Bau Außenvoliere mit Schutzhaus

Diskutiere Bau Außenvoliere mit Schutzhaus im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, ich möchte meinem Mann gerne Außenvoliere mit Schutzhaus planen und die Bewohner nach Fertigstellung schenken. Nun ist...

  1. #1 Yvonne_213, 09.03.2020
    Yvonne_213

    Yvonne_213 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    ich möchte meinem Mann gerne Außenvoliere mit Schutzhaus planen und die Bewohner nach Fertigstellung schenken.

    Nun ist mein Mann der Handwerker, weshalb ich hier auf etwas Hilfe und Tipps hoffe.

    Unser Garten reicht Richtung Süden, an der Ostseite befindet sich ein Zaun mit Sichtschutz, vor dem Holzunterstand (da steht jetzt die Bank) möchte ich gerne die Anlage bauen. Dabei sollte das Schutzhaus auf der Seite des Holzunterstandes sein und zur Terrasse hin die Voliere.

    Als Untergrund möchte ich Waschbetonplatten nehmen mit Kaninchendraht darunter gegen Eindringlinge.
    Größe der Voliere: 6x2x2m plus 2x2m Schutzhaus.
    Darin sollten 2 Pärchen leben, über die Art bin ich mir noch nicht schlüssig. Richtung Rosellas denke ich.

    Das Schutzhaus möchte ich aus Sandwichpaneele (40mm) bauen. Eine Tür, ein Fenster (100x50cm etwa?) Richtung Westseite und Einflugklappe (40x40cm?) habe ich mir vorgestellt.

    Die Voliere möchte ich aus Holz mit Volierendraht (punktverschweißt) bauen, auch hier sollte sich eine Tür befinden mit Schleuse. Die Wand der Voliere RIchtung Osten würde ich gerne mit Plexiglas o.ä. abdecken. Das Dach der Voliere auch mit einem Klarsichtdach versehen bis auf 1/3, damit auch mal Regen rein kommen kann.

    Soweit die Gedanken, ich habe hierzu ein paar Fragen:

    1) Gibt es hierzu grundsätzliche Verbesserungsvorschläge?
    2) Kann mir jemand eine Bauanleitung für ein solches Schutzhaus zur Verfügung stellen?
    3) Ist der Standort im Garten ok?
    4) Welche Art eignet sich gut für die ganzjährige Volierenhaltung? Wäre schön, wenn die Vögel möglichst zahm werden. Ich würde gerne zwei verschiedene Arten kaufen. Gut wäre auch, wenn das Schutzhaus nicht zusätzlich beheizt werden müsste. Wir leben am Niederrhein mit relativ mildem Klima. Reicht ein solches Haus in der Regel aus um >5 Grad zu gewährleisten? Ansonsten würde ich Rotlichtlampen bereitstellen.
    5) Brauche ich zusätzliche Beleuchtung im Schutzhaus?
    6) Wo beschaffe ich die Sandwichpaneele und den Volierendraht am besten?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,
    Yvonne Den Anhang IMG_20200309_133353.jpg betrachten Den Anhang IMG_20200309_133536.jpg betrachten
     
  2. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    272
    Hi, meine Antworten dazu

    Dementsprechend ist die Voliere nach Westen und Norden offen. Hier solltest du bei einer Überdachung, die zu empfehlen ist, auf einen Dachüberstand achten, damit es nicht reinregnet.

    Waschbeton würde ich nicht empfehlen, da der nicht gut sauber zu halten ist. Möglichst glatte Betonplatten würde ich vorziehen. Kaninchendraht ist eine Option. Bei der Verdrahtung der Voliere würde ich auf jeden Fall doppelt verdrahten und zusätzlich noch einen elektrischen. Weidezaun anbringen, damit Katzen und andere ungebetene Besucher von der Voliere abgehalten werden

     
    Yvonne_213 gefällt das.
  3. #3 sittichmac, 09.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    coller plan und schöne größe.
    allerdings solltet ihr vorher über die vögel nachdenken. denn was in richtung rosella wird schwierig. denn die kann man nur paarweise halten und mit einer holzvoliere werdet ihr nicht glücklich.

