Bäume und Gräser

Diskutiere Bäume und Gräser im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe bei meinen Geiern immer ein Schälchen Heilerde stehen. Hihi, klasse Idee! Ich habe bisher immer die Colpa Steine bei Rico`s gekauft,...

  1. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hihi, klasse Idee! Ich habe bisher immer die Colpa Steine bei Rico`s gekauft, nachdem ich Gucki des öfteren am Blumentopf beim Erde fressen ertappt habe:D Er bekommt es ungefähr alle 14 Tage über das Obst gerieben. (Wenn ichs nicht vergesse LOL)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Khendra

    Khendra Guest

    Hi Kessi!
    Hast Du nicht gesagt, er hat schon geniest, bevor Du übehaupt Zweige reingetan hast? Ich tippe echt eher auf Erkältung. Das mit der Allergie kannst Du ausprobieren, indem Du erstmal alles an Zweigen rausnimmst, und wartest, bis der normale Schnupfen weg ist. Dann erst kannst Du anfangen, eine Sorte Zweige reinzuhängen und zu gucken, ob was passiert. Es nützt gar nichts, wenn er noch eine Grunderkrankung hat, dann kriegst Du nur verfälschte Ergebnisse, so ein Schnupfen ist bei Dir ja auch nicht jeden Tag gleich stark :-)
    Vergiftet hatte er sich ja wohl offenbar nicht?
     
  4. #23 Ann Castro, 6. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ein Tagebuch zu schreiben ist auf jeden Fall hilfreich. so kannst Du nämlcih Muster viel besser entdecken und nachvollziehen was man wann wo wie gemacht hat und was dann schlussendlcih funktioneirt hat.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  5. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Also erst hat er nicht genießt (abgesehn das normale ab und zu) und dann plötzlich ein richtiger nießanfall...hab sie dann in den Käfig und dann wurde es auch besser...komisch. Na malsehen, ob er heute nachmittag noch nießt, wenn ich heim komme.

    Wegen der Heilerde: Wo bekomm ich denn Heilerde, denn unsere beiden knabbern auch gerne an der Erde rum... Ist heilerde meist nicht mit irgendwelchen Stoffen versetzt???
     
  6. #25 Ann Castro, 6. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Apotheke, Reformhaus, Drogeriemarkt

    Nicht das ich wüsste, aber lies mal auf der Packung nach, da müsste es ja drauf stehen. Ach ja, Du musst natürlich die nehmen, die für den menschlichen Verzehr und nicht für irgendwelche Schönheitsmasken bestimmt ist LOL.

    LG,

    Ann.
     
  7. Khendra

    Khendra Guest

    Du ißt die Heilerde auch, Ann???
     
  8. #27 Ann Castro, 6. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nur wenn Lily mich damit füttert ;) (Heilerde ist weniger schlimm als manches andere was sie versucht mir in den Schnabel zu schieben) LOL

    Soll aber für Menschen ganz gesund sein, aber ich habe vergessen wofür - vermutlich Verdauung oder so.

    Sage mal, Khendra, als Medizinerin kennst Du Dich doch sicherlich mit Ungesättigten essentiellen Fettsäuren aus (wenn die in Deutsch auch so heissen). Ich meine diese Omega 3,6 und 9er.

    Leinöl soll ja besonders gut für die Omega 3 sein, aber kannst Du mir sagen, welche Ölsorten ich wie mischen müsste um alle drei zu bekommen.

    Hintergrund meiner Frage ist: dass ich auf der Featherpicking-Liste gelesen habe, dass "UDO's EFAs Öl" oft bei Rupfern hilft. Dies ist eben so eine Zusammenstellung von verschiedenen Ölsorten. Bekommen tut man das natürlich wieder mal nur in den USA, oder als sauteuren Export (für 500ml will die holländische Firma €25 haben plus fast €5 fürs schicken). Ich denke das kann man mit ein bisschen Sachkunde <großer Blick zu Dir> auch günstiger haben, oder?

