"Bauplatz gesucht" - Erfassung von Schwalbennestern in Hessen

Diskutiere "Bauplatz gesucht" - Erfassung von Schwalbennestern in Hessen im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelweltler, ich würde euch gern ein Projekt vorstellen, dass ich im Rahmen meines freiwilligen, ökologischen Jahres bei der...

  1. #1 Flo_unterwegs, 30. Mai 2011
    Flo_unterwegs

    Flo_unterwegs Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelweltler,

    ich würde euch gern ein Projekt vorstellen, dass ich im Rahmen meines freiwilligen, ökologischen Jahres bei der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) e.V. durchführe.
    Wie viele von euch sicherlich wissen, kommen jedes Jahr die Schwalben wieder zu uns zurück, um hier an und ihn unseren Gebäuden zu brüten und ihre Jungen groß zu ziehen. Viele Schwalben, darunter die Rauchschwalbe, sind auch besonders auf die großen Mengen an Insekten in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben angewiesen.
    In den letzten Jahren wurden aber immer mehr Landwirtschaftsbetriebe geschlossen oder hermetisch versiegelt. Schwalben finden in unserer verbauten Landschaft kein Nistmaterial mehr. Kurzum: Der Schwalbe steht keine rosige Zukunft bevor.

    Um einen Überblick über die Lage der Schwalben in Hessen zu gewinnen, führe ich mit der HGON zusammen nun das oben angesprochene Projekt durch.

    Dabei möchten wir möglichst viele Leute bitten, Rauch- und Mehlschwalbennester am/im eigenen Haus oder in ihrer Umgebung zu zählen (sowohl besetzte als auch unbesetzte). Diese Zahlen sind für uns sehr wichtig, damit wir Aussagen über die Gefährdung der Schwalben in Hessen treffen können.

    Ihr habt die Chance, an diesem "Citizen-Science Projekt" in Form einer wichtigen Erfassung potentiell bedrohter Vögel teilzunehmen
    . (Beide stehen bereits auf der Vorwarnliste der Roten Liste bedrohter Tierarten!)

    Nester könnt ihr ganz einfach und schnell melden unter http://www.hgon.de/artenschutz/schwalben/nester-melden/


    Weitere Informationen zum Projekt erhaltet ihr dort ebenfalls. Ich hoffe, dass ein solcher Aufruf nicht gegen die Board-Regeln verstößt, schließlich steht hier der Erkenntnissgewinn und der Naturschutz im Vordergrund.

    Liebe Grüße an alle Vogelfreunde
    Flo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Auch der NABU...

    ...ist seit Jahren um den Schutz der Schwalben und deren regelmäßige Erfassung bemüht. Vielleicht könnte die HGON in diesem Zusammenhang auch einfach mal bei den zahlreichen Gruppen nachfragen, die die Schwalbennester regelmäßig und flächendeckend in ihren Orten erfassen. Die Daten sind vorhanden, z. T. langjährige Datenreihen, auch dem Ornithologischen Jahresbericht Hessen zu entnehmen.
    Des weiteren etabliert sich in einigen Landkreisen die Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" bei der um Toleranz und Verständnis für die Schwalben geworben wird, im Grunde das gleiche wie die HGON-Aktion "Bauplatz gesucht". Dass die HGON hier (wiedermal) einen "Alleingang" macht und für eine landesweite Erfassung scheinbar keinen Kontakt zu anderen (flächendeckend stärker etablierten) Verbänden sucht finde ich äußerst schade. Es geht doch um die Sache, man könnte sicher viel mehr erreichen, wenn z. B. HGON und NABU Hessen endlich mal an einem Strang ziehen würden!

    Viele Grüße
    Tim
     
  4. #3 Flo_unterwegs, 30. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2011
    Flo_unterwegs

