Baumarbeiten/Nest zerstört

Diskutiere Baumarbeiten/Nest zerstört im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, in unserer Strasse gab es heute ein kleines Unglück: bei sog. Baumpflegearbeiten wurde ein Nest mit Eichelhähern zerstört,...

  1. Falk K.

    Falk K. Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    in unserer Strasse gab es heute ein kleines Unglück: bei sog.
    Baumpflegearbeiten wurde ein Nest mit Eichelhähern zerstört,
    die Arbeiter haben sich einfach doof gestellt und gesagt: "wir
    haben kein Nest gesehen".

    Meine Fragen:
    1.) Sind Eichelhäher zufällig eine irgendwie geschützte Tierart?
    2.) Sind Baum-Auslichtungsarbeiten zu dieser Jahreszeit erlaubt?

    Ich habe :s deswegen eine Stinkwut und würde gerne bei der
    zuständigen Behörde Köpfe rollen sehen, deshalb die Fragen. Hat
    es Sinn sich in irgendeiner Form zu beschweren?



    Der Stand im Augenblick: 2 überlebende Nestlinge wurden von mir
    eingesammelt und in Nachbars Garten (unterhalb vom ehemaligen
    Nest) gebracht. Die beiden Elternvögel kümmern sich scheinbar um
    die Kleinen & verteidigen sie (wie ich selbst spüren musste 8o )

    Jo, danke dass ihr mein erstes Posting in eurem Forum bis hier ge-
    lesen habt, würde mich über Antworten freuen.

    Gruss Falk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    In Deutschland ist der Eichelhäher wohl nicht mehr geschützt . Ich habe nach aktuellen Ergebnissen 2004 geschaut .

    Näheres siehe hier

    Tabelle 3 - Seite 5 ... Der Text/ Tabelle lässt sich nicht kopieren .

    Zu Deiner anderen Frage habe ich nichts gefunden .
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Falk
    herzlich willkommen hier im Forum.
    Baumpflegearbeiten oder Schneideaktionen zu dieser Jahreszeit finde ich recht unglücklich, so etwas wird doch normalerweise im Herbst erledigt, wenn die Bäume nicht mehr "im Saft" stehen und vor allem dann auch keine Nester dabei zerstört werden können. :?
    Eichelhäher besonders geschützt? Habe mal gegoogelt, lies hier, wieviele davon damals abgeschossen wurden. 0l (Warum muss immer nur vernichtet werden!)
    Verständlich deine Wut, auf jeden Fall kann es nicht schaden, wenn du das zuständige Amt mal auf diesen Vorgang hinweist. Ob dann allerdings gleich Köpfe rollen werden..... ;) Hoffentlich haben wenigstens die zwei Jungvögel trotz allem noch Glück.
     
  5. #4 die Mösch, 17. Juni 2004
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Falk,

    hier in Düsseldorf (NRW) ist Heckenschneiden von März bis September nur sehr eingeschränkt erlaubt. Den Auszug aus dem Landschaftsschutzgesetz findest Du hier: http://www.duesseldorf.de/stadtgruen/natur/ulb/rueckschnitt.shtml

    Ich denke, für Baumarbeiten dürfte das Gleiche gelten (es sei denn, Gefahr im Verzug).

    Aber wie so oft: Wenn Du als Privatperson dagegen verstößt, gibt es gleich ein Bußgeld. Für Arbeiten im öffentlichen Raum herrscht höchstwahrscheinlich "Narren-"freiheit. 8(
     
  6. vonni

    vonni Guest

    Genau so sieht es leider aus. Ein Bekannter von mir arbeitet bei der Stadt als Gärtner - eingeschränkt wird hier durchaus weitergearbeitet auch in den besagten Monaten. Wenn er zu Hause auf dem elterlichen Hof jetzt noch Bäume zurückschneiden würde, müsste er sich bei Erwischen warm anziehen - dort war der Baumschnitt im März erledigt. Ob Du da Chancen hast...ich bezweifle es 8(
     
  7. Falk K.

    Falk K. Guest

    Hallo !