    für australier kommt in der aussenvoliere naturboden besser und im innenraum ist eine geflieste betonplatte das beste. die sandwichpanele sind perfekt.
    heute würde ich keine voliere mehr nach süden ausrichten sondern eher in richtung norden. so das die sommersonne nicht ins schutzhaus knallt und dieses für die tiere als kühles örtchen dient. denn auch wenn wir hier ein relativ mildes klima haben knallt die sonne über sommer immer stärker.
    die voliere sollte besser so stehen das die vögel nicht im direkten wind sitzen.

    wenn ihr bei den australischen sittichen bleibt ist keine heizung nötwendig die vertragen unser klima recht gut. wobei zu bedenken gäbe das großsittiche ebend nur paarweise haltbar sind und plattis nicht wirklich zahm werden. wenn es mehrere vögel werden sollen würde ich zu wellis oder nymphen raten aber wenn es was großes werden soll das auch zahm wird und sich mit dem haltern beschäftigt würde ich vielleicht zu königen raten. da reicht eure volieregröße bequem für ein paar und ihr werdet viel spass mit den haben.
     
    Yvonne_213 gefällt das.
  4. #4 krummschnabel, 09.03.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Yvonne,
    Ein wenig reinregnen darf es gerne - zumindest wenn an der Stelle auf Dauer nichts dabei kaputt gehen kann. Die meisten Vögel lieben es, im Regen zu duschen
     
  5. #5 Gast 20000, 09.03.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    485
    Wo rein regnet, kacken auch Wildvögel in die Volliere und die, besonders Tauben sind wahre Träger von Würmern und Kokzidien.
    Gruß
     
    terra1964 gefällt das.
  6. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    272
    Meine Überlegung war die, die Vögel z.B. bei nördlichem Wind dem nicht direkt auszusetzen indem das Schutzhaus eben auf der Nordseite der Voliere steht. Das Schutzhaus ist so oder so der Sonne ausgesetzt, dass es sich aufheizen kann. Natürlich ist es- auf der Nordseite platziert- etwas ungünstig, die Vögel von der Terrasse aus zu beobachten.

    Korrektur - Manche Vögel lieben es, im Regen zu duschen. Regen kann auch aus dem Gartenschlauch kommen. Eine Überdachung ist bei Volierenvögeln grundsätzlich keine schlechte Idee, um sie von den bereits angesprochenen "Einträgen" von oben zu schützen.

    Auch ist es m.E. wichtig, einen leicht zu reinigenden und festen Bodenbelag zu wählen, um a) Mäusen und Ratten keine Chance zu bieten in die Voliere zu gelangen und b) mindeste Hygienestandards einzuhalten. Naturboden auszutauschen, falls Wurmbefall oder Kokzidiose auftritt, ist unausweichlich. Vogelerde o.ä. kann auch in großen Schalen angeboten werden.
     
    Yvonne_213 gefällt das.
  7. #7 terra1964, 09.03.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    718
    Ort:
    32139 Spenge
    Das würde ich so nicht bauen da im Sommer zu heiß. Besser wäre die Voliere zu 2/3 undurchsichtig abdecken und den Rest mit klarsichtigem Material abdecken. Oben offen auf keinen Fall.
    Ich habe meine Voliere und das Schutzhaus 2 Meter hoch gebaut und dann das Dach drüber etwa 15 cm höher darüber gemacht. So hat man zwischen Voliere und Dach etwas Luft und die Voliere samt Schutzhaus steht darunter im Schatten.

    Ich würde mir auch vorher überlegen ob Jungvögel geplant sind denn dann sollte man eine Voliere zum absetzen mit einplanen.
    Gruß
    Terra
    Ps. Ich kann dir morgen mal Bilder machen wenn du magst.
     
    Yvonne_213 gefällt das.
  8. #8 Yvonne_213, 10.03.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.03.2020
    Yvonne_213

    Yvonne_213 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die guten Hinweise.