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Meine Freundin hat Heilerde gegen Pickel und für schöne Haut, Nägel ,Haare... jeden Tag getrunken. ( habe aber keinen blassen Schimmer ob das tatsächlich hilft???) Nach einem Testschluck damals (vor ca. 25 Jahren) habe ich mich für die Pickel entschieden.:D

    @Sandra, weisst du für was es wirklich gut ist?

    @all, gibt es Untersuchungen von diesen Lehmwänden in Brasilien? Inhaltsstoffe/Bestandteile?
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Pe!
    Heilerde ist ein Lieferant von essentiellen Mineralstoffen und Surenelementen (mit Außnahme von Jod) in ihrer natürlichen Eigenschaft.
    Sie wird zur Haar und Hautpflege und findet Verwendung bei allen nässenden ,entzündlichen Hautveränderungen(Wunden) und Hauterkrankungen(Akne,Hautausschlag,Verbrennungen, Verätzungen usw.).
    Außerdem linderte sie Allergien ,stärkt das Immunsytem,ist Stoffwechselregulierend und wird bei Magen-Darmerkrankungen(Durchfall,Gastritis,Sodbrennen,Blähungen,Völlegefühl usw.) angewand weil sie dazu beiträgt die Darmflora wiederherzustellen.
    Wir haben sie auch bei rheumatischen Zuständen und Wirbelsäulenerkrankungen verkauft.
    Heilerde ist Schmerzlindernd,kühlend und besitzt lösende,reinigende,aufsaugende Eigenschaften
     
  11. Doris

    Doris Guest

    Hallo Pe,

    Laut "Papageienkunde" von Werner Lantermann enthält der Lehm hohe Konzentrationen von Kalzium, Magnesium und Natrium. Das Lehmfressen erfüllt demnach einerseits die Aufgabe der Mineralstoffversorgung, andererseits hilft es bei der Beseitigung von Giftstoffen (z.B. Tannine, Strychnine und Quinine). Vor allem viele Nahrungsgeneralisten (die also eine breite Palette an Futtermitteln in unterschiedlichsten Reifegraden fressen), nehmen solche unbekömmlichen bzw. giftigen Substanzen auf. Die "Entgiftung" durch den Lehm begründet sich laut Hans-Jürgen Künne ("Die Ernährung der Papageien und Sittiche") in der unregelmäßigen Oberfläche der winzigen Gesteinspartikelchen. Die Absorptionsfähigkeit soll zusätzlich noch durch einen Austausch von Ionen verstärkt werden.

    Im Großen und Ganzen kann man aber sagen, dass dieses "Phänomen" bei Papageien im Freiland bisher noch kaum erforscht ist. Es gibt etliche kleine Details, die es noch zu klären gibt. Fest steht aber, das sehr viele Früchte von den Vögeln schlicht und einfach nicht genutzt werden könnten, wenn ihnen die Lehmerde nicht zur Verfügung stehen würde. Ist schon eine erstaunliche Anpassung wenn man bedenkt, dass das Vorkommen solcher Lehmerde-Stellen ("Barreiros") in einem Verbreitungsgebiet einer Art nicht gleichmäßig ist. Von daher lässt sich vermuten das solche Vögel, die keinen Zugang zu der Erde haben, bestimmte Futtermittel nicht oder erst ab einem bestimmten Reifungsgrad (wenn also die Giftsotffe - je nach Pflanzenart - bereits abgebaut wurden) fressen können, während Artgenossen in einem anderen Gebiet mit Lehmerde-Vorkommen wiederum eine ganz andere Nahrung auswählen können. Die Nutzung der Lehmerde-Stellen ist also nicht nur von Art zu Art, sondern auch von Population zu Population unterschiedlich. Die Frage ist nur, wie wissen die Vögel, wann sie die Erde fressen müssen und welche Früchte sie meiden sollten, für den Fall das die Lehmerde im betreffenden Verbreitungsgebiet nicht vorkommt? Wird das von den Altvögeln "gelernt" und an die Nachkommenschaft weitergegeben, oder steckt da mehr dahinter? Laut einem Beispiel im "Lexikon der Papageien" ("Einführung in die Biologie der Papageien" von Nigel Collar) haben Papageien - genauer Gelbhaubenkakadus, Allfarbloris und Edelpapageien - auf Neuguinea nach einem Erdrutsch die Erde ähnlich wie die amerikanischen Papageienvögel konsumiert. In diesem Gebiet hat dieses Verhalten aber keinerlei Tradition (dieser Erdrutsch war ja mehr oder weniger "Zufall"), sodass ein Erlernen des Verhaltens von den Altvögeln ausgeschlossen ist.