    Flo_unterwegs Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey Tim,

    Ich habe das Gefühl, dir dir auf den Schlips getreten zu sein. Ich möchte in keiner Weise die Arbeit des Nabu schmälern, noch die der HGON herausheben. In der Tat haben einige Ortsgruppen des Nabu in der vergangenenheit im Schwalbenschutz exzellente Arbeit geleistet und langjährige Datenreihen erhoben. Diese Tatsachen kann und will niemand außer Acht lassen.
    Wir wissen um die Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" und sie kam in Hessen zur (etwa) gleichen Zeit auf, wie unsere Aktion "Bauplatz gesucht". [Ja, um gleich ein Aufbegehren zu vermeiden, es gab sie schon vorher, z.B. in MeckPom] Warum aber gehst du bei der Aktion "Bauplatz gesucht" von einem "Alleingang" der HGON aus? Woher willst du wissen, dass wir nicht mit NABU Hessen kommunizieren? Bedingt eine ideelle Zusammenarbeit deiner Meinung nach, dass auf einem HGON-Projekt "In Zusammenarbeit mit NABU" steht und auf einem NABU-Projekt dasgleiche zur HGON"? Ich finde es schade, so etwas sofort unterstellt zu bekommen, schließlich hast du vorher nicht mal nachgefragt.
    Damit sprichst du mir, und sicherlich allen Mitgliedern beider Geschäftstellen aus der Seele. Sicherlich gab es in der Vergangenheit Konflikte zwischen den beiden Verbänden, das hat aber keine Auswirkungen auf potentielle Zusammenarbeit miteinander in der Zukunft. Erst letztes Wochenende hat der NABU z.B. in unserer Geschäftsstelle getagt und wir stehen in gegenseitigem Austausch.
    Mach dir also keine Sorgen.

    Und nochwas:
    Es geht bei dieser Kampagne nicht ausschließlich darum, vorhandene Daten zusammenzutragen. Vor allem möchten wir auch Bürger erreichen, die sich bisher nicht für Schwalben/Vögel/Naturschutz interessiert haben und auf ihren Schutz aufmerksam machen. Eben Citizen-Science.


    Liebe Grüße
    Flo
     
  5. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hey Flo,

    auf den Schlips getreten bist du mir nicht. Bitte entschuldige, wenn ich mit meinem Einwurf vielleicht ein bisschen übers Ziel hinaus geschossen bin. Wenn man mal so drauf los schreibt kann es leicht zu Mißverständnissen kommen. So war ich und ein bekannter von mir (exzellenter Schwalbenkenner und -schützer) nur etwas überrascht, dass die HGON "plötzlich" sich auch um die Schwalben bemüht.
    Ich möchte auch nicht die HGON schmälern und habe gar nichts gegen das Projekt. Mir ist klar, dass die Verbände kommunizieren, aber das könnte auch noch deutlich verbessert werden. Beispielsweise könnten landesweite Kartierungen generell gemeinsam unternommen werden. Viele Leute sind in beiden Verbänden und/oder beteiligen sich an den Zählungen beider Verbände. Aber dennoch kocht jeder Verband sein eigenes Süppchen, die LAG im NABU denkt sich Kartierungsvorhaben aus genauso wie die AG-O in der HGON. Am Ende rennen wie gesagt sowohl NABU- als auch HGON-Leute draußen rum und zählen die Arten die sie vor der Haustür haben. Aber das ist alles ein anderes Thema...

    Ich wollte hauptsächlich sagen, dass ich es bei so einer landesweiten Aktion/citizen sciene es für sinnvoll halten würde, wenn so etwas von mehreren Verbänden getragen würde (nicht nur HGON, NABU, auch andere z. B. BUND oder so, im Falle der Schwalben wäre vielleicht auch sowas wie ein Architektenverband oder ein Hausbesitzerverein passend). Denn: Man erreicht schlicht mehr Personen und ggf. mehr Medienpräsenz wenn man das auch über die Verteiler anderer Verbände laufen lassen kann. Z. B. bei der Stunde der Gartenvögel hätte ich absolut auch nichts dagegen wenn zusätzlich die Logos von regionalen Verbänden (in Hessen eben HGON, in R-Pfalz GNOR etc etc) mit drauf wären. Das zeigt zum einen der Öffentlichkeit dass "wir" (Vogel- und Naturschützer) viele sind und nicht nur so ein paar einzelne Spatzen-Freunde und zum anderen erreicht man wie gesagt vielleicht deutlich mehr Leute. Die nicht in Verbänden organisierten Naturfreunde kann es auch verunsichern, wenn zum gleichen Thema Infomaterial und Presseartikel von verschiedenen Verbänden kommen ("Ei, wo soll ich dann jetzt die Nester hinmelden?")

    Aber diesen ganzen "Verbands-Kram" sollten wir vielleicht auch nicht weiter in diesem Forum breittreten. Denn:

    Es geht um die Sache, und nicht nur deshalb wünsche ich Eurer Aktion viel Erfolg; ich werde selbstverständlich die Daten aus meinem Ort beitragen.


    in diesem Sinne
    viele Grüße,
    Tim
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

"Bauplatz gesucht" - Erfassung von Schwalbennestern in Hessen