    Bilder sind immer willkommen, gerne auch eine Anleitung bzw. genaue Holzmaße.
    Welches Holz bestelle ich am besten für die Voliere? Ich habe etwas von Dachlatten in 4x6 cm gelesen...welche Meinungen gibt es dazu?

    Hat jemand eine Ahnung, wo ich das Material für das Schutzhaus (Isopaneele) bestellen kann?

    Viele Grüße,Yvonne

    Über Bilder freue ich mich!

    Was hältst du von Pennantsittichen? Kann man die mit Nymphensittichen zusammen halten? Oder grundsätzlich immer nur ein Paar?

     
  9. #10 terra1964, 10.03.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    718
    Ort:
    32139 Spenge
    Meine Voliere hab ich mit 4 mal 6 cm Dachlatten selber gebaut. Doppelt Draht den ich schwarz gestrichen hab damit er nicht so blendet. Das Schutzhaus ist ebenfalls aus diesen Dachlatten mit 6 cm Steinwolle und OSB Platten innen und außen. Aber ich hab auch keine Krummschnäbel. Den Anhang 20200310_180725.jpg betrachten
    Das Dach ist wie oben geschrieben extra oben drauf gebaut.
    Der Teil oberhalb vom Schutzhaus hat undurchsichtige Wellplatten und die Außenvolieren halb undurchsichtig und halb durchsichtig.
    Den Anhang 20200119_123149.jpg betrachten
    Gruß
    Terra
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  10. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    272
    Ich habe in deinem ersten Posting gelesen, dass du am Niederrhein wohnst, relativ flaches Land, häufige Nordwest-Wetterlagen mit waagerechtem Regen? Nehme wir mal an, das träfe zu, dann wäre bei solchem Wetter die Voliere regelmäßig nass, sofern das Schutzhaus auf der Südseite steht. Befände sich das Haus auf der Nordseite der Voliere, wäre das ein zusätzlicher Wetterschutz. Wie schon gesagt, bin ich kein Sittichexperte und kann dir Auskunft geben, wie Sittiche im Herbst und Winter dauerhaft mit feuchtem Wetter und feuchter Unterkunft zurecht kommen. Ich hatte Cardueliden, die vorzugsweise vor Regen und Feuchtigkeit geschützt untergebracht werden sollten.
     
    terra1964 gefällt das.
  11. #11 sittichmac, 12.03.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    pennants sollte man immer nur paarweise halten. wenn die in stimmung kommen zerfetzen die alles andere in der voliere. außerdem solltest du pennants nicht unbedingt in einer holzvoliere halten. 4x6 dachlatten schreddern diese recht schnell weg. da muss dann das holz von innen geschützt werden, am besten mit blech oder harten kunststoffplatten. ich würde da gleich zu metall greifen. idealerweise aluminiumelemente - die bekommt man beim volierenbauer oder auch ebay. kostenpunkt etwa 45€ für 1x2m.
    könnte dann so aussehen.
    Den Anhang DSCN2094.jpg betrachten
     
  12. #12 Yvonne_213, 28.05.2020
    Yvonne_213

    Yvonne_213 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich hier viele nützliche Tipps bekommen habe, würde ich euch gerne zeigen, was aus unserem Vorhaben geworden ist.
    Die Voliere ist fertig, bisher leben zwei Ziegensittiche dort, bald dürfen noch zwei Bergsittiche und ein weiteres Paar Ziegensittiche einziehen.
    Was meint ihr zur Inneneinrichtung? Taue haben wir noch bestellt...ist das zu wenig?
     

    Anhänge:

    terra1964 gefällt das.
  13. #13 terra1964, 28.05.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    718
    Ort:
    32139 Spenge
  14. #14 Pauleburger, 28.05.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    171
    Hi
    Ich hätte es nur zur Hälfte überdacht. Gerade Bergsittiche lieben Regen.
    Wie kommen die Vögel ins Schutzhaus? Musst du immer die Tür aufmachen? Da könnte man noch ein Loch mit Schiebst hinzufügen.

