Baytril - oral oder Trinkwasser - wie macht ihr Züchter das?

Diskutiere Baytril - oral oder Trinkwasser - wie macht ihr Züchter das? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen :) Nachdem ich jetzt so einiges über die Baytrilgabe erfragt und gelesen habe, leuchtet mir ein, dass eine genaue Dosierung des...

  1. reeni

    reeni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen :)

    Nachdem ich jetzt so einiges über die Baytrilgabe erfragt und gelesen habe, leuchtet mir ein, dass eine genaue Dosierung des Medikamentes über das Trinkwasser schlichtweg unmöglich ist. Ein paar Vögel oral zu behandeln, scheint mir auch umsetzbar

    A B E R

    Was macht ihr Züchter, wenn ihr einen Psittakose Verdacht oder die Diagnose habt. Es ist doch nicht zu realisieren, täglich mehr als 20 - 30 Vögel aus einer Voliere herauszufangen und zu behandeln. Also bliebe doch bloß wieder die Trinkwassergabe übrig.

    Ist ein Behandlungserfolg damit absolut unmöglich, wäre doch eine solche Behandlung gar nicht zulässig bei dieser Seuche :+keinplan

    Ich bin da momentan schwer am grübeln. Gibt es jemanden der mit dieser Methode auch gute Erfahrung machte oder ist diese schlichtweg Müll?

    Reeni, die immer noch fleißig am Informationen sammeln ist...

    mit Charlotte :+streiche
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,
    hm von meiner Klinik bekomme ich meist die 10%ige Lösung die ich übers Trinkwasser verdünnt über 10 Tage reiche, hat bisher eigentlich ganz gut geklappt, gerade wenn man mehr als 1-2 Vögel behandeln muss. Bei der Injektionslösung träufel ich es direkt in den Schnabel, was bei wenigen Vögeln ja auch kein Problem ist.
    Allerdings stelle ich es mir bei der Anzahl Vögeln sehr schwierig vor, so das ich da eher die Trinkwasserlösung bevorzugen würde.
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Um Vögel zu einem ausreichenden Schluck zu verhelfen, nimmt man abends um 20:00 Uhr das Röhrchen ab, evtl. auch um 18:00 Uhr.
    Und morgens gibt's dann die "volle Dröhnung". Es gibt kein Grünfutter und kein Badewasser!
    Weichfresser erhalten Baytril mit dem Nektartrank, wenn sie welchen benötigen. Oder das Obst wird darin eingelegt.
    Die Dosierung wird von einem guten Vogelarzt unter Berücksichtigung der Vogelgröße und des Trinkverhaltens berechnet. Deswegen sollte man möglichst gleich große Vögel, und Stoffwechselähnliche Vögel zusammenhalten. Nicht WF mit PF z.B. Das könnt dann bei der Dosierungsberechnung Probleme bereiten :zustimm:
     
  5. #4 jacquesthoma, 18. Oktober 2008
    jacquesthoma

    jacquesthoma Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    hi

    du hast recht, es gibt misserfolge und nicht zu knapp.
    Chlamydiose kann nicht 100%ig mit B. übers TW behandelt werden, es verbleiben sehr viele Ausscheider die jedoch klinisch gesund wirken:+klugsche

    was die züchter machen, ? daran solltest du dich wirklich nicht orientieren.

    was behandelst du denn eigentlich ?


    grüsse
    JT
     
  6. reeni

    reeni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten!

    Hier kurz der Link zu meinem Problem und dem Grund meiner Recherchen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=177274

    Ich bin im Moment einfach verunsichert, was die Aussagen der TÄ betrifft und suche daher Erfahrungsberichte und Information, um besser gewappnet zum nächsten TA Termin zu erscheinen. Auch werde ich nächste Woche im Labor anrufen und nachfragen.

    Wenn noch jemand irgendetwas weiß, was mir weiterhilft, würde ich mich freuen. :)

    Liebe Grüße

    Reeni mit Charlotte
     
Thema:

Baytril - oral oder Trinkwasser - wie macht ihr Züchter das?

Die Seite wird geladen...

Baytril - oral oder Trinkwasser - wie macht ihr Züchter das? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG