Baytril für 4 Mövchen über Trinkwasser?

Diskutiere Baytril für 4 Mövchen über Trinkwasser? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben, wieviel Baytril ich über das Trinkwasser für 4 Mövchen dosieren muss? Baytril habe ich als 2,5%ige...

  1. #1 futureball24, 27. Februar 2010
    futureball24

    futureball24 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kann mir jemand einen Tipp geben, wieviel Baytril ich über das Trinkwasser für 4 Mövchen dosieren muss? Baytril habe ich als 2,5%ige Lösung.

    Habe schon im Forum gesucht, jedoch nichts gefunden (vielleicht habe ich zu schlecht gesucht :? ).

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 27. Februar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Weiß ich auch nicht aber hat Dir der behandelnde Tierarzt, der wird Dir ja wohl das Baytril gegeben haben, nicht gesagt in welcher Dosierung Du es anwenden mußt?
    Falls Du das Baytril sonstwo her hast würde ich von einer selbstgemachten Anwendung ohne vorherige Diagnose abraten.
     
  4. #3 futureball24, 27. Februar 2010
    futureball24

    futureball24 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich verlasse mich ungerne auf das was der TA sagt (Vogelfachtierärzte gibt es nicht wirklich! :( ).

    Gruß Jörg
     
  5. #4 Alfred Klein, 27. Februar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Oh doch, da gibts echte Kapazitäten auf dem Gebiet. Allerdings sind die recht dünn gesät und man muß manchmal sehr lange Wege in Kauf nehmen.
    Aber die Dosierung von Baytril kann nicht so schwierig sein als das dies ein Vogeltierarzt nicht könnte.
     
  6. #5 charly18blue, 27. Februar 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich kenne folgende Dosierung fürs Wasser: Auf 1 Liter (1000 ml) Wasser 25 ml Baytril (2,5%). Das kannst Du Dir dann runterrechnen. Allerdings würde ich nicht ohne vorher den Tierarzt gefragt zu haben das geben.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    0,2 ml auf 25ml TW
    Wenns verbraucht ist (das TW) dann neu machen. Bei 4 Mövchen evtl. am frühen Nachmittag.
    Dosierung gilt lt. meiner VÄ, für Vögel die einer Gouls gleichkommen (Größe, Gewicht)
    10 Tage!
     
  8. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    wogegen brauchst Du Baytril ???
     
  9. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    8o8o8o8o8o8o
    Diese Dosierung sollte man besser schnell vergessen, wenn man seine Vögel nicht umbringen will!
     
  10. #9 Fleckchen, 2. März 2010
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Das sind Mengenangaben, die kommen bei "stiller Post" raus:D
    Aber so kann man seinen Bestand auch selektieren.

    Bei den Kanarien gibt es die Dosis 6 ml von 2,5% Baytril auf den Liter Trinkwasser.
    Also doch mal einen TA fragen?!?
     
  11. #10 futureball24, 2. März 2010
    futureball24

    futureball24 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Na, dann sag DU uns doch wie du dosierst. :?
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Nach Feststellung der Krankheit nach Angabe meines Tierarztes!
     
  13. #12 charly18blue, 2. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Tommi,

    diese Dosierung -25 ml auf 1 L Wasser - habe ich von einem vk TA. Hab Dir dazu eine PN geschickt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  14. #13 petrarobby, 2. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Baytril ist ein Breitbandantibiotikum und gilt nach meinen Kenntnisstand zurzeit als das wirksamste Antibiotikum im Kampf gegen Atemwegsinfektionen.
    Es kann aber auch bei allen bakteriellen Misch- und Einzelinfektionen eingesetzt werden. Es ist rezeptpflichtig!

    Baytril gibt es in verschiedenen Konzentrationen (0,5%, 2,5%, 5%, 10%.) und die genaue Gabe sollte einem Tierarzt überlassen werden. Ist nicht nur vom Gewicht des Tieres abhängig!

    Baytril sollte regelmäßig zur gleichen Zeit und mindestens 5, besser 8-10 Tage (max. 14 Tage) lang gegeben werden. Es können bei Nichteinhaltung der verschriebenen Dosis Resistenzen der Keime entwickeln werden und das Antibiotikum ist beim nächsten Auftreten der Symptome nicht mehr wirksam.