    Und einrichten würde ich sie auch noch mit mehr Ästen, vor allem in oberen Bereichen. Lange durchgängige durch mehrere verteilte Äste ersetzen.

    Achja ansonsten toll geworden :)
     
  15. #15 sittichmac, 28.05.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.009
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    respekt! gut geworden. hätte ich in der zeit jetzt nicht erwartet.

    also von deinen halteplänen bin ich weniger begeistert. bergsittiche und ziegen passen nicht wirklich gut zusammen. ich würde da eher bei den ziegen bleiben und dann noch 2 paare zuholen. daran wirst du mehr freude habe.

    bei deiner einrichtung muss ich eher an hörnchen oder katzengehege denken. für vögel ist deine einrichtung etwas unpassend. die brauchen mehr äste auch mit dünnen zweigen zum klettern. deine bodengestaltung sieht zwar super aus aber in der wasserschale und zwischen den ganzen steinen werden sich bakterien und parasieten wunderbar vermehrern. auch wird sich das reinigen recht schwierig gestallten vorallem wenn du den bestand noch erweitern willst.

    ps. das mit dem dacht ist super. du kannst ja für den sommer eine beregnungsanlage nachrüsten. ich sehe es bei meinen volieren schon seit jahren. über sommer mache ich regelmäßig die beregnung an und die vögel lieben es. aber der vorteil liegt im rest des jahres. meine vögel sind auch bei schlechtem, windigen herbst- und winterwetter draußen, egal ob es den ganzen tag nieselt oder schüttet können sie sich frei, in einer trocknen voliere bewegen.
    wenn ich dagegen die vögel meines nachbars sehe. die haben eine nur teilüberdachte voliere. wenn es regnet sitzen die im trockenen bereich. ausserhalb der warmen monate haben die vögel auch immer einen matschigen boden zur verfügung.
    nebenbei er hat viel öfter probleme mit kokzidien und würmer als ich.
     
  16. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Das Bier sollte aber raus :+klugsche

    Wird die aufgehängte Röhre wirklich genutzt ?
     
  17. #17 Pauleburger, 28.05.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    171
    Eine Beregnungsanlage ist natürlich Luxus 8)
    Mir ist jetzt hinterher aufgefallen, dass da ja doch ein Durchgang zum Innenraum gibt.
    Achja und zur Badegelegenheit gebe ich sitttichmac recht. Sieht gut aus aber unhygienisch. Nimm als Badeschale einfach einen Blumentopf-Untersetzer. Hab durchweg gute Erfahrungen damit.
     
Thema:

Bau Außenvoliere mit Schutzhaus

Die Seite wird geladen...

Bau Außenvoliere mit Schutzhaus - Ähnliche Themen

  1. Ausflugklappe am Schutzhaus

    Ausflugklappe am Schutzhaus: Hallo, da ich gerade ein Schutzhaus für Graupapageien baue, wollte ich mal fragen, welche Abmaße die Ausflugklappe (Höhe und Breite) am...
  2. Bruthöhle kaufen oder selbst bauen ?

    Bruthöhle kaufen oder selbst bauen ?: Hallo, nachdem sich bei meinen beiden gar nix tut kam mir die Idee eine Bruthöhle anzubieten. Leider finde ich kein passendes Angebot für...
  3. 3. ebene bauen

    3. ebene bauen: Hallo! Habe drei Katzen und vor für die kleinen stubentiger eine 3. Ebene an der Wand und Decke zu montieren. Hat von euch jemand Anregungen oder...
  4. Tauben bauen Nest neben Kohlmeisen

    Tauben bauen Nest neben Kohlmeisen: Hallo alle zusammen, Wir haben einen Nistkasten für Meisen an unserem Rosenbogen hängen. Dort haben sich kohlmeisen eingenistet und vor ein...
  5. Aufbau von Außenvolieren

    Aufbau von Außenvolieren: Hallo ihr Lieben, Auch wenn nach wie vor nichts konkretes in Richtung Vogelhaltung ansteht, mache ich mir doch immer wieder Gedanken wie das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden