Beachten beim Kauf von sehr jungen Wellis.

Diskutiere Beachten beim Kauf von sehr jungen Wellis. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wer wirklich einen ganz jungen Welli so ab der 7. Woche erhält. Sollte einiges besonders beachten. Die meisten sind noch nicht richtig...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Wer wirklich einen ganz jungen Welli so ab der 7. Woche erhält. Sollte einiges besonders beachten.
    Die meisten sind noch nicht richtig futterfest. Ihr müßt den Zücher fragen was die kleinen zu futtern bekommen. Schließlich bekommen sie das meiste Futter bisher noch von den Eltern, bzw vom Hahn.
    Bei mir bekommen die abgesetzen Jungen rote Kolbenhirse, Aufzuchtfutter Hafer und normales Futter auf dem Boden geboten. Die Jungen halten sich noch mehr am Boden auf, als das sie fliegen. Die normalen Wellis fliegen mehr als die Standards. Doch bei der Ernährung mache ich von Anfang an keinen Unterschied.
    Somit sollte man das gleiche Futter bieten als der Züchter auch. Ich z.B. gebe so gut wie immer eine kleine Dose vom Hauptfutter mit damit im neuen Zuhause, der geruch und das Futter zunächt einmal identisch ist. Rate das Futter immer mit dem Zuhause 50:50 zu mischen. Bei so jungen Wellis sollte auch immer Aufzuchtfutter gereicht werden. In dem alter wird auch viel mit dem Futter gespielt und geast. Viel aus den Gefäßen heraus geschmissen, das muß man so hinnehmen.
    Jedenfalls ist es wichtig, möglichst etwas von dem zuvor geboten Futter mit zu bekommen. Auch wenn es ein Zoogeschäft ist und kein Züchter. Ein gewissenhafter Züchter wird immer gerne etwas davon mitgeben. Selbst wenn er ein paar Cent oder einen Euro für eine größere Menge dafür nimmt.

    Junge besonders auch ältere sind zunächst einmal nach dem Einzug bei Euch total gestreßt. Das bring dann sofort einen Durchfall, der als ganz normal zu Werten ist. Sollte sich aber dann in ein paar Tagen normalisieren.

    Junge sind von Geschwistern und Eltern plötzlich getrennt, das ist noch zusätzlicher Streß. Besonders wenn sie plötzlich dann ganz alleine sind. Hier reicht man zunächst einmal Futter auf dem Boden nebst einem kleinen Wasserschälchen. Sie dürfen jetzt nicht dursten. Bei Streß haben sie oft mehr Durst als Hunger. Jetzt sollte alles langsam und in Ruhe ablaufen. Hört sich dumm an. Man sollte aber auch mehr mit ihnen Reden. Damit sie das Gefühl haben nicht alleine zu sein. Manche empfehlen auch Hintergrundmusik.
    Fehler durch zu frühe Hecktik, laute Kinder sind in dieser Situation Gift. Können das Verhalten zum Negativen für immer beeinflussen. Auch zu frühes handtieren, auf den Finger locken etc. sollte erst nach ein paar Tagen erfolgen und nicht schon am 1. oder zweiten Tag. Fehler die jetzt gemacht werden, beienflussen das Zusammensein für Immer. Auch ein Freiflug sollte erst nach 2 Wochen besser noch 3 Wochen statt finden. In dieser Zeit sollte der junge Welli möglichst schon auf den Finger kommen und keine Angst mehr vor der Hand haben. Hier gibt es oft Probleme bei den bei Händlern gekauften Vögeln, da hier ständig ( nicht immer aber oft ) mit der Hand gefangen wird. Diesen Halbschock Zustand muß der Halter wieder abbauen.

    Ich hoffe das Hilft ein bisschen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Hallo,
    also ich finde das hilft sehr :zustimm:
    hätte ich sowas vor ein paar Monaten gehabt, als ich meine beiden bekommen hab, hätte ich mich sehr gefreut, aber mein Züchter war auch sehr gewissenhaft und hat mich auch auf vieles hingewiesen, so z.B. auch das man abends nicht ständig das Licht an und ausmachen soll, denn sie erschrecken sich dann jedesmal.:idee:
    Also ich find das sehr gut, und da ja nicht jeder Züchter so ist, ist es toll das man sowas hier nachlesen kann. :zwinker:
    Danke
     
  4. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Dankeschön HjB,
    wieder ein sehr informativer Beitrag, der vielen Welli-Neulingen bestimmt helfen wird.:zustimm:
     
  5. #4 phoenixfeder, 3. November 2005
    phoenixfeder

    phoenixfeder Guest


    Hammer!

    Mir hat mein Züchter genau das Gegenteil erzählt, wobei ich mir selbst an den Kopf gefasst habe. Er meinte, dass ich die Kleine ruhig öfters in die Hand nehmen soll, damit sie sich dran gewöhnt. Nach drei Tagen könnte sie auch rausfliegen. Und das heftigste: sie wäre erst 8 Wochen alt. Daei muss sie mindestens 12 Wochen alt gewesen sein, denn ihr fehlten schon Kopffedern, so dass die Stirn nur noch teils wellig war und neue Kiele kamen.
    Er hat die Tiere im Keller gehalten unter Leuchtstoffröhren und in recht kleinen Käfigen. Nix mit Voliere. Meine Luna hat da wahrscheinlich einen weg bekommen. Sie hat so schlimm Angst vom vielen gegrabscht und präsentiert werden, dass sie scheu ist. Außerdem wächst ihr Schnabel so schnell, dass sie ihn nicht abnutzen kann. Und: seit drei Tagen fliegt sie (angeblich Halbstandart, aber ich seh das nicht, vielleicht auch Standart) nicht mehr richtig. Sie kann nicht abheben und leidet sehr darunter. Finchen will sie immer locken, aber Luna kann nicht.
    Bin extrem traurig und weiß nun nicht was ich machen soll. Hab den beiden einen wunderschönen Hängespielplatz gebaut, doch Luna kommt nicht hin. Seltsamerweise hat sie das vor drei Tagen noch geschafft. Wenn ich nur wüsste...
    Sie schläft viel, ist sehr träge, spielt nicht und zwitschert auch nicht so ausgelassen wie Finchen.

    Außerdem meidet sie Grünfutter, Obst, Gemüse und Wasser mit Multivitamin rührt sie auch nicht an.
    Sie kann sich auch nicht aufplustern, zumindest sieht sie nie so aus wie Finchen. Luna ist extrem dünn und kraftlos, obwohl sie frisst (weniger als Finchen).
    Seltsamerweise finde ich keine Mauserfedern. Dabei müsste sie doch langsam reinkommen, oder? Ihr Federkleid ist intakt.Daran kann es also nicht liegen.
    Hat jemand eine Ahnung?
     
  6. Stefanie67

    Stefanie67 Guest

    Hallo,

    Ein super Beitrag. Leider geben nur wenige Züchter Tipps an die Käufer ab. Finde ich toll, dass du das machst.:zustimm:

    Liebe Grüße
     
  7. Liora

    Liora Guest

     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Beachten beim Kauf von sehr jungen Wellis.

Die Seite wird geladen...

Beachten beim Kauf von sehr jungen Wellis. - Ähnliche Themen

  1. Wellis Klauen Nymphenfutter?

    Wellis Klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...