    Auch wenn die Tiere bereits symptomfrei sein sollten, muss das Antibiotikum mindestens drei weitere Tage gegeben werden, um das Überleben einzelner Keime auszuschließen. Zwischen zwei Behandlungsphasen mit Baytril sollten mindestens vier Wochen liegen.

    Ich rate von einer eigenmächtigen Dosierung DRINGEND ab!

    LG
     
  15. binsena

    binsena Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    8-10 Tage ist viel zu lang, machen die Vögel nicht mit - das Zeugs schmeckt ihnen nicht, die verdursten lieber.
    Ich gebe 3 Tage lang 2 Tropfen auf ein 30ml Trinkröhrchen, anschl. unbedingt Vitamine geben, nach 4 Tagen das gleiche noch mal.
    Wobei man sagen sollte, Baytril sollte erst angewendet werden wenn andere Mittel versagen, gerade Atemwegsprobleme kann man mit pflanzl. Mitteln aus der Humanmedizin(hast du sicherl. in deiner Hausapotheke) behandeln.
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Aha, Atemwegserkrankungen mit Hausmittelchen behandeln :hahaha:
    Super Sache....:D
    Zu den sogenannten Atemwegserkrankungen, wenn man hier im Forum mal querließt, gehören, um mal einige aufzuzählen....

    Trichos
    Aspergillose
    Candidiose
    Luftsackmilben
    Luftröhrenwürmer


    nicht zu vergessen sind die zahlreichen bakteriellen Infektionen die sich breit machen aufgrund der oben genannten Primärinfektion bzw. durch Kropfverletzungen durch übermäßiges Würgen (Zucht, gesteigerter Sexualtrieb), durch Kropfverletzungen die durch ungeeignetes Futter oder durch übermäßigen Verzehr von Eierschalen und Gritt entstanden sind
    sowie Schleimhautreizungen durch "ätzende" Stoffe von div. Pflanzen....

    Klor, alles mit Hausmittelchen....

    Wie wäre es denn, wenn einige der hier schreibenden und lesenden sich endlich mal einen vernünftigen Vogelarzt suchen?
    Und nicht immer an ihren Vögeln herumexperimentieren?

    Zu einer Dosierung gehört:
    Das Gewicht des Vogels
    seine Physiologie
    sein Alter
    seine Art der Nahrung
    seine Art zu leben
    UND ganz wichtig! Seine Vorerkrankungen! Und wie diese mit welchem Erfolg behandelt wurden!
    Weiterhin auzuschließende Organerkrankungen, Fettleibigkeit...
    Last but not least...
    Vögel können die selben Erkrankungen wie wir bekommen....
    Nieren, Leber, Herz, Kreislauf, Stoffwechsel-Erkrankungen
    Und auch sie haben und bekommen Allergien genauer gesagt Unverträglichkeiten.
    Ich glaube kaum, dass das alles hier einer von Euch voll im Griff hat!
    Also geht endlich zu einem ordentlichen Vogelarzt und laßt vernünftige Laborwerte erstellen....
    etc.

    Und nur mal so am Rande erwähnt....Ihr wißt schon das etliche AB durch Kalzium neutralisiert werden, bzw. ihre Wertigkeit rapide abnimmt..... gelle;)
    Und deswegen nehmt ihr auch immer brav
    Gritt
    Sepiaschale
    Eierschalen
    sämtliches Grünfutter
    und alle sonstigen Knabbersteinchen aus dem Käfig....oder etwa nicht :)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Darum geht's nicht, es geht darum das man Atemwegserkrankungen laut @binsena mit Hausmittelchen (Pflanzliche Präparate aus der Humanmedizin) behandeln kann, anstatt AB. Da wäre ich im übrigen auch sehr, sehr vorsichtig!
    Diesbezüglich habe ich nur mal ein "paar" sogenannte "Atemwegserkrankungen" aufgezählt.... für die z.B. keine Hausmittelchen angesagt sind :+schimpf Unter anderem die von dir zitierten...
     
Thema: Baytril für 4 Mövchen über Trinkwasser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baytril übers trinkwasser

    ,
  2. baytril 2 5 über trinkwasser

    ,
  3. mövchen verdurstet