sei dann du nutzt die speziellen Rotlichtlampen die auch für Kücken verwendet werden. Aber auch da ist vorsicht geboten.

    LG
     
  5. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hallo graueLuna,

    weil Moritz nach dem Einsprühen pitschnass ist und zittert wie Espenlaub, tut ihm die Wärme offensichtlich gut. Ich habe die Lampe maximal 8 - 10 Minuten an und er bleibt schön davor sitzen, obwohl er jederzeit ausweichen bzw. wegfliegen kann.
    Aber ich denke, da ist was dran und werde die Lampe künftig lieber weglassen. Danke für den Hinweis.:0-
     
  6. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Habt Ihr es bei Moritz schon einmal verucht, ihn mit Wermut- Tee einzusprühen? Wermut- Tee ist ja auch bitter.
    Vor ca. 2 Jahren hatten wir probiert, Berta die Brust mit einer bitteren Creme einzuschmieren. Wir hatten damals etwas vom Homöopathen bekommen. Aber das war ein Streß für alle Beteiligten. Wir haben ihr ein Glas über den Kopf gehalten, so daß sie den Tupfer nicht wegnehmen konnte. Das ging die ersten 2 Tage gut, dann hat sie sich schon davon gemacht wenn sie uns mit einem Glas gesehen hatte. Also haben wir das Ganze abgebrochen. Die Skepsis vor dem Glas hat bestimmt noch 1 Jahr angehalten. Ich denke, mit einsprühen das funktioniert eher.
    Kannst du mir sagen was in den Rupfertee reinkommt? Ich würde es mir dann auch in der Apotheke kaufen. Ansonsten würde ich es auch noch einmal mit Wermut- Tee probieren.
     
  7. #46 Alfred Klein, 10. Januar 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ich halte diesen Hinweis für unsinnig.
    Schließlich kommt die Rotlichtlampe ja wohl kaum auf die Haut sondern auf die nassen Federn. Ich lasse meine Geier nach dem Duschen so lange unter Rotlicht wie sie wollen. Die gehen erst raus wenn sie einigermaßen trocken sind. Das hat noch nie geschadet.
    Außerdem - wieso soll Rotlicht die Haut austrocknen. Überall wird bei Schnupfen, Verspannungen, beim Masseur usw. Rotlicht empfohlen. Da Rotlicht ja hauptsächlich Infrarot ist müßten dann auch alle IR-Quellen die Haut austrocknen, also die Heizung, die Sonne und alles was wärmt. Da dies aber nicht bekannt ist würde ich denken daß diese Warnung vor Rotlicht weit übertrieben ist. Lediglich bei den Augen ist Rotlicht mit Vorsicht zu genießen da es die Augen tatsächlich austrocknen kann. Aber keinesfalls die Haut, vor allem wenn beim Vogel Federn darüber sind.
    Also es gibt hier im Forum manchmal wirklich manchmal sehr unsinnige Ratschläge.
     
  8. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Der Tee besteht aus den Kräutern Zinnkraut, Gundelrebe und Stiefmütterchenkraut. Kann man in der Apotheke kaufen bzw. bestellen. Zubereitet wird der Tee täglich frisch, mit jeweils 2 Teelöffeln der getrockneten Kräuter auf einen halben Liter kochendes Wasser, 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen, abkühlen lassen auf Trinktemperatur und dann damit einsprühen. Gegebenenfalls die Menge auch halbieren - ist sonst zuviel, obwohl ich ihm das auch zum Trinken anbiete. Mag er aber net :k

    LG Elke
     
  9. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo an alle,

    danke graue Luna, dass du schon so schön Auskunft gegeben hast, war etwas abwesend ;)

    Ich nehme die Dosierung wie von graue Luna empfohlen:
    Auf der Zubereitung bei ann´s world steht: 2-3 Tl mit 150ml kochendes Wasser auffüllen und 10-15 Minuten ziehen lassen! Ich nehme aber nur 100ml kochendes Wasser und 50ml Aloevera.

    @engelelke: Dein Moritz sieht ja super aus, nur ein bisschen der Hals gerupft, du solltest meinen Jacky mal sehen ;) Dein Moritz ist dagegen ein Traum ;)

    LG
     
  10. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Danke, werde ich auch versuchen. Man tut ja schließlich was man kann.:zwinker:
     
  11. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Jürgen,

    vielleicht hilft es ja ein bisschen. Hat deine Berta denn auch trockene Haut? Jacky´s Haut war zum Teil richtig schuppig(hat einen leichten Leberschaden)...
    sie sieht jetzt nach 6 Tagen viel besser aus. Alleine dafür hat es sich bei mir schon gelohnt!!!

    Achja wenn du den Tee selber mischen möchtest, musst du Zinnkraut, Gundelrebe und Stiefmütterchenkraut zu gleichen Anteilen mischen. z.B. je 100g bestellen, dann hast du einen 300g -Tee, der auch ewig hält ;)

    LG
     
  12. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Von trockener Haut hab ich bis jetzt noch nichts gemerkt. Dort wo sie die Federn raus zupft kann ich die Haut sehen und sie sieht eigentlich normal aus.

    Ich war gestern gleich noch in der Apotheke, aber leider hatten sie nicht alles da, muß erst bestellt werden. Soll aber heute da sein, so daß ich morgen mit der Behandlung anfangen kann. Wenn die Beiden wüßten was auf sie zukommt. ;);)

    Aber da gibt es noch ein Problem. Berta putzt Cäsar und auf einmal, zack, hat sie ihm auch eine Feder raus gerissen. Cäsar quiekt dann kurz, aber die Feder ist draußen. Da unser Cäsar ica. 7 Jahre jünger ist als Berta, habe ich Angst das er denkt das ist normal, aber dabei hat seine "Freundin" doch einen leichten Schaden. 0l

    Leider ist es so, daß Cäsar ein totaler Genießer ist. Wenn sich Beide füttern ist alles o.k. aber wenn es darum geht sich den Kopf kraulen zu lassen, muß immer nur Berta ran. Sie krault ihn und hält dann ihren Kopf hin, nach dem Motto, so nun bin ich dran, aber denkste. Er schiebt seinen Kopf wieder unter ihren Schnabel - mach mal weiter. Und dann auf einmal passiert es, mitten aus dieser Laune raus bekommt er auch eine Feder raus gezogen.