    Danke erstmal für die Antworten :)


    Das hatte ich befürchtet, da kommen halt 2 Hilfsarbeiter mit Kettensäge und Hubwagen
    und sind auf eigene Sicherheit, Verkehrssicherheit etc. bedacht, aber auf die Idee
    dass in dem Baum was lebt kommen sie nicht. Zufällig war Chef von denen da und
    musste sich von mir Böses anhören. Er hat sich wortreich entschuldigt und gesagt
    das Bäume mit Nestern von den Arbeiten ausgenommen sind aber der Einfachheit
    halber wurde mal ein Nest übersehen 8(

    Diese Vögel waren unsere Nachbarn, vom Balkon im 3.Stock konnten wir ihnen in's
    Auge blicken. Nun kann ich die Kleinen mit dem Fernglas sehen, noch leben sie,
    wir hoffen dass sie es schaffen.

    Ich bin traurig :heul:

    Wenn's euch interessiert sage ich demnächst Bescheid wie's weiterging.

    Falk
     
  8. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Falk


    Mach es bitte .
     
  9. Falk K.

    Falk K. Guest

    Guten Morgen!

    Die erste Nacht haben sie überstanden, die Eltern kümmern sich noch um die Kleinen,
    zumindestens Einen habe ich gerade gefunden, ein kleines Foto falls ich den Bildupload
    auf die Reihe kriege...


    Ich habe ein bisschen herumtelefoniert, die Aussagen sind überall so wie von euch
    vorhergesagt: "...im Normalfall werden Bäume mit Vogelnestern nicht zurückgeschnitten",
    "...das Nest übersehen.." und "..wir werden in Zukunft verstärkt darauf achten..".

    Da haben unsere Eichelhäher halt Pech gehabt, na ja, mit etwas Nachbarschaftshilfe
    kriegen wir mindestens einen davon durch, um den Kleineren mach ich mir gerade
    Sorgen, kann ihn nicht finden. Der Kräftigere lernt gerade fliegen, es macht einen
    Heidenspass zuzugucken :) Und könnt ihr euch vorstellen wie aggressiv 2 erwachsene
    Eichelhäher werden können wenn z.B. eine Frau mit Hund zu nahe an die Kleinen
    kommt? 8o


    Übrigens, wenn ich euch hier das falsche Unterforum vollposte sagt Bescheid, ich
    höre dann sofort auf.

    Bis die Tage, Gruss

    Falk
     

    Anhänge:

  10. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Falk, toll Dein Einsatz!!

    Leiderleider sind so viele Menschen vollkommen gleichgültig Tieren und Natur gegenüber. Ich verstehe sowas auch nicht.

    Aber schön, dass Du zwei retten konntest (der Andere hat sich bestimmt irgendwo versteckt). Ich drücke feste die Daumen, dass die Kleinen es schaffen.

    Berichte weiter, ja? :0-
     
  11. Falk K.

    Falk K. Guest

    Hallo allerseits,

    ups, da habe ich ja eine ziemlich kontroverse Diskussion ausgelöst. Grundsätzlich
    find' ich kleine Singvögel ja auch süsser als diese aggressiven Eichelhäher aber erstens gehören die Häher hier zum Umfeld (wir wohnen am Waldrand ;) ) und zweitens halten
    sie die Stadttauben im Zaum, denke ich zumindestens :?
    Jedenfalls, diese Eichelhäher waren in 3.Generation hier und deshalb finde ich diese
    Aktion so mies.


    Egal. Das Schwächere habe ich eben tot im Gebüsch gefunden :heul:
    Die Eltern sind noch da, das grössere Junge finde ich nicht. Aber hier läuft eine dicke
    Katze rum, die alten Vögel lassen der Mietze keine Ruhe, eine Attacke nach der Anderen.
    Bedeutet das dass sich die Katze in unmittelbarer Nähe des 2. Jungvogels befindet?
    Oder machen die älteren Vögel Verteidigung abseits der Brut? Oder sind sie einfach
    nachtragend und wütend? Ich denke nicht dass die Katze in der Nähe des Jungvogels
    ist, die Alten greifen auf der anderen Strassenseite an. Ich bin mir aber unsicher ob
    ich eingreifen soll :?

    Was tun?
     
