bauch feder am zittern!

Diskutiere bauch feder am zittern! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Meien nymphen henne tiffie scheit es nciht so gut zu gehen als ich heute vond er arbeit kam und meinen nymphen dann frei flug zu geben ins zimmer...

  1. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Meien nymphen henne tiffie scheit es nciht so gut zu gehen als ich heute vond er arbeit kam und meinen nymphen dann frei flug zu geben ins zimmer gegangen bin hab ich gesehen das es ihr scheinbar net so gut geht es sieht als ob ihr herz ganz schnell schläg und deswegen ihr bnauchfeder so zittern was kann das sein (tiffie ist geschätze 6 jahre alt)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    sie ist gerade ienfach so abgestürtzt ich mache mir echt voll sorgen.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Wölfin

    tut mir sehr leid, dass es deiner Tiffie nicht so gut geht. Was deiner Nymphin fehlt oder fehlen könnte, kann man am Internet natürlich nicht sagen. Das wäre unseriös.

    Du schreibst Tiffie wäre abgestürtzt, einfach so. Woraus allerdings nicht hervor geht, ob Tiffie beim Fliegen abgestürzt, oder einfach so vom Ast gestürzt ist ?

    Unwissend wie ich bin, gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass Tiffie fest verpaart ist ? Könnte es auch sein, dass sie ein Ei legen möchte, aber nicht kann, sprich Legenot hat ? Dann würde Tiffie vermutlich am Boden kauern. Habs selbst zum Glück noch nicht erlebt, aber nachdem was ich bisher hier gelesen habe, ist's schon so, dass die Hennen dann am Boden sitzen und pressen, was für sie mit starken Schmerzen verbunden ist.

    Ich werde jetzt auch einmal davon absehen, dir Rotlicht zu empfehlen, weil wir ja nicht wissen was Tiffie hat. Sollten es Krämpfe oder eine Gehirnerschütterung sein, dann wäre Rotlicht nämlich grottenfalsch, und würde mehr schaden als nützen. Ansonsten kann man mit Rotlicht den kranken Vögeln einen grossen Gefallen tun, und viele Krankheiten lindern.

    Wie sieht denn Tiffies Kot aus, hat sie Durchfall oder Polyurie (= Kot normal dunkel, inmitten einem Pfützchen) ? Frisst deine Nymphin normal, oder ist sie eher appetitlos ? Vielleicht kannst du deine kleine Maus mit Vitaminen unterstützen, und z.B. Löwenzahn, Vogelmiere oder Pülverchen (z.B. Prime) anbieten. Ich weiss es beim besten Willen nicht, was deine Nymphin haben könnte.

    Falls es nicht bald besser wird, würde ich Tiffie einem vogelkundigen TA vorstellen. Lass aber bitte vom Abstrichmaterial einen Laborbefund plus Antibiogramm erstellen. Antibiogramm ist ein Resistenztest, damit ein Medikament verordnet werden kann, gegen welches die evtl. Bakterien nicht resistent sind. Ansonsten wäre eine meist belastende Antibiotika-Behandlung nämlich für die Katz, wenn die Erreger von vorne rein resistent sind.

    Vogelkundige TÄ findest du hier. Bitte fahre zu keinem Hund-Katz-TA, auch wenns zum vogelkundigen TA ein paar km weiter ist, es lohnt sich.

    Deiner Tiffie wünsche ich, dass sie morgen wieder gesund ist, und dass ihr der TA-Stress (der sich leider manchmal nicht vermeiden lässt) erspart bleibt. Alles Gute für Tiffie :trost:
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Wölfin, ich habe was vergessen zu schreiben:

    falls auf der TA-Liste bei den betreffenden TÄ Kommentare dabei stehen, lies die bitte. Sie sind manchmal sehr aufschlussreich.
     
  6. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    sie ist beim freiflug abgestörzt hat normalen kot und in lege not kann sie nicht sein sie hat zwar nen patner aber die sind mehr wie sehr gute kumpel also die verparen sich nciht. sie scheint etwas fiebrich zu sein als ich sie gestern nach irem absturz vom boden aufgehoben hab (sie hat keine angst in die hand genommen zu werden) fühlte sie sich wärmer an als normal.