    Na mal sehen was aus passiert wenn sie morgen jeden Tag eine "Teedusche" bekommen.
     
  13. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Heute habe ich nun alle Zutaten für den Rupfertee bekommen. Ich habe schon Beide eingesprüht. Ich glaube aber, Cäsar fand das gar nicht lustig :+schimpf, aber es ist ja auch in erster Linie für unsere Berta gedacht. Sie hat sich erstaunlicher Weise gar nicht beeindrucken lassen. Ich habe sie eingesprüht, sie hat es sich gefallen lassen, das war´s. Nun bin ich ja mal gespannt, wie es mit dem einsprühen weitergeht und ob es hilft, hoffentlich :gott:
    Wie lange sollte man denn das Einsprühen mit dem Tee durchführen ?
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Bis die Federn wieder nachgewachsen sind. :D
    Sie dürfen auch ruhig ein Schlückchen davon trinken. Kann nix schaden.
     
  15. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, bei meinem Jacky werde ich es erstmal ein 3/4 Jahr machen. Mit 300g Tee kommt man sogar wahrscheinlich ein 3/4 Jahr aus ;)
    Dann ist vielleicht die Haut so top, dass er nicht mehr so schnell einen Juckreiz bekommt. Würde ich schon nach 2 Monaten aufhören, würde das glaube ich nichts bringen. Hast du auch den Aloevera-Saft. Ich glaube der bewirkt am meisten dass Jacky´s Haut wieder glatter ist!
    Ich hoffe bei dir und bei mir, dass er unseren Sorgenkindern etwas hilft!!!!!

    LG
     
  16. jh-li

    jh-li Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09350 Lichtenstein / Sa.
    Mischt ihr den Aloevera- Saft mit in den Tee, oder sprüht ihr damit getrennt noch einmal?
     
  17. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Du kannst den Aloe-Saft in den Tee reinmischen.
    Aber mache es erst, wenn der Tee abgekühlt ist, sonst gehen wertvolle Inhaltsstoffe verloren.
    Wenn Du 100% reinen Aloe-Saft hast, dann reicht ein Verhältnis von einem Teil Saft zu 10 Teilen Tee.
     
  18. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Jupp, ich mische den Aloevera-Saft direkt in den Tee. Dann wird mein Jacky mit guten Inhaltsstoffen bombadiert ;) Setze gerade wieder den Tee auf!
    Mein jacky regt sich auch immer auf, wenn er jetzt pitschnass ist, aber da muss er durch. An der Haut sieht man ja, dass es ihm gut tut.

    LG
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi,

    hast Du tatsächlich gute Erfahrungen mit Aloe Vera Saft auf dem Gefieder gemacht? m.E. versuchen die Tiere ihn herunterzuputzen und gehen noch schlimmer an ihr Gefieder, wie vorher. Direkt auf der Haut (ohne das Gefieder zu versauen) hilft Aloe beim Abheilen recht gut.

    Rupfertee beim Ziehen bitte abdecken, damit die flüchtigen Inhaltsstoffe nicht entweichen. Sprühen funktioneirt gut. Ich habe aber auch gute Erfahrung damit gemacht eine Wanne damit zu füllen und es als Bad hinzustellen. Ist weniger stressig für die Tiere. Da Stress auch wieder Rupfen begünstigen kann, sollte man versuchen stressige Situationen zu vermeiden. Die Tiere dürfen den Tee übrigens ruhig auch trinken. Beim Rupfen helfen tut er allerdings am besten, wenn Ihr ihn auf Gefieder und Haut aufbringt.

    Tieren, die sehr stressanfällig sind, kann es auch helfen, zusätzlich Beruhigungstee zu geben. Dann sind sie ein wenig entspannter.

    LG,
    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. graueLuna

    graueLuna Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hi Ann,

    also ich habe mit dem Aloevera Saft super Erfahrung gemacht. Luna geniesst es richtig und putz sich dadurch auch nicht mehr als sonst, ganz im Gegenteil. Sie putzt sich so gar noch vorsichtiger und trinken mag sie den Saft auch total gerne.

    Wie gesagt dusche ich sie ja nicht mit dem reinen Saft sondern mir dem Tee gemischt (so eine Art Cleopatra Bad :-) )
    Kann natürlich sein das wenn man den reinen Saft nehmen würde der einfach zu doll verklebt.

    LG
    Tanja
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Interessant. Wobei Du ihn ja nicht so doll verdünnst: 50 ml Aloe auf 100 ml Wasser...

    Meine fressen total gerne Aloe Pflanzen. ;)
     
Thema: Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bachblüten für papageien

    ,
  2. rupftee

    ,
  3. papagei hat schrecklichen juckreiz www.vogelforen.de

    ,
  4. gefiederschäden bei graupapageien,
  5. bachblüten Papagei rupfer,
  6. rescue tropfen für papagein ,
  7. leberschaden graupapagei,
  8. bachblüten bei graupapagei ,
  9. bachblüten gegen rupfen,
  10. bachblüten für graupapagei,
  11. bachbl,
  12. bachbluten dosierung fur graupapagei,
  13. bachblüten papageien,
  14. bachblütentherapie bei papageien
Die Seite wird geladen...

Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...