Barni, Lisa und ihr neues zu Hause

Diskutiere Barni, Lisa und ihr neues zu Hause im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; .... ersteinmal ganz lieben Dank für Euren Zuspruch. Mit Lisa und Oskar funktioniert es soweit ganz gut. Oskar kannte ja bislang nur Menschen in...

  1. #181 fneum001, 12. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2011
    fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    .... ersteinmal ganz lieben Dank für Euren Zuspruch.

    Mit Lisa und Oskar funktioniert es soweit ganz gut. Oskar kannte ja bislang nur Menschen in seiner Nähe, jedoch keine weiteren Vögel, so dass er es sich zur Lebensaufgabe macht, seinen Futternapf - koste es was wolle - ständig zu bewachen und zu verteidigen. Das ist soweit natürlich kein Problem, denn Lisa hat einen eigenen an einer anderen Stelle bekommen.

    Lisa ist absolut lieb und hält sich gerne so nah wie möglich bei Oskar auf - er weiß es leider noch nicht so recht zu schätzen. Wir sind einerseits sehr neugierig, wie sich die Situation eventuell verändert, wenn unser Barni wieder mit von der Partie ist, andererseits aber auch etwas verängstigt.

    Wir hoffen, dass die Temperaturen in den nächsten Wochen noch nicht zu stark fallen, damit Barni noch in der Außenvoliere verbleiben kann - zumindest, bis Oskar sich gesundheitlich erholt hat.

    Unser Ziel ist es, den Oskar wieder flugfähig zu bekommen, so dass er mit den Anderen im Frühjahr die Außenvolliere erstürmen kann.

    @Manni - das Vogelzimmer ist jetzt ca. 3 Jahre alt. Noch nichts kaputt - und so gut gebaut, dass die Reinigung täglich nicht mehr als 10 bis 20 Minuten mit wischen in Anspruch nimmt. Volliere putzen dauert länger und ist anstrengender.

    Im Vogelzimmer unterstützen uns die Geier bei der Reinigung. Sobald Oskar sieht, dass ich mit der Katzenschaufel den Sand reinige, tobt er sich im Trinknapf aus - eine super feuchte Angelegenheit - grins! - danach trägt er dann vor dem Staubsauger die zerschredderten Holz-Klötzer hin- und her, und Lisa sitzt dabei auf meiner Schulter und putzt sich und mein Ohr, mein Hals und alles andere, was sie so zu fassen bekommt. Nach spätestens 20 Minuten sind wir dann alle "klinisch rein" - soviel zur Sauberkeit des Vogelzimmers :zwinker:

    Gruß Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 fneum001, 20. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2011
    fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Barni ist nun auch wieder zurück

    ....... mal wieder was Neues aus der Berliner Geier-WG.....

    Am 07.12.2011 war es nun soweit, wir holten Barni aus der Außenvoliere, um ihn ins Vogelzimmer mit Lisa und Oskar zusammen zu setzen. In der Außenvoli hatte er 2 Graupis neben sich, die er ständig attackierte. Er lauerte schon immer am Volierendraht und wartete, dass sich einer der beiden Grauen zum Gitter bewegte. Er reagierte recht aggressiv und wir mussten schon befürchten, dass im Vogelzimmer Plan - B herhalten muss.

    Zum 7.12. konnte Oskar bereits wieder fliegen - vom Boden bis hoch zum Brut/Schlafkasten, mal ein bis zwei Runden durch das Vogelzimmer waren nun kein Problem mehr für ihn. Zwischenzeitlich wurde er auch von Frau Wedel gechipt. Auch Lisa haben wir gleich mit chipen und den Ring entfernen lassen.

    Als wir nun mit Barni zu Hause ankamen, stellten wir die Transportbox ersteinmal für 20 Minuten ins Vogelzimmer -aber außerhalb des Volierenbereiches. Nun konnten sich alle Geier ersteinmal beschnuppern. Wir verließen das Zimmer und beobachteten alle über die Cam. Oskar kletterte ersteinmal das Gitter runter und äugte in die Transportbox. Barni schaute auch auf Oskar und das alles recht relaxt - er und Oskar hatten große Pupillen, soweit wir das über die Cam einschätzen konnten.

    Nach ca. 30 Minuten kam nun der Moment, dass wir Barni ins Vogelzimmer ließen. Zuvor hatten wir auch für ihn einen eigenen Fressnapf montiert. Ich nahm ihn aus der Transportbox und ging mit ihm in die Voliere. Er zeigte anfangs keine aggressiven Verhaltensanzeichen - erst nach ein paar Minuten schaute er in Richtung Oskar. Barnis Pupillen wurden im schnellen Wechsel klein und groß, er war also sichtlich aufgeregt. Ich versuchte ihn abzulenken mit eine Walnuss - klappte auch ganz gut (da sind alle meine Geier gleich - fürne Walnuss verkoofen se ihre Großmutter :zwinker: ) Barni suchte sich einen Platz bei Lisa auf dem Deckenspielplatz vor dem Fenster. Oskar und Barni schauten immer wieder zueinander, ohne jedoch aggressiv zu werden.

    Zwischenzeitlich ist es eine komplett entspannte Situation innerhalb dieser 3ér -WG. Die einzigen Probleme die auftreten, haben wir, wenn wir das Vogelzimmer täglich reinigen. Auf jeder Schulter sitzt ein Grüner und am Boden versucht Oskar in einen Zeh zu zwicken - macht übrigens höllisch aua :schimpf: . Jetzt geht es nur noch mit geschlossenem Schuhwerk dort rein.

    Wir sind echt zufrieden, dass wir Oskar nicht extra unterbringen mussten, denn Flugmöglichkeiten dieser Art hat er nur in diesem Zimmer und er nutzt sie auch ausgiebig.

    Gruß Frank
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Frank,

    freut mich, dass ihr Oskar zu den andern setzen konntet und bisher alles gut klappt :freude:.

    Ich drück dir die Daumen, dass es so bleibt und würde mich über ein paar neuen Schnappschüsse sehr freuen, wenn du mal Zeit dafür bekommst :zwinker:..
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Frank,

    das ist echt toll, dass das Dreiergespann funktioniert. Ich drücke euch weiterhin die Daumen, dass alles nach Plan A verlaufen wird und die Kongos sich bestens vertragen werden.
     
  6. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Klasse!

    ...hört sich gut an!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
Thema: Barni, Lisa und ihr neues zu Hause
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienspielzeug selber basteln

    ,
  2. papageienspielzeug selber machen

Die Seite wird geladen...

Barni, Lisa und ihr neues zu Hause - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...