Bachblüten

Diskutiere Bachblüten im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Vermutlich habt Ihr mich und meine Pieper schon vergessen... Hab' mich hier lange nicht blicken lassen, weil ich einfach zu...

Schlagworte:
  1. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen!

    Vermutlich habt Ihr mich und meine Pieper schon vergessen... Hab' mich hier lange nicht blicken lassen, weil ich einfach zu wenig Zeit habe. *schäm*

    Sollte sich noch jemand an meine kleine Cookie-Maus erinnern? Sie hat ja PDD und wird erfolgreich behandelt. Es geht ihr grundsätzlich gut und ihr Zustand hat sich eigentlich deutlich verbessert seitdem wir diese ganzen Stolpersteine am Anfang in den Griff bekommen haben, aber diese Rupferei ist doch ziemlich traurig.

    Hat jemand Erfahrungen mit Bachblüten als Untrestützung? Wenn ja, wie funktioniert's?

    Gruß
    Schrulli

    PS: Bitte keine "Tipps", ich müßte zum vk TA oder so. Cookie ist in Behandlung, hat einen Artgenossen und ein Vogelzimmer mit Edelstahlgitter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schön, daß ich nochmal was von dir höre :). Es freut mich, daß es Cooki soweit gut geht :zustimm:.

    Ganz ehrlich, ich habe noch keine "Wunder" gehört von Bachblüten gegen das Rupfen, viele haben schon den Versuch gestartet, aber erfolglos.
     
  4. #3 charly18blue, 3. Februar 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    was hat denn Dein behandelnder TA zum Rupfen gesagt? Ansonsten kann ich mich was Bachblüten angeht Ina nur anschließen. Trotzdem ein Versuch ist es wert. Vor allem wenn man so gar keine Idee hat warum gerupft wird.
     
  5. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also, bei der letzten Untersuchung war der Drüsenmagen sogar eher wieder ein ganz kleines bisschen kleiner geworden und die Blutwerte waren alle i. O. Körperlich geht es ihr also deutlich besser.

    Ich denke, sie wünscht sich 24 Stunden mit mir zusammen zu sein. Aber meine Argumente dagegen versteht sie leider nicht. :nene: Sie ist halt eine Handaufzucht, die bei der Vorbesitzerin wohl immer "an Bord" war.

    Und genau wegen dieser Theorie bin ich auf die für mich auch recht abwegige Idee der Bachblüten gekommen. Vielleicht gibt's hier ja doch jemanden mit eher positiven Erfahrungen, der mir erklären kann, wie sowas gemacht werden würde?

    Gruss
    Schrulli
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    In thema bachbluten muss du selber, nach den symptomen die dein vogel hat, die BB auswahlen.
    Egal was ander daruber denken, schaden wird ihr es dem vogel nicht und deinem porte-monnaie auch nicht besonders (sind ja nicht soo teuer)..was schwieriger ist, ist die wahl..
    Versuche es einfach...auf internet, gibt es viele beschreibungen in englisch, franzosisch und deutsch bestimmt auch..oder du kaufst dir ein kleines buch daruber..
    wer nichts riskiert, kann nichts gewinnen
     
  7. #6 Alfred Klein, 5. Februar 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Schrulli,

    Ich halte von Bachblüten überhaupt nichts. Alles larifari. Da wird z.B. geraten das Gefieder des Vogels einzusprühen, das soll angeblich den Vogel beruhigen. Wer selber denken kann dem ist klar daß so etwas nichts bewirkt außer den Halter zu beruhigen, dem Vogel bringt das gar nichts. Ich sehe das so daß Einbildung auch eine Bildung ist.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielleicht wird aber dadurch der Halter ruhiger, was der Vogel wiederum bemerkt und dadurch hat der Vogel dann auch weniger Stress?

    Mein TA sagte aber mal, Einsprühen (Nebel von oben) hat unabhängig von der Substanz, mit der gesprüht wird, den Effekt, den Vogel etwa aus einem Schreckzustand zu holen (wenn er gegen eine Scheibe geflogen ist etc.).
    Auch wenn man's intuitiv anders vermutet (Vogel erschreckt sich noch mehr).
    Man sollte aber Wasser nehmen, damit man nicht irgendetwas Schädliches auf das Gefieder sprüht, meine ich.
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erstmal vielen Dank für Eure Meinungen.

    @ Alfred
    ich bin ja auch nicht so ein Typ, der jeden Hokuspokus glaubt, aber ich dachte diese Bachblüten sind eben so "larifari", daß man auch nicht viel falsch machen kann.

    Einsprühen mögen meine Piepmätze manchmal ganz gern - allerdings nicht immer. Cookie badet ja leider auch nicht, sodaß ich sie immer etwas benebel, wenn Merlin badet. Meistens findet sie das auch gut. Wenn ich da jetzt noch Bachblüten-Tröpfchen (sind doch Tropfen?) mit in meine Blumensprühbuddel tun würde, hätte ich wohl ein Dosierungsproblem.

    Wie würde man denn Bachblüten oral geben? Mit in ein leckeres Fütterchen oder darf man sie nicht mit anderen Sustanzen vermengen?

    Gruß
    Schrulli
     
Thema:

Bachblüten

Die Seite wird geladen...

Bachblüten - Ähnliche Themen

  1. Bachblüten erster Erfolg

    Bachblüten erster Erfolg: Hallo zusammen, nachdem ich bisher wenig erfolgreiche Behandlungen mit Bachblüten hier im Forum gefunden habe, möchte ich euch doch meine...
  2. Vogel rupft sich die Federn, Bachblüten?

    Vogel rupft sich die Federn, Bachblüten?: Hallo zusammen, ich habe zwei kleine Lovebirds, nun ist es so, dass einer der beiden sich ständig die Federn rupft. Habe jetzt ganz lange im...
  3. Homöopathie oder Bachblüten gegen Brutstimmung

    Homöopathie oder Bachblüten gegen Brutstimmung: Hallo, wir haben zwei Rosellasittiche. Wir haben keine Geschlechtsbestimmung machen lassen, da wir nie züchten wollen. Leider hat sich im letzten...
  4. Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?

    Bachblüten-vielleicht eine Hilfe ?: Hallo an alle, wie ja schon einige von euch wissen, haben wir leider unseren kleinen Rupfer Jacky. Obwohl er jetzt schon seit einem halben...
  5. Bachblüten?

    Bachblüten?: Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit Bachblüten bei Papa´s gemacht, im speziellen gegen Agression?:idee: Unser Männchen hat manchmal echt...