bald Familienzuwachs - noch einige Fragen dazu

Diskutiere bald Familienzuwachs - noch einige Fragen dazu im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hast Du Dich schon eimmal mit dem Thema Abgabevögel beschäftigt?

  1. #21 Le Perruche, 25. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du Dich schon eimmal mit dem Thema Abgabevögel beschäftigt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 SilverPearl, 25. August 2012
    SilverPearl

    SilverPearl Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welzheim
    Ja, bin ich momentan dabei. Ich schätze es wird wohl darauf hinaus laufen, dass wir erst alles komplett herrichten, einrichten etc. und dann schauen, wo Abgabevögel sind die passen könnten. Ich denke, das wäre die beste Lösung.
    So wäre den alten Besitzern geholfen, den Nymphies und uns auch.
     
  4. Chichi

    Chichi Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Es freut mich sehr, dass du nun doch über Abgabevögel nachdenkst!:beifall: Es macht mich nämlich immer sehr traurig, wenn ich sehe, wie viele unerwünschte es gibt.
    Du kannst ja einfach mal die Kleinanzeigen (ebay, etc.) öfters mal durchschauen, vielleicht findest du ein süßes Paar, das dir gefällt, in deiner Nähe. Tiere, die einzeln oder zu zweit schon einige Zeit beim Vorbesitzer gelebt haben und gesund wirken, waren ja sozusagen in Quarantäne und werden auch kaum böse Überraschungen mitbringen.

    Der Tierkauf in der Zoohandlung hat, wie bereits geschrieben, ausschließlich Nachteile. Auch diese Tiere kommen ja von irgendeinem züchter, nur hast du dann keine möglichkeit, dir anzuschauen, wo sie herkommen oder mit dem Züchter zu sprechen. Du weißt also nicht, ob sie aus vernünftiger Haltung kommen, oder aus einer überfüllten Drecksvoliere und von Elterntieren, die eine Brut nach der anderen ohne Pause aufziehen.
    Dazu verursachen der Transport und die Haltungsbedingungen in der zoohandlung (wenig Platz, viele fremde Tiere und Menschen) natürlich eine Menge Stress, der anfällig für Krankheiten macht, und wo viele Vögel verschiedener Herkunft sind, kann natürlich auch vieles eingeschleppt und übertragen werden.

    (Natürlich kann man auch da Glück haben, und auch diese Vögel haben alle ein schönes Leben verdient. Da aber jeder Kauf den Handel nur fördert und Platz für Nachschub macht, sollte man dies besser nicht unterstützen)





    Falls du nach einem anderen Züchter Ausschau hältst, such dir am besten einen mit nur wenigen Zuchtpaaren, der seine Vögel auch ohne Handaufzucht schon etwas an Menschen gewöhnt.
     
  5. #24 Le Perruche, 26. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Nun das ist sehr optmistisch. Auch bei der Aufnahme von Abgabetieren muß man sehr genau hinschauen. Risiken sind bei keiner der verschiedenen Bezugsquellen auszuschließen. Sei es Zoofachhandel, Züchter oder Abgabe von Privatpersonen. Und auch die Vorstellung bei einem vk TA zum Eingangscheck, sollte bei jeder Aufnahme von Vögeln selbstverständlich sein. Denn ob Tiere, die gesund wirken, es auch wirklich sind, läßt sich nur bei einer Untersuchung feststellen.
     
  6. #25 SilverPearl, 26. August 2012
    SilverPearl

    SilverPearl Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welzheim
    Da habt ihr wohl recht. Habe auch schon in der Datenbank einen VK Tierarzt hier in der Umgebung gefunden.

    Männe hat sogar schon angefangen Freisitze mit Klettermöglichkeiten usw. zu bauen. *g*
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Chichi

    Chichi Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ich schrieb ja auch nicht von einer Garantie auf gesunde Vögel, aber die Wahrscheinklichkeit, dass in einem gesund wirkenden Vogel, der schon Monate oder Jahre mit keiner Infektionsquelle in Berührung gekommen ist, gefährliche Mikroorganismen schlummern, ist doch wesentlich geringer als dass Jungvogel unbekannter Herkunft (Zoohandlung) vielleicht gerade etwas ausbrütet, auch wenn er noch ganz fidel erscheint.
     
  9. #27 Sittichfreund, 26. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wo liegt der Unterschied zwischen "Deiner" Züchterin und einem "Hobbyzüchter"? Sie wird die Züchterei doch sicherlich auch als Hobby betreiben, oder kann die davon leben?

    Wie lange die Vögel im Zoogeschäft auf "Lager" liegen, kannst Du doch leicht nachprüfen, indem Du bis zum endgültigen Kauf öfters dort vorbei schaust und die Lager - ähm Käfige - kontrollierst.

    Einige meiner Vögel sind "Fundvögel", wurden mir zugetragen, weil ich ja eh schon Vögel hatte und der Besitzer sich nicht finden ließ. Andere habe ich direkt vom Züchter. Keiner war handzahm und nur einer ist es geworden. Bei dem kann es aber auch sein, daß er das auch schon vorher war, und sich nach einer Eingewöhnungszeit von etwa zwei Jahren dann traute bei mir auf der Schulter zu landen. Vielleicht war es aber auch Zufall. Dann ging es aber schnell voran.

    Alle meine Vögel lassen sich aber problemlos käschern oder gar mit der Hand greifen. Beides tu ich aber auch fast regelmäßig, um sie daran zu gewöhnen.
     
Thema:

bald Familienzuwachs - noch einige Fragen dazu