    Ups, ist jetzt wieder mal etwas länger geworden. ;) Das Thema Nahrungsauswahl und hier besonders diese "Zusatzkost" im Freiland ist aber sehr interessant, vor allem deshalb weil man sich für die Zukunft noch einige neue Erkentnisse erhoffen darf.
     
  12. Khendra

    Khendra Guest

    Hi Ann!
    Hey, ich bin doch kein Lebensmittelchemiker! *g* Hast Glück, daß Biochemie immer mein Lieblingsfach war, andere Medis würden Dich möglicherweise nur ziemlich blöd angucken, außer sie sind noch in der Vorklinik und pauken grad fürs Lipidseminar *g*

    Okay, w3 wußtest Du ja schon: in Leinöl. Alternativ in Fischöl (aber wer ißt denn sowas??) Heißt übrigens Linolensäure auf schlau (falls Du mal Deine Geier beeindrucken willst *g*)

    w6 ist Linolsäure und die hast Du in Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl und Distelöl.

    w9 ist Ölsäure, aber die ist nur einfach ungesättigt und daher ernährungstechnisch nicht ganz so wertvoll, weil der Körper sie auch selbst herstellen kann, also ist sie nicht essentiell. Zumindest beim Menschen! Bei Geiern- keine Ahnung. Olivenöl besteht fast völlig aus Ölsäure.

    w3-Fettsäuren sind übrigens gut als Vorbeugung gegen Herzinfarkt, falls es irgendwen interessiert.

    Die Mischung mußt Du allerdings selbst rausfinden! Aber ich schätze, damit kommst Du allemal billiger weg als mit dem Holländer, das ist ja eine krasse Abzocke! Eigentlich brauchst Du das Zeug ja nichtmal mischen, sondern nur euern Salat mal mit dem einen, mal mit dem andern Öl anmachen, dann kannst Du mich auch gleich mal zum Mitessen einladen *mmmhhh lecker*
    *lol*

    Okay, sonst noch Fragen?? ;-)
     
  13. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    das ist ja heute super interessant. Das Buch von Künne habe ich mir heute zufälligerweise gekauft:D
    Schönen Abend noch
     
  14. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    * ganz gespannt zuhör* :D

    wie sieht heilerde eigfentlich aus ?? wie normale erde???
     
  15. #34 Ann Castro, 7. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    @Khendra:

    Super interessanter Vortrag! Vielen Dank!

    Wahnsinnig gerne darfst Du zum Mittagessen kommen aber Du wohnst ja so ewig weit weg.

    @Sir Lance:
    So ein rötlich braunes Pulver

    @Doris
    Instinkt schent schon eine große Rolle zu spielen. Manchmal gehen sie Wochenlang and das Zeugs nicht dran und ddann schlagen sie sich die Bäuche damit voll.