    Achja ich wollte euch noch sagen das ich auf der arbeit (tierheim) bei unseres kleintierpflergenrin um rat gefragt hab und sie hat mir das mit dem rotlicht empfohlen da saß sie nun auch ne halbe stunde vor und es scheint ihr etwas besser zu gehen auf jeden fall zittern ihre bauch federn gerade nicht.
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    ok, Legenot kannst du also mit Gewissheit ausschliessen. Lässt sich Tiffie immer in die Hand nehmen, oder nur jetzt, seit es ihr nicht so gut geht ? Letzteres wäre ein zusätzliches Alarmzeichen. Nach meinem Kenntnisstand bekommen Vögel kein Fieber. Ihre normale Körpertemperatur ist ein paar Grad höher als die der Menschen. Wenn Vögel krank sind, sinkt ihre Körpertemperatur ab, und sie plustern deshalb um ein Wärmepolster zu schaffen.

    Wölfin, ich habe deine Nymphin ja nicht gesehen, kann schlecht beurteilen was du tun sollst. Könnte eine Flügelverletzung die Ursache für Tiffies Absturz sein ? Abschätzen ob du mit Tifffie zum vogelkundigen TA gehen sollst, oder ob du die Kleine in Ruhe lässt, das kannst nur du selbst, weil du deine Nymphin am besten kennst. Wenn du denkst dass es ihr schlecht geht, fahre mit ihr zum vogelkundigen TA. Wie oben schon geschrieben, bitte nicht zum normalen Wald- und Wiesen-TA fahren, der könnte mehr schaden als nutzen. Ansonsten gönne deiner Nymphin Ruhe, und verwöhne sie mit ihren Lieblingsleckerlis.

    Krällchen und Daumen werden alle gedrückt, damit deine Tiffie wieder gesund wird :trost:
     
  8. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    ne sies einfach so abgestürtzt allerding ist sie auch keine gute fliegerin weil ich sie aus merh oder weniger schlechten haltung hab ohne freiflug sie konnte es also nie richtig lernenich werde erstmal noch abwarten es scheint ihr ja schon etwas besser zu gehen. und das mit in die hand nehemen lässt sie immer machen sonst hätte ich das auch net einfach so getan ich weis das das für vögel nicht normal ist sie hat da aber keien probleme mit weil sie es nie anders kannte.
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    dann biete deiner Tiffie Rotlicht an. Nur eben so aufstellen, dass sich Tiffie und deine anderen Vögel a) nicht dran verbrennen können, und b) dass Tiffie aus dem Wärmebereich ausweichen kann, falls es ihr doch zu warm werden sollte.

    Du kannst auch in der Apotheke homöopathische Globulis (Kügelchen) besorgen:
    Propolis D4 und Echinacea D4. Je 5 Kügelchen ins tägliche Trinkwasser geben. Wichtig bei Homöopathie: die Globuli dürfen nicht mit Metall in Berührung kommen. Also am besten entweder Keramik- oder Plastiktrinknäpfe nehmen. Echinacea stärkt die körpereigene Immunabwehr, genau wie Propolis. Propolis wirkt zusätzlich antibakeriell. Beobachte deine Tiffie ganz genau. Wenn du denkst dass es ihr schlecht geht, dass es nicht besser wird... dann warte nicht zu lange mit dem TA-Besuch.
     
  10. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    sie bekommt zusätzlich pulmonaria tropfen ist auch homöopathisch und gut für die athemwege. klar werde ich sie gut beobachten udn weenn ich net da bin tut meine ma das also sie ist unter beobachtung und klar gehe ich mit ihr zu arzt wenn sein muss will ihr nur den stress ersparen wenns geht . das rotlich ahb ich so ausgerichttet das es auf ihren lieblingsitzplatz leutet und sie könen auch weg gehen wenns zu warnm wird ist doch klar und es hat ca 25cm abstnad zur stange und die andern sind ca 35 und 40cm weg also sie kann selbst entscheinden wie warm sies möchte. das licht ist ja auch nur zwei mal am tag für ne halbe stunde an
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hi Wölfin

    darf ich fragen warum Tiffie die Pulmonaria-Tropfen bekommt ? Hat sie Atembeschwerden, oder gibst du die Tropfen einfach so ?

    Tropfen bzw. homöopathische Tinkturen werden häufig mit Alkohol haltbar gemacht. Vielleicht könnte dies - zusätzlich zu ihren generellen Flugschwierigkeiten - die Ursache für Tiffies Absturz gewesen sein :? Vielleicht hatte Tiffie nen Schwipps ? Ich weiss es wirklich nicht.

    Den Abstand zur Rotlichtlampe würde ich auf 30 - 40 cm vergrössern, denn 25 cm scheinen mir doch etwas zu wenig. Aber du siehst ja selbst am besten, wie es deinem Nymphenmädchen am besten gefällt.

    Krällchen und Daumen bleiben gedrückt.
     
