bald geht los, wir kriegen nen vogel.

Diskutiere bald geht los, wir kriegen nen vogel. im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi, Mein Mann und ich wünschen uns beide schon lange, das Vögel bei uns einziehen. Schlau gemacht haben wir uns gründlich, sind eigentlich gut...

  1. Tic

    Tic Guest

    Hi,

    Mein Mann und ich wünschen uns beide schon lange, das Vögel bei uns einziehen. Schlau gemacht haben wir uns gründlich, sind eigentlich gut vorinformiert - jetzt kommt der nächste Schritt.
    Wir leben im Norden, im Lauenburgischen, und suchen einen Halter in unserer Region, der uns den riesigen Gefallen tun würde, das wir mal "live" zum Vögel kennenlernen kommen dürften - mit Nachdruck bei einem Halter und nicht bei einem Züchter, einfach weil wir hoffen dort "neutralere" Informationen und Eindrücke zu sammeln.

    Ein weiterer Grund für unsere Anmeldung in diesem Forum:
    Wenn alle Vorbereitungen erledigt sind und unsere Vögel einziehen, wenn es also richtig ernst wird, dann möchten wir wenn es irgend möglich ist ein Pärchen aus dem Tierschutz haben - vieleicht finden sich ja hier Kontakte, die helfen, "unsere" Vögel zu finden.

    Zwei sollten es selbstverständlich werden, nicht mehr aber auf keinen Fall weniger, und wir sind Anfänger.
    Bis zum endgültigen Einzug werden auch noch einige Wochen/Monate vergehen. Wir sind nicht auf eine Gattung fest eingeschossen, aber "große" wünschen wir uns, also Aras, Amazonen, Graue, Kakadus(...)

    jetzt sind wir gespannt, ob wir in diesem Forum richtig sind und hoffen, das unser zugegeben etwas merkwürdiger Eintrag verstanden wird :zwinker:

    achja: wir sind keinesfalls beratungsresistent, und die "sache mit dem vogel" ist und wichtig, aber nicht eilig, und lebenseinstellung, keine marotte.
    Tic
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Schade das ihr so weit weg wohnt.

    Hätte Euch das "Live-Konzert" aller Arten gerne zukommen lassen.

    Mit dem Zusatz der Vorteile, aber auch der Nachteile mancher Arten in ihrer Haltung und was im Laufe der Zeit für Probleme, auch in Paarhaltung, auftreten können.

    Zum Beispiel wenn die Vögel in die Geschlechtsreife kommen.
     
  4. Tic

    Tic Guest

    hi pico!

    ist möglich, das wir zu dir mit eben diesem anliegen vor einigen wochen schon mal kontakt aufgenommen hatten?
    durch einen richtig fiesen copi-crash hatten wir alle addys verloren - deine haben wir jetzt ja wieder - und die strecke scheut uns nicht, denn wir suchen vögel fürs leben.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    öhm......jetzt fragst Du mich was.....:~ :idee:

    Weiß nicht unter welchem Namen und welcher e-mail Addi ihr mich angeschrieben habt.:?

    Könnte aber durchaus sein.:+klugsche

    Egal........wenn Euch der Weg nicht zu weit ist, seid ihr herzlich eingeladen.:zwinker:
     
  6. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Tic,

    ich finde es gut, dass Ihr Euch vorher die Geräuschkulisse anhören möchtet, bevor Ihr Euch ein Päarchen zulegt.
    Ich habe zwei Amazonen und würde Euch gerne einladen zum Konzert der Grünen, aber ich befürchte, dass auch ich zu weit weg wohne! Ich wohne nämlich in Heilbronn/BBBaden Württemberg! Aber poste doch Dein Anliegen mal im Amazonenforum! Dort findet sich bestimmt jemand, der Dir gerne zeigt, wie laut Amazonen werden können!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  7. Tic

    Tic Guest

    8) ooooch, so ganz romantische vorstellungen darüber, wie leise geier so sind, und was sie alles kaputt spielen haben wir garnicht 8)

    ich hoff, jetzt tret ich hier keinem züchter auf den schlips aber - uns gehts vor allem auch darum, nochmal (das forum hier gibt ja schon einen tollen überblick) die wirklich relevanten informationen zu fütterung und handling zu hören.
    einige züchterbesuche ergaben abendtuerliches - könnt ihr euch vermutlich vorstellen...


    wir haben grad mit begeisterung entdeckt, das sich clickern auch für vögel durchgesetzt hat und damit gute erfolge erzielt werden. das kennen wir von unseren anderen mitbewohnern.
     