    Hatte übrigens in irgendeinem Thread so eine Diskussion pro und contry Grit gesehen. Das wird ja auch in Fachkreisen heftigst diskutiert. Meine Devise ist: anbieten wenn sie es wollen, nehmen sie es sich.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  16. Khendra

    Khendra Guest

    Ich denke auch, reinstellen kann man das Zeug ja alles, sie wissen schon, ob sie es fressen sollten oder nicht. Grit haben meine außer im Sand auch noch in einem Schälchen, manchmal benutzen sie es wochenlang nicht. Genauso die Sepiaschale (übrigens: fährt jemand im Sommer ans Meer und kann mir ne neue mitbringen??)

    Ann, falls ich mal bei Dir in der Gegend sein sollte, frag ich nochmal vorsichtig nach einem Mittagessen *g*
     
  17. #36 Merline, 7. Juni 2002
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2002
    Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo,

    ich würde sagen, daß Eichenäste und Knospen in geringen Mengen nicht gefährlich sind, daß jedoch die Früchte (Eicheln) Giftstoffe enthalten. Wobei Eichelhäher das auch nicht bestätigen... ;)

    Viele Grüße,

    Merline
     
  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Merline!

    Enthalten Eicheln nicht aus Blausäure? ich habe irgendwo bei der Suche nach Kirschkernen und Blausäure etwas in der Art gefunden, weiß aber nicht ob, es stimmt.
    Ich kann mir aber vorstellen, d.h. wie die Kernbeißer mit den Kirschkerne Eichelhäher mit den Eichel einen Weg gefunden haben, mit dem eventuellen Gift umzugehen. Aber irgendwie glaube ich nicht, das Eichelhähere sehr viel Eicheln fressen, oder täusche ich mich da? Sind ja eher Allesfresser wie andere Rabenvögel auch.
    (Hu, der Thread nimmt seltsame Formen an, Entschuldigung!)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo Rüdiger,

    doch, Eichelhäher fressen, sobald die Früchte reif sind, fast ausschließlich Eicheln, Bucheckern und dergleichen. Außerdem legen sie sich Wintervorräte aus Eicheln an, indem sie bis zu 5000 (!) Stück vor dem Winter vergraben und verstecken und im Winter sie dann zielsicher wieder ausgraben und fressen.

    Daß Eicheln Blausäre enthalten, ist mir nicht bekannt, nur daß die Gerbstoffe in hoher Dosis gesundheitsschädlich sind.

    http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/eicheln.html

    Viele Grüße,

    Merline
     
  21. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Colpassteine

    Hallo zusammen,
    ich habe soeben eine liebe E Mail erhalten(Danke nochmals), dass man die Colpassteine nicht über das Obst reiben sollte, da das Obst sonst schneller gerinnt. Bevor jemand meinen Fehler nachmacht!!!
    ALSO DIE COLPASSTEINE NICHT ÜBER DAS OBST GEBEN NUR ÜBER DIE kÖRNER.
     
Thema:

Bäume und Gräser

Die Seite wird geladen...

Bäume und Gräser - Ähnliche Themen

  1. Ab wann dürfen puten Gras

    Ab wann dürfen puten Gras: hallo ich wollte mal fragen an welchen alter puten kücken Gras haben dürfen
  2. Baum-voliere Laura Und Kikki

    Baum-voliere Laura Und Kikki: Liebes Forum! Ich habe in kompletter Eigenregie eine Volierd für meine Grauen gebaut, und diese in die Krone meines Nussbaumes gehängt. Bin...
  3. Rosellasittiche

    Rosellasittiche: Hallo :). Ich bin neu hier in dem Forum und stelle mich mal kurz vor, bevor ich meine Fragen zu dem Thema stelle. Ich bin Leonie, 16 Jahre alt...
  4. Großer Soldatenara: Costa Rica wilder erfolgreich aus!

    Großer Soldatenara: Costa Rica wilder erfolgreich aus!: Freunde! Es gibt gute Nachrichten aus Costa Rica. Da wurde ein Nesthäkchen in freier Wildbahn von ausgewilderten Aras geboren. Die Nachricht hat...