  12. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Selbige Idee hatte ich auch gerade, als ich von den Tropfen gelesen habe. Wölfin, guck doch bitte mal auf der Packung nach, ob das Alkohol drin ist. Falls ja, möchte ich daß Du mit Deiner Tiffy zu einem wirklich vk Tierarzt gehst, denn ich würde es für möglich halten, daß dann die Leber angegriffen ist. Bitte beschreib doch mal hier, was Du fütterst, wie lange Du Tiffy schon hast und wie hat Tiffy vorher gelebt. Welche Medikamente bekommt Tiffy und warum?
    LG
    Anne
     
  13. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Also die tropfen bekommt sie weil sie athem probleme hat und die bekommt sie auch nur wenn es ihr so wie jetzt nicht gut geht und nur wenns mit der kleintierpflegerin abgesprochen ist. was tiffie zu fressen bekommt ist ganz normales nymphen futter von der futtermühle und ab und an mal ne hirse.
    sie hat bevor ich sie bekommen hab nur im käfig gelbt mit nem hahn der sie völlig zerhacktz hat kein frei flug kein saubererklaäfig und futter gabs auch nru alle 2 - 3 tage frisch hatten ja immer nenn vollen napf . Jetzt lebt sie mit einem andern hahn zusammen sie beiden sind mehr gute kumpel (denke mal das sie ziemlich mistrauisch ist ) ich habe sie seit ende november letzem jahres sie hat täglich freiflug (den sie aber nicht nuzt) hab ich was vergessen ??
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin Wölfin

    Warum mit der Kleintierpflegerin und nicht mit einem vogelkundigen TA ? Was ist die Ursache für Tiffies Atemprobleme :? Wie lautet die Diagnose der Kleintierpflegerin ? Bakterien, Parasiten, Viren, Pilzbefall... leider gibbet so viele Möglichkeiten. Selbige sollten zuerst abgeklärt werden. Nur einmal angenommen, Tiffie hätte Parasiten.... gegen die hilft kein Pulmonaria. Und wenn auch noch Alkohol drin ist, dann sind die Risiken einer Leberschädigung immens hoch. Da gehe ich mit Anne/dunnawetta restlos konform.

    Löwenzahn, Apfel, Vogelmiere , Beeren, Möhren(grün) und Wildgräser, doch bestimmt auch, denk ich mal. Das sind nicht nur sehr gesunde Leckerlis, meine Vögel spielen sogar damit. Am liebsten mit den Gräsern und den Beeren. Ich sammle das meiste hier in den Wiesen am Ortsrand, zwischen den Feldern, oder ausm Wald.... doch niemals vom Strassenrand oder ausm Industriegebiet, wegen der Schadstoffe. Über Nahrungspflanzen für Nymphen und Wellis kannst du hier und hier nachschauen.

    oh je, was für ne traurige Vorgeschichte :traurig: Ich denke Tiffies frühere schlechte Haltung hat ihr nicht nur körperlich, sondern auch ihrer sensiblen Nymphenseele sehr geschadet. Auf gut deutsch „da ist wertvolles Porzellan zerdeppert worden". Habe bitte Geduld mit deiner Tiffie. Biete deinen Nymphen ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z.B. Naturäste von ungespritzten Obstbäumen, Haselnusssträuchern, Buche, Pappel oder Weide an.
    Unlackierte, naturbelassene Weidenkörbe/kränze - ohne Klammern, Schnüren, und so’n gefährliches Zeugs dran - werden von meinen Nymphen mit Begeisterung bis aufs Fundament geschreddert. Korkrinden (Online-Shops, Zoohandlungen, Aquaristik) werden auch ganz gerne zerbröselt. Ein frischer Zweig und Wildgräser sind natürlich viel attraktiver, meistens jedenfalls :D Was ich damit sagen möchte: wenn deine Nymphen eine Beschäftigung, an welcher sie alle beide Freude dran haben, dann werden sie sich auch näher kommen. Obwohl, du schreibst sie wären Kumpels. Ok, ein richtiges Pärchen ist der Idealfall, aber nen Kumpel haben leider noch nicht alle Vögel in den Stuben. Insofern bin ich sehr froh, Tiffie hat Glück gehabt, dass du sie gerettet hast. Dass du bemüht bist deiner Nymphin zu helfen, zeigt nicht nur dieser thread, sondern auch dass du bereits Hilfe konsultiert hast. Nur leider nicht die kompetenteste. Die tollsten und knackigsten Ästen nützen wenig, wenn deine Nymphin falsch behandelt wird.

    Hoffentlich hast du einen guten und vogelkundigen TA in deiner Nähe. Die meisten TÄ haben von Vogelheilkunde wenig Ahnung. Vogeltierärzte müssen zusätzlich studieren. Wenn kein akuter Notfall besteht, dann würde ich auch erst die Laborergebnisse (vom Abstrich) einschl. Resistenztest abwarten, bevor ich auf gut Glück einer belastenden Antibiotikabehandlung zustimmen würde.