  8. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Was habt ihr denn noch für andere Mitbewohner?:idee: *neugierig*:D
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Tic,

    herzlich willkommen hier bei uns :bier:

    das du dich erst erkundigen willst bevor du dir gefiederte freunde fuers leben holen willst finde ich echt toll.
    es ist wirklich schade das ihr so weit weg seit ..also kann ich dir nur von meiner erfahrung schreiben.
    auch auf die gefahr hin von den hauben liebhabern gekoepft zu werden, ist meine meinung...lieber noch 2 aras als 2 nympfen.
    die grossen haben mal ihre 5 minuten und dann ist wieder angenehmes geplapper oder gepfeiffe an der tages ordnung, aber die kleinen sind den ganzen tag am rufen , pfeiffen oder motzen.
    was nicht heissen soll das ich meine 4 kleinen nicht liebe, ich will dir nur damit sagen das ein jeder eine andere einstellung zum geraeusch- pegel hat.
    genauso kommt es auf das einzelne tier an und auf die erziehung, wie ich lese hast du clicker erfahrung und das kann dir im bezug auf die papas auch sehr helfen.
     
  10. Tic

    Tic Guest

    jaaaaaaah, also...

    die hiesige bevölkerung ist genau einer der gründe, warum uns speziell die "großen" interessieren...

    da wären nämlich:
    ponies, vier hunde, fünf katzen, vier kaninchen, zwei frettchen

    unsere hunde und katzen dulden zwergkaninchen neben sich auf dem sofa.

    weil unsere große gruppe sich aber abgesehen von den huftieren frei im ganzen haus ausbreitet - denken wir halt, das "große" am besten zu uns passen würden.
    (jäger und beute verbleiben nicht unbeaufsichtigt in einem zimmer - harmonieren aber in jeder konstelation sehr gut)

    Edelpapageien haben wir uns letzte Woche auch angesehen - wir sind wirklich nicht auf eine Art eingeschossen - und unser Haus ist mit 90qm wirklich nicht riesig - deswegen werden wir uns in den anderen forenrubriken auch noch schlau machen, was erfahrungen mit kleineren arten und anderen haustieren betrifft. Je klein desto Freiflug - also platzmäßig - klar.

    weil wir der zucht gegenüber sehr ambivalent eingestellt sind, und weil wir nicht partout küken haben müssen werden wir auch das vermittlungsforum hier verfolgen - allerdings - es sei denn jemand rät uns überzeugend zum gegenteil - nur wenn ein harmonierendes paar ein zu hause sucht.
    gibt es eine möglichkeit gezielt über das forum privathalter und liebhaber ausfindig zu machen, die nicht "kommerzialisiert" vermehren, und deren küken keine wahre sind, ausfindig zu machen?
    es geht dabei NICHT um den anschaffungspreis der vögel - freunde kann man nicht kaufen und wir haben zeit, um zur not auch etwas anzusparen.
    ich frage so unmständlich danach, weil wir uns natürlich schon gedanken machen, woher wir unsere vögel bekommen werden - weil zooladen auf keinan fall in frage kommt und der besuch so mancher zuchtstätte ein ausreichend ungutes gefühl im magen vermittelt, das wir es nichtmal fertig bringen um der rettung eines oder zweier tiere wegen diese mißstände auch noch finanziell zu unterstützen...

    gefallen tuts uns übrigens hier bei euch :-)
     
  11. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Tic,

    ich finde es prima, dass ihr euch vor der Anschaffung von Papageien darüber informiert welche Art am besten zu euch paßt.

    Hunde (wenn sie gut erzogen sind), Katzen (unsere Erfahrung) und Kaninchen sind wohl kein Problem beim Zusammenleben mit Papageien.

    Bedenken hätte ich ehrlich gesagt beim Frettchen. Sie sind doch wohl Raubtiere, oder? Ich hatte noch nie welche, habe mich aber mal für sie interessiert. Damals bekam ich von versch. Verkäufern gesagt, nicht zusammen mit Vögeln zu halten:traurig:

    Vielleicht weißt du das aber besser, erzähle doch mal wie du dir das Zusammenleben gedacht hast:) ?

    Viele Grüße
    Sabine
     
  12. Tic

    Tic Guest

    yep, frettchen sind raubtiere (wie auch hund und katze)
    es sind wie katzen solitärjäger - kleinbeutegreifer.

    wir glauben, das es trotzdem mit geiern funktionieren kann.

