Bastelkleber

Diskutiere Bastelkleber im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bastle mit Papier, und würd gern wissen, ob Bastelkleber giftige Dämpfe enthält, der den Wellis schaden könnte, so wie Teflon zum...

  1. #1 Miss Daisy, 15.11.2010
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo, ich bastle mit Papier, und würd gern wissen, ob Bastelkleber giftige Dämpfe enthält, der den Wellis schaden könnte, so wie Teflon zum Beispiel.
    Danke schon mal für alle Antworten!
     
  2. #2 Rosalie, 15.11.2010
    Rosalie

    Rosalie Guest

    der weiße , der dann durchsichtig wird ?? Schadet nichts , wenn sie nicht dran knabbern oder lecken . Sei aber mit anderem Kleber vorsichtig da sie Lösungsmittel enthalten und hochgiftige Dämpfe frei werden . LG Anja
     
  3. #3 Blindfisch, 15.11.2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Auf dem Klebestift (oder auf der Tube) müßte ja draufstehen, was enthalten ist. Dann könnte man nach diesen Sachen im Internet suchen und hoffen, daß man Informationen über die Giftigkeit bekommt. Dan könnte man ...
    Man könnte aber auch von vornherein am aller aller einfachsten zum Kleben prinzipiell in einen anderen, gut zu lüftenden Raum gehe ... So mache ich das.

    :0-
     
  4. #4 Miss Daisy, 15.11.2010
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Ja Rosalie,genau den meine ich! Da ist kein Lösungsmittel drin.Danke schön!
     
  5. #5 Brätt Pitt, 15.11.2010
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    hier noch einen ernstgemeinten Tipp - paar Gummibärchen (5 pro EL Wasser) in warmen Wasser (40°C) auflösen.
    Kann man wunderbar mit dem Pinsel verstreichen; klebt meist besser wie handelsüblicher Kleber, ist garantiert ungiftig, wellt das Papier nicht und Reste können problemlos entsorgt werden.
    Nachteil ist, dass man ihn nicht aufheben kann.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  6. #6 Stephanie, 16.11.2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.539
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Selber machen!

    Hallo Miss Daisy,
    Tipp zum Basteln:
    "Bärchenkleber":
    Gummibärchen über dem Wasserbad auflösen in wenig Wasser, die Masse heiß in kleine Plastikflaschen abfüllen und bei Bedarf vorher wieder aufwärmen (Wasserbad; Kleber in der Platikflasche).
    Alte Nagellackdöschen, sauber ausgewaschen, eigenen sich dafür gut - der Pinsel ist gleich mit dabei.

    Wir haben das mal in einem Unikurs getestet zusammen mit anderen Arten von Klebstoffen, die selbst hergestellt waren.
    Der Bächenkleber konnte am meisten Gewicht aushalten, es waren auf jeden Fall mehr als 2 Kilo, wie viel - 3, 4 oder 5 - weiß ich nicht mehr.
    Wenn der Kleber erwärmt wurde, bleibt er einige Zeit flüssig und kann dann mit dem Pinsel aufgetragen werden; Dämpfe entstehen dabei keine, nur fressen sollten die Vögel das natürlich nicht.
    Übrigens:
    Gekaufte Klebstoffe MIT Lösungsmittel haben bedeutend früher, bei weit unter einem kg aufgegeben.

    Ist auch super für Kindergeburtstage nicht mehr ganz so junger Kinder (Grundschulalter): Eigenen Klebstoff herstellen.;)
    Jeder kann sich dann unter den Gummibärchen seine Lieblingsfarbe aussuchen und hat so auch etwas Individuelles.
     
Thema: Bastelkleber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bastelkleber Gummibärchen

    ,
  2. bastelkleber dämpfe