Bakterien bzw. Pilzbelastung bei Fertigfutter

Diskutiere Bakterien bzw. Pilzbelastung bei Fertigfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Freunde, Meine Tochter hat das Futter bzw. auch die angeblichen Bio Nüsse usw. testen lassen und da ihre zwei Rostkappen wieder mal...

  1. bluefisch

    bluefisch Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    Meine Tochter hat das Futter bzw. auch die angeblichen Bio Nüsse usw.
    testen lassen und da ihre zwei Rostkappen wieder mal Bakterien und Pilznachweis
    haben, kam heraus, dass diese Dinge belastet sind. Obwohl sie bei sehr guten
    Händlern auch hier im Forum empfohlene einkauft. Die TA hat empfohlen alles
    immer nach Anbruch einzufrieren. Was haltet ihr davon? Ich kaufe beim gleichen
    Shop ein und meine zwei Schwarzohren sind so glaube ich ganz o.k. Voller Panik
    habe ich nun auch alles eingefroren. Ich wechsel das Obst ansonsten zweimal täglich und
    abends immer ein neues Trockenfutter. Was kann ich noch tun? Die Temparaturen sind
    ja auch höllisch, direkt für Bakterien und Pilze geeignet.

    Wäre für jeden Tip dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day bird mates. Das Futter sollte immer....... trocken gelagert werden. Aber Pilze wird es immer mal wieder geben und dazu kann kaum der Futterhändler etwas tun. In meiner Aktiven Zeit der Vogelzucht hatte ich ( immer ) meinem Vogelfutter ( Propionsäure ) dazu gemacht. Hatte mir das (Mono Prop) immer von den großen Vogelschauen mitgebracht. Ich hatte dann auch keine Probleme mehr mit Pilzen im Futter.Aber ich denke das sollte jeder für sich entscheiden. Ich kann nur sagen....... meine Vögel haben keine Schaden genommen von der Propionsäure. Man sollt aber dann auch nicht so viel von der Propionsäure in das Futter mischen und genau nach der Dosierung verfahren, with kind regards ( Gerd)
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    "Bio" bedeutet ja auch nicht, dass es automatisch frei von Bakterien und Sporen ist. Eigentlich stelle ich mir vor, dass genau das Gegenteil der Fall ist? Schließlich dürfen die Pflanzen nicht chemisch behandelt werden.
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 20. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn doch gerade bei Nüssen immer wieder auf Pilzbelastungen hingewiesen wird, warum werden sie denn verfüttert?
    Gibt es keine Ersatzstoffe? Sind die Nüsse daher lebensnotwendig? Werden die Tiere ohne Nüsse krank und sterben?
    Nun, daran glaube ich nicht und die Amazone in der Nachbarschaft hat eben deshalb auch seit 20 jahren keine Nüsse gesehen, ist aber gesund und 38 jahre alt. Es geht also ohne Nüsse und die Vögel werden dann auch nicht krank oder leiden an Stoffwechselstörungen.
    Sicher trifft bei den Nüssen mit "Belastung" auch der Spruch mit Bedeutung in den Vordergrund....."die Meisten werden zu Tode gefüttert".
    Ivan
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    wenn die vogel schon bakterien und pilze schon zum x mal haben da muss man den fehler suchen..
    .

    sind es die nusse...ist ihre qualitat vielleicht nicht gut, oder noch die lagerung...wenn die nusse nach eurer meinung ok sind, dann hast du keine wahl, einfrieren da die vogel schon mit pilzen belastet sind...und wie Ivan schon schrieb reduzieren.

    dann ist da noch das aspekt des immunsystems...pilze und bakterien gibt es uberall nur muss der organismus in guter from sein um sie bekampfen zu konnen.

    Ob das immunsystem ok ist, kann man schon ziemlich im voraus sagen wenn man weiss was der vogel frisst...danach kann man, wenn notig anderungen einfuhren.

    Sind denn die pilze in den nussen die gleichen wie in den vogeln..
     
  7. #6 Alfred Klein, 20. August 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Ich habe noch nie von einem Futter gehört das nicht in irgend einer Form belastet ist. Das gibts einfach nicht, auch nicht von Ricos.
    Wegen der häufigen Erkrankung der zwei Vögel würde ich mal zu sehen daß die entsprechend so gehalten und versorgt werden daß ihr Immunsystem auf Touren kommt. Das scheint ja sehr herunter gefahren zu sein. Ist das in Ordnung dann erkranken die Vögel auch nicht mehr.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. bluefisch

    bluefisch Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure guten Ratschläge

    Also ich werde die Nüsse sowieso reduzieren, dann habe ich das Futter jetzt nach Anbruch
    in einer Tupperschale in der TK Truhe. Ja mit dem Immunsystem leuchtet mir ein. Man muss schon
    darauf auch achten was sie so rundherum fressen. Meinen Schwarzohren gebe ich viel aus unserem
    Grundstück, Vogelbeeren, Hagebutten und sogar ab und an eine Sonnenblume zum aushöhlen.
    Finden sie ganz toll. Sie sind viel draussen und ich hoffe einfach, dass es gut geht. Sind halt einfach
    empfindliche Tierchen. Ich denk das nichts keimfrei ist, auch nicht in der Natur da gibt es genug Bakterien, also müssten sie also auch ihr System
    darauf abgestimmt haben. Luftfeuchte ist o.k. und wenn es sehr trocken ist und meine Ventas das nicht mehr schaffen
    inhalieren sie mit Kochsalzlösung. Was also soll man noch tun.? Ich hopffe dass die Vögel meiner Tochter bald
    wieder o.k. sind.

    Danke wenn Ihr noch Tips habt bitte schreibt sie mir!
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...betacarotene oder vit A sind sehr powerfull immunverstarker... alles was tiefgrun oder orangefarben oder rot ist enthalt es....nur mussen die vogel davon genug fressen.
    kornern mangelt es.
     
Thema:

Bakterien bzw. Pilzbelastung bei Fertigfutter

Die Seite wird geladen...

Bakterien bzw. Pilzbelastung bei Fertigfutter - Ähnliche Themen

  1. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  2. Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte

    Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte: Hi Leute, ich habe zwei Graupapageien im alter von fast 3 Jahren...leider ist der Käfig zur Zeit zu klein.... ich bin auf der Suche nach einer...
  3. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...
  4. Blaustirnamazone leichte Aspergillose u. Bakterien

    Blaustirnamazone leichte Aspergillose u. Bakterien: Hallo, ich bin eine 16 jährige Blaustirnamazone und war vor zwei Tagen bei einem vogelkundigen TA, da ich nicht mehr meine Liedchen gesungen und...
  5. Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied

    Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied: Hallo! Wie unterscheiden sich nochmal die Eier der Mandarin- und der der Brautente? Ich habe eben gelesen, dass eine Mandarinente 9-12...