    -frettchen sind wehrhaft und gute jäger, das stimmt - sie sind aber recht klein, und ihre fähigkeit zum klettern und springen ist nicht besonders

    -unsere sind mit den kaninchen (ebenfalls tiere, deren bewegungsmuster ganz klar sagt "beute") aufgewachsen

    -frettchen haben nicht sehr viel kondition, sie haben ihre fünf minuten, und dann kehrt wieder ruhe ein.


    letztlich und am wichtigsten:
    wir beerdigen unsere tiere. jedes.
    klingt furchtbar...? ist uns aber ein wichtiger grundsatz, denn bisher mussten wir noch niemanden "weg-geben" und hoffen sehr, das es auch so bleibt.
    wenn sich nach vorsichtigem herantasten heraus stellt, das geier und frettchen zusammen nicht klappt, müssen wir eben getrennte lebensräume für beide parteien schaffen. frettchen sind zwar sehr sozial, ihre wildform ist aber kein gruppentier, und sie benötigen uns menschen nicht den ganzen tag um sich herum.

    gerade machen wir uns über volierenbau schlau - wir richten nämlich eine lösung ein, die den gefiederten selbstständiges befinden über den aufenthalt drinnen oder draußen gewähren soll.
    ob die wohl mit einer katzenklappe (oben in baumhöhe angebracht zum beispiel) zurecht kämen?

    ich hoffe, ich bin mit meinen anfängerfragen in dieser rubrik auch richtig, weil vieles was wir wissen wollen zur zeit noch nicht sehr artspezifisch - aber schon papageien und groß-sittich spezifisch sein wird.
     
  13. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Tic

    bei fretchen ist die gefahr nicht zu unterschätzen, sie jagen zum teil nachts da schlafen die vögel und sind leichte beute.
    als ausflugsloch ist eine katzenklappe schon geeignet, diese muss sich dann nach der grösse deiner geier richten. öffnen musst du sie allerdings selber und abends wieder schliessen, denn das machen die meisten vögel nicht. man könnte es ihnen eventuel antrainieren, aber bei abgabetieren auch immer so eine sache. die meisten abgabetiere haben irgendeine macke, meistens ist das der abgabegrund.
    es gibt leute, die sagen sie wollen nur tiere aus dem tierschutz aufnehmen und glauben so billig an solche zu gelangen ( will euch das hier jetzt nicht unterstellen, dann würde ich euch nicht antworten ). wer solche tiere aufnimmt, übernimmt eine besonders hohe verantwortung. viele sind in einem körperlich und oder psüchich schlechten zustand und bedürfen oft kostspieligen ta - besuchen. damit ist dann die so günstige " anschaffung " gar keine mehr und sie wandern weiter.
    das ihr euch informiert ist klasse und wenn ihr aus einem th oder anderswo einen abgabevogel übernehmt, erkundigt euch genau weshalb er abgegeben wird und überlegt ob ihr der herausvorderung gewachsen seit.
    ihr könntet euch bei mir aras , ammazonen und graue in natura ansehen und höhren, währen aber ca 500 km fahrt ( einfache strecke ).
     
  14. Tic

    Tic Guest

    hi ararudi, danke für deine hinweise.

    schau:


    so ganz blauäugig sind wir zu unserem und der geier glück nicht.

    gut, das du es ansprichst anyway - das bestätigt unseren positiven eindruck von diesem forum.

    das hier wir jetzt etwas off toppic... #ot

    aber weil das forum hier das bieher beste vogelforum ist das wir gefunden haben, ist uns wichtig, das wir glaubwürdig sind...

    deswegen:
    sicher wirken wir auf den ersten blick schon mal etwas merkwürdig, weil wir relativ viele und relativ unterschiedliche Tiere haben...
    das ist aber kein sammeltic, und kein kinderersatz, sondern die waren früher mein job. den job hab ich zugunsten meiner ehe aufgegeben, und meinen bestand behalten.
    unsere tiere sind jetzt "nur noch" hobby, und sie sind alle gezielt aus dem tierschutz, das ist für uns ein bestandteil dieses hobbies.
    sie alle haben macken und marotten, wegen denen sie second-hand kandidaten wurden.
    klar freut uns sehr, wenn unsere vögel zur abwechslung mal kern gesund und unproblematisch wären, aber wir stellen uns auch der herausforderung (und wissen jetzt ja auch, wo sich beratung findet) sollte es anders kommen.

    so. und jetzt nochmal zu den freggles #ont
    die - schlafen nachts in einem stall, weil sie während ihres freiganges wenn sie nicht in ihrer außenanlage toben der aufsicht genau so bedürfen, wie die gefiederten bösewichter...:D
     
  15. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland

    Huch, jetzt hast du mich aber echt zuerst erschreckt beim lesen :D

    Wenn du dir im voraus einen Plan zurechtlegst, was ist wenn das direkte Zusammenleben nicht funktioniert kann man den Versuch sicher starten.

