Bald 16 Jahre alt mache mir Gedanken darüber

Diskutiere Bald 16 Jahre alt mache mir Gedanken darüber im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, melde mich hier auch mal wieder zu Wort ! Meine Coco, Nymphenweibchen wird ja bald 16 Jahre alt und ich mache mir echt schon...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    melde mich hier auch mal wieder zu Wort !

    Meine Coco, Nymphenweibchen wird ja bald 16 Jahre alt und ich mache mir echt schon Gedanken darüber was ist wenn sie einmal nicht mehr ist !

    Sie ist ja schwer gichtkrank mit verkrüppelten Füßchen, macht aber momentan einen munteren Eindruck, gut ich meine man merkt das Alter schon meine ich, sie schläft mehr und auch sonst ist sie nicht mehr an manchen Tagen so fit wie sonst, aber das wechselt oft, da gibt es dann auch Tage wo sie in ihrem Käfig rumflitzt wie so ein junges Hühnchen :zwinker: .

    Sie hat mich halt die ganze Jugendzeit begleitet, ich meine ich habe sie ja schließlich schon seit ich 13 bin, das ist eine lange Zeit wenn man so nachdenkt.

    Was meint ihr so aus Erfahrung die schon ein älteres Tierchen hatten und evt. noch krank, können die auch bis zu 20 Jahre alt werden oder ist das eher unwahrscheinlich wegen der Gicht ?

    Vielleicht komme ich ja irgendwann auch nicht mehr drumrum um sie zu erlösen, aber so lange sie sich noch so verhält denke ich kann man es vertreten sie am Leben zu lassen trotz der Behinderung und der Gicht. Weil lebensfroh ist sie :zustimm: .

    Sorry aber solche Gedanken schwirren mir halt gerade durch den Kopf.

    Liebe Grüße

    Petra

    :~ :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Petra !!!

    Mein ältester Nymphie ist 13 Jahre alt , kerngesund und fit wie ein Turnschuh , nur so nebenbei !!!
    Ich denke , wenn sie krank sind , dann schlafen sie auch mehr , irgendwo müsssen sie die Kraft ja hernehmen !
    Was ich Dir eigentlich schreiben wollte , bei meinen Eltern in der Nachbarschaft lebt ein Nymphie , der laut der Besitzer 27 Jahre alt ist ! Ob das wirklich stimmt , keine Ahnung , die Leute sind auf jedenfall davon überzeugt ?????????????????
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    27 Jahre kann stimmen.
    Ich traf letztens eine (alte) Dame beim TA, deren Nymph nun auch schon im 28 Jahr war. Man sah es dem Kerlchen zwar an, aber er schiien immer noch Lebensmut zu haben, auch wenn er mittlerweile wöchentlich wegen Überwachstums des Schnabels zum nachschleifen musste.
     
  5. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ein guter Teil unseres Nymphenschwarms ist zwischen 15 u. 20 Jahre alt. Es sind vorwiegend Abgabetiere die es sich jetzt bei uns gut gehen lassen. Man sieht zwar den Unterschied zu den ganz jungen Tieren, aber ansonsten sind sie topfit. Die Weibchen legen auch noch Eier, machen sich aber nicht mehr die Mühe die Jungen aufzuziehen - sie legen die Eier einfach zu anderen Gelegen dazu.

    Ich weiß von 2 Nymphen die sind 27 u. 28 Jahre alt und immer noch fit.