  12. Balu

    Balu Guest

    Hi!
    Also der eichelhäher ist NICHt geschützt,ist sogar beliebtes jagdwild bei den jägern.aber eins finde ich unverschämt: baumarbeiten um diese zeit?grrr......jetzt ziehen zufälligerweise noch vögel ihre jungen groß!hrmpf....naja,nun ists passiert...also,liebe grüße
    julia :grin2:
     
  13. Meena

    Meena Guest

    der zweite kleine Eichelhaeher wird es auch nicht ueberleben wenn du dich nicht um ihn kuemmerst und ihn zu einer Auffangstation bringst.
    Rabenvoegel verlassen nicht frueher als andere Singvoegel ihr Nest. Der kleine auf dem Foto ist eindeutig zu jung um das Nest zu verlassen.
    Und wenn auch noch eine fette Katze und Leute mit Hunden vorbeikommen...naja da sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass er es nicht ueberleben wird. :(

    ich wuerde dir raten ihn in Sicherheit zu bringen.

    schau mal bei
    www.wildvogelhilfe.org
     
  14. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Meena!

    Das ist schlicht und einfach falsch! Sie verlassen lange bevor sie voll flugfähig sind das Nest und klettern in Bäumen und Sträuchern herum! Deshalb nennt man sie in diesem Alter auch Ästlinge!
    Damit sind sie aber nicht die "große Außnahme" bei den Singvögeln, z.B. bei Amseln ist das genauso!
    Ich würde mich erst mal schlau machen bevor Du uns mit Deinen Weisheiten beglückst!

    Warum sollte man den Eichelhäher in eine Auffangstation bringen? Die Eltern sind doch bei ihm, oder nicht?
    Wenn dort jeder Jungvogel landen würde bei dem in der Nähe ne Katze rumschleicht, na dann viel Spaß ihr lieben ehrenamtlichen Helfer!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Meena

    Meena Guest

    Das ist schlicht und einfach falsch! Sie verlassen lange bevor sie voll flugfähig sind das Nest und klettern in Bäumen und Sträuchern herum! Deshalb nennt man sie in diesem Alter auch Ästlinge!

    aber immer in Nestnaehe und bestimmt nicht auf dem Boden! Und vom Boden aus koennen sie auch nicht in den Baum zurueck klettern!

    Damit sind sie aber nicht die "große Außnahme" bei den Singvögeln, z.B. bei Amseln ist das genauso!
    Ich würde mich erst mal schlau machen bevor Du uns mit Deinen Weisheiten beglückst!

    ebenso!

    Warum sollte man den Eichelhäher in eine Auffangstation bringen? Die Eltern sind doch bei ihm, oder nicht?

    der eine ist schon tot und beim anderen wirds auch nicht mehr lange dauern!
    So wie es beschrieben wurde sitzt er an keiner sicheren Stelle. Die Eltern haben nicht die Kraft sich permanent darum zu kuemmern dass die fette Katze nicht in seine Naehe kommt. Bei Nacht erst recht nicht! Da ist er am Boden leichte Beute.
     
  17. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Ihr,

    ich habe das Thema mal geteilt, weil das der letzten Seiten ja nun nicht mehr wirklich um das zerstörte Nest des Eichelhähers ging. Das abgeteilte Thema findet ihr hier . Im übrigen möchte ich euch bitten, doch sachlich zu bleiben und nicht persönlich zu werden - ich danke euch im voraus ;)
     
Thema:

Baumarbeiten/Nest zerstört

Die Seite wird geladen...

Baumarbeiten/Nest zerstört - Ähnliche Themen

  1. Nester der Zebrafinken

    Nester der Zebrafinken: hallo, ich tu hier mal ein paar Fotos der Nester meiner ZF rein, nach jeder beendeten Brutzeit (bei uns 3-4 Wochen auf Plastik) suchen sie in der...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. Küken aus dem Nest geworfen

    Küken aus dem Nest geworfen: Meine welli Dame hat ihr Kind aus dem nest geworfen und es kann nicht mehr laufen aber es isst noch ich ziehe die klein mit der Hand groß mach mir...
  4. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...
  5. Welches Nest???

    Welches Nest???: Hallo, ich habe für 4 Wochen ein Pärchen Lauf/Springsittich zur Pflege. Nun habe ich den nicht ganz unbegründeten Verdacht, dass sie bald Eier...