    Viel Glück und gute Besserung für Tiffie :trost:
     
  15. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Wölfin,
    ich muß mich Sonja/ owl anschließen: warum eigentlich kein vogelkundiger TA?? Ich denke, das ist das beste, was Du im Moment für die Kleine tun kannst. Streß klingt wieder ab, und ein möglicherweise zerstörtes Vertrauen in Dich kann mit Geduld und Spucke wieder hergestellt werden. Laß von einem vogelkundigen TA abklären, was ihr fehlt. Alles andere ist vergeudete Zeit. Und nimm diese Pulmonaria Tropfen mit zum TA, damit er Dir dazu auch was sagen kann. Die Kleine IST krank, warte nicht, bis daß es zu spät ist.
    LG
    Anne
     
  16. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Keine sorge tiffie gehts schon wieder besser das mit den tropfen ist vom arzt abgesegnet worden ihre athem probleme kommen davond as sie etwas dick ist (ist auf diät) und naja kommt wohl auch mit durch die schlecht vorhaltung. natur äste haben sie auch aber sie spielt nicht gerne auser mit papröheren ab und an mal zum obst und so muss ich sagen da geht sie nicht bei ich biete es immer wider an wegen tiko (ihr kumpel) naja muss zu geben eine platig stange hab ich drinne da sitzt sie so gerne drauf und sie war ganz depri als ich die mal entfernt hab da haqb ich irh die wieder rein gehangen. warum ich nicht zum ta war kann ich euch auch sagen es war ja noch nciht so schlimm das es hätte sein müssen klar wenns rotlich nciht geholfen hätte wäre ich so fort hin.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    sorry, Wölfin, aber der Arzt (vogelkundiger TA ??) hat keine Ahnung. Sonst würde er a) zuerst pathogene Bakterien, Pilze und Parasiten ausschliessen, und b) keine Tropfen die wahrscheinlich Alkohol enthalten absegnen. Desweitern mags noch mehr Nymphinnen geben, die etwas zu rundlich sind. Deshalb haben sie aber doch nicht gleich Atemprobleme.

    biete die Äste bitte weiterhin an. Sind auch für die Füsse gut, besser als Plastikstangen. Desweiteren Löwenzahn und Vogelmiere anbieten, immer wieder und wieder. Notfalls voressen, und "beweisen" dass man den Verzehr von dem Grünzeugs überleben kann ;) Beides, sowohl Löwenzahn, als auch Vogelmiere sind nämlich sehr gesund. Vogelmiere ist sogar sehr gut für die Lungen. Von daher kannste nicht genug davon anbieten.

    Schön dass es Tiffie mittlerweile wieder besser geht. Hoffentlich ist's nix chronisches, nicht dass etwas übersehen und verschleppt wird. Ich hoffe es nicht, und wünsche deiner kleinen Maus das Allerbeste.
     
  19. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Nochmals, liebe Wölfin,
    Bitte nimm Deine Tiffie (am besten mit Kumpel) und geh mit ihr zum vogelkundigen(!) TA!! Ich hab den blöden Verdacht, daß mit ihrer Leber etwas ganz und gar nicht stimmt. Wenn sie zu dick ist, sollte auf jeden Fall danach geguckt werden, ob nicht eine Organvergrößerung vorliegt. Das würde auch die Atemnot/ Atemprobleme erklären. Das kann man einwandfrei mit Röntgen feststellen. Wenn eine Organvergrößerung vorliegt, kann das auf die Luftsäcke drücken und dann kriegt die Kleine schlecht Luft und stürzt möglicherweise auch beim Fliegen ab. Da helfen dann auch keine Pulmonaria Tropfen... Weshalb ich auf die Leber komme? Ich habe hier eine Nymphenmadamme mit den gleichen Symptomen und war mit ihr beim VK TA. Und da ist das mit der Leber festgestellt worden.Laß Dir gesagt sein, wenn es bei Tiffie die Leber ist, dann wird es Zeit, daß Du was machst. Vögel konnen da dran sterben. Das Zittern mit den Bauchfedern kommt halt bei manchen Krankheiten vor, wenn die Körpertemperatur absinkt. Und wenn Du dann Rotlicht gibst, wird ihr zwar wieder wärmer und das Zittern hört auf, aber an der Grunderkrankung ändert sich nichts. Also ab zu vk TA!!
    LG
    Anne
     
Thema: bauch feder am zittern!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. feder zittern

Die Seite wird geladen...

bauch feder am zittern! - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  3. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  4. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  5. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...