    Viele Grüße
    Maja
     
  6. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Petra, ich habe auch 2 Nymphis (fast 14 Jahre) und ich mache mir auch oft mal so meine Gedanken, was ist wenn.... Möchte eigentlich gar nicht drüber nachdenken, denn ich hänge sehr an den Beiden... Meine Beiden waren vor ca. 12 Jahren soooo krank, daß ich sie fast hätte einschläfern lassen. Der TA meinte damals, es sei eine Hirnhautentzündung gewesen. War wirklich ganz ganz übel. Sie haben Schleim gespuckt und sich auf dem Boden gewälzt. Es sah fast so aus, als würden sie Purzelbhäume schlagen (der TA meine, daß wären Krämpfe). Sie waren damals über 2 Wochen beim TA in Behandlung und als ich sie dann mit nach Hause nehmen durfte, waren sie zu schwach zum Fliegen und hatten ganz spitze Bäuche so abgemagert waren die armen Kleinen. Aber: Sie haben es überlebt und das einzige, was an die böse Zeit von damals erinnert ist, daß sie mit dem Köpfchen schütteln, wenn sie angesprochen werden. Deswegen denke ich mir manchmal, daß meine Süßen vielleicht nicht so alt werden, wie andere Nymphis. Sie sind aber munter und fit, obwohl sie schon auch so das ein oder andere Nickerchen machen... Hoffen wir das Beste und daß wir unsere Lieblinge noch gaaaaanz lange haben, gelle!!!!!!
    LG Christine
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    der Nymph meiner Schwiegermama ist sagenhafte 29 Jahre alt geworden. Die letzten beiden Jahre hat man ihm sein Alter sehr angemerkt. Aber er war bis zum Schluss Teil der Familie und hat seine Rituale jeden Tag genossen. (er war leider ein Einzelvogel)
     
  8. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    danke für die Antworten.

    Weiß jemand ob die "Alten" Nymphen krank waren ?

    Weil bei uns Menschen ist es doch auch so kranke Menschen werden ja manchmal auch nicht so alt wie gesunde.

    Wie gesagt noch ist sie bis auf wenige Unpässlichkeiten aufgrund ihrer Gicht noch topfit.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  9. #8 Sittichmama, 18. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Petra,

    ich glaube, mit diesen Gedanken beschäftigen wir uns alle mal.

    Mein ältester Nymph ist mit fast 25 Jahren eingeschlafen. Der Gute war bis zum Schluß nie krank. Ich glaube sogar, dass er heute noch leben würde, aber leider hat er dann doch einen Tumor bekommen.

    Mit dem Alter werden die Nymphen ruhiger und schlafen mehr.

    Aber wenn Deine Nymphendame bis jetzt gut mit ihrer Gicht zurecht kommt, dann kann sie auch ein hohes Alter erreichen.

    Und das sie es bei Dir gut hat, wissen wir ja.

    Übrigens, den von Krabbi erwähnten Nymphen habe ich auch schon mal bei dem TA kennen gelernt und sie machte wirklich fitten Eindruck.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petra,

    auch ich kann verstehen, das Du Dir Gedanken machst, was auf Dich und Deine Coco zukommt!
    Das geht mir auch nicht anders, ist halt schwer ein Tier zu verlieren.
    Mich nimmt das immer total mit, wenn ein geliebter Freud geht :traurig: !

    Aber ich glaube, das Ihr zwei noch ein paar schöne Jahre vor Euch haben könnt :jaaa: .

    Mein erster Nymphensittich wurde 22 Jahre alt, und auch er hatte in den letzten 3 Jahren schon mal seine Auf und Ab`s. Ich glaube er hat sich immer wieder aufgerappelt, weil er eine liebe Nymphenfrau hatte, die ihm immer wieder Lebensmut gegeben hat.

    Genieße die Zeit, die Ihr noch gemeinsam vor Euch habt, das kann wie gesagt noch einige sein.
    Deine Coco und Du haben bestimmt noch viel Zeit zum kuscheln :trost: !

    Auf das alle unsere Nymphi´s laaaaaaaaaaaaaaaaange leben mögen :zwinker: !!
     
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo Petra,

    ja wie alt mein "Nymphen-Opa" Felix wirklich war, weiß ich nicht. Die vorhergehende Besitzerin konnte es mir auch nicht sagen (traurig so etwas).
    Diesen Nymphensittich hatte ich selbst ca. 15 Jahre, bis er vor einiger Zeit starb. Er konnte von Anfang an nicht fliegen und wurde das letzte halbe Jahr zunehmend blind. Der TA konnte es auch nicht verhindern. Der Nymph hatte aber bei mir einen Artgenossen zur Gesellschaft.

    Dein Nymphensittich kann trotz "Gebrechen" noch eine schöne Zeit bei Dir haben.


    Viele Grüße aus Dresden
     
Thema:

Bald 16 Jahre alt mache mir Gedanken darüber