    Dann braucht im Notfall auch keines der Tiere zu weichen:zustimm:

    Anstatt eine Katzenklappe die etwas "Schnabelempfindlich" ist kann man auch einen Schieber wie für Hühner nehmen. Gibts evtl. fertig zu kaufen. Der Pförtner bist dann allerdings du:zwinker:

    Viele Grüße
    Sabine
     
  16. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Sowas gibts sogar mit "elektrischem Pförtner" mit Zeitschaltuhr :D
    Ist zwar etwas teuer, aber wäre für mich in Zukunft mal eine Alternative.
    Nicht wegen des automatischen Schliessens, sondern wegen des automatischen Öffnens: ich muss um 5.30 Uhr morgens schon aus dem Haus, und da kanns dann schon mal gleich lauter werden in der Außenvoliere. Wenn das Dings aber erst gegen 8 Uhr öffnet, dann wärs sicher angenehmer für die Nachbarn - dacht ich mir ;) Mal schaun.....

    LG
    Alpha
     
  17. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tic,

    wir würden Euch gerne in unseren "Vogelzoo" einladen. Wir haben Aras, Graue, Loris und Rosenköpfchen - teils aus dem Tierschutz, teils vom Züchter. Wir sind im Harz - also nicht ganz so weit weg.

    Wenn Ihr Interesse habt, dann schicke mir eine pn.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  18. Tic

    Tic Guest

    hi leuschi!

    super, wow, danke!

    pn ist unterwegs!

    PS: wir sind harmlos, und kuchen kann ich auch ganz anständigen backen :zwinker:
     
  19. #18 Werner Fauss, 27. Februar 2006
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Tic,
    falls Dir die Pfalz nicht zu weit ist, kannst Du uns gerne besuchen. Adresse und Telefonnummer findest Du auf unserer HP unter www.Papageienhof-Jettenbach.de. Kannst Dich ja mal melden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tic,

    Das ist großartig. Wir sind nämlich Fans von selbstgebackenem Kuchen. Allerdings bin ich im Backen eine Niete! Aber Kaffee oder Tee bekomme ich ganz anständig hin.

    Wegen der Termine melde ich mich noch.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  22. #20 Isabel_Emanuel, 2. März 2006
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Tic,

    noch mal , auf die Frettchen zurückzukommen, wir hatten auch mal zwei hier.

    Leider ging es mit einem der beiden überhaupt nicht gut. Und die Grösse meines Grauen hat ihn leider auch nicht abgeschreck. Den anderen haben die Geier überhaupt nicht interessiertallerdings haben unsere Geier durchgedreht. Ich wiess nicht ob es an dem Geruch lag, dass sie instinktiv angst hatten (an einen hund haben sie sich nach 1std gewöhnt), an das Frettchen selbst nach zwei wochen nicht. Ich denke diese Quierlige art hat sie erschreckt. und dass frettchen doch klettern können (zumindest ab und an)

    Es kommt echt auf die Tiere an. Vielleicht solltet ihr die Voliere nicht bis zum Boden bauen oder unten etwas hinmachen (Holz von aussen), an dem Frettchen nicht hochklettern können- unseres konnte am Gitter hoch, was die Geier nicht grad erfreut hat. Ich weiss ja nicht ob sie sich bei euch oft im gleichen raum aufhalten.

    bei uns hätte es fast tote gegeben, so hart ich es auch sagen muss:

    Wir haben mit einem Frett gespielt und in dem moment kam auch ein geier geflogen. das frett wolllte hinbeissen und ich habe die hand dazwischen. sie hat böse geblutet- das wäre ins auge gegangen.

    die freggls waren nur zur pflege, aber seit dem moment nicht mehr im Geierzimmer.

    Ich will dir keine angst machen, doch freggls sind unberechenbar. und es ist eine gefahr.
    vielleicht hast du ja die möglichkeit sie eventuell räumlich zu trennen......

    Liebe Grüße Isa
     
Thema:

bald geht los, wir kriegen nen vogel.